Essen historisch

Beiträge zum Thema Essen historisch

Fotografie
Die Kegelrunde hatte augenscheinlich viel Spaß bei ihrem Ausflug,

Burkhard Effertz freut sich über seine Neuerwerbung
Eine Mädelsfahrt ins Blaue

Historische Fotos und Postkarten sind seine große Leidenschaft. Und wenn er dann noch etwas findet, das mit seinem Heimat-Stadtteil Borbeck zu tun hat, dann ist Burkhard Effertz Feuer und Flamme. Seine jüngste Errungenschaft: Ein Foto von einem Damen-Kegelklub. Die lustige Frauentruppe kommt vom Fliegenbusch und hat sich bei einer Fahrt ins Blaue ablichten lassen. "Wohin die Reise ging, lässt sich nicht mehr feststellen. Aber vielleicht erkennt ja noch jemand seine Groß- oder Urgroßmutter...

  • Essen-Borbeck
  • 11.07.19
Vereine + Ehrenamt
"BoBo" und "Essen historisch" waren bei der Neuauflage von "Miteinander in Borbeck" mit von der Partie.
4 Bilder

Gemeinde macht bei "Miteinander in Borbeck" auf dem Germaniaplatz auf neues Angebot aufmerksam
Reparaturen am Drahtesel: Mobile Werkstatt kommt freitags nach Borbeck

Der Borbecker Bürger- und Verkehrsverein (BBVV) hatte im letzten Jahr zusammen mit dem Kirchenladen "mittendrin" und dem Sozialpsychiatrischen Zentrum die Idee, Borbecker Bürgern auf einem „Markt der Möglichkeiten“ Information, Beratung und Austausch anzubieten und gleichzeitig das Netzwerk der Akteure im Stadtteil zu stärken. Im Oktober 2018 stellten sich bei der Aktion "Miteinander in Borbeck" Einrichtungen, Vereine und soziale Dienste vor. Das neue Format lockte so viele interessierte...

  • Essen-Borbeck
  • 22.05.19
Vereine + Ehrenamt
Andreas Koerner ist einer der Teilnehmer der Talkrunde zum Thema "Vergangenheit lebendig machen - Erinnerung bewahren", zu der der BBVV einlädt.

Vergangenes lebendig machen und Erinnerung bewahren
Gäste sind bei Talkrunde des BBVV herzlich willkommen

Der Borbecker Bürger- und Verkehrsverein lädt zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 14. März, 19 Uhr, in den Saal des Gasthauses Gummersbach an der Fürstenbergstraße 2 ein. Auf der Tagesordnung steht neben den üblichen Regularien unter anderem der Beschluss über Aufnahme(n) in den Beirat. Im Anschluss an den offiziellen Teil der Versammlung gegen 20 sprechen Franz Josef Gründges und Christof Beckmann in der traditionellen Talkrunde mit Birthe Marfording (Kulturzentrum...

  • Essen-Borbeck
  • 11.03.19
Kultur
Ein neues Schätzchen fürs Album? Burkhard Effertz ist leidenschaftlicher Sammler historischer Ansichtskarten. Foto: Müller
2 Bilder

Borbecker Hobby-Historiker Burkhard Effertz hat sein eigenes Buch aufgelegt
Statt DSDS: Essen historisch!

Historische Ansichtskarten sind die große Leidenschaft von Burkhard Effertz. Mit seinem Hobby kann Effertz begeistern: Fast 4.000 Abonnenten folgen ihm auf Facebook. Jetzt hat der Borbecker ein 150-seitiges Buch mit den Ansichten aufgelegt. „Es wird langsam schwierig, neue Ansichtskarten zu finden“, seufzt Burkhard Effertz. Dass der Hobby-Historiker und leidenschaftliche Sammler so langsam an seine Grenzen stößt, überrascht nicht besonders, schließlich nennt er inzwischen mehr als 800 der...

  • Essen-Borbeck
  • 08.12.18
  •  2
  •  3
Überregionales
Burkhard Effertz hat in seiner umfangreichen Postkartensammlung gestöbert und ist prompt fündig geworden. Der Einfachheit halber hat der Borbecker das stille Örtchen eingekreist.

Erster Kuss im Borbecker Schlosspark

Die vielen Geschichten um die Toilettenanlage im Schlosspark haben dem passionierten Sammler Burkard Effertz keine Ruhe gelassen. "Es kann doch nicht sein, dass sich so viele an dieses besagte Örtchen erinnern, niemand aber ein Foto davon sein Eigen nennt", so der Borbecker. Sofort machte er sich auf die Suche, begann seine umfangreichen Sammelalben mit hunderten historischer Postkarten durchzusehen. "Vom Schloß Borbeck habe ich ja eine ganze Menge Karten. Ich war eigentlich guter Dinge,...

  • Essen-Borbeck
  • 10.01.17
  •  1
  •  1
Politik
Essen die Einkaufsstadt. Und die ganze City war auf ganz natürliche Weise autofrei...

Schnapsidee? Na dann prost!

Thomas Franke, Leiter des städtischen Planungsamtes hat sich etwas vorgewagt und die Überlegung geäußert, die Viehofer Straße wieder für den motorisierten Verkehr zu öffnen. - Was zumindest seitens der Ratsfraktion Die Linke die kurze, aber alles sagende Bewertung „Schnapsidee“ gefunden hat. Warum eigentlich? Die Viehofer Straße ist seit Jahren als Einkaufsstraße das Sorgenkind der City. Sie mag eine der ersten Fußgängerzonen der Bundesrepublik sein. - Die Entwicklung der Stadt hat sie aber...

  • Essen-West
  • 01.03.11
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.