ältere Menschen

Beiträge zum Thema ältere Menschen

LK-Gemeinschaft
Gegenstände, die wie aus der Zeit gefallen erscheinen und doch gerade bei älteren Menschen viele Erinnerungen hervorrufen. Margret Becker zeigt den "Erinnerungskoffer".

Angebot der Stadtbücherei Hamminkeln
Der "Erinnerungskoffer" für ältere Menschen

Ein neues Angebot der Stadtbücherei HKL in Hamminkeln - "Der Erinnerungskoffer". Gegenstände, die wie aus der Zeit gefallen erscheinen und doch gerade bei älteren Menschen viele Erinnerungen hervorrufen: ein Stofftaschentuch, ein Fingerhut und andere Nähutensilien, eine Kittelschürze, Manschettenknöpfe oder eine goldene Taschenuhr. Koffer kann ausgeliehen werden Mit all diesen Dingen hat die Stadtbücherei jetzt einen Erinnerungskoffer zusammengestellt, der von interessierten Privatpersonen oder...

  • Hamminkeln
  • 28.04.22
  • 1
Blaulicht

Polizei Bochum
Vorsicht am Telefon: Aktuell wieder vermehrt Anrufe von sogenannten „falschen Polizeibeamten“

Der Polizei werden aktuell wieder vermehrt Anrufe von Trickbetrügern in Bochum, Herne und Witten gemeldet. Dabei geben sich die Anrufer beispielsweise als angebliche „Polizeibeamte“ aus. Mit verschiedenen Lügengeschichten versuchen sie am Telefon, die Angerufenen dazu zu bringen, Geld- und Wertgegenstände im Haus oder auf der Bank an Unbekannte zu übergeben, die sich ebenfalls als Amtsträger ausgeben. Vor allem ältere Menschen sind das Ziel dieser Betrugsmasche. Bitte warnen Sie ältere Menschen...

  • Bochum
  • 17.03.22
Blaulicht
Die Täter erzählen eine frei erfundene Geschichte und setzen auf den emotionalen Ausnahmezustand der Angerufenen, um an Geld zu kommen. Gerade ältere Menschen sollten vor dieser Masche gewarnt werden.

Warnung vor Betrugsmasche
Betrüger setzen auf den Schockeffekt

Im letzten Moment setzte das Misstrauen ein: Das richtige "Bauchgefühl" hat einen Mann aus Rhede am Mittwoch, 9. Februar, noch vor einem großen finanziellen Schaden bewahrt. Betrüger hatten versucht, ihn mit einem Schockanruf hereinzulegen. Die Vorgehensweise in diesem Fall kann als charakteristisch für diese Masche gelten: Als das Telefon klingelte, meldete sich bei dem Rheder eine weinende Frau und erzählte in unverständlicher Weise etwas von einem Unfall. Daraufhin übernahm ein angeblicher...

  • Emmerich am Rhein
  • 11.02.22
Blaulicht
Die Kreispolizei Mettmann registrierte in den vergangenen Tagen vermehrt Betrugsversuche zum Nachteil älterer Menschen.

Vor allem ältere Bürger sollten wachsam sein
Kreispolizei Mettmann warnt vor Betrügern

In den vergangenen Tagen hat die Kreispolizeibehörde Mettmann einen extremen Anstieg von Betrugsversuchen zum Nachteil älterer Menschen registriert. In den meisten Fällen sind die Betrugsversuche rechtzeitig als solche erkannt worden. Leider sind Betrüger aber auch immer wieder mit ganz unterschiedlichen Maschen erfolgreich und erbeuten zum Teil sehr hohe Bargeldbeträge oder Schmuck. In vielen Fällen kontaktieren die Betrüger Seniorinnen und Senioren am Telefon. Die Maschen, mit denen die...

  • Velbert
  • 28.01.22
Ratgeber

Älter werden in Marl, Kostenloser Ratgeber für Senioren

Der Ratgeber des Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP) im Kreis Recklinghausen ist ab sofort kostenlos im i-Punkt erhältlich oder kann postalisch beim BIP der Stadt Marl angefordert werden. Die Broschüre bietet wertvolle Tipps und Hinweise rund ums Thema Älterwerden und die damit verbundenen Lebensumstände. Es gibt sie ab sofort in gedruckter Form im Kreishaus, in den BIPs vor Ort und in den Rathäusern der Städte.  Der Ratgeber mit dem Titel „Älter werden im Kreis Recklinghausen“ wird alle...

  • Marl
  • 26.01.22
LK-Gemeinschaft
Anita Baukloh ist über die Pflege ihrer Mutter zu ihrer Berufung gekommen. Foto: Diakonie

Dinslaken: Anita Baukloh ist Seniorenbegleiterin
„Wir werden dringend gebraucht“

Wenn Anita Baukloh von ihren Senioren spricht, strahlt sie. „Es ist so toll, wenn sie mir vertrauen und mich in ihr Herz lassen“, erzählt sie. Die 57-Jährige arbeitet seit 2 Jahren bei der Diakonie im Evangelischen Kirchenkreis Dinslaken als Seniorenbegleiterin. Erst war sie ein halbes Jahr ehrenamtlich tätig, dann hat sie eine Ausbildung zur Betreuungsassistentin gemacht. Anita Baukloh weiß, dass der Bedarf groß ist: „Viele ältere Menschen vereinsamen. Corona hat dies noch verschlimmert.“...

  • Dinslaken
  • 10.12.21
Vereine + Ehrenamt
Rita Ludwig (l.) und Dr. Eszter Gábor weiten ihre Arbeit auf das gesamte Stadtgebiet durch aufsuchende und mobile Arbeit stadtteilorientiert aus.

Projektstart des Caritasverbands
Lebensbedingungen Älterer verbessern

Nicht nur ältere, auch immer mehr jüngere Menschen beschäftigt das Thema „Wie werde ich im Alter leben?“ Ein selbstbestimmtes Leben im vertrauten Umfeld auch bei vorhandener Unterstützungs- oder Pflegebedürftigkeit – ohne Barrieren für die gesellschaftliche Teilhabe – sollte so lange wie möglich erhalten bleiben. Vor diesem Hintergrund startet in Herne das Projekt „Gemeinsam älter werden“ des Caritasverbandes. Hier werden neben Beratungen zu unterschiedlichen Themen, wie beispielsweise...

  • Herne
  • 29.10.21
Blaulicht
Die Kreispolizeibehörde Mettmann kündigt für Mittwoch, 27. Oktober, das Info-Mobil der Kriminalprävention an, das Halt in der Hildener Innenstadt macht.

Kreispolizei Mettmann kommt - aus organisatorischen Gründen - Mittwoch, 27. Oktober, auf den Warrington-Platz in Hilden
Kriminalprävention am Info-Mobil in Hilden

Die Kreispolizeibehörde Mettmann kündigt für Mittwoch, 27. Oktober, das Info-Mobil der Kriminalprävention an, das Halt in der Hildener Innenstadt macht. Anders als in der ursprünglichen Pressemeldung mitgeteilt, kommen die Experten der Kriminalprävention, welche von den Beratern des Aktionsbündnisses Seniorensicherheit unterstützt werden, jedoch nicht auf den Alter Markt an die Mittelstraße, sondern nun aus organisatorischen Gründen auf den Warrington-Platz. Enkeltrick-Betrüger und Einbrecher...

  • Hilden
  • 25.10.21
Ratgeber
Lukas Henzler ist ein Kümmerer, man kann sich mit Anliegen rund um das Thema Alter an ihn wenden. Foto: Caritasverband

Wesel/Dinslaken: Programm "Vielfältiges Leben im Alter" gestartet
Lukas Henzler hört zu, berät und begleitet

Die gesellschaftliche Teilhabe älterer Menschen stärken und soziale Isolation vermeiden – hierzu möchte der Caritasverband für die Dekanate Dinslaken und Wesel mit den Koordinierungsstellen „Vielfältiges Leben im Alter“ aktiv beitragen. Durch die Teilnahme am Förderprogramm „Miteinander und nicht allein“, welches vom Bundesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW ins Leben gerufen wurde, kann dies nun auch für die Dinslakener Stadtteile Lohberg, Blumenviertel und Feldmark umgesetzt...

  • Dinslaken
  • 19.08.21
Blaulicht
Weil sie zwei Rentnern aus Dinslaken Lügengeschichten auftischte, um an ihr Geld zu kommen, geht eine mutmaßliche Betrügerin nun in Haft. Foto: Polizei

Dinslaken: Polizei nimmt Betrügerin fest
Zu viel auf die Tränendrüse gedrückt?

In Dinslaken geht eine mutmaßliche Betrügerin in Haft.  Was war geschehen? Eine 26-jährige Frau sprach einen 96 Jahre alten Mann aus Dinslaken an dessen Haustür an und verwickelte ihn in ein Gespräch. Sie erschlich sich das Vertrauen des betagten Rentners und erfand in einem Zeitraum über mehrere Wochen immer wieder Notlagen und schwere Erkrankungen ihrer Kinder. Familienmitglieder werden misstrauischDer alte Mann hatte Mitleid mit der Frau. Er wollte den Kindern helfen und übergab der...

  • Dinslaken
  • 08.07.21
Blaulicht
Mit einer neuen Betrugsmasche wollen unbekannte Betrüger ältere Menschen im Kreis Kleve um ihr Geld bringen.

Betrüger per Handy unterwegs: Ältere Menschen im Kreis Kleve sollten wachsam sein / Polizei gibt wertvolle Tipps!
Warnung vor neuer Betrugsmasche im Kreis Kleve

Mit einer neuen Betrugsmasche wollen unbekannte Betrüger ältere Menschen im Kreis Kleve um ihr Geld bringen. Die Unbekannten kontaktieren die ahnungslosen Opfer über einen Messenger Dienst, wie beispielsweise WhatsApp, geben sich als Sohn oder Tochter, Verwandter oder Bekannter der Angeschriebenen aus und behaupten eine neue Handynummer zu haben, meist unter dem Vorwand, das alte Handy sei defekt. Schwierigkeiten beim Onlinebanking Haben sie erst das Vertrauen der Angeschriebenen gewonnen,...

  • Kleve
  • 18.06.21
Ratgeber
„Bewegung ist gut“, sagt Professor Sebastian Gehrmann, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie.

Vorsorge und Helm sind sinnvoll
Klinik meldet Anstieg von Sturzverletzungen

In Deutschland gibt es fast 80 Millionen Fahrräder, allein 2020 wurden 2 Millionen E-Bikes verkauft. „Bewegung ist gut“, sagt Professor Sebastian Gehrmann, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des Katholischen Karl-Leisner-Klinikums. Aber: Gerade ältere Menschen sollten besonders umsichtig sein, um gravierende Verletzungen zu vermeiden. Kreis Kleve. „Wir beobachten in den letzten Jahren einen kontinuierlichen und deutlichen Anstieg von Unfällen mit schweren...

  • Goch
  • 07.06.21
Politik

Rat lehnt Beiräte für Jugend, Menschen mit Behinderung und Senioren ab
Mehr Bürgerbeteiligung in Bochum weiterhin nicht erwünscht

Zur Kommunalwahl versprachen eigentlich alle Parteien und Gruppierungen mehr Bürgerbeteiligung, bei der Ratssitzung am Donnerstag zeigte sich, richtig ernst nehmen SPD, Grüne und CDU diese Zusage allerdings offenbar nicht. Politik für Bürger*Innen heißt Politik mit Bürger*Innen. Insbesondere die von politischen Entscheidungen betroffenen Menschen müssen möglichst gut über die laufenden politischen Vorhaben informiert werden. Darüber hinaus müssen sie viel mehr Gelegenheiten bekommen sich mit...

  • Bochum
  • 27.03.21
  • 1
  • 1
Ratgeber
LEADER-Nachbarschaftsberatung "Mut tut gut" - Collage.

Ziel der Kampagne "Mut tut gut": Hemmschwellen bei Menschen in Problemlagen abbauen
LEADER-Nachbarschaftsberatung am Niederrhein

Ziel der Nachbarschaftsberatung ist es, Hemmschwellen abzubauen, miteinander ins Gespräch zu kommen, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen und der Einsamkeit und Isolation entgegenzuwirken – trägerunabhängig und auf nachbarschaftlicher Ebene.", heißt es in der Presseinfo der LEADER-Region Niederrhein. Die allermeisten (älteren) Menschen wünschen sich, dass sie so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung leben können - auch dann, wenn Krankheit, Hilfe- und Pflegebedürftigkeit eintreten....

