Bürgerbeteiligung

Beiträge zum Thema Bürgerbeteiligung

Politik
4 Bilder

Mittlere Baumreihe für den Marktplatz
Attraktivität Gladbeck

VERBESSERUNG für den MARKTPLATZ Auf dem ehemals schönen Marktplatz hat sich die Politik ausgetobt. Häuserzeilen abgerissen, an einen Investor verhökert, für eine Markthalle, die keine war, und vergammeln lassen, die Chance für eine Umnutzung verpasst. Halle gekauft und abgebrochen und einen überdimensionierten Betonplatz gebaut. Hat Millionen gekostet. Den Haushalt ruiniert und die Bürger zahlen das jetzt mit Parkgebühren ab. Da habe ich jede Menge ideen für eine Attraktivierung eingebracht...

  • Gladbeck
  • 25.01.20
  •  1
Politik
Marktplatz Gladbeck-Mitte

"Wellenbänke" für den Marktplatz in Gladbeck-Mitte?
Mehr Attraktivität könnte wahrlich nicht schaden

Ein Kommentar Keinen wirklich schönen Anblick bietet aktuell der Marktplatz in Stadtmitte. Da hilft auch der einsam in der Gegend herumstehende "Marktbrunnen" nicht so richtig. Nun hat sich der Gladbecker Manfred Schlüter zu Wort gemeldet. Mit seinen künstlerischen Aktivitäten hat Schlüter schon oft auf sich aufmerksam gemacht. Weniger in seiner Heimatstadt, sehr wohl aber zum Beispiel in Greven. So zieren inzwischen zwei von Schlüter entworfene "Wellenbänke" den Emsdeich. Eine dritte...

  • Gladbeck
  • 24.01.20
  •  1
Kultur

APPEL-SPIEL-KUNST
APFELWIESE

Appel Spiel Kunst Alljährlich wird das APPELTATENFEST, mit großer Bürgerbeteiligung gefeiert. So entstand im Umfeld der aktiven Apfelköniginnen, der Wunsch nach einem dauerhaften Symbol, das dieses Traditionsfestes, auch über das Jahr hinweg präsentiert. Es gab schon viele Bemühungen und Vorschläge. Auf verschiedenen Ebenen wurden Ideen, seitens interessierter Bürger, Künstler und Politiker, diskutiert. Eine bewährte Einrichtung im Umfeld des Festes, ist die Apfelwiese, die schon vor...

  • Gladbeck
  • 03.09.19
  •  3
Politik
Betonwüste mit Betonköpfen
3 Bilder

Umweltnotstand
Stadtjubiläum

GEDANKEN eins alten GLADBECKERS zum STADTJUBILÄUM Die Politik redet zwar immer von Bürgerbeteiligung, handelt aber völlig destruktiv. Wer sich nicht ihrem Diktat unterordnet, wird ausgegrenzt. Das beste Beispiel ist der Architekt Luggenhölscher. Ein alter Gladbecker, der als Fachmann überregional erfolgreich ist. Es wurden alle, fachlich belegten Warnungen in den Wind geschlagen und später festgestellt, daß er Recht hatte. Somit hat die Politik auch Anteil am ruinierten...

  • Gladbeck
  • 02.08.19
  •  1
  •  3
Politik
Schlägt für Gladbeck ein "Bündnis gegen Vermüllung und Vandalismus" vor: CDU-Fraktionsvorsitzender Peter Rademacher.

Gemeinsam gegen Vermüllung vorgehen: Gladbecker CDU fordert Bündnis mit Bürgerbeteiligung

Gladbeck. Einen breiten Raum in der jüngsten Sitzung des Gladbecker Haupt- und Finanzauschusses nahm der Tagesordnungspunkt "Saubere Stadt - gemeinsam gegen Vermüllung" ein. Nach einer intensiven Diskussion wurde schließlich die "Anpassung" des städtischen Bußgeldkataloges beschlossen, womit Umweltsündern künftig deutlich höhere Bußgelder drohen. Doch die CDU-Ratsfraktion will es bei diesem Schritt nicht belassen. Sie regt vielmehr die Bildung des "Bündnis gegen Vermüllung und...

  • Gladbeck
  • 13.05.18
  •  1
Kultur
Interessierte Besucher zur Eröffnug der Kunstaktion
6 Bilder

Skulpturenweg in Greven

Bei herrlichem Wetter und vor ca 300 Besucher eröffnete Bürgermeister Vennemeyer, mit der Enthüllung der Wellenbänke, das Skulpturenprojekt, auf dem Emsdeich. Kunst im öffentlichen Bereich, ist die Visitenkarte einer Stadt, sagte er in seiner Rede. Mit zwei Kunstobjekten beteiligt sich der Gladbecker Künstler Manfred Schlüter am Emsdeich-Projekt in Greven. Die Initiatoren des Kreativprojektes wollen den weitläufig renaturierten Emsfluss mit einem rund fünf Kilometer langen Skulpturenpfad...

  • Gladbeck
  • 04.09.17
  •  2
Politik
Bürgermeister Ulrich Roland, Landrat Cay Süberkrüb, „Innovation-Macher“ Burkhard Drescher und Gladbecks Stadtplaner Dr. Volker Kreuzer präsentierten bereits im September 2016 das Projekt vor Ort. (Foto: Peter Braczko)

Innovation City: Befragung in Rentfort-Nord startet

In den nächsten Monaten will die Innovation City Management GmbH (ICM) ein Konzept für den Umbau von Gladbeck Rentfort-Nord entwickeln. Dabei soll es vor allem um Klimaschutzmaßnahmen und eine ganzheitliche Quartiersentwicklung gehen. Dabei sind auch die Einwohner gefragt: Ab sofort können sie sich an einer Online-Bürgerbefragung für das Quartier beteiligen. Insbesondere die Interessen und gewünschten Hilfestellungen der Bewohner in Hinblick auf das Stadtumbauprojekt stünden dabei im...

  • Gladbeck
  • 18.01.17
Kultur
4 Bilder

Die WAZ läd die LESER ein

Mit Interesse habe ich die Aufforderung der WAZ gelesen. Die Themen unserer Leser sind und hoch willkommen. Wir freuen uns auf jede Mail oder Gespräch. Das entspricht nicht meinen Erfahrungen und da bin ich nicht alleine. Da gibt es einen aktuellen Anlass. Ich habe an letzten Mittwoch, dem 7.12, einen Bildervortrag über meine Cubareise gehalten. Dadurch sollten die Aktitvitäten unserer guten Bücherei unterstützt werden. Das machte ich kostenlos, damit mögliche Spenden zugunsten des...

  • Gladbeck
  • 09.12.16
  •  4
  •  2
Politik

Es bleibt ein unwohles Gefühl

Die Emotionen kochen wieder hoch, so wie vor rund fünf Jahren: Die kontroverse Diskussion um die so genannten "Radfahrer-Schutzstreifen" hat wieder deutlich zugenommen. Das erkennt man allein schon daran, dass sich die Stadtverwaltung zu einer ausführlichen Pressemitteilung entschlossen hat. Inhaltlich bietet die Mitteilung nichts Neues, sieht man einmal davon ab, dass für den September ein Bürgerforum zum Thema "Radfahrer-Schutzstreifen" angekündigt wird. Angeblich, um die Meinung der...

  • Gladbeck
  • 23.08.16
  •  2
Natur + Garten

Mottbruchhalde: Besichtigung und Ideenwerkstatt

Die Mottbruchhalde kann am 6. Juni erstmals nach Beendigung der Schüttung besichtigt werden. Die RAG Aktiengesellschaft, der Regionalverband Ruhr und die Stadt Gladbeck laden an diesem Tag gemeinsam zu einer „Bürgerbeteiligung für die Entwicklung und Gestaltung der Gladbecker Haldenlandschaft“ ein. Zwischen 10 Uhr und 17 Uhr haben alle interessierten Bürger die Chance, die Mottbruchhalde zu besuchen und sich mit ihren Ideen an der Planung und Weiterentwicklung der Gladbecker...

  • Gladbeck
  • 30.05.14
Politik

Kommunalwahl 2014

Das Kandidatenteam der LINKEN steht! Am 15.12. 2013 hat die LINKE.Gladbeck ihre Kandidaten für die Kommunalwahl und die Bürgermeisterwahl benannt. Die Mitgliederversammlung wählte Olaf Jung einstimmig zum Kandidaten für das Bürgermeisteramt. Olaf Jung führt auch die Reserveliste für den Stadtrat an. Auf den Plätzen zwei bis sieben folgen Franz Kruse, Herbert Böhler, Philipp Euler, Andreas Martin, Rüdiger Jurkosek und Nicole Pampuch-Mathejczyk. Außerdem wurden für alle 22 Wahlbezirke...

  • Gladbeck
  • 15.12.13
  •  1
Politik
Der Mittelbaum vom Brunnenplatz aus
4 Bilder

Ein MITTELBAUM für den MARKTPLATZ

Erläuterung, der "MITTELBAUM" Seit Abriss der Markthalle und Bau eines übergroßen Betonplatzes ist diese Fläche in ständiger Diskussion. Durch die Größe, die falsche Baumwahl und die offene Flanke zur Wilhelm.- Horster Straße, entwickelt sich dort kein Raumgefühl. Deshalb schlägt ja auch das Gutachten zur"familienfreundliche Stadtmitte", auf Seite 142, den Bau eines neuen Pavillons vor. Stattdessen würde ich das Elend mit einigen kleineren Maßnahmen, gestalterisch weiterentwickeln und...

  • Gladbeck
  • 04.12.13
  •  3
  •  2
Kultur
Partnerstadt Fushun
4 Bilder

Gladbecks Chinesischer Garten

Stadtspaziergang Mit Interesse verfolge ich die Stadtspaziergänge in der Zeitung. Es gibt aber in Gladbeck noch eine Menge unbekannte Nischen, die kaum einer kennt und durch den Stadtspaziergang zu entdecken währen. Da gibt es nicht nur den Hinweis auf unsere Chinesische Partnerstadt Fushun, auf dem "Europaplatz", sonder auch den dazugehörender Garten, nur einige Schritte entfernt. Auf einem zentralen Grundstück in einem nahen Innenhofblock gab es immer wieder Ärger in der Nutzung...

  • Gladbeck
  • 09.10.13
  •  1
Überregionales
Zur „Parktour“ durch den Rathauspark luden Mitglieder des Jugendrates Gladbeck die Bürger am Aktionstag ein.
10 Bilder

Viele Vorschläge zur Umgestaltung des Rathausparks

„Der Tausendfüßler ist zu rostig. Die Kappensäule könnte eine Infotafel gebrauchen. Und der Weg vom Rathausplatz zum Hallenbad ist für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen nicht gerade geeignet.“ Dies sind nur drei der zahlreichen Anmerkungen und Ideen zur Umgestaltung des Rathausparks und weiteren Gladbecker Grünflächen, die die Bürger beim heutigen Aktionstag im Rathauspark machten. Die Gladbecker waren aufgefordert worden, ihre kreativen Vorschläge einzubringen, doch nicht nur der...

  • Gladbeck
  • 17.07.13
  •  2
  •  1
Politik

B 224: „So wird Bürgerbeteiligung zur Farce“

Der CDU Ortsverband Mitte sieht die vorgestellten Pläne des SPD-Landsverkehrsministers Groschek mit Sorge und nimmt wie folgt Stellung: „Die SPD geführte Landesregierung hat die Gladbecker Bürger vor dem Bürgerentscheid in die Irre geführt und begeht nun - begleitet sowie rhetorisch schöngefärbt durch den SPD-Abgeordneten Hübner und den SPD-Bürgermeister Roland - Wortbruch,“ meint Tobias Lüdiger, Vorsitzender CDU-Ortsverband Mitte. „Noch letztes Jahr konnte man als interessierter Bürger...

  • Gladbeck
  • 17.07.13
Politik
Das Geld ist bewilligt und so wird die Gladbecker Fußgängerzone eine neues Gesicht erhalten. Die Stadt hat auch schon erste Pläne veröffentlicht, doch stoßen diese nicht überall auf Zustimmung. So kritisiert der "Arbeitskreis Stadtbildpflege", dass bis jetzt keine Alternativpläne erarbeitet und vorgelegt wurden. Auch beschwert sich der Arbeits darüber, dass Vorschläge aus seinen Reihen bislang in keinster Weise in die Planungen eingeflossen seien.

Fußgängerzone: AK Stadtbildpflege bemängelt Fehlen von Alternativplanungen

Gladbeck. In der Diskussion um die anstehende Umgestaltung/Modernisierung der Fußgängerzone in Gladbeck-Mitte meldet sich nun auch der „Arbeitskreis Stadtbildpflege“ zu Wort. In einem Schreiben an die Stadt Gladbeck schlägt Arbeitskreis-Mitglied Dr. Wolfgang Schneider vor, für die bevorstehenden Entscheidungen zur weiteren Beauftragung von Planungen die schon veröffentlichten Pläne zu modifizieren. Dies, so Schneider, ermögliche eine Kontinuität bisheriger guter Ansätze aus der...

  • Gladbeck
  • 15.07.13
  •  2
Natur + Garten
Die kreativen Ideen der Bürger sind gefragt bei der Umgestaltung des Rathausplatzes

Ideen für Rathauspark, Jovyplatz und Nordpark gesucht

Im Rahmen des Projekts Stadtmitte Gladbeck werden mit finanzieller Unterstützung von Land, Bund und der EU im nächsten Jahr vier Grünflächen aufgewertet: der Rathauspark, der Jovyplatz, das Pastoratswäldchen (zur Info: das Wäldchen liegt zwischen Stadthalle und Wilhelmstraße) und der Nordpark bekommen ein neues Gesicht. Ziel ist es, eine höhere Aufenthaltsqualität für Jung und Alt zu schaffen, die Attraktivität zu steigern und die Wegeverbindungen zu verbessern. Alle Bürger der Stadt...

  • Gladbeck
  • 05.07.13
Überregionales
Die Hochstraße soll umgestaltet werden, die Gladbecker können Anregungen und Wünsche äußern.

Umgestaltung Fußgängerzone: Die Meinung der Bürger ist gefragt

Die Gladbecker Fußgängerzone soll umgebaut und für alle Altersgruppen ansprechend gestaltet werden. Mehr Lebendigkeit, Aufenthaltsqualität und eine langfristige Stabilisierung von Einzelhandel und Gastronomie sollen durch dieses wichtige Projekt für die gute Stube unserer Stadt erreicht werden. Die erste Planungsphase wurde zum Ende des letzten Jahres bereits abgeschlossen: Im N-vember haben zahlreiche Bürger, Händler, Gastronomen und weitere Interessierte ihre Ideen und Wünsche für die...

  • Gladbeck
  • 24.05.13
Politik

Stadt wehrt sich gegen Piraten-Kritik

In einer Stellungnahme der Verwaltung weist Stadt-Pressesprecher Peter Bresser-Barnebeck die Kritik der Gladbecker Piraten zurück, die sich über mangelnde Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung bei der Gestaltung der Eingangsbereiche der Stadt beschweren. Breßer-Barnebeck betont in dem Schreiben, das diese Bereiche selbstverständlich noch verändert werden können. „Dies gilt insbesondere auch für die Gestaltung der Stadttore, die in dem Vorentwurf eingezeichnet sind, der in der vergangenen Woche...

  • Gladbeck
  • 21.11.12
Politik

A 52: Bezirksregierung hält an Plänen fest

Wie der Vorschlagsliste der Bezirksregierungen für den Bundesverkehrswegeplan 2015 zu entnehmen ist, ist die A52 dort „zum vordringlichen Bedarf“, mit Hinweis auf den Gladbecker Ratsbürgerentscheid, enthalten. Dies teilte Olaf Jung, Fraktionsvorsitzender der Gladbecker LINKE, in einer Pressemitteilung mit. Jung zitiert in seinem Schreiben aus der Vorlage: „In Bezug auf zwei Abschnitte der A 52 (Ausbau der B 224 zur BAB) ist auf folgende Besonderheit hinzuweisen: Eine der maßgeblichen...

  • Gladbeck
  • 09.11.12
  •  3
Überregionales
Die Fußgängerzone soll ein neues und vor allen Dingen familienfreundliches Gesicht erhalten. Stolze 3,7 Millionen Euro stehen für die Baumaßnahmen zur Verfügung. Zwar hat ein Architektenbüro schon einen Vorentwurft vorgelegt, doch seitens der Stadt Gladbeck setzt man nun ganz gezielt auf die Einbindung der Bürger in die Planungen.

Umbau Fußgängerzone: Bürgerideen sind gefragt

Gladbeck. Die Gladbecker Fußgängerzone soll ein neues Gesicht erhalten, umgebaut und vor allen Dingen familienfreundlich gestaltet werden. Dies wurde auch von den politischen Gremien bereits beschlossen. Und auch die Finanzierung der unumgänglichen Bauarbeiten scheint gesichert, sind hierfür doch immerhin stolze 3,7 Millionen Euro veranschlagt, die im Sinne der Bürgerschaft „zu verbauen“ sind. Der Großteil aller Kosten wird im Rahmen der Städtebauförderung von der Europäischen Union, dem...

  • Gladbeck
  • 06.11.12
Ratgeber
Am 3. Juli startet landesweit zum zweiten Male die Aktion "Blitzmarathon" der Polizei. Dieses Mal haben die Bürger die Möglichkeit, selbst Vorschläge für die Standorte von Messstellen zu machen.

Messstellen für "Blitzmarathon II" melden

Gladbeck/Kreis Recklinghausen. Der „Blitzmarathon“, erstmals vor einigen Monaten durchgeführt, geht in die zweite Runde: Ab dem 3. Juli wird die Polizei in Nordrhein-Westfalen landesweit für 24 Stunden verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durchführen. „Wir wollen die Menschen vor schweren Unfallfolgen durch zu hohe Geschwindigkeiten schützen,“ schreibt die Polizei in einer Presseerklärung. „Weniger Opfer sind unser Erfolg - nicht mehr Knöllchen. Es macht die Menschen wütend und besorgt, dass...

  • Gladbeck
  • 22.06.12
Überregionales
Wollen die neue Bushaltestelle direkt vor ihrer Haustüre, die ersten Arbeiten wurden allerdings schon durchgeführt, nicht akzeptieren: Martin Swoboda (rechts) und Gerd Schmidt, die mit ihren Nachbarn der Häuser „Im Linnerott 85 bis 87“ in Butendorf ziemlich „sauer“ auf das rigide Vorgehen der Stadt Gladbeck sind.                       Foto: Rath

Neue Bushaltestelle direkt vor dem Schlafzimmer

Zum 1. Juni 2012 wird der neue Busfahrbplan der VESTISCHEN in Kraft treten. Ein Fahrplan, der im gesamten Stadtgebiet von Gladbeck zum Teil gravierende Veränderungen mit sich bringt. Veränderungen, die aber schon jetzt nicht überall auf Gegenliebe stoßen, bereits für Unmut und Kritik sorgen. So zum Beispiel in Butendorf, Im Linnerott. Bislang wurde die Straße in Höhe der Häuser 85 bis 87 lediglich stadtauswärtes (in Fahrtrichtung Gelsenkirchen als Busstrecke) von Bussen der Linie 254 ...

  • Gladbeck
  • 25.05.12
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.