Vergebene Torchancen

Tobias Matania kann den Ball nicht im Tor unterbringen.
2Bilder
  • Tobias Matania kann den Ball nicht im Tor unterbringen.
  • hochgeladen von Heinz Haas

Auf der Rückfahrt vom vorletzten Bundesligaspieltag in Köln hätten die Teams des HTC Uhlenhorst singen können. „Mer losse d'r Punkte en Kölle.“

Mit 4:1 verloren die Herren des HTCU beim Spitzenreiter Rot-Weiss Köln. Mit Uhlenhorster Beteiligung. Nach der schnellen Führung, der vom Ex-Uhlenhorster André Henning trainierten Kölner, gaben die Ex-Uhlenhorster Spieler, Christopher Rühr (zum 3:0) und Jan Fleckhaus (4:0) dem HTCU den Rest und schossen eine 4:0-Führung heraus. Lukas Windfeder sorgte in der 55. Minute nach einer kurzen Ecke für Ergebniskorrektur.
Allerdings hatten die Uhlen auch ein Riesenhandicap. Mit Timm Herzbruch, Jan Schiffer und Benjamin Becker fielen gleich drei Spieler durch Verletzungen aus. Dazu wurden sichere Tormöglichkeiten nicht genutzt. „Nach dem1:0 der Kölner hätten wir ausgleichen müssen!“ meinte Mannschaftskapitän Thilo Stralkowski nach dem Spiel.
Am 3.06. bestreiten die Uhlen ihr letztes Spiel in dieser Saison. Um 14 Uhr wird die Partie gegen den Berliner HC angepfiffen. Der Eintritt ist für alle Zuschauer frei!
Tabelle
1. Rot-Weiss Köln 67:36 48
2. HTC Uhlenhorst 69:47 42
3. Mannheimer HC 57:43 40
4. Harvestehuder THC 70:43 38
5. Club a.d. Alster 80:56 34

Auch Damen unterliegen

Die Uhlen-Damen blieben ebenfalls zweiter Sieger. Sie unterlagen den Damen von RW Köln 1:3. Auch hier das gleiche Bild. Erst beim Stand von 0:3 konnte Charlotte von Hülsen nach einer kurzen Ecke, das Tor zum 1:3-Endstand erzielen. Allerdings hatten sie nach Ansicht von Trainer Mark Spieker „1000-prozentige Chancen zur Führung zu kommen.“ Dazu vergab Dinah Grote auch noch einen Siebenmeter. „Da hätten wir unbedingt in Führung gehen müssen, dann wäre mehr drin gewesen.“ führte Spieker weiter aus.
Auch für die Damen steht das letzte Spiel auf dem Plan. Sie treten ebenfalls am 3.06. gegen den Berliner HC an. Die Partie wird um 11.30Uhr angepfiffen Und auch hier ist der Eintritt frei.
Tabelle
7. Münchner SC 34:43 22
8. Uhlenhorst 36:47 22
9. Harvestehuder THC 28:36 21
10. TSV Mannheim 31:58 18
11. Großflottbeker THGC 17:36 16
12. Club Raffelberg 26:69 12

Tobias Matania kann den Ball nicht im Tor unterbringen.
Auch Stürmer Ho-Garcia blieb ohne Torerfolg.
Autor:

Heinz Haas aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen