Attacke in der Altstadt

Am Freitagabend, 12. Oktober, drehte ein 28-jähriger Mülheimer in der Altstadt völlig durch. Der Täter wurde nach seiner Festnahme in eine Spezialklinik eingewiesen.

An dem Abend parkte eine 20-jährige Frau ihr Auto an der Bachstraße. Der Mann trat von hinten an das Fahrzeug heran und begann auf die Heckscheibe einzuschlagen. Nach entsprechender Ansprache rannte er zunächst davon. Als sich die Frau daraufhin mit ihrem 23-jährigen Begleiter entfernte, kehrte der 28-Jährige zurück. Nun riss er die Kennzeichen des Fahrzeugs ab und verbog sie. Einem 50-Jährigen, der ebenfalls vor Ort war, schlug er ins Gesicht. Der Begleiter der Autofahrerin knöpfte sich nun den Vandalen vor, woraufhin dieser ein Messer zog und den Mann angriff.

Der 23-Jährige wehrte den Angriff ab, indem er einen Stuhl eines nahe gelegen Restaurants umdrehte und so den Randalierer auf Abstand hielt. Dieser flüchtete daraufhin in eine Tiefgarage in der Schloßstraße und konnte anschließend auf der Eppinghofer Straße von einer fahndenden Streife gefasst werden. Aufgrund eines Fluchtversuchs mussten die Beamten ihn unter "Vorhalt" der Schusswaffe anweisen stehen zu bleiben und sich auf den Boden zu legen. Unterstützungskräfte konnten ihn so fixieren. Der Mann wurde zur Wache gebracht und anschließend in eine Spezialklinik eingewiesen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen