Baumüll

Beiträge zum Thema Baumüll

Blaulicht
Das rote Band zur Eröffnung sorgt für Abstand, v.r. AHE-Geschäftsführer Johannes Einig, Bürgermeister Frank Hasenberg, Landrat Olaf Schade und AVU-Vorstand Uwe Träris.

In der Nielandstraße
Abgabestelle für Müll aus Bauen und Garten: Schüttboxen am AHE-Wertstoffhof in Wetter

Ab sofort bietet die AHE im Gewerbegebiet Nielande einen Wertstoffhof an: Dort können Handwerker und Unternehmer alle Abfälle aus den Bereichen Bauen und Garten abgeben. Geöffnet ist der Wertstoffhof an fünf Tagen in der Woche von 7 bis 17 Uhr – eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Schüttboxen für die verschiedenen Abfallarten machen es möglich, die Abfälle schnell und unkompliziert abzuladen. Dazu gehören Grünabfälle, Bodenaushub, Bauschutt wie Fliesen und Steine, Bau-Mischabfall – also...

  • Hagen
  • 10.04.21
Überregionales
9 Bilder

Mit Kinderwagen, Hund, Sandeimer und Greifzange zum Abfallsammeln - 40 Meerbecker von Politik und ENNI-Sprecher unterstützt

Nach den wenigen Anmeldungen zum gestrigen Abfallsammeltag im Wohnumfeld, die der Sprecher der Anwohnerinitiative Meerbeck-Ost/Hochstraß, Christian Voigt, in den letzten Tagen erhalten hatte, staunte er gegen 11 Uhr am vereinbarten Startort nicht schlecht: 20 Kinder, teilweise noch im Kinderwagen und mit Sandkasteneimer und -schüppe ausgestattet und ebenso viele Nachbarn bis ins "Grauhaar-Alter" kamen. Dazu gab es noch Unterstützung durch 2 Aktivisten der Aktion "Müll, der halt so rumlag", von...

  • Moers
  • 13.11.11
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Einsatz für die „Soko Planetensiedlung“ - Gemeinschaftsaktion von Anwohnerinitiative, ENNI, und Evonik (Pressemitteilung der Anwohner & ENNI)

Großeinsatz in Meerbeck-Hochstraß: Eine Sonderkommission (SOKO) hat am Samstag die Gegend rund um die Planetensiedlung und das dortige Neubaugebiet durchkämmt und dabei zahlreiche Beweismittel für Umweltvergehen sichergestellt. Das Corpus Delicti: „wilder Müll“. Mit Handschuhen und Greifzangen ausgestattet sammelte die rund 40-köpfige Gruppe Abfall ein, den ihre Mitbürger achtlos auf den Wegen entsorgt hatten. „Dieses Problem ist uns seit langem ein Dorn im Auge. Immer wieder entstehen hier...

  • Moers
  • 13.11.11
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.