Erstversorgung

Beiträge zum Thema Erstversorgung

Politik

Notfallsanitäter müssen rechtlich abgesichert werden

Düsseldorf, 4. Oktober 2018 Seit dem 1. Januar 2014 gilt bundesweit das Notfallsanitätergesetz. Es geht u.a. um das Durchführen medizinischer Maßnahmen zur Erstversorgung von PatientInnen, also auch um eindringende Maßnahmen, wenn so die Verschlechterung der Situation der PatientInnen bis zum Eintreffen des Notarztes verhindert werden kann. Das Rettungsgesetz NRW räumt NotfallsanitäterInnen jedoch keinen eigenständigen Handlungsspielraum ein. Somit müssen sich diese immer auf den...

  • Düsseldorf
  • 04.10.18
Überregionales
Die Ausbilder vermitteln den Teilnehmer Fachwissen, welches sie  direkt an der Puppe umsetzen können. Foto: Malteser

Ausbilder gesucht

Der Malteser Hilfsdienst braucht Verstärkung. Gesucht werden Personen, die Ausbilder für Erste-Hilfe-Kurse werden wollen. Interessierte sollten Spaß daran haben, anderen Menschen etwas beizubringen. Von den Maltesern bekommen sie dann das notwendige Fachwissen beigebracht. Als Ausbilder leistet man einen wichtigen Dienst an der Gesellschaft, für den man zudem noch vergütet wird. „Die Erste-Hilfe-Kurse sind so gut besucht wie seit Langem nicht mehr. Damit diese Nachfrage bedient werden kann,...

  • Herne
  • 10.02.17
Ratgeber
Dieser Labrador muss beatmet werden: Sollte ein Transport zum Tierarzt oder zur -klinik nötig sein, so fährt die DTR kranke oder verletzte Tiere mit ihren Besitzern schnell mit dem Tierkrankenwagen.
4 Bilder

Tierisch auf Achse: Deutsche Tierrettung hilft in Notsituationen

Sie verbinden verletzte Katzenpfoten, behandeln eingerissene Meerschweinchenkrallen, suchen vermisste Wellensittiche, schienen verstauchte Hundebeine, bringen kranke oder verunglückte Vierbeiner mit dem Tier-Krankenwagen zum Arzt oder in die Klinik und behandeln auch schon mal kranke Schlangen zu Hause: Die „To-do“-Liste bei der Deutschen Tierrettung (DTR) ist lang. Mit über 20.000 Mitgliedern ist die DTR mit Sitz in Düsseldorf mittlerweile die größte Tierrettung in ganz Deutschland und im...

  • Düsseldorf
  • 02.02.17
  •  2
Überregionales

Pkw stießen zusammen: 24-jährige Frau schwer verletzt in ihrem Wagen eingeklemmt

Gladbeck-Ost. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Abend des vergangenen Montag, 24. Oktober, in Gladbeck-Ost. Ein 18jähriger Gelsenkirchener war dort gegen 20 Uhr mit seinem Pkw auf der Heinrich-Krahn-Straße unterwegs und wollte die vorfahrtsberechtigte Buersche Straße überqueren, um seine Fahrt über die Straße "Krusenkamp" fortzusetzen. Dabei stieß er allerdings mit dem Fahrzeug einer 24jährigen Frau, ebenfalls aus Gelsenkirchen, zusammen. Der Aufprall war derartig heftig, dass...

  • Gladbeck
  • 25.10.16
Überregionales
Schwerste Verletzungen erlitt der Fußgänger, der am Mittwoch, 21. September, vor den Linienbus lief, der auf dem Weg in den Gladbecker Süden war.

Fußgänger läuft vor Bus und erleidet schwerste Verletzungen

Schwerste Verletzungen erlitt ein Fußgänger bei einem Verkehrsunfall, der sich am heutigen Mittwoch, 21. September, auf der Horster Straße rund 50 Meter südlich der Kreuzung Wilhelmstraße in Stadtmitte ereignete. Dort war ein 36-jähriger Mann gegen 11.25 Uhr mit seinem Linienbus in Richtung Butendorf unterwegs, als völlig unvermittelt der Fußgänger auf die Fahrbahn trat. Der Busfahrer führte zwar noch eine Vollbremsung durch und hupte, doch konnte er den Zusammenstoß nicht mehr verhindern....

  • Gladbeck
  • 21.09.16
Überregionales
6 Bilder

Zwei Brände und drei Erstversorgungen

Ein unruhiges Wochenende hat die Heiligenhauser Feuerwehr hinter sich: Am Samstag und Sonntag rückte sie fünfmal aus. An der Velberter Straße brannte eine Hecke, an der Kurt-Schumacher-Straße ging am späten Samstagabend ein Balkon in Flammen auf. Bei drei weiteren Einsätzen wurden Notfallpatienten erstversorgt. Die anhaltende Trockenheit und das sonnige Wetter hat auch seine Kehrseiten: Am frühen Samstagnachmittag fing eine Hecke an der Velberter Straße Feuer. Anwohner riefen die Feuerwehr,...

  • Velbert
  • 09.05.16
Vereine + Ehrenamt

Hattinger Tafel bekommt immer mehr Unterstützung

Nachdem der STADTSPIEGEL und der Lokalkompass im August über das drohende Aus der Hattinger Tafel berichtet hatte, erlebt „Hattingens soziales Gewissen“ eine Welle der Unterstützung. Nicht von der Stadt, aber von Unternehmen und Privatpersonen, die die Einrichtung unbedingt erhalten wollen. Eine Hilfe war die Benefiz-Veranstaltung in Welper, organisiert von Bernd Kalle. Das Publikum blieb zwar zahlenmäßig hinter den Erwartungen zurück, doch finanziell kam ein vierstelliger Betrag zusammen....

  • Hattingen
  • 16.09.15
  •  1
Überregionales

Twingo touchiert Leitplanke auf der A 40 - Fahrerin durch Aufprall leicht verletzt

Am Mittwoch, 15. Juli, um 9.55 Uhr, kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg zwischen Dümpten und Styrum zu einem Verkehrsunfall. Durch die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Mülheim an der Ruhr wurden der Hilfeleistungszug der Feuerwache Heißen sowie ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug alarmiert. Ungeklärte Ursache Aus noch ungeklärter Ursache kam eine Fahrerin mit ihrem Renault Twingo von Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Durch die Wucht des Aufpralls wurde...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.07.15
Überregionales
4 Bilder

Feuerwehr rettet verletzten Arbeiter aus Baugrube

Am Mittwochvormittag wurde die Monheimer Feuerwehr zu einem Arbeitsunfall auf die Hauptstraße gerufen. Ein Bauarbeiter wurde in einer Baugrube verletzt und musste durch die Rettungsassistenten der Feuerwehr und einer Notärztin vor Ort medizinisch erstversorgt werden. Die Feuerwehr übernahm die technische Rettung der Person aus der Grube mittels Schleifkorbtrage, Drehleiter und Baukran. Die Hauptstraße war während der Rettung komplett gesperrt. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen, einem...

  • Monheim am Rhein
  • 14.03.13
  •  1
Überregionales

Schneppenbaum: Person hinter verschlossener Türe

Am heutigen Abend wurde die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau, Löschgruppe Schneppenbaum, und der Rettungsdienst zu einer Person hinter verschlossener Türe alarmiert. Der alleinstehende, pflegebedürftige Mann war in seiner Wohnung aus dem Sessel gerutscht und konnte selbständig nicht mehr aufstehen. Mit einem griffbereiten Mobiltelefon wählte er den Notruf 112. Beim Eintreffen der Feuerwehr konnten die Türen geöffnet werden und der Mann bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erstversorgt...

  • Bedburg-Hau
  • 10.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.