Faulbrut

Beiträge zum Thema Faulbrut

Natur + Garten
Honigbienen in Gefahr: In Haarzopf ist der Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut festgestellt worden.

Stadt richtet Sperrbezirk ein
Honigbienen in Gefahr: Faulbrut in Haarzopf ausgebrochen

Die Stadt Essen hat eine Allgemeinverfügung zum Schutz von Bienen erlassen, nachdem in Haarzopf der Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut festgestellt wurde. Im Rahmen der Verfügung wurde ein Sperrbezirk festgelegt, um die Ausbreitung der Krankheit zu verhindern. Bei der Faulbrut handelt es sich um eine bakterielle Infektionskrankheit, die die Brut der Bienenvölker befällt. Sie ist für Menschen ungefährlich, der Honig kann weiterhin verzehrt werden. Der Sperrbezirk im Stadtteil Haarzopf reicht...

  • Essen-Süd
  • 25.05.19
  • 1
Überregionales
Erwachsene Bienen verbreiten die Sporen der Faulbrut.

Bienen-Faulbrut: Teile von Lünen werden zum Sperrgebiet

Schlechte Nachricht für Imker: In einem Bienenstand in Selm ist die bösartige Faulbrut festgestellt worden. Teile von Selm, Lünen und Werne wurden deshalb zum Sperrbezirk erklärt. "Für den Menschen ist der Erreger ungefährlich, so dass mit Sporen belasteter Honig unbedenklich verzehrt werden kann", betont Dr. Anja Dirksen von der Veterinärbehörde des Kreises Unna. Die Amerikanische oder auch bösartige Faulbrut ist eine gefährliche Erkrankung bei Bienenvölkern, deren Behandlung der...

  • Lünen
  • 17.07.13
Natur + Garten
Haben jetzt eigentlich "Hochkonjunktur" - unsere heimischen Bienen. Allerdigns macht den Unnaer bienen nun die faulburg, eine heimtückische Bienenseuche, zu schaffen.

Sperrbezirk für Bienen - Amerikanische Faulbrut ausgebrochen

In einem Bienenstand in Unna ist die Amerikanische Faulbrut der Bienen festgestellt worden. Das teilt die Veterinärbehörde des Kreises Unna mit. Die Amerikanische oder auch bösartige Faulbrut ist eine gefährliche Erkrankung bei Bienenvölkern, deren Behandlung der Tierseuchen-Gesetzgebung unterliegt. Ihr Erreger ist ein sporenbildendes Bakterium namens Paenibacillus larvae, das ausschließlich die Bienenbrut befällt. Erwachsene Bienen können nicht an Faulbrut erkranken, verbreiten aber die Sporen...

  • Unna
  • 10.05.13
Vereine + Ehrenamt
Jürgen Fechner ist seit 20 Jahren Imker.
5 Bilder

Imker hoffen auf Aufhebung der Sperrbezirke

Das vergangene Jahr war kein gutes für die Borbecker Imker. „Die Faulbrut hat uns ordentlich zugesetzt“, erklärt Jürgen Fechner. Seit 20 Jahren ist er Imker, weiß eine Menge über das Leben der Bienen zu erzählen. „Die beziehen nun allmählich wieder ihre Sommerquartiere. Durch den langen Winter ist das in diesem Jahr deutlich später als sonst.“ Fechner gehört zu den Imkern, die die Bienenvölker am Steenkamp Hof betreuen. „Wir haben hier zwei Schaukästen, in denen sich die Bienen gut beobachten...

  • Essen-Borbeck
  • 03.05.13
Natur + Garten
Auch die heimischen Bienen leider immer mehr unter schädlichen Umwelteinflüssen.

Bienenseuche: Auch die Bönninghardt von der Faulbrut betroffen

Nachdem im Juni des Jahres die Amerikanische Faulbrut (AFB) in einem Bienenstand in Neukirchen-Vluyn im Bereich Vluynbusch festgestellt wurde, ist das Seuchengeschehen noch nicht zur Ruhe gekommen. Der Sperrbezirk in Neukirchen-Vluyn bleibt unverändert bestehen. In dem im Juni bereits verdächtigen Bienenstand in Alpen-Bönninghardt wurde nun ebenfalls der Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut (AFB) amtlich festgestellt. Um den betroffenen Bienenstand in Alpen-Bönninghardt wurde ein zweiter...

  • Xanten
  • 30.08.12
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.