Spur der Verwüstung

Erfolgreicher Zugriff - Am Sonntag, 6. Juli, gegen 19 Uhr, sind vier Tatverdächtige von der Oberhausener Polizei festgenommen worden. Sie waren in eine Schule an der Schwartzstraße eingebrochen.

Ein aufmerksamer Zeuge hatte zuvor gemeldet, er habe dort mehrere Personen gesehen. Schnell eintreffende Polizeibeamte umstellten sofort den gesamten Gebäudekomplex. Die Unbekannten versuchten zu flüchten, dabei liefen sie quer durch das Gebäude und versuchten an mehreren Stellen aus dem Gebäude zu kommen.
Nachdem sie schließlich aus einem Fenster im Obergeschoss gesprungen waren, wurden sie von den eingesetzten Polizeibeamten gestellt.
Es waren vier Jugendliche, zwischen 14 und 17 Jahre alt, die einen hohen Sachschaden hinterließen.

Vermutlich 15 Schuleinbrüche

Nach ersten Ermittlungen wird den Beschuldigten vorgeworfen, in den letzten Wochen insgesamt 15 mal in fünf verschiedene Schulen eingebrochen zu haben.
Nachdem die Vier im Erdgeschoss eine Tür aufgebrochen hatten, gelangten sie in die Schule. Dort brachen sie in drei Etagen und in der Sternwarte immer wieder Türen, Spinde oder Schränke auf. Scheiben wurden eingeschlagen oder eingetreten.
Schließlich gelangten sie auch zum Lehrerbereich, der den Öffnungsversuchen allerdings zunächst standhielt. Brachial stemmten sie hier neben der Tür einen Teil der Wand heraus und kamen doch noch hinein.
An mehreren Stellen wurde die Aufschrift „Banger" geschmiert.
Im zweiten Obergeschoß traten die Täter eine Glasscheibe der Zugangstür zur Schulbücherei ein. Sie kletterten durch die Öffnung, warfen dort auch mehrere Bücherständer um und beschädigten einen Monitor.
Alle Jugendlichen sind geständig und wurden entlassen. Nun ist zu klären, wer den hohen Schaden trägt.

Autor:

Jörg Vorholt aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen