Leona Michalski wird sensationell Deutsche Badminton-Meisterin U19 im Einzel und sammelte in Mülheim an der Ruhr weitere Medaillen !!

Voller Focus im Finale - die riesen Überraschung im Einzel bahnt sich an ...
6Bilder
  • Voller Focus im Finale - die riesen Überraschung im Einzel bahnt sich an ...
  • hochgeladen von Gregor Michalski

Die Gelsenkirchenerin Leona Michalski gewann bei der Deutschen Badminton Meisterschaft in Mülheim an der Ruhr in der Altersklasse U19 sowohl die Einzel- als auch mit Emma Moszczynski (ASV Landau) die Doppelkonkurrenz!
Zudem erkämpfte sie sich mit ihrem Partner Aaron Sonnenschein Silber im Mixed.
Eine absolut überragende Bilanz, zumal Leona als erst 17jährige auch im nächsten Jahr noch mal in der Altersklasse U19 antreten darf…

"Im Einzel hatte ich überhaupt nicht mit Gold gerechnet. Das war doch eine große Überraschung und auch sehr emotional für mich“ so Leona Michalski.
Nach dem ersten Sieg bei einem Turnier überhaupt gegen ihre ehemalige Doppelpartnerin und die an Nummer eins gesetzte Thuc Phuong Nguyen (Horner TV) mit 21:13, 19:21, 21:12 war die erste, große Überraschung perfekt.
"Danach bin ich völlig ohne Druck ins Endspiel", so Leona über das Duell gegen die favorisierte Ann-Kathrin Spöri, die im Seniorenbereich beim TV Refrath in der 1. Bundesliga aufschlägt. "Ich wusste, dass es ein intensives Laufspiel werden würde und eigentlich ist Einzel ja auch gar nicht meine Lieblingsdisziplin. Aber ich habe mich an die vor dem Spiel mit meinem Coach besprochene Taktik gehalten und es lief richtig, richtig gut :-) Ich glaube das war das beste Einzel, was ich jemals gespielt habe!“

Im Doppel wurde Leona mit Partnerin Emma Moszczynski ihrer Favoritenrolle gerecht! Die topgesetzten besiegten im Endspiel Ann-Kathrin Spöri (TV-Refrath) / Maria Kuse (BV Wesel) mit 21:18, 21:7. "Im ersten Satz haben wir ein wenig gewackelt, aber im zweiten ab der 11:7-Führung keinen Punkt mehr abgegeben", kommentierte Leona nach dem Finale. „Den Titel ohne Satzverlust zu gewinnen war für uns wichtig, insbesondere weil wir bislang noch kein „wichtiges Turnier“ gemeinsam bestritten haben. Das wir uns auf dem Court gut verstehen und ergänzen konnten wir jetzt im Wettkampf auch bestätigen!“

Lediglich im Mixed-Finale ging der letzte Punkt an die Gegner Kicklitz / Nguyen aus Hamburg (17:21, 13:21). "Unser Spiel war eigentlich okay, aber wir hatten schon einige Spiele in den Knochen und die beiden sind nun mal sehr unbequem zu spielen", erläutert Leona, die für ihre drei Medaillen insgesamt zwölf Matches an den drei Turniertagen absolvierte.

"Den Hüftbeuger merke ich jetzt schon“ so die 17-Jährige kurz vor der Abreise in Richtung ihres Trainingsortes Hamburg. “Aber das ist nun mal so nach anstrengenden Spielen. Bis zum nächsten Turnier in Mailand Mitte Dezember werde ich daran wahrscheinlich nicht mal mehr daran denken.“
… und fügt zwinkernd hinzu: “Am meisten freue ich mich aber auf die Weihnachtstage zu Hause im Kreis der Familie !!“

Autor:

Gregor Michalski aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.