Drei weitere Todesfälle gemeldet
Knapp die Hälfte der Bürger ist vollständig geimpft

Krisenstab Oberhausen: Aktuelle Informationen von Dienstag, 3. August 2021 (Stand 12 Uhr)

Nachtrag von drei weiteren Todesfällen
Im Austausch der kommunalen Gesundheitsämter wurden der Stadt Oberhausen für 2021 drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona zugeordnet. Aus diesem Grund erhöht sich mit dem heutigen Tag die Anzahl der Todesfälle um drei Personen, obwohl der Todeszeitpunkt schon länger zurückliegt. Bei den verstorbenen Personen handelt es sich um eine Frau im Alter von 62 Jahren sowie zwei Männer im Alter von 74 und 82 Jahren.
Hinweis: Nach dem Infektionsschutzgesetz finden Eingang in die Zählung der Todesfälle sowohl Personen, die an Corona verstorben sind, als auch solche, die mit Corona gestorben sind. Das Robert Koch-Institut nimmt als Bundesbehörde für Infektionskrankheiten hier keine Unterscheidungen vor.

Die aktuellen Zahlen
Aktuelle Inzidenzstufe: Stufe 1
7-Tage-Inzidenz: 17,1 (16,1)
= Anzahl der Neuinfizierten je 100.000 Einwohner
Infizierte Personen: 63 (65)
Todesfälle: 375 (372)
Gesamtzahl Personen in angeordneter Quarantäne: 105 (103)
Genesene Personen: 10.594 (10.592)
Gesamtzahl infizierte Personen (mit den Todesfällen) seit Ausbruch: 11.032 (11.029)

Hinweis zur Errechnung der Inzidenz:
Eine mögliche Abweichung zum Inzidenzwert des Landeszentrums für Gesundheit (LZG) lässt sich einfach erklären: Jedes positive Corona-Testergebnis wird von den Laboren mit einem Meldedatum versehen, ans LZG übermittelt und vom LZG dem entsprechenden Meldetag zugeordnet. Wenn ein Testergebnis für einen zurückliegenden Tag gemeldet wird, ändert sich dadurch rückwirkend die Inzidenz für diesen Tag. Auf der Homepage des LZG werden diese Werte täglich neu ausgewiesen.
Die Zahlen stellen immer eine Momentaufnahme dar. Das heißt: Sie verändern sich im Laufe eines Tages, da zum Beispiel die Rückmeldungen der Labore über positiv getestete Personen kontinuierlich aktualisiert werden. Sowohl das Landeszentrum Gesundheit als auch das Robert Koch-Institut beziehen sich bei ihren täglichen Veröffentlichungen auf einen bestimmten Zeitpunkt, zu dem die Meldungen dort eingelaufen sind. Daher kann es zwischen den dort veröffentlichten und den in der aktuellen Pressemitteilung genannten Zahlen Abweichungen geben.

Covid-Patienten in Krankenhäusern
Im Krankenhaus: 3 (3) Person; keine Person auf der Intensivstation.

Impfungen – Anzahl in Oberhausen
Erstimpfungen: 127.874 (127.553)
Zweitimpfungen: 104.667 (102.823)
Gesamtzahl: 232.541 (230.376)
Der große Anstieg bei der Anzahl der Impfungen ist auf Nachmeldungen aus den Arztpraxen zurückzuführen.
Infos zum Thema „Impfungen“ unter www.oberhausen.de/impfen

Impfzentrum mit neuen Öffnungszeiten
Das Impfzentrum in der Willy-Jürissen-Halle, Goebenstraße 148, ist ab sofort mittwochs bis sonntags in der Zeit von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahre werden dann mit einem mRNA-Impfstoff (BioNTech oder Moderna) geimpft. Gleichzeitig wird ein Termin für die Zweitimpfung vereinbart. Mitbringen müssen die Impfwilligen ein amtliches Ausweisdokument (Personalausweis) und – sofern vorhanden – ihren Impfausweis. Um Wartezeiten im Impfzentrum möglichst gering zu halten, wird darum gebeten, idealerweise die beiden Dokumente „Aufklärungsblatt zur Schutzimpfung“ und „Anamnese- und Einwilligungsbogen“ ausgefüllt und unterschrieben mitzubringen. Die Links zu den Dokumenten finden Sie auf der Seite www.oberhausen.de/impfen.

Impfung von Kindern im Alter von 12 bis 15 Jahren
Mittwochs und samstags können sich im Impfzentrum auch Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren impfen lassen. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. Allerdings muss die schriftliche Einwilligung aller sorgeberechtigten Erziehungspersonen zwingend zur Impfung mitgebracht werden. Es genügt, wenn nur eine erziehungsberechtigte Person das Kind/die Jugendliche/den Jugendlichen dann in der Halle begleitet. Den Link zur Einwilligungsbescheinigung finden Sie auf der Seite www.oberhausen.de/impfen. Eine ausführliche medizinische Beratung und Aufklärung der Kinder und Jugendlichen beziehungsweise ihrer Sorgeberechtigten erfolgt durch einen anwesenden Kinderarzt oder eine Kinderärztin im Impfzentrum.

Schulen und Kindertageseinrichtungen (KTE)
Quarantäne-Fälle an Schulen:
Schülerinnen und Schüler: 0 (0)
Pädagogische Fachkräfte: 0 (0)

Quarantäne-Fälle in Kindertageseinrichtungen:
Kinder: 0 (0)
Pädagogische Fachkräfte/sonstige Personen: 0 (0)

Corona-Hotline Stadt Oberhausen – 0208 825-7777

Anrufe am Montag, 1. August: 29
Montag bis Donnerstag: 7 bis 17 Uhr
Freitag: 7 bis 14 Uhr

Bürgertelefon des Landes NRW – 0211 9119-1001
Montag bis Freitag: 8 bis 18 Uhr
Samstag: 09:30 bis 18 Uhr

Hinweis: In Klammern stehen die Zahlen vom Vortag.

Autor:

Karin Dubbert aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen