überschwemmung

Beiträge zum Thema überschwemmung

Natur + Garten
Auch an der Hauptfeuer- und Rettungswache in Dorsten hingen am Dienstag die Flaggen auf halbmast. Durch Unwetter und Hochwasser sind in Nordrhein-Westfalen mindestens 15 Menschen gestorben – darunter auch zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Altena und Werdohl.
Video

Unwetter
Unterstützung durch 21 Dorstener Feuerwehrleute in Unglücksorten

Der Leitsatz der Feuerwehr lautet „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“. Ganz im Sinne dieser Überzeugung sind seit dem heutigen Donnerstagvormittag 21 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Dorsten im Rahmen der Kreisfeuerwehrbereitschaft des Kreises Recklinghausen im Einsatz, um u.a. in Wuppertal die örtlichen Einsatzkräfte zu unterstützen. Durch Unwetter und Hochwasser sind in Nordrhein-Westfalen mindestens 15 Menschen gestorben – darunter auch zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Altena...

  • Dorsten
  • 15.07.21
Natur + Garten
Während im Emscher-Gebiet der Scheitelpunkt erreicht wurde und man davon ausgehen kann, dass die Pegel wieder sinken, wird der Pegel der Lippe nun langsam ansteigen.

Wassermassen haben Region fest im Griff
Teams an Emscher und Lippe im Einsatz

Teils extremer und langanhaltender Starkregen hat die Menschen in weiten Teilen NRWs hart getroffen. Auch an Emscher, Lippe und an ihren Zuflüssen war die Lage an einigen Stellen kritisch. Nachdem die Niederschläge deutlich stärker ausgefallen sind, als gegen Mittag prognostiziert, haben die Hochwasserteams von Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) rund um die Uhr vor Ort gearbeitet. Situation an der LippeWährend im Emscher-Gebiet der Scheitelpunkt erreicht wurde und man davon ausgehen...

  • Dorsten
  • 15.07.21
Vereine + Ehrenamt
Sturmtief „Bernd“ sorgte mit Starkregen und Überflutungen bis zum frühen Donnerstagmorgen (15. Juli)  im Regierungsbezirk Münster für 909 Feuerwehreinsätze.

Unwetter
Über 900 Feuerwehreinsätze im Regierungsbezirk Münster

Obwohl das Sturmtief „Bernd“ mit Starkregen und Überflutungen vor allem das Bergische Land, Sauerland und die Region Köln/Aachen im Laufe des Mittwochs in Mitleidenschaft zog, zählten bis zum frühen Donnerstagmorgen (15. Juli) auch die Feuerwehren im Regierungsbezirk Münster 909 witterungsbedingte Einsätze. Einsatzschwerpunkt mit rund 490 Einsatzstellen war die Stadt Rheine (Kreis Steinfurt), wo unter anderem die Aufzugsschächte eines Krankenhauses vollliefen. Auf die übrigen Kreise und...

  • Dorsten
  • 15.07.21
Blaulicht
Aktuell sind etwa 120 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr mit rund 30 Fahrzeugen auf dem Weg nach Wuppertal, um die dortige Feuerwehr zu unterstützen.

Castrop-Rauxel am stärksten vom Unwetter betroffen
Feuerwehr unterstützt in Wuppertal, Bochum, Euskirchen und Unna

Tief "Bernd" hat Nordrhein-Westfalen getroffen. Im Kreis Recklinghausen erwischte es vor allem Castrop-Rauxel. Dorthin rückte die Feuerwehr in den letzten 24 Stunden zu rund 200 Einsätzen aus. Aktuell sind etwa 120 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr mit rund 30 Fahrzeugen auf dem Weg nach Wuppertal, um die dortige Feuerwehr zu unterstützen. In Wuppertal ist durch den Starkregen die Wupper über die Ufer getreten und überflutet zahlreiche Straßen. Auch die Wupper-Talsperre ist nach Angaben...

  • Dorsten
  • 15.07.21
Ratgeber
Das Bild zeigt die Unternahmerstraße in Hagen, die von  den Regenmassen geflutet wurde.

Extremwetter in NRW
Weiterhin massive Beeinträchtigungen auch im Bahnverkehr

Sturmtief Bernd wirkt sich weiterhin massiv auf den Bahnverkehr in NRW aus. Durch die extremen Niederschläge ist es u.a. zu Gleisüberspülungen, Fahrbahnstörungen und Beschädigungen von Betriebsanlagen gekommen. Eine Erfassung der Unwetterschäden ist vielerorts erst mit abfließenden Wassermassen möglich. Reisende müssen sich auch am heutigen Donnerstag (15. Juli 2021) auf Verspätungen und Zugausfälle einstellen und werden gebeten, Fahrten von und nach Nordrhein-Westfalen nach Möglichkeit zu...

  • Dorsten
  • 15.07.21
Natur + Garten
Ein Haufen voller Gartenabfälle im Grünzug am Rande der Siedlung.
2 Bilder

Bachlauf versopft
Hochwasser-Gefahr durch illegale Grünabfall-Entsorgung

Auf der Hardt am grünen Rand der Siedlung „Südwest“ (Kranich- / Wachtelstraße) verläuft von der Straße Kirchhellener Allee bis zur Seikenkapelle (Übergang zum Fußweg Philosophenweg) ein Grünzug mit einem kleinen Bach. Leider werden an der Böschung dieses Gewässers große Mengen Grünabfall abgeladen, teilweise mit Bauschutt vermischt. Diese illegale Abfallentsorgung ist an dieser Stelle nicht nur verboten (wie überall), sondern für die Nachbarschaft gefährlich. Da mit dem großen Gartenaufräumen...

  • Dorsten
  • 28.05.20
Natur + Garten
 Im Bereich der Dorstener Altstadt an der Borkener Straße hatte der Pegel am Dienstagvormittag einen Stand von 8,07 Meter erreicht und somit seinen Scheitelpunkt.
4 Bilder

Lippe führt Hochwasser
Pegel knapp unter 8,10 Meter – noch keine Überschwemmungsgefahr

Der Dauerregen der letzten Tage hat die verschiedenen Bäche und vor allem auch die Lippe in Dorsten deutlich ansteigen lassen. Im Bereich der Dorstener Altstadt an der Borkener Straße hatte der Pegel am Dienstagvormittag einen Stand von 8,07 Meter erreicht und somit seinen Scheitelpunkt. Die Mitarbeiter vom Lippeverband sind in Bereitschaft versetzt worden und kontrollieren die Deiche und Pumpwerke nun regelmäßig. „In der Zeit von Samstag 19 Uhr bis Sonntag 19 Uhr hatte es im Lippe Gebiet...

  • Dorsten
  • 26.02.20
Politik
Foto: Bludau
7 Bilder

Rohrbrüche im Wulfener Markt: Massiver Wasserschaden ruft Behörden auf den Plan

Barkenberg. Über Stunden schoss ein fingerdicker Wasserstrahl aus einer Wand im Wulfener Markt. Ein Verantwortlicher war über Stunden nicht erreichbar. Dann musste die Feuerwehr anrücken. Gleich mehrere Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei waren am Montagabend (5. März) bei einem Wasserschaden größeren Ausmaßes für längere Zeit gebunden. Nachdem Anwohner und Zeugen einen massiven Wasserschaden in einem leeren Ladenlokal in der Einkaufspassage Wulfener bemerkt hatten und tagsüber vergebens...

  • Dorsten
  • 06.03.18
LK-Gemeinschaft
Dieses Hochwasser-Bild aus Düsseldorf hat Bruni Rentzing Anfang Januar gemacht. Foto: Rentzing
78 Bilder

Foto der Woche: Hochwasser und Überschwemmungen

Der Januar 2018 ist zu nass und zu grau. Die Pegelstände des Rheins erreichen zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage Höchststände. Die an dem Fluss liegenden Städte wie zum Beispiel Düsseldorf haben gestern bereits Schutzmaßnahmen getroffen. Einzelheiten dazu lest ihr hier. Heute sollen die Pegelstände ihre Höhepunkte erreichen. Der Schiffsverkehr ist nur eingeschränkt möglich, in Ufernähe sind Straßen und Wege gesperrt. Die aktuellen Hochwasserlagen sind hier nachzulesen.  Aus diesem Grund...

  • Velbert
  • 27.01.18
  • 54
  • 16
Natur + Garten
In der Unterführung am Dimkler Weg bekamen am Mittwoch sogar Fahrradfahrer nasse Füße.
5 Bilder

Starkregen sorgte für Wasser in Wulfener Unterführung und für Feuerwehr-Einsätze

Dorsten. Der Starkregen am Mittwoch, 12. Juli, sorgte unter anderem für überschwemmte Unterführungen und einige Einsätze der Feuerwehr. Am Dimker Weg in Wulfen, der ein Hauptverbindungsweg für Fußgänger und Radfahrer zwischen Alt Wulfen und Barkenberg darstellt, waren die Wassermassen zu viel für den Ablauf. Das Regenwasser stand in der Unterführung im Bereich der Fritz-Eggeling-Allee gleich mehrere Zentimeter hoch. So wurde das Durchqueren für Fahrradfahrer und besonderes für Fußgänger, zur...

