Bart

Beiträge zum Thema Bart

Blaulicht
Wer etwas zu dem brutalen Raub an den Elbershallen gesehen hat, soll sich bei der Polizei Hagen unter Tel. 02331-9862066 melden.

Raub an den Elbershallen
Ausgeraubt und geschlagen: Polizei Hagen sucht zwei Täter nach Angriff auf 64-Jährigen

Am Sonntag, 29. Dezember, hielt sich ein 64-Jähriger gegen 6 Uhr in den Elbershallen, in der Nähe der dortigen Diskothek, auf. Nach bisherigen Ermittlungen erschienen zur selben Zeit zwei Männer. Diese sprachen den Hagener an und schlugen ihm kurz darauf mit der Faust in sein Gesicht. Anschließend rissen sie ihrem alkoholiserten Opfer die Jacke vom Körper und und flüchteten mit einer geringen Menge an Bargeld in Richtung Kino. Der 64-Jährige konnte einen der Täter beschreiben: Er war zirka 185...

  • Hagen
  • 30.12.19
Überregionales
Der Bart muss weg, denn der 18. Oktober 2016 ist der Ohne-Bart-Tag.
12 Bilder

Foto der Woche: Der Bart ist ab...

Wenn am 18. Oktober 2016 der 'Ohne-Bart-Tag' begangen wird, sind doch hoffentlich sehenswerte und originelle Motive im Lokalkompass vorprogrammiert: Wir suchen Schnappschüsse beim Rasieren im Bad, Bart schneiden, pflegen... Trennt Euch von Drei-Tage-Bart, Schnauzer oder Vollbart. Fröhliches Rasieren! Der Bart ist ab! Foto der Woche: die Spielregeln Bei unserem spielerischen Wettbewerb zum "Foto der Woche" darf jeder mitmachen. Eine Übersicht aller bisherigen Themen und entsprechender Fotos gibt...

  • 17.10.16
  • 10
  • 9
Überregionales
Alexander Runge (r.) und Stylingexperte Thommy - Barträger aus Überzeugung!
4 Bilder

Rasierst Du noch…? Oder trägst Du ihn schon… der Bart als modisches Bekenntnis

Er ist seit einiger Zeit wieder salonfähig - der männliche Bart. Während er in den 80er, 90er und Anfang der 2000er Jahre nur von ganz besonders hartnäckigen Anhängern der männlichen Gesichtsfrisur getragen wurde - seit 2008/09 ist er wieder auf dem Vormarsch. Und das wird auch noch lange so bleiben, da ist sich Alexander Runge, seines Zeichens Inhaber des gleichnamigen Salons in Kray und selbst natürlich auch bekennender Barträger, sicher. VON JULIA COLMSEE Der Bart - getragen als Schnurrbart,...

  • Essen-Steele
  • 15.06.16
  • 2
  • 3
Überregionales

Bart-Weltmeister Dieter Besuch in Capio Klinik im Park operiert

Alltägliches Ritual bei Bart-Weltmeister Dieter Besuch aus Olpe: Rund eine halbe Stunde braucht der Ingenieur, bis er morgens seinen Alltagsbart „gestylt“ hat. Dann können sich Bart und Träger sehen lassen! Auch in Hilden und der Capio Klinik im Park, wo der 56-jährige operiert wurde. Keine Frage, das mehrfach prämierte Prachtstück mit einer Spannbreite von 160 cm war auch im OP der Venenklinik ein Hingucker. „Aber natürlich lassen wir uns davon nicht ablenken. Der Eingriff ist optimal...

  • Hilden
  • 15.07.13
LK-Gemeinschaft
Dieser "Herr" braucht sich keine Gedanken über seinen Bartwuchs machen. Die Natur hat ihm reichlich davon gegeben. Foto: Sabine Schmidt/ pixelio.de

Jetzt wird‘s aber haarig

Die Welt ist voller Fragen, auf die die Menschen keine Antworten finden. Eine der elementarsten, zumindest im Kreise meiner weiblichen Bekannten, scheint zu sein: „Bart oder nicht Bart? Und wenn ja, wie viel?“ Ich bin selber stolzer Träger einer Haarpracht im Gesicht. Um so schockierter war ich über die Aussage zweier Damen, die in meinem geliebten Bewuchs nichts anderes sehen als eine „Ansammlung von Flusen“. Ihrer Meinung nach dürfte es da schon ein bisschen mehr sein! Was meinen Sie?...

  • Oer-Erkenschwick
  • 17.01.12
Kultur

Besuch im Hasenbau

Besuch im Hasenbau Der Hase war morgens schon früh unterwegs. Er wollte zum Hansi … Hasengeschäfte, wie er zu sagen pflegte. Das Schaf machte sich derweil im Stall nützlich. Sie räumte auf, lief schnell noch zu ihrer Tante Amählia, um sich Kräuter aus ihrem Garten zu holen, die sie zum Kochen brauchte. Als Joyce zurückkam, war Bart immer noch nicht wieder daheim. Das Schaf dachte, vielleicht ist er ja in seinem Hasenbau. Ihr müsst wissen, dass der Hase zwar die meiste Zeit bei Joyce verbrachte,...

  • Essen-West
  • 21.10.11
Kultur

Die Heilemachknatter-Maschine

3. und letzter Teil der Geschichte. Fortsetzung vom 23.11.2010 ... ... Bart machte vor Schreck einen Sprung zur Seite. Der Maschine war das egal. Sie machte das, was sie konnte. Sie rollte unaufhaltsam voran und wirbelte fleißig das auf den Boden liegende Heu hoch. Dann kam es vorne als klitzekleine Heufitzel mit viel Staub wieder heraus. Bart hüpfte um die Maschine herum und schrie: „Haaaaaalt, Stopp, aufhören. Willst du wohl stehen bleiben!” Doch die Heilemachknattermaschine rollte...

  • Essen-West
  • 13.12.10
Kultur

Die Heilemachknatter-Maschine 2

Fortsetzung vom 10.11.2010 .. .. .. Nach einer Weile stellte Hansi das knatternde Ding ab und ging in sein Geschäft. Bart kauerte weiter auf dem Boden und näherte sich langsam der Wundermaschine. Er konnte es kaum abwarten, seine Pfoten auf die Heilemachknattermaschine zu legen, so hatte er sie bereits genannt. Der Hase dachte weiter nach, was man mit der Heilemachknattermaschine alles wieder heile machen konnte. Alte Möhren, Joyces kleine Papierstücke, die sie auf einem Haufen aufbewahrte, das...

  • Essen-West
  • 23.11.10
Kultur

Die Heilemachknatter-Maschine

Die Heilemachknattermaschine heilt Barts Fantasie Es brach ein wunderschöner Tag über dem Wiesental an. Bart wachte wie gewohnt früher als Joyce auf, da sie ihren Wollschönheitsschlaf brauchte. Nach einem ausgiebigen Möhrenfrühstück überlegte er, dass ihm schon lange keine Idee mehr eingefallen ist. „Das muss sich unbedingt ändern”, murmelte Bart vor sich hin und griff zu seinem Wollrucksack. Er steckte ein paar Tauschmöhren hinein und hoppelte hinaus auf die Wiese. Vorbei an den...

  • Essen-West
  • 10.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.