Zertifizierung für zweite Ratinger Kita
Städtische Kindertagesstätte Oststraße ist jetzt ausgezeichnete „FaireKITA“

Die „Fair-Bären“ haben die Kinder der Kita Oststraße in Ratingen selbst genäht. Die städtische Kindertagesstätte hat als zweite Ratinger Kita durch den Förderkreis Faire Kita e.V. die entsprechende Zertifizierung erhalten.
  • Die „Fair-Bären“ haben die Kinder der Kita Oststraße in Ratingen selbst genäht. Die städtische Kindertagesstätte hat als zweite Ratinger Kita durch den Förderkreis Faire Kita e.V. die entsprechende Zertifizierung erhalten.
  • Foto: Zur Verfügung gestellt von: Stadt Ratingen
  • hochgeladen von Helena Pieper

„Wir sind eine FaireKITA“, welche Einrichtung möchte das nicht gerne von sich sagen können? Die städtische Kindertagesstätte Oststraße kann es, denn als zweite Ratinger Kita hat sie im Dezember durch den Förderkreis Faire Kita e.V. die entsprechende Zertifizierung erhalten.

Durch die Aktivitäten der Stadtverwaltung zu den Themen Nachhaltigkeit und Fairer Handel aufmerksam geworden, hatte sich das Team der Kita Oststraße mit einem Projekt zum Fairen Handel auf den Weg gemacht, eine „FaireKITA“ zu werden. Auch der Elternrat konnte sich sofort mit den Zielen einer „FairenKITA“ identifizieren und hat das Projekt unterstützt.

NRW-weite Projekt „FaireKITA“

Das NRW-weite Projekt „FaireKITA“ (www.faire-kita-nrw.de) hilft den Kindern dabei, ein Bewusstsein für Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und globale Zusammenhänge zu entwickeln.

Für den Einstieg in die Thematik hat die Kita Oststraße zunächst damit begonnen, bestimmte Lebensmittel wie Bananen und weitere Früchte, die aus dem globalen Süden stammen, zum Frühstück sowie Kaffee (für Elternveranstaltungen) ausschließlich aus dem Fairen Handel anzubieten.

Schließlich kamen noch weitere Themen im Kindergartenalltag hinzu, zum Beispiel: Wo kommt die Kleidung eigentlich her? Und im Zusammenhang mit Klimaschutz und Müllvermeidung: Muss alles aus Plastik sein? Und brauche ich wirklich noch eine weitere Trinkflasche, nur weil ein schöneres Bild drauf ist?

„Fair-Bären“ der Ratinger Kita-Kids

Der Weg hat sich gelohnt und das Kita-Team ist stolz auf die Zertifizierung zur „FairenKITA“. Hierbei sind insbesondere die „Fair-Bären“ in den Mittelpunkt gerückt, die die Kinder selbst mit der Nähmaschine genäht haben.

Die „Fair-Bären“ helfen den Kindern bei Unterhaltungen, Konflikten untereinander und im Alltag, immer wieder den Blick auf den fairen Umgang miteinander zu lenken. Auch zu Hause sind die „Fair-Bären“ gegenwärtig, die Themen Fairer Handel und Nachhaltigkeit finden sich somit ganz von allein im Alltag aller Familien wieder.

Ökologische und soziale Nachhaltigkeit 

„Wir freuen uns sehr, den Titel „FaireKITA“ erreicht zu haben und werden unsere Bildungsarbeit auch weiterhin immer wieder auf dieses Thema richten“, so Kita-Leiterin Manuela Steinmetzer. Sie kündigt an: „Ökologische und soziale Nachhaltigkeit werden in unseren Projekten und im Kita-Alltag immer wieder thematisiert werden. Auch über die Familien der Kita und des Verbundes Familienzentrum Ost werden diese Schwerpunkte weiterhin ihren Weg auch in die Öffentlichkeit finden.

Autor:

Lokalkompass Ratingen aus Ratingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.