Angst

Beiträge zum Thema Angst

Natur + Garten
Der Wolf hält Ausschau nach Beute. Soll sein Schutz gelockert und er zum Abschuss freigegeben werden?

Frage der Woche: Sollen Wölfe zur Jagd freigegeben werden?

Der Wolf ist zurück in Deutschland. Nachdem er zur Jahrtausendwende fast komplett aus unseren Wäldern verschwunden war, beginnt er nun wieder bei uns heimisch zu werden. Doch nicht alle sehen dem positiv entgegen.Wölfe sorgten schon immer für Staunen in der Gesellschaft, sowohl in positivem Sinne als auch im Negativem. Er gilt als Wildhund, extrem scheu und unauffällig. Dennoch haben viele Menschen Angst vor Wölfen.  Das macht sich schon in Grimms Märchen "Rotkäppchen und der böse Wolf"...

  • Oberhausen
  • 19.10.18
  •  46
  •  6
Ratgeber
Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei bei der Arbeit. Ein beruhigender Anblick? Oder die Frage"Wie viel Sicherheit fühlt sich noch gut an?" Foto: Jochen Tack
  2 Bilder

Wie viel Sicherheit fühlt sich gut an?

Wie viel Durchgriffsrecht und Ausrüstung braucht die Polizei zur Gefahrenabwehr? Ab wann fühlen sich die Menschen zwar noch sicher, aber in ihren Bürgerrechten bedroht? Wie nimmt die Öffentlichkeit Stärken und Schwächen polizeilicher Arbeit wahr? Wie viel Sicherheit fühlt sich gut an? In der Mülheimer Akademie Die Wolfsburg, Falkenweg 6, nehmen sich Brost-Stiftung und der "Gesprächskreis Innere Sicherheit NRW" dieser Fragen in Form eines Symposiums an. Der Titel der Veranstaltung am...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.06.18
  •  1
  •  2
Politik

Wie tief muss man sinken?

Wie tief muss man sinken? Wie tief muss man sinken, um einer Bürger-Initiative, die sich für den Erhalt eines denkmalgeschützten Gebäudes als VHS einsetzt, zu unterstellen, es ginge um Beton anstatt um Bildung? Wie viel Angst vor dem Wille der Bürger drückt sich in solchen hohlen Phrasen aus? Während immer mehr Mitglieder der Mülheimer SPD sich zu der VHS an der Bergstrasse bekennen, das Bürgerbegehren unterschreiben und in klarem Widerspruch zu den billigen Slogans der Sprecher...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.05.18
  •  1
Kultur
  4 Bilder

Unfaßbar...Unbehagen

Wache oder träume ich? Ein freundlicher, normaler, friedlicher Tag zeigte brutales Terrorgesicht! Lebe weiter schenke Liebe verwöhne mit Zärtlichkeit. Sei ein Licht am neuen Morgen!!

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.11.15
  •  4
  •  4
Kultur
Recht, Angst, Macht - welches dieser Themen interessiert Euch am meisten? Welches dieser Bücher würdet Ihr gern rezensieren? Schreibt es uns!

BÜCHERKOMPASS: Recht, Angst und Macht

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche drei Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchte. Diese Woche widmen wir uns drei großen Themen, die unser aller Leben beeinflussen können: Recht, Angst und Macht. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken...

  • Essen-Süd
  • 06.08.14
  •  18
Kultur
Wem kann man sein Kind noch anvertrauen?

BÜCHERKOMPASS: "Allein die Angst" von Louise Millar

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig Bücher bekannter Autoren – an denjenigen, der dafür hier eine kleine Rezension über das Gelesene schreibt. Bereits vergeben wurden diese Werke. Diese Woche gibt's einen spannenden Psycho-Thriller. Wer von Euch fühlt sich dem gewachsen? "Allein die Angst von Louise Millar" Callie tut, was wir alle tun: sie lässt ihre kleine Tochter Rae öfter bei ihrer Freundin Suzy. Die hat selbst drei Kinder, das verbindet. Aber nun muss Callie wieder...

  • Essen-Süd
  • 06.02.13
  •  10
Überregionales
  10 Bilder

Verwandlung zum Werwolf

Liebe Leser, hier hat mich ein kurioser Kunde mit einem kuriosem Auftrag beauftragt. Dieser wollte ein Acrylgemälde der besonderen Art....Sich selber wobei er sich gerade in einem Werwolf verwandelt! In der Fotoserie seht Sie wie ich es dann auf Leinwand verwirklicht habe. Viel Spaß beim anschauen. Teodor Tansek

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.12.11
  •  1
  •  1
Überregionales

Angst...

Es gelingt mir nicht meine Gedanken zu lenken Ich fühl mich so hilflos Es geht wieder los Ich habe Angst Weg… nur weg… Geh fort… Angst Was nützt du mir Ich will dich nicht mehr haben Und doch ist sie wieder da Sie kommt heraus Nein ich will dich nicht Lasse mich endlich in Ruhe Ich schreie ganz still Keiner kann mich hören Niemand sieht das ich weine Ich werde zerrissen von der Angst Ich sehe den Abgrund Sie lauert dort auf mich Sie will mich in den Abgrund ziehen Ich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.03.11
Überregionales

