SPD Rheinberg trauert um Klaus Bechstein

Am Montag, den 06.04.2020 ist
Klaus Bechstein nach langer schwerer Krankheit im Alter von 76 Jahren verstorben.

Seit 1965 ist er als Mitglied in die SPD eingetreten und kam als junger Lehrer im Jahre 1967 nach Rheinberg. Der jetzige Rheinberger Ortsteil Budberg wurde zur seiner Heimat. Die Kommunale Neugliederung stand an und es galt die Ansiedlung eines riesigen petrochemischen VEBA-Werks zu verhindern. 1979 übernahm er den Vorsitz der SPD Ratsfraktion, bevor er 1985 zum ehrenamtlichen Bürgermeister gewählt wurde. Es begann eine Zeit vieler erfolgreicher Projekte. Zu benennen seien hier die Innenstadtsanierung, der Stadthausbau und Bau der Müllverbrennungsanlage. 1994 stellte die SPD mit dem damals 50 jährigen Klaus Bechstein den ersten Hauptamtlichen Bürgermeister in Rheinberg. Von der Schule wechselte er an die Spitze von Rat und Verwaltung ins Stadthaus . Beliebt als Bürgermeister bekleidete er sein Amt bis 1999.

Auf der Suche nach neuen Aufgaben engagierte er sich im AWO Kreisverband Wesel und war dort ab 2005 Geschäftsführer der SPD Fraktion im Regionalrat. Nach der Kommunalwahl 2009 übernahm Klaus Bechstein den Fraktionsvorsitz der SPD im Rheinberger Rat bis 2014. Bei der Kommunalwahl 2014 wurde er in den Kreistag gewählt, bis er sein Amt 2016 aus gesundheitlichen Gründen niederlegen musste.

Er war ein Mann der Tat und überzeugter Sozialdemokrat, der für seine Überzeugung energisch eintrat und fast 50 Jahre die Kommunalpolitik begleitete.

Der SPD Ortsverein Rheinberg und die SPD Fraktion im Rat der Stadt Rheinberg werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren

Autor:

Wilhelm Dibowski aus Rheinberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen