Euro

Beiträge zum Thema Euro

Ratgeber
" Verschleier-Eule "

Druckt die Eulen auf die Euros

Die Redensart Eulen nach Athen tragen steht für eine überflüssige Tätigkeit. Sie geht auf den antiken griechischen Dichter Aristophanes zurück, der den Ausspruch in seiner satirischen Komödie Die Vögel um 400 v. Chr. prägte. Dort wird in Vers 301 eine herbeifliegende Eule mit den folgenden Worten kommentiert: „Wer hat die Eule nach Athen gebracht?“ Es ist also möglich, die Worte als Hinweis auf die unsinnige Tätigkeit zu deuten, Weisheit in die Stadt zu bringen....

  • Essen-Ruhr
  • 21.07.15
  •  8
  •  10
Politik

Griechenland wird deutsches Protektorat - wer ist der nächste?

DIE LINKE. Kreisverband Gelsenkirchen / DIE LINKE.Gelsenkirchen zum Diktat von Brüssel Was wir derzeit mit dem Resultat des Eurogruppen-Gipfels vom Montag, mit dieser „Einigung“ erleben, bedeutet das Ende Europas und der europäischen Idee, falls es diese je wirklich gegeben hat. Von Anfang an war die europäische Vereinigung in ihrer realen Ausprägung eher ein Elitenprojekt, ein Projekt der Wirtschaftseliten Europas. Die normalen Bürger wollten freies Reisen, Völkerverständigung und das...

  • Gelsenkirchen
  • 20.07.15
  •  13
Politik

Die Bevölkerung fragen? Undenkbar!

DIE LINKE.Gelsenkirchen ist solidarisch mit der Politik der griechischen Regierung, sich gegen die erpresserische Politik der Europäischen Union und der Troika-Institutionen zu wehren. Zum Demokratieverständnis der EU, zu den Gründen der griechischen Regierung für ein Referendum und zur Position der LINKEN veröffentlichen wir eine Analyse von·Michael Schlecht, MdB, wirtschaftspolitischer Sprecher Fraktion DIE LINKE, sowie die Erklärung von Ministerpräsident Alexis Tsipras vom 27.06.2015. Read...

  • Gelsenkirchen
  • 20.07.15
Politik

AfD stellt Petition an den Bundestag gegen die verfehlte Eurorettungspolitik vor.

Die Eurorettungspolitik ist gescheitert! Das dritte Griechenlandpaket und etwaige weitere Euro-Rettungsmaßnahmen für andere Länder lehnt die AfD entschieden ab und startet aus diesem Grund eine Onlinepetition. Hier die Fakten zur Griechenlandpolitik: A. Wie viel Geld hat Griechenland bisher erhalten? 1. Griechenlandprogramm (Bilaterale Hilfen in den Jahren 2010 bis 2012) Im Rahmen des 1. Griechenlandprogrammes wurden 73 Milliarden Euro an Griechenland ausbezahlt. Davon trug die...

  • Bottrop
  • 16.07.15
  •  1
  •  1
Politik

Saubere Arbeit, Griechenland!

Vorsicht, dieser Text enthält Anteile von Polemik und Varoufakismus! Das wird jetzt mal keine leichte Zeit für meine griechischen Freunde. Auch mir steht noch einiges bevor. Nach einem Blitz-Referendum in der Familie war am Sonntagabend klar, wir wollen unsere Kredite nicht mehr. Also heißt es morgen: Ab zur Bank und den „Nazis“ und „Terroristen“ klar machen, dass, wenn‘s nicht noch mehr Kohle gibt, gar nichts mehr bezahlt wird. Wird nicht leicht, ist aber einen Versuch wert....

  • Duisburg
  • 06.07.15
  •  2
  •  6
Politik

OXI, OXI... ein bißchen Spaß muss sein

Schon jetzt steht fest: ‪OXI‬ wird das Wort des Jahres. Die ersten Helge-Schneider-Kenner murmeln bereits in bescheuertem Singsang "OXIPOPOXI" vor sich hin, während in den T-Shirt-Druckbetrieben Bangladeschs OXIS in allen Formen und Farben auf Baumwolle gepresst werden. In den Redaktionen der Welt raufen sich die Verbalakrobaten die Haare, bis ihnen zündende Ideen kommen und die Standesämter müssen prüfen, ob die Vornamen OXI und LENNOXi erlaubt werden oder nicht. GRIECHENLANDS OXIDATION...

  • Essen-Nord
  • 06.07.15
  •  8
  •  8
Politik

Lasst die Griechen frei entscheiden!

Heut bin ich auf einen schönen Text zur Griechenland-Krise gestoßen. Autor ist Bernhard Sander: Lasst die Griechen frei entscheiden! „Gürtel enger schnallen“ lässt die Wirtschaft schrumpfen Fünf Jahre sogenannter Hilfs- und Sparprogramme und Bevormundung haben die Griechen trotz Verzichts nur tiefer ins Elend geführt. Die Schwesterparteien von CDU und SPD, Nea Dimokratia und PASOK, haben in dieser Zeit den Schlendrian, Steuerhinterziehung und die Privilegien der Superreichen nicht...

  • Essen-West
  • 30.06.15
Politik
(von links nach rechts) Josef Zipfel, Hauptgeschäftsführer des Nordrhein-Westfälischen Handwerkstages (NWHT), Professor Dr. Henning Vöpel, Ulrich Leitermann, Vorstandsvorsitzender der SIGNAL IDUNA, Prof. Dr. Friederike Welter, Moderator Holger Steltzner, FAZ, Dr. Jörg Dittrich, Präsident der Handwerkskammer Dresden, Michael Breuer, Rheinischer Sparkassen- und Giroverband, sowie Andreas Ehlert, Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf und des NRW-Handwerkstages.
  2 Bilder

Dreikönigsforum des NRW-Handwerks: Die deutschen Sparer zahlen die Zeche für den schwachen Euro

Die Zeche für die Eurokrise und die Schuldenmacherei der Südländer werden die deutschen Sparer zahlen müssen. So lautete die Kernaussage des hochkarätig besetzten Forums auf dem diesjährigen Dreikönigstreffen des NRW-Handwerks. Am 15. Januar war von der Absicht der EZB, Staatsanleihen in Höhe von gut 1,1 Billionen Euro aufzukaufen noch nichts bekannt. Dennoch hatte in Erwartung dieses Schritts zuvor die Schweizer Notenbank die Bindung des Franken an den Euro aufgegeben. Dies floss in die...

  • Düsseldorf
  • 25.01.15
Politik
Was wird hier wirklich gerettet?

ESM - Bankerettung an Bürgern und Parlamenten vorbei?

Ich möchte hier gerne zur Diskussion anregen, denn dieses Thema greift sehr tief in unsere Gesellschaft ein: Der ESM, der Europäische Rettungsschirm, der gerade überall DAS Thema ist. Täglich hören wir alle Folgendes: "Die Märkte reagieren...Die Märkte wollen...Die Märkte brauchen...". Aber was der Bürger will, seine Meinung, seine Interessen, seine grundgesetzlich verbrieften Rechte...die scheinen überhaupt nicht zu interessieren in der ganzen Diskussion auf höchsten Regierungsebenen....

  • Wesel
  • 29.06.12
  •  12
Sport

4:2 gegen die Gyros-Gurken! Geschenkter Elfer!

Da war mein Tipp (siehe unten) doch bis auf den geschenkten Elfer für die Griechen fast richtig. Wir haben gegen die "Fußballverhinderer" (Zitat Löw) klar gewonnen. Der Bundes-Jögi hat die richtigen neuen Spieler gebracht, Schweini sucht noch seine Form. HALBFINALE!!! Der Tipp: Sie spielen gegen die traurige Situation in ihrer Heimat an, sie wollen ihren Landsleuten Hoffnung geben und deshalb sage ich Jogis Jungs: Hütet Euch vor Griechen, die Geschenke bringen! Politik und Sport...

  • Essen-Steele
  • 18.06.12
  •  5
Sport

Pfiff des Tages: Russland gegen Griechenland

von Rainer Werthmann Zunächst einmal ein großes Kompliment an die deutsche Mannschaft - dass sie sich in dieser schweren Gruppe letzten Endes mit drei Siegen durchsetzt, spricht doch ganz eindeutig für die Qualität dieses Teams. Ein Lob aber auch an die Tschechen und Griechen, die sich tags zuvor in der Gruppe A aus einer sehr ungünstigen Position und entgegen der allgemeinen Erwartung für das Viertelfinale qualifizieren konnten und die Polen und Russen fast sensationell aus dem...

  • Oberhausen
  • 18.06.12
Überregionales

Zur Diskussion frei gegeben: Wo fließen die Milliarden hin?

Die Kommunen in unserem Erscheinungsgebiet haben ein gemeinsames Merkmal: sie sind klamm auf den Taschen. Da wird schon einmal das Freibad geschlossen oder ein beliebtes Theater stellt seinen Betrieb ein, weil Subventionen fehlen. Was brauchen wir auch Schwimmer und Kulturbegeisterte? Und warum ist die Situation so kritisch? Weil das Geld fehlt. Wir schnallen seit Jahren den Gürtel enger und trotzdem, Besserung ist nicht in Sicht. Wir haben eben finanziell auf Kante genäht, wie uns die...

  • Menden (Sauerland)
  • 01.03.12
  •  2
Politik
Zum zweiten mal gibt es ein Milliarden-Hilfspaket für die Griechen.

Noch mehr Geld für die Pleite-Griechen?