Der Blick in mein Gesicht

Ich schaue in mein Gesicht Und ich kann sehen Dass es zu mir spricht Warum konnte ich mich nie wehren Und warum musste ich immer wieder um Gnade flehen Warum nur hat mich niemandt ernst genommen Was hätte ich denn sonst noch machen sollen Ich musste mich immer wieder ergeben Doch meine Seele wollte nur noch sterben Die Ängste in meinem Kopf mir auf ewig bleiben So oft wollte ich einfach vor all dem fliehen Ihr aber habt mir nie eine Chance gegeben Mich irgendwie zu wehren Ich wahr...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.03.11
Kultur
Hindernisse

Ein Hilfeschrei

Ratlos, verzweifelt klingt er; der Klang, die Worte ängstigen mich; ich höre den Ruf, erkenne die Not bin betroffen, tief bestürzt suche einen Weg. Aus dem Ruf klingt Angst, Einsamkeit, Verlassenheit Fragen, Selbstzweifel, Zerrissenheit. Große Qual, Überwindung, Ausweglosigkeit vermittelt dieser Schrei, das ahne ich Er wirkt wie der Ausbruch eines total schutzlosen Menschen gepeinigt, wie gelähmt. Der unerschöpflich kostbare Born des Herzens will helfen, mein...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.02.11
  •  11
Kultur
Angst
  2 Bilder

Explodierte Qualen

( Der Beitrag ist nicht authentisch, doch man sieht, hört, erlebt, TV, und fragt sich...) Hingenommen Geduckt Geschwiegen Ausgehalten Ertragen Geschluckt Schweigend Still Dann unerwartet ausgebrochen explodiert alles vernichtet gerächt alles zerstört auch sich selbst ausgelöscht. Offene Fragen Unverständnis Kopfschütteln Warum, wie kann man nur wer legte diese Saat keiner zuständig niemand verantwortlich schiebt es auf Umwelt, Eltern, Umgang. Zurück bleibt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.02.11
  •  9
Überregionales

Das bin ich...

Das bin ich… Mein Leben ist wie ein Puzzle Teilchen um Teilchen fügt es sich zusammen Angst ist wie ein harter grosser Stein Sie zerstört alles Meine Ausstrahlung ist wie eine Blume Mal aufgeblüht und mal verwelkt Meine Ekel ist wie eine Schlammlawine Dreckig und sie überdeckt alles Meine Freude ist wie ein billiges Parfum Erst intensiv dann aber schnell verflogen Meine Gedanken sind wie ein Karussell Drehen sich ständig nur im Kreis Mein Gesicht ist wie eine...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.11.10
Kultur
Depression

Die Kummerkastentante

Die Kummerkastentante Ihre Stimme war bekannt allen, denen sie stets mit Rat und Tat zur Seite stand, egal ob am Tag oder in der Nacht sie half jedem der in Not war, war immer erreichbar. Sie suchte fieberhaft nach Lösungen, gab Trost, fand Mittel und Wege Verzweifelte, lebensmüde vom Abgrund wegzureißen. Selbstlos, liebevoll, herzlich kam sie rüber, Warm und beruhigend die Stimme. Sonst wusste man nichts von ihr, sie half anonym. Die Verzweifelten wollten eine freundliche...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.11.10
Überregionales

Diagnose Borderline

Wenn ich meinen Tag so reflektiere Und mich dann wieder einmal in mir selbst verliere Dann weiß ich nicht sagt bin ich blind Verhalte ich mich gerade wieder wie ein Kind Ich erzähle viel wie es mir geht Doch misstraue ich meinen eigenen Worten Denn wenn heftig der Wind um mich weht Dann verschließe ich schnell alle meine Pforten Die Diagnose ist Borderline Gut okay damit kann ich wohl leben Ich denke es könnte schlimmer sein Es könnte noch viel übleres geben Und doch sind die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.10.10
Kultur
Lebensetappen

Momente des Lebens

Jetzt, und in jedem Moment... In diesem Moment erblicken meine Augen Sonnenschein, flirrend schönes Licht empfinden Wärme, Wohlbehagen eine Welt voller Glücksgefühl und Schönheit. Blind bin ich gegenüber dem dunklen Graben vor mir der sich auftut mit grässlich hämischer Fratze dessen dunkler Schlund mich hinabziehen, verschlingen will, Herzrasen, Übelkeit verursacht; Blind möchte ich sein gegen die drohenden Wolken über mir, die Unheil regnen wollen, in jedem Augenblick...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.10.10
  •  3
Natur + Garten

Futurina's Leben mit den Gefühlen

Futurina hatte nun die komplexe Welt der Gefühle kennengelernt. Sie hatte nun erfahren, dass es neben guten Gefühlen auch viele nicht so schöne Gefühle gibt. Das war sehr schwer für sie. Sie wußte gar nicht wie sie mit diesen ganzen Gefühlen umgehen sollte oder gar konnte. Das war alles so neu für sie. Und dann geschah es, dass sie plötzlich weinen mußte, so heftig, dass es sie nur so geschüttelt hatte. Sie war kaum zu beruhigen. Und besonders schlimm war für sie, dass es von anderen gesehen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.10.10
  •  4
LK-Gemeinschaft

Die Welt der kleinen Futurina

Es war einmal ein kleines Mädchen. Ihr Name war Futurina. Dieser Name steht für die Zukunft. Es gab nämlich einmal den Glauben und die Hoffnung, das jeder Mensch mit seinem Leben die Welt ein wenig verbessert. Futurina lebte in einer Welt umgeben von Menschen, welche ihr Obhut und Schutz geben sollten. Sie sollte aufwachsen in einer fröhlich, bunten Welt umgeben von Liebe und Vertrauen, damit sie eines Tages mutig, stark, selbstbewusst und aufrecht in ein unabhängiges Leben gehen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.10.10
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.