Alles zum Thema Blickwinkel

Beiträge zum Thema Blickwinkel

Kultur
Die Photo-Helden am Tag des Ausstellungsaufbaus (von links): Uwe Schürmann, Rainer Nowak und Siegfried Wille.
"Blickpunkt Wesel" - so lautet der Titel einer aktuellen Ausstellung, die in der Volksbank Rhein-Lippe in der Bankstelle Großer Markt in Wesel zu sehen ist.
Noch bis Freitag, 5. Juli, können die Werke mit dem besonderen Blickwinkel auf die Hansestadt Wesel betrachtet werden.

Aktuelle Ausstellung in der Volksbank am Großen Markt läuft noch bis 5. Juli 2019
Besondere Blickwinkel auf die Hansestadt Wesel

"Blickpunkt Wesel" - so lautet der Titel einer aktuellen Ausstellung, die in der Volksbank Rhein-Lippe in der Bankstelle Großer Markt in Wesel zu sehen ist. Noch bis Freitag, 5. Juli, können die Werke mit dem besonderen Blickwinkel auf die Hansestadt Wesel betrachtet werden. Drei leidenschaftliche Hobby-Fotografen stellen ihre eingerahmten Lieblingsstücke in der Voba-Lounge aus - die Bilder sind während der regulären Öffnungszeiten zugänglich. Das Foto (privat) zeigt die Photo-Helden am Tag...

  • Wesel
  • 12.06.19
  •  2
  •  4
Natur + Garten
Blickwinkel Wirsing
8 Bilder

Blickwinkel Wirsing

Blickwinkel Wirsing Ganz nah dran am Wirsing. Wirsing, auch Wirsingkohl, Welschkohl, Welschkraut, Savoyenkohl, Savoyer Kohl, im Rheinland Schavur, schweizerdeutsch Wirz oder Köhli und in Österreich einfach nur Kohl genannt, ist ein Kopfkohl und eine Kulturvarietät des Gemüsekohls. Er zeichnet sich durch kraus gewellte Blätter aus. Quelle Wikipedia

  • Dorsten
  • 02.10.18
  •  3
  •  2
Politik
Anna, Linda, Julian, Matteo, Greta (v.links) und Mariella (vorn) gehören gerne zu den Bestimmer-Kindern.
4 Bilder

Anneliese Brost-Stiftung: Im Kinderbeirat sitzen die Bestimmer

Hier sind Kinder mit an Bord, hier gilt jetzt auch unser Wort! Ja, Beteiligung ist echt ein richtig cooles Kinderrecht! Eine tolle Sache, finden die Mitglieder der der Anneliese Brost-Stiftung, die seit vielen Jahren Projekte zur Stärkung von Sozialkompetenzen für Kinder und Jugendliche fördert: seit fast zwei Jahren dürfen Kinder und Jugendlichen des extra gegründeten Kinderbeirates bei Themen mitsprechen, die sich sonst nur Erwachsene vorbehalten: die Verteilung von Spendengeldern an...

  • Essen-Süd
  • 10.07.17
  •  1
Kultur
Der Fotograf Thomas Heinser in seiner Ausstellung "Gezeiten", die noch bis 20. August in Dinslaken zu sehen ist. Foto: jape
2 Bilder

Landschaften aus 300 Metern Höhe

Die Ausstellung „Gezeiten“ gastiert im Museum Voswickelshof. Thomas Heinser ist Dinslakener, Fotograf und lebt bereits seit mehr als 30 Jahren in San Francisco. Nach seinem Studium in Düsseldorf verschlägt ihn einer seiner ersten Aufträge nach Kalifornien. Dort ist er nicht nur von dem Lifestyle und dem Wetter angetan .. der verliebt sich und entscheidet 1985 seine Sachen zu packen und in die USA zu gehen. Als kommerzieller Fotograf hat er gut zu tun und als vor ca. 15 Jahren die Stadt SF...

  • Dinslaken
  • 02.05.17
Kultur
Ausstellungsplakat
17 Bilder

"Blickwinkel" - Ausstellungseröffnung im Bezirksrathaus Rheinhausen

Neuer Flächennutzungplan für die Ausstellungsflächen im Bezirksrathaus Rheinhausen Über Änderungen des Flächenutzungsplanes hat die Bezirksvertretung Rheinhausen in ihrer Sondersitzung am 9. März 2017 beraten. Wie man Flächen auch nutzen kann, konnte die Bezirksvertreter nach dem Ende der Sitzung in der zweiten Etage des Bezirksrathauses sehen. Dort nämlich kamen die Bezirksvertreter vorbei - und die meisten blieben, um zu sehen und zu würdigen, wie die Duisburger Künstlerin Serap Riedel die...

  • Duisburg
  • 11.03.17
LK-Gemeinschaft
Die Kirche aus der Perspektive des Weges neben der Lippe.
16 Bilder

Entdeckungswelt Lünen

Im Laufe meines eintägigen Praktikums bei dem Lüner Anzeiger, hatte ich die Aufgabe ein paar Fotos von Lünen zu machen, die ein paar schöne Stellen von Lünen zeigen. Es war nicht sehr leicht andere Perspektiven aufzufangen, die nicht jeder schon kennt, sondern die etwas besonderes sind. Meine Erkundungstour Ich habe versucht andere Perspektiven als die normalen Fußgänger-Ansichten einzufangen: Von ganz oben herunter auf den Marktplatz , die Lippe mit ihren Bewohnern, die Skulpturen...

