abholzen

Beiträge zum Thema abholzen

Natur + Garten
7 Bilder

Ein trauriger Anblick....

Heute mal keine schöner Beitrag, denn es ist einfach nur traurig.... Kürzlich war ich in Arnsberg Oeventrop. Dort ist ein Waldstück, wo ich schon des Öfteren an einen kleinen Bach zum Fotografieren hingefahren bin. (Bild 2 und 3) Auch dieses Mal hatte ich mich auf eine ruhige Zeit in der Natur mit Wassergeplätscher, üblichen Waldgeräuschen und dem Geruch vom feuchtem Waldboden gefreut. Doch ich wurde bitter enttäuscht. Ich war geschockt vom Anblick der Stelle, wo ich einst eine so schöne und...

  • Arnsberg
  • 18.09.21
  • 1
Natur + Garten
Willy-Brandt-Straße
13 Bilder

Danke Straßen NRW- Bäume werden auch echt überbewertet!!

Was in den letzten Monaten an Bäume, Streucher und Hecken abgeholzt wurde, ist echt nur noch traurig!! Hier Willy-Brandt-Straße, Wesel in Richtung Friedrichsfeld, alle Bäume wurden abgesägt. Im Hintergrund sieht man die Neugestaltung der Lippemündung, hier wurden Millionen für die Lippeauen und Natur ausgegeben. Den Sinn der Aktion kann ich noch nicht so ganz erkennen! Auch in Ringenberg an der A3 ging es heute weiter, hier hatten sich die Anwohner (wie berichtet) über die "Sinnlose" Abholzung...

  • Hamminkeln
  • 21.02.17
  • 1
Natur + Garten

Ökologische Wanderung: Förster führt durch den Dorney-Wald

Das Umweltamt lädt am Donnerstag, 16. Juni, um 15 Uhrzu einem ökologischen Rundgang durch den Dorney zum Thema Walddynamik ein. Oespel-Kley. Unter fachkundiger Leitung erhalten die Teilnehmer grundlegende Informationen zu den Funktionen des Waldes und zu den Veränderungen, denen die Wälder ausgesetzt sind. Die Bodenbeschaffenheit beeinflusst die Struktur der Wälder genauso wie das Klima. Anders als natürliche Prozesse wirkt sich menschliches Handeln meist unmittelbar und deutlich erkennbar aus....

  • Dortmund-West
  • 08.06.16
Natur + Garten
3 Bilder

Bei allem Respekt, den wir Anrainer vor dem Vorsichtsmaßnahmen der Deutschen Bahn haben, ...

... stellt sich uns beim Anblick der großen gerodeten Fläche entlang des Bahndamms in Birten doch die Frage, ob die Maßnahme von seiten der Natur und des Besitzers her gerechtfertigt ist. Gern lassen wir uns von sachkompetenten Menschen eines Besseren belehren, klar!!! Nur ganz leise möchten wir hier anmerken, dass der Eigentümer dieses Landstreifens nicht nach seiner Zustimmung zu dieser Fällaktion gefragt worden ist und der Zeitpunkt des Fällens der Bäume doch sehr bedenklich ist, wenn man...

  • Xanten
  • 06.06.16
  • 4
  • 8
Natur + Garten
Sebastian Vetter (l.) und Revierförster Marcel Möller (r.) warben um Verständnis für die Pflegemaßnahmen im Dorneywald.
3 Bilder

Förster werben um Verständnis für "Verjüngungskur" im Dorneywald

Oespel-Kley. Warum das große Abholzen im Dorney? Bei einer öffentlichen Versammlung der SPD warben die Stadtförster um Verständnis für diese „Verjüngungs kur“. Nicht immer mit Erfolg. Die Kritiker blieben dabei: „Das ist nicht mehr unser Dorney.“ Monatelang regierte die Kettensäge in dem Naturschutzgebiet zwischen Oespel und Kley. Einige hundert Bäume wurden gefällt, darunter viele prächtige Buchen. Etliche Spaziergänger reagierten entsetzt. Da war von Waldfrevel und Kahlschlag die Rede. Die...

