Coronakrise

Beiträge zum Thema Coronakrise

Ratgeber

105 Auslandsrückkehrer unter Quarantäne
17 neue Coronafälle im Märkischen Kreis

Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises meldet seit gestern 17 neue labor-technisch bestätigte Coronainfektionen im Märkischen Kreis. Aktuell sind 73 Männer und Frauen am Coronavirus erkrankt. Sechs Personen aus Iserlohn, fünf aus Halver, drei aus Werdohl und jeweils eine Person aus Altena, Lüdenscheid, und Plettenberg haben sich neu mit dem Coronavirus angesteckt. In Menden, Schalksmühle und Werdohl konnte das Kreisgesundheitsamt jeweils einen Coronapatienten als gesundet aus der...

  • Iserlohn
  • 13.08.20
Ratgeber

Corona-Update
Hemer coronafrei - Iserlohn zählt 19 Infizierte

17 Männer und Frauen, die die Coronainfektion überwunden haben, konnten aus der Quarantäne entlassen werden. Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises meldet vier labor-technisch bestätige Neuinfektionen. Aktuell sind 56 Märker am Coronavirus erkrankt. Mit ihnen stehen auch 219 Kontaktpersonen sowie 163 Auslandsrückkehrer aus Risikogebieten unter Quarantäne. In Iserlohn, Menden, Nachrodt-Wiblingwerde und Plettenberg haben sich jeweils eine Person mit dem Coronavirus angesteckt. Dem...

  • Iserlohn
  • 11.08.20
Politik
FDP-Fraktionsvorsitzender Arne Hermann Stopsack

FDP Hemer
Mit Tempo gemeinsam aus der Krise

Die Corona-Pandemie hat uns alle unvermittelt getroffen. Sie hat enorme Auswirkungen auf das private, gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben. Mit einer gesamtgesellschaftlichen Kraftanstrengung ist es gelungen, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen. Doch auch wenn viele der einschränkenden Maßnahmen zurückgenommen wurden, werden die Folgen dieser Krise uns alle und gerade die Städte und Gemeinden noch lange beschäftigen. Nach der Steuerschätzung vom Mai 2020 werden auf die...

  • Hemer
  • 08.07.20
Ratgeber
Das Freilichtmuseum Hagen öffnet am Dienstag wieder seine Pforten.

Mit Einschränkungen
Freilichtmuseum Hagen öffnet am Dienstag seine Pforten

Die Museen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL), auch das Freilichtmuseum in Hagen,  sind ab Dienstag, 5. Mai, wieder geöffnet. Wie LWL-Direktor Matthias Löb und LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger heute in Münster erläuterten, sind alle Vorkehrungen getroffen, um die Museumsbesucher durch Hygiene-Maßnahmen, genügend Abstand und weitere Vorkehrungen vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen. "Je länger der Ausnahmezustand dauert, desto mehr spüren wir,...

  • Hagen
  • 04.05.20
Ratgeber

Nach massiver Kritik
Krankenschein wegen Erkältung nun doch wieder per Telefon möglich

Krankschreibungen wegen Erkältungen sind in der Corona-Krise nun doch weiterhin auch per Telefon möglich. Das teilte der Vorsitzende des Gemeinsamen Bundesausschusses im Gesundheitswesen, Josef Hecken, am Montag mit. Zuvor hatte es massive Kritik daran gegeben, die Regelung wieder abzuschaffen. Der Bundesausschuss, der mit Vertretern von Ärzten, Kliniken und gesetzlichen Krankenkassen besetzt ist, werde sich im Laufe des Tages erneut mit dem Thema befassen und mit "hoher Wahrscheinlichkeit"...

  • Hagen
  • 20.04.20
Ratgeber
Bis Ende April darf überall in Iserlohn kostenlos mit Parkscheibe geparkt werden.

Aktion für den Einzelhandel
Stadt verzichtet bis zum 30. April auf Parkgebühren

Um die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Einzelhandel abzufedern, wird die Stadt Iserlohn ab kommendem Montag bis Ende April im gesamten Stadtgebiet auf Parkgebühren verzichten. Breite Zustimmung in der Politik Hiermit reagiert die Stadt auf die am Mittwoch durch Bund und Land getroffene Entscheidung, die Öffnung von Einzelhandelsgeschäften mit einer Verkaufsfläche bis zu 800 Quadratmetern ab dem 20. April zuzulassen. Dieser Vorschlag des Verwaltungsvorstandes findet breite Zustimmung...