  • Lünen
  • 28.02.17
  •  3
Kultur
5 Bilder

Beste Wünsche für 2017

Hier stehen wir nun... zwischen gestern und morgen wenige Stunden noch zwischen dem ablaufenden Jahr und dem Neuen das bald beginnt. Man blickt zurück, lebt den Moment schaut erwartungsfroh abwägend, zuversichtlich, hoffnungsvoll mit Freude aber auch vielen Fragen dem neuen entgegen. Werden wir anderen Menschen zu Lichtern von Morgen in dunkler Zeit, teilen Mäntel der Gemeinsamkeit, hüllen uns gegenseitig ein in Miteinander voll Freundschaft, Menschlichkeit,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 31.12.16
  •  4
  •  2
Überregionales
Anna Spindelndreier erzählt mit Ihren Fotografien die Geschichten von tatsächlichen sowie fiktiven Zwergen und Riesen.  Foto: PR

„Auf Augenhöhe“

„Auf Augenhöhe“ geht es am Donnerstag, 31. März, durch die Sonderausstellung „Zwerge und Riesen“ des Neanderthal Museums in Mettmann. Ab 15 Uhr führt die kleinwüchsige Fotografin Anna Spindelndreier die Teilnehmer durch die Ausstellung, die Geschichten von tatsächlichen und fiktiven Zwergen und Riesen erzählt. Dabei wird das Thema Körpergröße aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet und die Wahrnehmung für die eigene Körpergröße und die anderer Menschen geschärft. Anna Spindelndreier,...

  • Heiligenhaus
  • 17.03.16
Überregionales
Augenblicke aus der Community (von links). Oben: Marlis Trapitz und Jürgen Daum. Unten: Eelco Hekster und Frank Heldt. Fotos: Lokalkompass
105 Bilder

Foto der Woche: Augen-Blick mal...

Wenn jetzt bitte alle mal ein Auge auf diesen Beitrag werfen würden, wären wir Euch augenblicklich dankbar. Wir suchen für das Foto der Woche im wahrsten Sinne des Wortes Augen-Blicke: Blaue Augen, rote Augen, Augen hinter Gläsern, geschminkte Augen, Glubschaugen, geschlossene Augen, Augenzeugen aus jedem Blick-Winkel... "Ich seh' Dir in die Augen, Kleines", sagte schon Humphrey Bogart in 'Casablanca' zu Ingrid Bergman. Fotografisch ist die Iris-Fotografie eine echte Herausforderung. Suren...

  • 26.10.15
  •  18
  •  25
Kultur
Ein Blick über den Ruhrpottrand ... Lesenswert!

Bücherkompass: Buchrezension "Heimspiele und Stippvisiten"

Buchrezension: „Heimspiele und Stippvisiten“ - Reportagen über das Ruhrgebiet – Herausgegeben von Dirk Hallenberger In „Heimspiele und Stippvisiten“ wird in über 30 Reportagen, die chronologisch angeordnet sind, die Entwicklung des Ruhrgebiets von 1923 bis 2005 dargestellt. Der Begriff „Heimspiele“ steht dabei für die Autoren, die selber im Ruhrgebiet ansässig sind oder es waren, der Begriff „Stippvisiten“ steht für die Autoren, die das Ruhrgebiet lediglich besucht haben. Durch diese...

  • Düsseldorf
  • 13.07.15
  •  2
  •  3
Kultur
Blickwinkel - verändern

Blickwinkel

*...verändern...* Überschwang der Glücksgefühle lässt auf rosaroten Wolken schweben; himmelsnah scheint alle Illusion wirklich, im Licht funkelnder Sterne jede Fantasie wahr, greifbar nah. Das Erwachen kann bitter sein, abstürzen lassen aus allen Wünschen und Träumen, lehren besser nachzudenken, umzudenken, von Nebelschleiern irritierten Denkens befreit neu zu sehen, weiter zu gehen. Winzige Körnchen wachsen, reifen neu. Man beleuchtet etwas erwachsener, geläuterter,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.11.14
  •  8
  •  3
Natur + Garten
4 Bilder

Lampioni...

...im "Blickwinkelwechsel"... Die Bilder sind übrigens unbearbeitet.

  • Iserlohn-Letmathe
  • 07.01.14
  •  13
  •  16
Kultur
4 Bilder

Normal-Besonders

Normal - Besonders Für den einen ist das Besondere total normal. Für jemand anderen ist das Normale etwas ganz Besonderes.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.09.13
  •  4
Überregionales
20 Bilder

LK- Treffen Hattingen 13.04.13

Bei der Stadtführung in Hattingen gab es einige interessante Sachen zum hören und sehen. Versuche die erlebten Dinge mal von einem anderen Blickwinkel zu sehen.

  • Holzwickede
  • 13.04.13
  •  19
Kultur
11 Bilder

Blickwinkel einer Villa

Von der Straße nicht zu erahnen, fährt man eine alleeähnliche Straße hinunter, noch von einem kleinen Berg verdeckt, sieht man sie dann doch majestätisch aufragen, die Villa. Sie bietet den Besuchern viel schönes, glanzvolles und halt auch viele Blickwinkel. Vielleicht erahnt der Eine oder Andere wo sie steht und wer sie ist :-) Daher hier kein ausführlicher Bericht.

  • Lünen
  • 08.04.13
  •  8