Familiennetzwerk

Beiträge zum Thema Familiennetzwerk

Ratgeber
Die "Familienbande" des Familiennetzwerkes Kamen bietet aktuell verschiedene Online-Angebote an.

Kamener Netzwerk bietet Kurse für die ganze Familie an / Jetzt anmelden und online teilnehmen!
Online-Angebote der Familienbande Kamen

Die "Familienbande" des Familiennetzwerkes Kamen bietet aktuell verschiedene Online-Angebote an. In der Ankündigung heißt es: "Bei Mutti schmeckt es am besten: Wer kennt das nicht? Da kocht man Muttis leckere Erbsensuppe nach, doch sie will einfach nicht so richtigschmecken. Wir wollen gemeinsam kochen und die „Tricks der Muttis“ erfahren. Los geht es mit etwas Einfachen, aber typisch Ruhrpott. Wir treffen uns online per Zoom. Die Rezepte bzw. die Einkaufsliste wird allen Teilnehmern frühzeitig...

  • Kamen
  • 12.01.21
Kultur
Katharina Backmann (links), Lennard Frohn und Elisabeth Durski
2 Bilder

Heißen
Generationen machen sich ein Bild voneinander

In einer Schule dominieren naturgemäß junge Gesichter. Doch am 26. November wurden dort auch alte Menschen ins rechte Bild gesetzt. Ein generationsübergreifendes Fotoausstellungsprojekt, das Heißener Senioren, Schüler des Gymnasiums Heißen die Pädagogin Isabelle Woijcicki vom Heißener Familiennetzwerk, Peter Behmenburg vom gleichnamigen Pflegedienst, die Fotografin Beate  und die Geldgeber von der Stiftung Mülheimer Wohnungsbau gemeinsam auf die Beine gestellt hatten, machte es möglich. Das...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.11.18
Überregionales

"Wir machen heute mal die Zeitung!"

Bei ihrem Stadtspiegel-Besuch durften die Vorschulkinder der Kindertagesstätte Familienbande die Titelseite einmal selbst gestalten. Was soll heute die wichtigste Schlagzeile sein? - „Dass wir Vorschulkinder den Stadtspiegel unsicher machen!“ - Gesagt, getan. Die Fünf- und Sechsjährigen (von links: Marlon, Hannah, Neele, Berk, Matteo mit Erzieherin Dorota Ptasinski) brachten ordentlich Leben in den Redaktionsalltag. So laut war es schon lange nicht mehr.

  • Kamen
  • 04.03.16
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Nach dem Gewinn des Karl Kübel Preises hat die Familienbande nun die Chance, für ihre Arbeit mit dem Deutschen Engagementpreis ausgezeichnet zu werden.

Glückwunsch: Familienbande für Deutschen Engagementpreis 2015 nominiert

Die Familienbande – Familiennetzwerk Kamen e.V. ist für den Deutschen Engagementpreis 2015 nominiert. Sie geht als Gewinnerin des Karl Kübel Preises ins Rennen um den Preis der Preise für freiwilliges Engagement. Der Einsatz für die Familien in der Stadt Kamen erfährt durch diese Nominierung eine besondere Anerkennung. Die Familienbande hat nun die Chance, bei der feierlichen Preisverleihung des Deutschen Engagementpreises am 8. Dezember 2015 in Berlin ein weiteres Mal geehrt zu werden. Auf die...

  • Kamen
  • 07.07.15
  • 1
Sport
Bei der letzten Heißener Aktionswoche gab es sogar einen Kinderflashmob.

Heißen bewegt sich wieder

von Nina Sikora Zwei Jahre ist es her, dass Heißen schon einmal heftig in Bewegung geriet. Unter dem Motto „Heißen bewegt sich - vielfältig“ boten damals Vereine, Schulen, Kindergärten, Jugendzentren und andere Akteure eine Woch lang Bewegungsangebote für Kinder an. Nun geht das Projekt in die zweite Runde. Diesmal findet die Aktionswoche unter den Namen „Heißen bewegt sich- weiter!“ statt. Das Prinzip, das dahinter steckt bleibt jedoch bestehen. Im Grunde geht es darum „Kinder in Bewegung zu...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.06.15
Ratgeber

Neuer Pekip-Kurs startet bei der Familienbande Kamen

Am 30. November startet immer freitags von 9.15 bis 10.45 Uhr ein neuer Pekip-Kurs bei der Familienbande in der Bahnhofstraße 46 in Kamen. Alle Babys, die im August und September geboren wurden, sind hier herzlich zu eingeladen. Auch zu früh geborene Babys oder Babys mit Behinderung sind sehr willkommen. Das Motto dieses Kurses des Prager-Eltern-Kind-Programmes lautet: Bewegung macht Spaß, Bewegung ist wichtig. Die Eltern nehmen sich Zeit für ihr Kind, sie beobachten es, erkennen die Wünsche...

  • Kamen
  • 23.11.12
Vereine + Ehrenamt
Kompetente Baby-Treffen werden jetzt vom "Elternstart NRW“ und der Familienbande Kamen angeboten. Foto: Volkmer

Kompetenz für Babys und Eltern

Der Verein „Familienbande - Familiennetzwerk Kamen“ bietet nach dem Ende der Sommerferien jungen Vätern und Müttern im Rahmen eines neuen Landesprogramms eine Poolposition für den Start ins junge Familienleben an. „Elternstart NRW“ ist ein Familienbildungsangebot für Mütter und Väter in NRW mit einem Kind im ersten Lebensjahr. Das Angebot ist für die teilnehmenden Eltern einmalig kostenfrei, die Finanzierung hierfür übernimmt das Familienministerium NRW. Themen im Rahmen von „Elternstart NRW“...

  • Kamen
  • 20.08.12
Überregionales
Heilpädagogin Claudia Rau (l.) und Erzieherin Ulrike Chanicki (r.) gehören zum Team der neuen Kita der "Familienbande". Foto: Volkmer

Kamen hat eine neue Kindertagesstätte

Seit einigen Tagen hat das Kamener Familiennetzwerk „Familienbande“ seine erste Kita im Erdgeschoss der Einrichtung geöffnet. Mit der Betreuung Claudia Rau und Ulrike Chanicki sowie zwei weiteren Kolleginnen verbringen die Kinder dort nun abwechslungsreiche Tage. Die Einrichtung der Räume in dem Altbau an der Bahnhofstraße 46 begann im Frühjahr und ist wie geplant noch vor dem Ende der Sommerferien beendet worden. 17 Kinder starten hier in das Kindergartenjahr - für die Zeit danach gibt es...

  • Kamen
  • 03.08.12
Überregionales
Tanja Brückel (M.) und Ulrike Wilking (r.) von der Familienbande informierten zusammen mit Bürgermeister Hermann Hupe (l.) über die Errichtung eines Kultur- und Begegnungszentrums in Kamen.

Netzwerk hat bald mehr Platz: Familienbande erhält Förderung für Gebäude in der Bahnhofsstraße

Die Familienbande in Kamen hat zu wenig Platz: Das Interesse von Jugendlichen und Erwachsenen ist groß. Deshalb wird das Haus in der Bahnhofstraße 46 nun umgebaut und erweitert. „Was wir jetzt im Kleinen tun, können wir bald auch im Großen machen“, sagt Tanja Brückel, 1. Vorsitzende von Familienbande/Familiennetzwerk zufrieden. Bisher sind die Räume der Familienbande im Dachgeschoss des Gebäudes. „Das ist mittlerweile zu klein für uns. Außerdem wollen wir barrierefrei zu erreichen sein, da wir...

  • Kamen
  • 20.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.