  • Iserlohn
  • 17.04.20
Politik
Ab 20. April nehmen die Schulen wieder den Betrieb auf, nach drei Tagen Vorlaufzeit sollen erste Schüler kommen. Das verkündete  NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer am Donnerstag im Schulausschuss des Landtages. Foto: Land NRW

Corona-Krise: NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer hat Plan für Schul-Öffnungen vorgestellt
Ab 23. April sollen erste Schüler wieder in die Klassen gehen

Die Schulen in NRW nehmen am 20. April wieder den Betrieb auf, drei Tage später sollen auch die ersten Schüler wieder in den Klassenräumen sitzen. Am Donnerstag stellte NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) den Plan zur Wiederaufnahme des Unterrichtes vor. Für Schulleitungen, Lehrer und sonstiges Schulpersonal geht es direkt nach den Osterferien am Montag nächster Woche los. Drei Tage lang haben sie Zeit um die notwendigen Schutzmaßnahmen umzusetzen, unter den Unterricht stattfinden darf....

  • Essen-Süd
  • 16.04.20
  •  11
Ratgeber
Sarah und Linda Terhorst vom Klumpen Moritz liefern von Montag bis Samstag in der Zeit von11.30 bis 15 Uhr die Speisen aus. Von 17.30 bis 20.30 Uhr gibt es zudem einen Abholservice.
  3 Bilder

Betriebe aus NRW schildern ihren Umgang mit der Coronakrise
Sehnsucht nach Normalität

Während Friseure und Gastronomen weiterhin nicht öffnen dürfen, läuft der Betrieb in einer Praxis für Physiotherapie weiter. Von Normalität kann aber auch da keine Rede sein. Die Einbußen steigen und Tag x ist derzeit nicht absehbar. Wir hörten uns bei drei Unternehmen in der Region um, wie sie die Coronakrise meistern. "Wir haben 70 Prozent Einbußen bei den Einnahmen", beklagt Heike Terhorst, Senior-Cefin der Traditionsgaststätte Klumpen-Moritz in Oberhausen. Das Lokal in der Sterkrader...

  • Oberhausen
  • 16.04.20
  •  2
  •  1
Politik
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann kündigte heute Lockerungen der Besuchsverbote in Pflegeeinrichtungen an. Foto: Land NRW/Mark Hermenau

Coronakrise: NRW-Gesundheitsministerium setzt Expertenteam ein
Laumann will Besuchsverbot für Hochbetagte lockern

Rund 170.000 Menschen leben in nordrein-westfälischen Alten- und Pflegeheimen. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann möchte, dass die Hochbetagten bald wieder Besuch bekommen können. Bis heute gibt es in NRW 408 Corona-bedingte Todesfälle, vor allem betroffen sind hochbetagte und schwer vorerkrankte Menschen. ""Wir haben den Besuchs-Stopp, weil das Virus für diese Gruppen hoch gefährlich ist", sagte Laumann heute in Düsseldorf. Gleichzeitig müsse man sehen, wie man das Besuchsverbot...

  • Essen-Süd
  • 08.04.20
  •  1
Ratgeber
Bei den Drive-In-Teststationen in Iserlohn und in Lüdenscheid erhalten die Patienten eine genaue Gebrauchsanweisung für die Teststäbchen. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Die aktuellen Infektionszahlen im Märkischen Kreis
Kurve der Corona-Fälle steigt weiter

22 neue labor-bestätigte Corona-Infizierte meldet das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises am Mittwoch, 8. April. Aktuell sind 206 Personen erkrankt; 274 Kontaktpersonen konnten seit gestern aus der Quarantäne entlassen werden. 54 Erkrankte inzwischen wieder gesund Im Märkischen Kreis meldet die Gesundheitsbehörde aktuell insgesamt 242 labortechnisch-bestätigte Corona-Fälle seit Beginn der Krise. Davon sind 54 Personen bereits wieder genesen. Stationär behandelt werden 49 Patienten, davon...

  • Iserlohn
  • 08.04.20
Natur + Garten
Emma und Mika Langmann bemalen im heimischen Esszimmer ihre gesammelten Steine mit Acrylfarbe.
  5 Bilder

Auf "Stübbi-Stein“-Suche
(Auch) in Coronazeiten: Steine sammeln, bemalen, im Wald verteilen - und andere entdecken

 Viele Familien bzw. Eltern haben aufgrund der Corona-Krise und der damit zusammenhängenden Ausgangsbeschränkung ein großes Problem: Was kann man mit den Kindern machen, um sie zu beschäftigen? "Pottsteine" im Ruhrgebiet als Vorbild Seit knapp drei Wochen hat Familie Langmann aus dem Stübbeken ein neues Hobby: Steine sammeln, bemalen und verstecken. Julia Langmann kam durch einen Tipp darauf. „Die Idee gibt es schon länger. Darauf gebracht hat uns Emmas Patentante aus Oberhausen. Dort gibt...

  • Iserlohn-Letmathe
  • 06.04.20
Ratgeber
Prof. Thorsten Brenner leitet die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Essen (UKE). Im Interview erklärt er, wie sie Klinik auf das Coronavirus (COVID-19) vorbereitet ist.

Prof. Thorsten Brenner im Interview über den Umgang mit Corona am Uniklinikum Essen
"Wir sind gut vorbereitet"

279 Menschen sind in Essen derzeit (Stand: 3. April, 10 Uhr) am hochansteckenden Coronavirus (COVID-19) erkrankt. 49 von ihnen werden stationär im Uniklinikum (UKE) behandelt. Wie es ihnen geht und ob die Behandlung von acht schwer erkrankten Franzosen im UKE riskant ist, erklärt Prof. Thorsten Brenner, Leiter der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, im Interview mit Christian Schaffeld. Herr Professor Brenner, wie geht es den Menschen, die im Uniklinikum behandelt werden?...

  • Essen
  • 03.04.20
  •  4
  •  2
Ratgeber
  2 Bilder

Sonderfahrplan ab 6. April 2020
Märkische Verkehrs-Gesellschaft reagiert auf Fahrgastrückgang

Corona betrifft uns alle. Arbeiten, Freizeit, Einkaufen, Arztbesuche, das soziale und kulturelle Miteinander – alles ist momentan drastisch eingeschränkt. Die Folgen spürt auch die MVG: Sie bewegt deutlich weniger Fahrgäste im Märkischen Kreis. Sonderfahrplan orientiert sich am Ferienfahrplan Deshalb gilt ab Montag, 6. April 2020, montags bis freitags ein Sonderfahrplan. Er orientiert sich am Ferienfahrplan und ist der geringeren Nachfrage angepasst. Auf einigen Linien mit noch guter...

  • Iserlohn
  • 03.04.20
Wirtschaft
"Soforthilfen werden ab heute ausgezahlt". Das gab NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart heute in Düsseldorf bekannt. Foto: Land NRW/F. Wiedemeier

Corona-Krise: Bereits 320.000 Kleinunternehmen in NRW haben Antrag auf Soforthilfe gestellt
Ab heute wird ausgezahlt

Seit sechs Tagen können von der Corona-Krise betroffene Kleinunternehmen und Freiberufler Soforthilfen von Land und Bund beantragen. 320.000 Anträge wurden laut Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) bereits gestellt, 300.000 bewilligt. Seit dem heutigen Donnerstag werden die ersten Gelder (bis maximal 25 Tsd Euro) ausgezahlt. Das gab Pinkwart am Vormittag in Düsseldorf bekannt. "Wir wollten schnell und unbürokratisch sein, das ist uns auch gelungen", zog der Minister Zwischenbilanz....

  • Essen-Süd
  • 02.04.20
  •  4
Wirtschaft
Bereits 470.000 Unternehmen haben bei der Bundesagentur für Arbeit eine Anzeige auf Kurzarbeit gestellt. Diese wird durch umfangreiche Rücklagen finanziert.

Bundesagentur für Arbeit und Bundesregierung spannen Rettungsschirm
26 Milliarden Euro für Kurzarbeit

14.351 Menschen sind in Nordrhein-Westfalen nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) mittlerweile (Stand: 1. April, 8.15 Uhr) am hochansteckenden Caronavirus (COVID-19) erkrankt. Das neuartige Virus legt derzeit nicht nur das öffentliche Leben lahm, sondern stürzt auch die Wirtschaft in eine tiefe Krise. Die Folge: 470.000 Unternehmen meldeten bis Samstag für ihre Beschäftigten Kurzarbeit an. Alleine 96.000 Unternehmen davon kommen aus Nordrhein-Westfalen. Wie viele es noch werden, ist...