  • Dorsten
  • 13.07.17
Natur + Garten
Ein beeindruckendes Foto des Dorstener Bürgerreporters Garwin G. (http://bit.ly/29tc7CL) zum Unwetter direkt in unserer Innenstadt.
24 Bilder

Junibilanz der Unwetter-Einsätze im Kreis Recklinghausen

Sommer, Wärme, Sonnenschein – davon war im vergangenen Monat nicht viel zu spüren im Kreis Recklinghausen. 524 Unwetter-Einsätze hat die Kreisleitstelle im Juni koordiniert. Vor allem vollgelaufene Keller, aber auch der Schölzbach, der in Dorsten extrem über die Ufer getreten ist, und Straßen, die unter Wasser standen, hielten die Feuerwehr in Atem. „Den Einsatzkräften gebührt unser aller Dank. Ich bin sehr froh, dass wir personell sogar die Möglichkeit hatten, mit der Hochwasserbereitschaft im...

  • Dorsten
  • 08.07.16
Kultur
Aus kniehohem Wasser müssen die Tiere befreit werden. Zu diesem Zeitpunkt stieg der Wasserstand stetig.
19 Bilder

Schölzbach überflutet Straßen und Häuser / Tiere konnten gerettet werden

Der Schölzbach sorgte bei den Dorstener Rettungskräften und Anwohnern für eine schlaflose Nacht. Am späten Dienstagabend und in der Nacht zum Mittwoch schwoll der Bach im südlichen Teil von Dorsten aufgrund der Starkregenfälle vom Abend derart an, dass er seinen sonst üblichen Bachlauf verlies und angrenzende Straßen, Brücken, Felder und Wiesen überflutete. Auch einige Wohnhäuser im Bereich Dorsten Tönsholt wurden von den Wassermassen bedroht und teilweise überflutet. Kurz vor Mitternacht wurde...

  • Dorsten
  • 08.06.16
Natur + Garten
15 Bilder

Starkregen sorgt für dutzende Feuerwehr-Einsätze in Rhade

Innerhalb kürzester Zeit sorgte ein Unwetter am Montagmorgen in Rhade für mehrere Einsätze bei der Feuerwehr. Nach und nach erreichten die Kreisleitstelle der Feuerwehr immer mehr Notrufe mit der Meldung „Wasser im Keller“. Zunächst gab es auch Meldungen aus Barkenberg und anschließend über ein Dutzend Einsätze aus dem Bereich Rhade. „Das ging rasend schnell. Auf einmal schoss das Wasser aus unserem Pumpenschacht und aus dem Klo im Keller in die Räume“, berichtet Thomas Zimmermann von der...

  • Dorsten
  • 30.05.16
Ratgeber
3 Bilder

Überschwemmung: Bachlauf tritt über seine Ufer

„Land unter“ hieß es am Samstagnachmittag für die Feuerwehr Schermbeck. Auf der Dämmerwaldstraße, Ecke "Im schwarzen Grund" und "Gertendorferweg" aus Richtung Marienthal kommend. Hier sorgte ein kleiner Bachlauf für Überschwemmung. Diverses Laub und kleine Äste behinderten nach dem anhaltenden Regenschauern der letzten Stunden den Wasserablauf, sodass die Feuerwehr zum Spaten und Schaufel greifen musste, um so wieder für einen geordneten Abfluss zu sorgen. Kurzzeitig kam es zur Vollsperrung des...

  • Schermbeck
  • 01.02.16
Natur + Garten
4 Bilder

Dauerregen wird für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer zum Problem

Der Dauerregen der letzten Tage bringt so manches Problem mit sich. Wie zum Beispiel bei Unterführungen im Dorstener Stadtgebiet. So wie hier in Wulfen auf dem Dimker Weg gibt es nicht nur nasse Füße für Spaziergänger, sondern elektronische Rollstühle könnten hier auch stecken bleiben. Aber auch für Kinderwagen und Radfahrer ist diese Stelle nicht ganz ungefährlich. Der Regen sammelt sich hier und läuft wenn überhaupt nur sehr schlecht ab. Der Dimker Weg ist ein Hauptverbindungsweg zwischen Alt...

  • Dorsten
  • 10.07.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.