  • Dortmund-West
  • 05.06.15
  • 4
Natur + Garten
8 Bilder

Naherholungsgebietes Schwerter Wald oder doch Bauland

Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte einen kleinen Artikel über die Zerstörung des Naherholungsgebietes Schwerter Wald schreiben. Seit Dezember 2014 sind Baumfällarbeiten im Schwerter Wald durchgeführt. Bis heute wurde die Bäume liegengelassen und und die Wanderwege blockiert. Durch die schweren Fahrzeuge wurden tiefe Fahrspuren in den Waldwege gefahren. Brücken und Geländer wurden durch umstürzende Bäume beschädigt. Die Stadt Schwerte ist für die Baumfällarbeiten verantwortlich, siehe...

  • Dortmund-Süd
  • 22.04.15
Natur + Garten

War das nötig? Baumfällungen in Rüttenscheid

Um die „Verkehrssicherheit“, wie es im Beamten-Deutsch so schön heißt, zu wahren, müssen von Zeit zu Zeit Bäume gefällt werden, die krank oder marode sind. Anwohner der Isenbergstraße berichteten dem SÜD ANZEIGER allerdings von einer Art „Nacht und Nebelaktion“. „Ich wohne jetzt seit fast zwei Jahren an der Isenbergstraße und kenne die Bäume, die rund um den Spielplatz wachsen“, erklärt Jürgen Kocks. „Der große Baum, der jetzt gefällt wurde, hatten äußerlich keine Erkrankungen. Er trug in jedem...

  • Essen-Süd
  • 09.01.13
Natur + Garten

Kahlschlag in Essener Wäldern?

Fast täglich gehen in unserer Redaktion Anrufe besorgter Bürger ein, die berichten, dass in vielen Waldstücken zahlreiche Bäume abgeholzt werden. Wir sprachen darüber mit dem Pressesprecher von Grün und Gruga, Eckhard Spengler: 1. Sind die Bäume, die durch „Grün und Gruga“ gefällt werden, alle krank? Nein, die Bäume sind nicht alle krank. Bäume, die die Verkehrssicherheit akut gefährden, müssen ganzjährig immer sofort gefällt werden. Wir kündigen jährlich im August oder September alle Maßnahmen...

  • Essen-Süd
  • 28.03.12
  • 3
Politik

Pflege oder Abholz-Alaram?

Die städtischen Pflanzenpflegeprofis von „Grün & Gruga“ stellen ein Hinweisschild auf und hegen und pflegen Büsche und Bäume. Hört sich einfach an, ist es aber nicht... Denn z.B. am Morungenweg und zwischen Alleestraße und Bergmannsfeld vermuten die KURIER-Leser, dass es in punkto Ausmaß der Abholzungen nicht mit rechten Dingen zugeht. Zudem sollen die genannten Ansprechpartner auf Nachfrage nicht sehr auskunftsfreudig gewesen sein. Wir waren vor Ort, haben die Arbeiten fotografiert und sind um...

  • Essen-Steele
  • 25.10.11
Natur + Garten
Schmerzliche Diagnose für die Forstexperten Axel Dehler (l.) und Sebastian Vetter (r.): Dieser Baum ist nicht mehr zu retten.
3 Bilder

Im Rauhen Holz: Eichen müssen weichen

Sie sind zum Teil über 150 Jahre alt, gut 35 Meter hoch - und nahezu ohne Blätter. Im Rauhen Holz müssen 25 sterbende Eichen gefällt werden. Die Förster fürchten, dass es nicht die letzte Abholzaktion dieser Art ist. Das Frühjahr war viel zu warm und viel zu trocken für die alten Eichen in dem Wäldchen am Rande Lütgendortmunds. Dafür fühlten sich Frostspanner und Eichenwickler um so wohler. Die Raupen, auch Eichenfraßgesellschaft genannt, machten ihrem Namen alle ehren und fraßen manche Bäume...

  • Dortmund-West
  • 20.09.11
Natur + Garten

Wald

Wald Wenn ich durch die Wälder streif, seh ich nicht nur einen Autoreif'. Nein, Müll lagert mal hier mal dort, ein macher rümpft die Nas' und schmeißt gleich sein Butterbrotpapier fort. Ausgleich und Kraft sollt er uns doch bringen, doch er wird mehr und mehr abgeholzt, um Papier zu gewinnen. Auch Bauland für neue Häuser muß her, und den Wald, den brauchen wir nicht mehr! Hier wird dem Wald etwas weggenommen,in einem anderen Teil lagert Dreck, Spätestens 2090 ist der gesammte Wald weg. Mit Ruhe...

  • Hemer
  • 12.04.11
  • 5
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.