Jetzt ist es amtlich. Das Parlament stimmte erwartungsgemäß dem zweiten Hilfspaket für Griechenland zu. 130 Milliarden Euro kommen den Griechen zugute. Dabei haben einige Koalitionsabgeordnete gegen das Paket gestimmt. Schon jetzt mehren sich die Stimmen, dass man auch mit diesem Geld nicht auskommen wird. Sollten die Griechen aus dem Euro-Bund ausscheiden? Oder sollen wir, wenn nötig und von vielen Experten erwartet, das Geld wieder nicht ausreicht, weitere Milliarden nach Griechenland...

  • Emmerich am Rhein
  • 27.02.12
  •  2
Politik

"Europa droht zu explodieren"

Die Überschrift auf der Titelseite der heutigen Tageszeitung. Ich bin normalerweise kein Mensch der schnell in Panik, Angst und Schrecken verfällt, doch was unsere Regierenden seit Monaten von sich geben macht mich doch langsam nachdenklich.- Denn Die sollten doch richtig Ahnung haben was momentan auf Europas Finanzmärkten los ist und was das für die Zukunft bedeutet. Ich nehme diese Nachrichten auf kann sie aber nicht deuten. "Banken fallen beim Stresstest durch", "S&P drohen Deutschland...

  • Iserlohn
  • 09.12.11
  •  22
Politik

Umfrage unter uns Deutschen: Hätten Sie auch gerne über den Euro abgestimmt?

Die "griechische Tragödie" stürzt Europa in eine tiefe Depression oder besser, macht Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy richtig wütend: Obwohl in der vergangenen Woche der Fahrplan für die Hilfe für Griechenland und somit die Rettung des Euros vereinbart wurde, "schert" Griechenlands Regierungschef Papandreou nun aus und verkündet, dass seine Bürger zunächst darüber abstimmen sollen, ob sie die Spamaßnahmen akzeptieren und/oder der EU weiter angehören...

  • Goch
  • 03.11.11
  •  10
Überregionales

"Löwes Lunch": Rehakles für Griechenland!!!

Griechenland ist pleite. Das wissen die Banker längst und nur die EU-Politiker hinken noch ihrer Idee von der Euro-Währungsunion hinterher und sind sogar bereit, noch mehr deutsche Steuergeld-Millionen in ein Fass ohne Boden zu werfen. Derweil macht der Grieche das, wofür er auch früher schon während der Ferienhochsaison in Sachen Flugverkehr und Müllabfuhr bekannt war - er streikt! Dabei benötigt man doch nur fünf „Auslandsjournale" und "drei Brennpunkte", um zu kapieren, was den Helenen...

  • Essen-Steele
  • 20.06.11
  •  1
Politik
Foto World Economic Forum, Wikipedia, zur Veröffentlichung freigegeben Copyright by World Economic Forum swiss-image.ch/Photo by Sebastian Derungs. Die Originaldatei ist hier klicken
   zu finden

Vertrauensfrage Merkel - Neuwahlen im Herbst ?

Die "Insolvenzverschlepperin" (Griechenland) und "Atomlobbyisten-Gegnerin" Angela Merkel gerät mehr und mehr unter Druck und muss damit rechnen die Kanzlermehrheit zu verlieren. Nicht nur der Eiertanz um den Ausstieg vom Ausstieg vom Ausstieg in der Atomfrage wird dazu beitragen, die Gegner in den eigenen Reihen mehren sich, sondern auch die Rettungsversuche für das insolvente Griechenland. Rette sich wer kann, scheint auch die FDP zu denken, die jetzt schon wieder Steuererleichterungen...

  • Bedburg-Hau
  • 19.06.11
  •  3
Überregionales

"Löwes Lunch": Hüte Dich vor Griechen, die Geschenke kriegen...

Oha, selbst der eher nüchterne Finanzminister Wolfgang Schäuble wirkt angesichts der Griechenland-Krise emotionsgeladen. Er hat für eine weitere finanzielle Unterstützung des maroden Euro-Landes geworben, erneut in Milliarden-Höhe. Würde man die Helenen in alte Drachmen-Zeiten fallen lassen, käme auf die ganze Welt eine Finanzkrise im doppelten Lehman-Brothers-Stil zu. Die Griechen, die derweil fast täglich gegen das von den EU-Rettungsschirmpartnern befohlene Sparpaket demonstrieren,...

  • Essen-Steele
  • 10.06.11
  •  14
Überregionales

"Löwes Lunch": Portugiesen-Kicker für „Jogi“ Löw

Die traurig-fröhlichen Fado-Sänger in Portugal haben über ihre Verhältnisse gelebt und sind völlig pleite. Viele Städte bei uns in Deutschland sind das auch. Trotzdem wird unsere „Chefin“, Angela Merkel, auch diese Rechnung übernehmen. Wie schon bei den wackeren Griechen, die gerne mal als Ü40er in Rente gehen, handelt es sich um Milliarden Steuerzahler-Euro. Die sehen wir niemals wieder. Wetten? Als nächstes stehen übrigens die Spanier auf der Kippe. Doch weil es keine portugiesischen...

  • Essen-Steele
  • 25.03.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.