Baugrunduntersuchungen in Speldorf gegen Überschwemmungen

Veilchenweg beim Starkregen im Juni 2016
6Bilder
  • Veilchenweg beim Starkregen im Juni 2016
  • Foto: Marc Ruschin
  • hochgeladen von Ralf Bayerlein

Viele Speldorfer haben sich gewundert.
Seit einer guten Woche findet man in einer Reihe von Straßen diese

Halterverbotsschilder am Straßenrand.

Und offensichtlich passierte erst einmal nichts.
Aber die Schilder haben einen guten Grund.
Immer wieder bei Starkregenereignissen vor allem im Sommer wurden einige Speldorfer Straßen so heftig überflutet, dass Kanaldeckel hochgedrückt wurden, Autos in Garagenhöfen "absoffen" und auf bestimmten Straßenabschnitten stecken blieben.
Ein Foto in der Fotostrecke zeigt so eine Überschwemmung im Juni letzten Jahres auf dem Veilchenweg.
Es gibt jetzt wohl Überlegungen oder Planungen der MEDL, die unterdimensionierten Kanäle zu ersetzen und zu vergrößern.
Und genau das ist der Grund für die Schilder.

Es wird vermutet, dass die häufigeren heftigen Überflutungen eine Folge der

Klimawandels

, aber auch der vermehrten

Versieglung der Oberflächen

im südlichen Speldorf sein können

Im Bereich der Liebigstraße, Wissolstraße, Veilchenweg, Lindenstr. bis hin zur Sarner Str. werden jetzt vorbereitend Baugrunduntersuchungen durch ein Herner Geologiebüro durchgeführt.
Es werden Rammkernrohre mit einem Durchmesser von ca. 6 cm in den Boden gerammt, um sogenannte "ungestörte" Bodenproben zu entnehmen.
Danach wird in einem zweiten Arbeitsgang die Druckfestigkeit des Untergrundes untersucht.
So erhält die MEDL Angaben über den Baugrund, die man für eine Ausschreibung und die späteren Bauarbeiten benötigt.
Die Anwohner vor allem im Bereich des Veilchenwegs, der bei Starkregen immer besonders heftig überflutet wird, hoffen, dass der Kanalbau möglichst bald beginnt und sie nicht bei jedem Gewitterregen Angst um ihr Eigentum haben müssen.

Autor:

Ralf Bayerlein aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.