Bundespolizei Dortmund

Beiträge zum Thema Bundespolizei Dortmund

Blaulicht
Bundespolizei Dortmund

Bundespolizei Dortmund
Festnahme nach Schlägerei im Dortmunder Hauptbahnhof - Bundespolizei stellt Drogenarsenal bei 28-Jährigen sicher

Weil sich zwei Männer am Haupteingang des Dortmunder Hauptbahnhofs geprügelt haben sollen, sorgte dies am Abend des ersten Pfingstages 31. Mai. 2020 für einen Einsatz der Bundespolizei. Diese nahm einen der Männer fest und stellte bei ihm Marihuana, Ecstasy, Amphetamine und Haschisch sicher. Gegen 18:30 Uhr wurde die Bundespolizei zu einer Schlägerei am Haupteingang gerufen. Als Einsatzkräfte dort eintrafen, erklärten Zeugen, dass die beiden Kontrahenten sich in Richtung...

  • 01.06.20
Blaulicht
2 Bilder

31-Jähriger bedroht mit Schlägel und Eisen Personen, Bundespolizist wird bei Festnahme in die Wade gebissen

Am Dienstag  soll ein 31-jähriger Mann mehrere Personen bedroht haben. Bei seiner Festnahme spuckte er nach Einsatzkräften und biss einem 34-jährigen Bundespolizisten in die Wade. Gegen 12 Uhr wurde die Bundespolizei über eine Person mit einem Messer informiert. Der Mann sollte sich auf dem Bahnhofsvorplatz aufhalten. Einsatzkräfte konnten ihn kurz darauf am Haupteingang des Dortmunder Hauptbahnhofs ausfindig machen. In seiner Hand hielt der Mann zwar kein Messer jedoch Schlägel und Eisen...

  • Marl
  • 09.01.20
Blaulicht

Mann verunglückt durch Stromschlag, auf den Waggon einer abgestellten S-Bahn geklettert.

In den vergangenen frühen Morgenstunden (22. Juni) ist ein 20-jähriger Mann durch einen Stromschlag in der Abstellgruppe des Dortmunder Hauptbahnhofes schwer verletzt worden. Die Bundespolizei hat nun Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Samstagmorgen wurde die Dortmunder Bundespolizei gegen 3.20 Uhr über eine verunfallte Person in der Abstellgruppe des Hauptbahnhofes informiert. Nach ersten Ermittlungen, ist ein 20-jähriger Mann vermutlich auf den Waggon einer dort abgestellten...

  • Marl
  • 22.06.19
Blaulicht
2 Bilder

Bundespolizei führte Schwerpunktmaßnahmen in Zügen im Ruhrgebiet durch

Die Bundespolizei hat in den  Abend- und Nachtstunden auf verschiedenen Bahnstrecken im Ruhrgebiet Schwerpunktkontrollen durchgeführt. Ziel dieser Maßnahmen war, neben einer starken und offenen Präsenz in den Abendstunden, auch den Fahndungsdruck zu erhöhen. Die Bundespolizei hat am vergangenen Freitag und Samstag (7./8. Juni) in den Abend- und Nachtstunden Schwerpunktkontrollen in Zügen durchgeführt. Neben eigenen Einsatzkräften der Dortmunder Bundespolizei, kamen auch Beamte der MKÜ...

  • Marl
  • 10.06.19
Überregionales
Inneneinrichtung des Rettungswagens.

33- jähriger libanesischer Staatsangehöriger aus Gelsenkirchen verletzte am Dortmunder Hauptbahnhof zwei Bundespolizisten und beschädigte die Inneneinrichtung eines Rettungswagens.

33- jähriger libanesische Staatsangehörige aus Gelsenkirchen verletzte am Dortmunder Hauptbahnhof zwei Bundespolizisten und beschädigte die Inneneinrichtung eines Rettungswagens. Dortmund – Gelsenkirchen. Eine starke Prellung eines Unterschenkels, ein Bluterguss am Oberarm und eine beschädigte Inneneinrichtung eines Rettungswagens sind das Ergebnis eines Einsatzes der Bundespolizei, der sich heute Mittwochmorgen 30. Mai. 2018 am Dortmunder Hauptbahnhof ereignete. Gegen 01:30 Uhr...

  • Gelsenkirchen
  • 30.05.18
  • 2
Überregionales

Sturmtief "Friederike" sorgte am 18.01.2018 für zahlreiche Einsätze der Bundespolizei

 Heute  (18.Januar) war die Bundespolizei aufgrund des Sturmtiefs "Friederike" und dadurch resultierender Störungen im Bahnverkehr im Einsatz. In Essen Dellwig war die S9 wegen eines Oberleitungsschadens ausgefallen. Die Oberleitung musste geerdet werden, so dass die Reisenden evakuiert werden konnten. Gegen 11:00 Uhr drohten durch heftige Sturmböen, teile der Dachkonstruktion am Hauptbahnhof Essen auf den Bahnhofsvorplatz zu stürzen. Einsatzkräfte der Bundespolizei sperrten daraufhin den...

  • Marl
  • 18.01.18
Überregionales
Das Signet der Bundespolizei.

