Blau-Weiß Mintard: Neuer Torwarttrainer ist auch der alte!
Klaus Böhs gibt Zusage für 2021/2022

4Bilder

Diese Personalie konnte im Sommer 2020 schon als „Coup“ bezeichnet werden - Klaus Böhs wechselt von Germania Ratingen zu Blau-Weiß Mintard.

Der sportliche Leiter Roland Henrichs erinnert sich: „Na ja, wir kannten Klaus ja schon ein paar Tage und hatten immer wieder mal locker über die Möglichkeit gesprochen. Aber er blieb hartnäckig und wollte immer in Ratingen bleiben. Umso schöner, dass das im Sommer geklappt hat“. „Das war da wirklich eine ganz knappe Entscheidung zwischen Ratingen und Mintard“, sagt Klaus Böhs. „Ich war ja seit 12 Jahren bei der Germania und fühlte mich da immer pudelwohl. Ratingen ist ja auch ein ganz toller Verein. Aber am Ende wollte ich einfach noch Mal was Neues machen und auch das Pensum ein wenig reduzieren.“

Positives Feedback

Ein halbes Jahr später scheinen beide Seiten mit der Entscheidung ganz zufrieden zu sein, auch wenn das Sportliche durch den Lockdown noch gar nicht richtig zum Tragen kommen konnte. Marco Guglielmi, neben Roland Henrichs sportlicher Leiter in Mintard, hat dazu eine klare Meinung: „Unsere Torleute sind zufrieden und haben sich verbessert. Mehr geht nicht.“ Kann „Schnapper“ Dominic Haas nur bestätigen: „Klaus strahlt eine unglaubliche Lebensfreude aus. Dabei denkt er komplett erfolgsorientiert und ist mit Leidenschaft bei der Sache. Und wenn es mal nicht so läuft, pusht und motiviert er uns wieder.“

Trainingsarbeit macht Spaß

Auch Klaus Böhs bewertet seine Rückkehr nach Mintard positiv: „Ich fühle mich pudelwohl. Die Qualität in der Mannschaft und bei den beiden Trainern ist überragend. Dazu herrscht in der Mannschaft ein großer Teamgeist. Die Arbeit mit den Torhütern Domme und Leon steht aber über alles und macht riesigen Spaß. Was mir auch gefällt, ist der Ehrgeiz der Torhüter aus den anderen Mannschaften wie A-Jugend und zweite Mannschaft. Und sogar Torben Ridder aus der 3. Mannschaft steht immer zur Verfügung.“ Zu dem Sportlichen kommt aber noch ein weiterer Faktor dazu. Klaus: „Alle im Verein sind sehr gesellig. Das gilt für die Einheiten nach dem Training und nach den Spielen. Dann kann man bei einem Kaltgetränk das gemeinsam Erlebte noch mal Revue passieren lassen.“

Autor:

Frank Wälscher aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen