dement

Beiträge zum Thema dement

Ratgeber
Alles rund um das Thema Demenz – sie freuen sich auf viele Besucher beim 12. Dorstener Gesundheitstag: Carsten Feldhoff, kommissarischer Leiter der VHS Dorsten, Birgit Böhme-Lueg, Marketingleiterin des Klinikverbundes KKRN GmbH, Dr. Marco Michels, Chefarzt am St. Elisabeth-Krankenhaus Dorsten, Sarah Höchst, Marketingmitarbeiterin des Krankenhausverbundes, Guido Bunten, Prokurist der KKRN GmbH, Dr. Sonja Kalinowski, Fachbereichsleiterin Gesundheit und Umwelt der VHS, und Arno Schade von der WINDOR GmbH (v. l. n. r.).

Tüdelig im Kopf
St. Elisabeth-Krankenhaus und VHS laden ein zum Dorstener Gesundheitstag

Erst werden Termine vergessen, dann ringen Betroffene um Worte und letztendlich erkennen sie die eigene Familie nicht mehr. Demenzerkrankungen sind sowohl für Erkrankte als auch für ihre Angehörigen eine Belastung. Doch bis wann handelt es sich noch um altersbedingtes Vergessen und ab wann ist es eine Demenz? Diese und viele weitere Fragen beantwortet das Team des St. Elisabeth-Krankenhauses gemeinsam mit der Volkshochschule Dorsten am zwölften Dorstener Gesundheitstag. Am Samstag, den 29....

  • Dorsten
  • 06.02.20
Blaulicht

Polizei dankt allen Bürgern, die bei der Suche geholfen haben
Der vermisste Senior ist gefunden worden!

Der vermisste 83-jährige Senior aus Dortmund ist wieder da! Ein Zeuge hat ihn am heutigen Donnerstag (17.1.) in Dortmund-Körne entdeckt. Aktuell befindet sich der Mann in ärztlicher Behandlung in einem Krankenhaus. Der ältere Mann hatte am gestrigen Mittwoch gegen 16 Uhr das Seniorenhaus in der Kohlgartenstraße verlassen und war über Nacht nicht zurückgekommen. Da er unter Demenz leidet und auf Medikamente angewiesen ist, hatte die Polizei zur Suche in der Öffentlichkeit aufgerufen und das mit...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 17.01.19
Überregionales

UPDATE: Vermisste Seniorin gefunden

Die vermisste Seniorin konnte gefunden werden. Spaziergänger fanden die Frau im Bereich Bruchhausen. Der Frau geht es Umständen entsprechend gut. Sie ist für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Polizei bedankt sich für die Unterstützung.  Update Ende--------  Seit gestern Abend sucht die Polizei in Arnsberg nach einer 76-jährigen Seniorin aus einem Altenheim in der Karolinenstraße in Hüsten. Die Frau ist seit 18.50 Uhr nicht mehr gesehen worden. Bei der gesuchten...

  • Arnsberg-Neheim
  • 29.08.18
Überregionales
Die vermisste Person aus Iserlohn wurde von der Polizei gefunden und wohlbehalten zurück nach Hause gebracht. Foto: Archiv

+++ Zur Vermisstenmeldung +++ Mann wurde in Meschede gefunden

Der seit gestern (Sonntag) vermisste Iserlohner ist heute zwischen Meschede und Soest gefunden worden. Der 62-Jährige ist inzwischen wohlbehalten zurück. Im Verlauf des gestrigen Abends und der Nacht wurden behördenübergreifend umfangreiche Suchmaßnahmen durchgeführt. Dabei kamen neben einem Polizeihubschrauber auch so genannte Mantrailer-Hunde zum Einsatz. Die Spur verlor sich in der Nacht zum Montag in Holzwickede.

  • Kamen
  • 09.10.17
Überregionales
Ein Hund kläffte am Gartenzaun und fand die vermisste alte Dame. Archiv-Foto: Peter Gerber

Top der Woche: Hund findet vermisste Frau

Die Dortmunder Polizei bat die angrenzenden Städte um Mithilfe bei der Suche nach einer 84-jährigen Frau, die in Hörde am Samstag als vermisst gemeldet worden war. Ein Hund hat die alte Dame am Montagabend dann gefunden. Die 84-Jährige wurde mit Unterstützung der Polizei, unter anderem mit zweimaligem Einsatz von mehr als 21 Spürhunden aus Münster, gesucht - leider ohne Erfolg. Ein Hund eines Spaziergängers hatte dann am Montag den richtigen "Riecher". Über 21 Spürhunde der Polizei konnten sie...

  • Kamen
  • 16.05.17
Überregionales
Nach Untersuchungen in der Rechtsmedizin konnte der Mann als der seit Mai vermisster 81-jähriger Kamener identifiziert werden. Foto: Themenbild / Magalski
2 Bilder

Vermisster Kamener tot: Hund entdeckte Leiche im Graben

Am letzten Sonntag entdeckte ein Spaziergänger mit seinem Hund in einem tiefen Graben an der Heerener Straße einen Leichnam. Nach Untersuchungen in der Rechtsmedizin konnte dieser als ein seit Mai vermisster 81-jähriger Kamener identifiziert werden. Der Mann war am 10. Mai aus der Senioreneinrichtung an der Heerener Straße spurlos verschwunden (wir berichteten). Da er leicht dement war, nahm die Heimleitung zunächst an, dass er womöglich aus eigenem Antrieb nicht zurückfinden würde und löste...

  • Kamen
  • 07.10.16
Überregionales

Kamen: Vermisster Senior seit über einer Woche verschwunden

Der seit Dienstag 10.5. vermisste 81-jährige Richard Kramer aus der Senioreneinrichtung an der Heerener Straße bleibt weiterhin verschwunden. Der Senior ist leicht dement und findet womöglich aus eigenem Antrieb nicht mehr zurück. Richard Kramer ist etwa 175 cm groß, trägt ein beige kariertes Hemd, eine graue Hose und hat graue Haare. Anders als auf dem Bild trägt er wahrscheinlich keine Brille. Bei Antreffen des Mannes bitte Nachricht an die Polizei Unna unter 02303 921 3535 oder 921 0.

  • Kamen
  • 12.05.16
Ratgeber

Angehörige von Dementen finden Hilfe

„Hilfe beim Helfen“ heißt eine Schulungsreihe für Angehörige, Freunde und Nachbarn von Menschen mit Demenz ab dem 21. Januar im Demenz-Servicezentrum Dortmund an der Kleppingstr. 26. Angehörige zu pflegen erfordert Kraft, besonders wenn sie an Demenz erkrankt sind. Die Veränderungen eines Menschen im Laufe einer Demenz-Erkrankung mitzuerleben, verlangt Angehörigen viel Zeit und Verständnis ab. Zur Unterstützung wird jetzt ein Hilfekurs angeboten, der speziell auf die Bedürfnisse und...

  • Dortmund-City
  • 11.01.16
Überregionales
Dr. Bodo de Vries (links) und Andreas Eckhardt (rechts) überreichten Ingrid Fischbach, der Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesministerium für Gesundheit, 8000 Unterschriften, um auf die problematische Situation in Pflege-Einrichtungen aufmerksam zu machen. WB-Foto: Angelika Thiele

8000 Stimmen für die Pflege

Die Zahl der Pflegebedürftigen nimmt ständig zu. Der demografische Wandel stellt auch das Evangelische Johanneswerk mit seinen 30 stationären Altenpflege-Einrichtungen, die 3500 Plätze bieten, vor große Herausforderungen. Um sich Gehör zu verschaffen, hat man deshalb die Unterschriftenaktion „Schlechte Zeiten für die Pflege“ ins Leben gerufen. 8000 Mitarbeiter, Bewohner, Ehrenamtliche und vor allem Angehörige haben inzwischen diese drei Forderungen unterschrieben: „Mehr Personal in...

  • Herne
  • 02.05.14
Ratgeber

Ehrenamtlicher Begleitservice

Die Lebensqualität in Dortmund wird auch von der Arbeit vieler ehrenamtlicher Helfer geprägt. Diesen Einsatz würdigte die Stadt mit Preisen. Eine engagierte Gruppe davon ist der ehrenamtliche Begleitservice der Stadt. Der Fachdienst für Senioren der Stadt hat bereits vor sechs Jahren damit begonnen, mit freiwilligen Kräften entsprechende Angebote aufzubauen. Im Kern sind zwei Dienste zur Entlastung der pflegenden Angehörigen für Menschen mit Demenz entstanden: Die Betreuungsgruppen und der...

  • Dortmund-City
  • 10.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.