  • Sonsbeck
  • 05.03.21
Politik

Seniorenbeirat der Stadt Essen online
Kriminalität zum Nachteil älterer Menschen

Aufgrund der aktuellen Beschränkungen wird die 61. Sitzung des Seniorenbeirates der Stadt Essen am 03.02.2021 ab 10.00 Uhr erneut live aus dem Ratssaal des Essener Rathauses übertragen. Die Mitglieder des Seniorenbeirates und interessierte Essener Bürger*innen haben die Möglichkeit, die Sitzung direkt aus dem Ratssaal per Livestream im Internet verfolgen. Der Zugang wird rechtzeitig zu Beginn der Sitzung über die Homepage des Seniorenbeirates essen.de/seniorenbeirat freigeschaltet. Alfred...

  • Essen
  • 02.02.21
Vereine + Ehrenamt
Friedhelm Leppert wurde - im Kreise seiner Familie und im Beisein des stellvertretenden Bürgermeisters Thorsten Schick - die „Goldene Eule“ des Seniorenbeirates überreicht.

Preisverleihung an Ehrenamtler wurde nun nachgeholt
„Goldene Eule“ des Iserlohner Seniorenbeirates für Friedhelm Leppert

Friedhelm Leppert wurde kürzlich die „Goldene Eule“ des Seniorenbeirates der Stadt Iserlohn übergeben, der damit Lepperts ehrenamtliches Engagement würdigte. Die Ehrung des Preisträgers fand Corona-bedingt im Garten seiner Tochter Sandra Haderer statt. Friedhelm Leppert ist damit der 9. Preisträger, dem diese Auszeichnung überreicht wurde. Laudator war der stellvertretende Bürgermeister Thorsten Schick. Weitere Gratulanten waren die Kinder des Geehrten Sandra Haderer und Maike Leppert, die...

  • Iserlohn
  • 30.10.20
Blaulicht

Am Dienstag zwei Fälle angezeigt!
Trickbetrüger in Oberhausen unterwegs

Ob als falscher Polizist, ein fingierter Mitarbeiter der Wasserwerke oder ein angeblicher Enkel - Trickbetrüger haben viele Maschen, um vornehmlich ältere Bürgerinnen und Bürger um ihr Erspartes zu bringen. Gestern (27.10.) klingelte ein angeblicher Mitarbeiter der Wasserwerke am frühen Vormittag bei einem 83-Jährigen und verschaffte sich so Zutritt in dessen Wohnung in Sterkrade. Unter einem Vorwand lenkte der Täter den Oberhausener ab, stahl seine Geldbörse und flüchtete. Sofort rief der...

  • Oberhausen
  • 28.10.20
Politik

Barrierefrei durch die Stadt
Ein Wegenetz für Elektromobile für ältere und gehbehinderte Menschen

In den Niederlanden sieht man sie überall. Ältere Menschen, die sich mit Elektromobilen oder Elektroscootern durch die Stadt bewegen. In Bochum ist das bisher oft nicht möglich. Es fehlt ein Radwegenetz und Bordsteinabsenkungen, auch sind viele Kreuzungsbereiche so zugeparkt, dass die E-Mobile nicht durch kommen. Senioren-Elektromobile und Krankenfahrstühle ersetzen die Beine immer dann, wenn die Füße nicht mehr wollen. Sie werden nicht nur von Senioren genutzt, sondern auch von Menschen mit...

  • Bochum
  • 20.07.20
  • 1
Blaulicht

Polizei warnt vor falschem Corona "Care Pack"
Betrüger geben sich als städtische Mitarbeiter aus

Die Dortmunder Polizei warnt vor einer möglichen neuen Betrugsmasche im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Unter Ausnutzung der Ängste meist älterer Menschen hatte sich in Dortmund ein bislang unbekannter Täter fälschlicherweise als städtischer Mitarbeiter ausgegeben - offenbar in betrügerischer Absicht. Nach Hinweisen bot ein Anrufer einer Seniorin am Telefon ein "Corona-Paket" an, dass unter anderem Schutzmasken und Desinfektionsmittel umfasst. Genau die Artikel, die im Einzelhandel oftmals...

