XXL-Schlagerparty mit Florian Silbereisen
Zwischen Rap und pinken Dinosauriern

Gastgeber Florian Silbereisen
  • Gastgeber Florian Silbereisen
  • Foto: Semmel Concerts
  • hochgeladen von Nils Vorholt

Florian Silbereisen präsentiert die XXL-Schlagerparty in Oberhausen

Wenn Marianne Rosenberg „Lieder der Nacht“ während eines Auftritts nicht performen würde, wäre das etwa so, als wenn die Rolling Stones bei einem Konzert auf „Satisfaction“ verzichten würden. So zumindest ihre eigene Aussage. Böse Zungen könnten, freundlich ausgedrückt, von einem mutigen Vergleich sprechen. Doch was sind schon die drittklassigen Karnevalsschlager wie „Sympathy for the devil“ oder „Paint it black“ gegen die fußballstadionfüllenden Mega-Hits „Liebe kann so weh tun“ oder „Lass dir Zeit“!

Spaß beiseite, Geschmäcker sind verschieden, doch was am vergangenen Samstag, frei von Ironie, wirklich weltklasse war, war die musikliebende Atmosphäre, die Schlagerstar Florian Silbereisen bei der XXL-Schlagerparty bei den Zuschauern erzeugte. Vier Stunden lang präsentierte der DSDS-Juror, unterstützt von zahlreichen Gästen, vor 9500 Zuschauern seine Liebe zum Schlager. Generationsübergreifend sorgte die Show für Begeisterung, auch weil bereits nach zwanzig Minuten alle sich bietenden Arten von Emotion dem Publikum angeboten wurde. Mit einem Lebensfreude signalisierenden Medley, bestehend aus „Pure Lust am Leben“, „Ich liebe das Leben“ und „Live ist Live“, gab er Anlass zum Tanzen, melodisches Schunkeln und Handylichter kamen unmittelbar bei „Tränen lügen nicht“ zum Einsatz. Schillernd wurde es, als Ross Anthony, flankiert von pinken Dinosauriern auf die Bühne trat und „1001 Nacht“ von Klaus Lage sang. Spätestens hier wurde im Publikum deutlich, wer erschienen ist, um den Schlager zu zelebrieren, und wer von seinem Partner oder seiner Partnerin mitgeschleppt wurde. Der arenainterne Hopfenblütenteevertrieb erfreute sich immerhin an dieser Stelle über erhebliche Gewinnsummen. Dabei signalisierte der Brite genau das, wofür die Musik steht: Grenzenloses Beieinandersein und Kreativität. Bei Ross Anthony glitzert der Schlager, bei Oli P. rappte der Schlager und bei der Band „Brenner“ rockte der Schlager.

Newcomer Philippi groß gefeiert

Florian Silbereisen gelang es, die Musik und nicht sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen. Er überließ oft seinen Musikkolleginnen und -kollegen die Bühne, wie auch dem Newcomer Eric Philippi, der im September 2021 die Schlager Challenge in der ARD gewann und seinen Hit „Schockverliebt“ performen durfte. Die Anerkennung des Publikums, ebenso wie jene für den mittlerweile 77-jährigen Jürgen Drews, der wenn auch nicht mehr ganz so beweglich, seine erfolgreichsten Hits spielte, spiegelte sich in Standing Ovations wieder. Weitere Stammgäste der Silbereisen-Shows waren ebenfalls zugegen. Mit Thomas Anders sang Silbereisen Lieder aus dem gemeinsamen Album, ein Medley aus den größten Modern-Talking-Hits durfte ebenfalls nicht fehlen. Matthias Reim überzeugte mit den rockigen Schlagerhits „Du bist mein Glück“ und „Verdammt ich lieb dich“.

Die großartige Stimmung ist dem Schlagerpublikum nicht zu nehmen, zumal die Ausstrahlung von Florian Silbereisen die Partylust verkörpert. Er mag vielleicht nicht Mick Jagger sein, doch er weiß durch seine Art, wie man Tausende Menschen für Musik begeistert. Selbst böse Zungen können hier von einer Gemeinsamkeit sprechen.

Autor:

Nils Vorholt aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.