AGOT

Beiträge zum Thema AGOT

Politik

Plakat-Kampagne
Gesucht wird mehr Platz für Kinder und Jugendliche

Von RuhrText Auf zehn großen Plakaten innerhalb des Mülheimer Stadtgebiets stand zu lesen: „Macht mal Platz!“ und „Es wird eng!“. Wer und was dahintersteckt, wurde mittlerweile an den Standorten aufgelöst. Der Stadtjugendring Mülheim an der Ruhr, die Arbeitsgemeinschaft der Offenen Türen und das Amt für Kinder, Jugend und Schule mit der Abteilung Jugendarbeit wollen mit dieser Kampagne darauf aufmerksam machen, dass Heranwachsende nicht weniger, sondern mehr Platz in der Stadt benötigen....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.01.21
LK-Gemeinschaft
Die Sieger-Ente  von Lasse Nierhoff
10 Bilder

Tolle Resonanz beim virtuellen Quietscheenten-Wettbwerb
Das sind unsere Gewinner

97 unterschiedliche Enten wurden bei unserem virtuellen Quietscheenten-Wettbewerb in Kooperation mit dem Amt für Kinder Jugend und Schule, der AGOT und dem Forum Mülheim im Lokalkompass hochgeladen. Eine tolle Resonanz, wie wir finden. Alle haben sich viel Mühe gegeben, die Enten neu einzukleiden oder zu verkleiden, eine passende Umgebung zu basteln oder zu suchen, um ein schönes Entenfoto zu schießen. Unglaublich schwer fiel es der Jury, da eine Platzierung vorzunehmen, denn schön waren alle...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.07.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Quietscheenten tauchen seit Mittwochmorgen an vielen Ecken der Innenstadt auf.

Aktion von Jugendamt und AGOT
Mysteriöse Entenfunde in Mülheim?

In Mülheim wurden am Mittwoch im Stadtgebiet Dutzende von Quietscheenten gesichtet. Passanten berichteten, dass sie arglos durch die Stadtmitte spazierten und auf einmal in die Augen einer Quietscheente blickten. Zum derzeitigen Zeitpunkt ist noch unklar, was der Hintergrund der plötzlichen Enteninvasion ist. Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe am Samstag. Solange bitten das Jugendamt und die AGOT (die Arbeitsgemeinschaft der "Offenen Türen", die in Mülheim die Jugendzentren betreibt), die viel...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.06.20
LK-Gemeinschaft
100 Bilder

Voll die Ruhr fiel voll ins Wasser

Wenig Glück hatten in diesem Jahr die Veranstalter der Jugendfestspiele „Voll die Ruhr“: Weil es in Strömen regnete, mussten letzten Samstag einige Aktivitäten leider ausfallen. Der Stimmung unter den Besuchern tat das jedoch keinen Abbruch: Sie trotzen dem Wetter, feuerten zunächst die selbst gebauten Flöße (Foto) und später die Quietscheenten kräftig an. Sie probierten erste die verschiedenen Sportangebote aus und ließen es sich anschließend bei einem heißen oder kalten Getränk und einer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.06.15
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.