  • Unna
  • 18.04.20
Ratgeber
Mach mit bei der Flaschengymnastik!
9 Bilder

#WirbleibenzuHause – in Bewegung!
Übungen für Ältere zeigt der FS 98

Der Freie Sportverein von 1898 Dortmund e.V. zeigt auf seiner Interseite eine Gymnastik, die von jedem zu Hause durchgeführt werden. Dafür wird lediglich eine Wasserflasche benötigt. Die Intensität der Übungen kann gesteigert werden, indem man eine passende Flaschengröße wählt und mehr oder weniger Wasser in die Flasche füllt. Ausserdem können die Übungen, sofern möglich, auch ohne Festhalten durchführt werden. Wer es noch anstrengender haben möchte, kann die Übungen auch mit zwei...

  • Dortmund-City
  • 29.03.20
  • 1
  • 2
Blaulicht

Besonders dreiste Betrüger nutzen Angst um Coronavirus aus / Polizei gibt Tipps
Unsicherheit und Einsamkeit: Schamlos ausgenutzt

Betrüger haben aktuell eine neue Masche für sich entdeckt. Zwar gab es hier im Kreis Wesel noch keinen Fall, der polizeibekannt geworden ist, doch das dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Daher möchte die Polizei die Bevölkerung warnen. "Bitter und verwerflich"Insbesondere ältere Menschen sind die "begehrten Opfer". Die Ganoven suchen sich gezielt diese Altersgruppe aus, um aus deren Ängsten Kapital herauszuschlagen. "Gerade das ist im Moment besonders bitter und verwerflich, denn die älteren...

  • Moers
  • 23.03.20
Vereine + Ehrenamt
Der Wegweiser liegt im Bürgerbüro bei den Kirchen, der Sparkasse und in der Seniorenbegegnungsstätte aus.

Wegweiser „Fit & Aktiv im Alter“
Neue Freizeitangebote für ältere Menschen in Holzwickede und ein besonderes Jubiläum

Der Wegweiser „Fit & Aktiv im Alter“ für das 1. Halbjahr 2020 ist da und liegt unter anderem im Bürgerbüro bei den Kirchen, der Sparkasse und natürlich in der Seniorenbegegnungsstätte aus. Die 40 Seiten umfassende Broschüre gibt einen Überblick über die Freizeitangebote für ältere Menschen in Holzwickede, sowohl von der Gemeindeverwaltung und dem Verein „Begegnungsstätte Seniorentreff Holzwickede“ als auch von den Kirchen, Verbänden und Vereinen in unterschiedlicher Trägerschaft. Außerdem...

  • Unna
  • 22.12.19
Ratgeber
2 Bilder

Bewegt ÄLTER werden in NRW
Rollator-Aktionstag am 31. Mai 2019!

Gemütlich beisammen sein, neue Menschen kennenlernen, aktiv sein und sich informieren - der Freie Sportverein von 1898 Dortmund veranstaltet am 31. Mai 2019 von 15:00-18:00 Uhr einen Rollator-Aktionstag. Mit dabei sind die DSW21 und das Sanitätshaus Tingelhoff! So sieht das Programm aus: Probetraining Rollator-Gymnastik Rollatoren-Beratung durch das Sanitätshaus Tingelhoff Rollatoren Bustraining der DSW21 Erwerb des Rollator-Führerscheins Abnahme des Rollator-Abzeichens Bastelaktion...

  • Dortmund-City
  • 30.05.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Verein Dorfschule Ginderich will mit erweitertem Angebot punkten
Verhinderungspflege und mehr: Wie man sich effektiv um ältere Menschen kümmert

Nachbarn helfen Nachbarn, so lautete eine Grundidee des Vereins Dorfschule Ginderich. Diese Idee hatte auch ältere Mitmenschen im Fokus, die pflegebedürftig sind, und deren Angehörige, die Unterstützung brauchen. Personen mit den Pflegegraden 1 bis 5 haben Anspruch auf sogenannte Entlastungsleistungen und auch auf Verhinderungspflege, die über die Pflegeversicherung finanziert werden. Entlastungsleistungen sind zum Beispiel Dienstleistungen, die Pflegebedürftige und deren Angehörige im...

  • Wesel
  • 15.05.19
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.