  • Oberhausen
  • 01.04.20
  •  14
Ratgeber

Die SIHK informiert
Azubi-Abschluss- und Weiterbildungsprüfungen werden verschoben

Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) verschieben die für April und Mai geplanten schriftlichen Azubi-Abschlussprüfungen in den Sommer 2020. Hiervon sind bundesweit 210.000 Auszubildende und im Bezirk der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) gut 1.800 Azubis betroffen. Bis einschließlich Mai finden auch keine IHK-Weiterbildungsprüfungen statt. Diese werden zwischen Juni und August nachgeholt. Darauf haben sich die zuständigen IHK-Gremien verständigt. Die...

  • Hagen
  • 30.03.20
Kultur
Im 3D-Rundgang können Besucher virtuell durch das Westtor des LWL-Römermuseums schreiten.

Digitale Kultur statt Corona-Koller
LWL macht Ausstellungen in Videos und virtuellen Rundgängen zugänglich - Gratis-Filme und Podcasts

"Am besten zuhause bleiben", lautet die Empfehlung der Virologen in der Corona-Krise. Deshalb sind die Museen wie alle anderen Freizeitangebote geschlossen. Da kann es schnell mal zum Corona-Koller kommen. Um für Kulturinteressierte ein wenig Abhilfe zu schaffen, baut der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) das digitale Angebot seiner Kultureinrichtungen aus. "Gerade in Krisenzeiten ist es uns wichtig, die Menschen in Westfalen-Lippe auch weiterhin mit kulturellen Angeboten zu...

  • Hagen
  • 27.03.20
Wirtschaft

SIHK berät zu Soforthilfen
Jedes dritte Unternehmen meldet Stillstand in der Coronakrise

Mehr als jedes dritte Unternehmen im Märkischen Südwestfalen meldet aktuell einen kompletten bzw. überwiegenden Stillstand des Geschäfts im Zuge der Corona-Krise. Jedes zweite Unternehmen berichtet von Liquiditätsengpässen und jedes siebte befürchtet schon heute eine drohende Insolvenz. Das sind die Kernergebnisse einer aktuellen Blitzumfrage der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) vom 24. bis zum 26. März, an der sich mehr als 470 Unternehmen im Märkischen Kreis, dem...

  • Hagen
  • 27.03.20
Ratgeber
Pfarrer Volker Horst und Bernd Neuser zelerbrieren am Sonntag den ersten - bereits aufgezeichneten -  Internet-Gottesdienst im Evangelischen Kirchenkreis Iserlohn.
  3 Bilder

Kirchenkreis Iserlohn
Erster Internetgottesdienst der Christuskirchen-Gemeinde als Folge der Coronakrise

Auch die Kirchen sind aufgrund der Coronakrise gezwungen, mit der Zeit zu gehen und sich offen gegenüber der digitalen Medienwelt zu zeigen. Deshalb hat sich der Evangelische Kirchenkreis Iserlohn jetzt dazu entschieden, regelmäßige Gottesdienste aufzuzeichnen und sonntags auf der Homepage ins Internet zu stellen. Die Premiere gibt es am kommenden Sonntag, 29. März. Dann werden die beiden Pfarrer Bernd Neuser und Volker Horst mit einem Gottesdienst aus der Christuskirche am Roden zu sehen...

  • Iserlohn
  • 27.03.20
Ratgeber
Experten der SIHK beraten während der Corona-Krise Unternehmen.

SIHK-Hotline zur Corona-Krise:
Hagener Experten-Team berät Unternehmen

Die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) weitet ihr Informationsangebot für die Wirtschaft aus. Die SIHK-Krisenhotline 02331-390-333 ist für Unternehmen im Märkischen Kreis, dem südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis und der Stadt Hagen ab sofort von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr erreichbar. „Darf ich mein Geschäft noch öffnen? Wie kann ich die Liquidität meines Unternehmens sichern? Wie erhalte ich Kurzarbeitergeld? Eine Orientierung...

  • Hagen
  • 20.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.