Einbrecher bedient sich im Bordrestaurant eines abgestellten ICE-Waggons // Von Bundespolizei festgenommen

Manchmal bedienen sich Diebe auch an ungewöhnlichen Orten. Das dachte sich am Samstagmorgen (15.7.) auch ein 56-jähriger Dortmunder, als er sich widerrechtlich Zutritt zu den Waggons eines ICEs verschaffte. Dieser war im Dortmunder Betriebsbahnhof der Deutschen Bahn AG in der Werkmeisterstraße abgestellt. Nicht nur, dass der Mann es sich in einem Waggon bequem machte. Er verpflegte sich sogar mit Lebensmitteln und Esswaren aus dem Zug-eigenen Bordrestaurant. Eine Mitarbeiterin des...

  • Dortmund-City
  • 17.07.17
Überregionales

Offener Beinbruch bei Sturz auf den Gleisen am DB-Haltepunkt Scharnhorst

Einen Schutzengel muss ein 52-jähriger Dortmunder heute Morgen (23.5.) gehabt haben. Der alkoholisierte Mann wollte am DB-Haltepunkt Dortmund-Scharnhorst seinen Weg durch die Gleisanlagen abkürzen. Dort stürzte er und erlitt einen offenen Beinbruch. Sein Begleiter konnte ihn von den Schienen auf den Bahnsteig ziehen und rettete vermutlich so sein Leben. Gegen 2.40 Uhr informierte ein Stellwerksmitarbeiter die Bundespolizei über eine verletzte Person in den Gleisanlagen am Bahnhof...

  • Dortmund-Ost
  • 23.05.16
Überregionales

Graffiti-Angriff auf Thalys-Zug auf Dortmunder Bahngelände

Sieben "Lackkünstler" haben sich am frühen Morgen des 21. Mai daran gemacht, einen Thalys-Schnellzug, der auf einem Bahngelände im Dortmunder Nordosten abgestellt war, zu besprühen. Einsatzkräfte der Bundespolizei stellten drei Personen. Dabei wurde eine Person vom Diensthund Asco gebissen. Einsatzkräfte der Bundespolizei hatten das Bahngelände überwacht, weil es dort in der bereits zu mehreren Sachbeschädigungen per Graffiti an abgestellten Thalys-Zügen gekommen war. Am Samstag gegen 1.45...

  • Dortmund-City
  • 23.05.16
Überregionales
Die beschädigte Schranke am Bahnübergang Husener Straße in Dortmund-Husen.
2 Bilder

Zeugen gesucht nach Beschädigung der Schrankenanlage an der Husener Straße

Wegen einer Schrankenstörung waren Einsatzkräfte der Bundespolizei am frühen Samstagnachmittag (19.3.) gegen 13.30 Uhr zum Bahnübergang an der Husener Straße gefahren. Wie sich vor Ort in Husen herausstellte, hatte ein Verkehrsteilnehmer offensichtlich versucht, trotz sich senkender Schrankenbäume den Bahnübergang zu überqueren. Nun werden Zeugen gesucht. Dabei hatte er den Schrankenbau dermaßen beschädigt, dass sogar die technische Einrichtung der Schrankenanlage dauerhaften Schaden...

  • Dortmund-Ost
  • 21.03.16
Überregionales

Buttersäure führt zur Evakuierung im DB-Betriebsbahnhof an der Werkmeisterstraße

Ein drei mal ein Zentimeter kleines Glasfläschchen mit Buttersäure führte gestern Morgen (1.3.) zur Evakuierung eines Verwaltungsgebäudes im DB Betriebsbahnhof an der Werkmeisterstraße in Dortmund. Reinigungspersonal hatte den ekelerregenden Geruch gegen 3.30 Uhr früh in dem Verwaltungsgebäude mit 25 Büros festgestellt. Ursächlich für die Geruchsbelästigung war ein zerbrochenes Glasfläschchen, in der die Säure transportiert wurde. Überreste des zerbrochenen Gläschens wurden sichergestellt...

  • Dortmund-City
  • 02.03.16
Überregionales
Vom S-Bahn-Halt Körne-West aus hatte sich die ältere Dame auf den Fußweg zurück in Richtung Bahnhof Stadthaus begeben wollen.

S-Bahnhof Körne-West: 71-Jährige in Gleisanlagen unterwegs

Haarsträubende Situation am S-Bahnhof Körne-West. Weil eine 71-Jährige am Montagnachmittag (16.11.) auf ihrem Weg nach Wickede ihre Handtasche am Bahnhof Stadthaus liegen gelassen hatte, verließ die Seniorin kurzerhand am Halt Körne-West die S 4 und versuchte tatsächlich, über die Gleisanlagen zurück zum Bahnhof Stadthaus zu marschieren. Der Lokführer einer entgegenkommenden S-Bahn stoppte rechtzeitig und half der Frau aus den Gleisen in seinen Zug. Bundespolizisten nahmen sich der Frau...

  • Dortmund-Ost
  • 17.11.15
Ratgeber
Die Bahnstrecke Dortmund - Hamm führt mitten durch Kurl und Husen (hier im Bereich Plaßstraße).

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr in Kurl: Mülleimer auf die Gleise gelegt

Dass Hindernisse im Gleisbereich auch ganz schnell ins Auge gehen können, davor warnt die Bundespolizei anlässlich eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr in Kurl. Denn überfahrene Gegenstände können zu lebensgefährlichen Geschossen werden und unter Umständen das Augenlicht kosten, Personen verletzen und gar töten können. Konkreter Anlass: Nahe dem Bahnhof Kurl, im Bereich der Mühlackerstraße, hatten Unbekannte am Dienstagmorgen (10.3.) einen Metall-Mülleimer in die Gleisanlagen...

  • Dortmund-Ost
  • 11.03.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.