Grün und Gruga

Beiträge zum Thema Grün und Gruga

Politik
Ein Anblick, den Spaziergänger in Borbeck wohl noch einige Monate ertragen müssen: Zur Sperrung des Lunaparks gibt es unter Sicherheitsaspekten derzeit keine Alternative.
2 Bilder

Grünanlage muss aus Sicherheitsgründen weiter gesperrt bleiben: Verwaltung arbeitet an Lösung
Für den Lunapark in Borbeck gibt es keine schnelle Lösung

Lunapark bleibt aus Sicherheitsgründen weiter gesperrt -Verwaltung arbeitet an Lösung Chance für die Öffnung des Borbecker Lunaparks. Zumindest nicht in absehbarer Zeit. Anwohner Bernd Bruns hatte sich aufgrund der bereits Monate andauernden Sperrung hilfesuchend an CDU-Ratspolitikerin Regina Hallmann gewandt. In der Hoffnung, endlich Antworten zu bekommen, warum der kleine Park zwischen Möllhoven, Stensbeckhof und Schloßstraße seit mehr als einem Jahr nicht mehr zugänglich ist (Wir...

  • Essen-Borbeck
  • 20.06.20
Natur + Garten
Nur eine Frage der Zeit: Vor wenigen Tagen ist der marode Holzsteg Marke Eigenbau eingestürzt.
6 Bilder

Ein Park ohne Besucher - CDU-Politikerin will helfen
Anwohner ärgern sich über monatelange Totalsperrung der Borbecker Grünanlage

Bernd Bruns weiß, was er an seiner Wohnlage hat. Er muss nur die Straße queren, dann ist er direkt im Grünen. "Im Lunapark, wie der Borbecker sagt." Spazieren gehen, Joggen, Radfahren, eine Runde mit dem Hund der Tochter. All diese Aktivitäten sind in der Grünanlage zwischen Stensbeckhof und Schloßstraße möglich. Zumindest in der Theorie. Denn der Lunapark ist abgesperrt. Alle Zugänge durch Bauzäune verriegelt. von Christa Herlinger Und das nicht erst seit gestern. "Der Parkbereich ist seit...

  • Essen-Borbeck
  • 05.06.20
LK-Gemeinschaft
Die Tage werden länger und wärmer: Jetzt heißt es wieder rauf aufs Rad.

Auch ADFC legt neuen Tourenplan vor - Eltern und Kinder wollen am 21. März ein Zeichen setzen
Biergarten oder Zeche? Radtouren in Essen für jeden Geschmack

Wer sein Rad die Wintermonate über eingemottet hat, den juckt es schon wieder sprichwörtlich in den Fingern oder besser noch in den Füßen. Endlich sind sie wieder möglich: ausgedehnte Touren mit dem Rad. Die Stadt Essen und Grün und Gruga haben eine Menge Tourenvorschläge zusammengestellt, inklusive Kartenmaterial und Beschreibung. Verschiedene Schwierigkeiten und Themen bieten für jeden Geschmack etwas Passendes. Wer Lust auf eine Biergarten-, eine Kirchen- oder eine Zechentour hat, wird im...

  • Essen-Borbeck
  • 15.03.20
  • 1
  • 1
Natur + Garten

Kleingartenwesen in der Stadt Essen
Aktueller Stand des Kleingarten- entwicklungskonzeptes wurde vorgestellt

Zur Zeit wird ein Kleingartenentwicklungskonzept für die Stadt Essen erstellt. Den aktuellen Stand stellte Grün und Gruga nun vor.  Um die Zukunft der Gärten in der Stadt Essen zu sichern und sie nachhaltig weiterzuentwickeln, lässt Grün und Gruga Essen derzeit ein Kleingartenentwicklungskonzept in enger Abstimmung mit dem Stadtverband der Kleingärtnervereine e.V. erstellen. Grundlage dafür bildet ein Ratsbeschluss vom 24. Mai 2017. Die Zahlen zum Kleingartenwesen in der Stadt Essen: Rund 9.000...

  • Essen-Süd
  • 04.03.20
  • 1
Politik
So sehen die Abfallcontainer am Nietzscheweg aus - eine Leerung einmal wöchentlich reicht nicht. Fotos: privat
3 Bilder

Verdreckte Grünflächen, mangelnde Grünpflege usw. - Fallbeispiele unserer Leser
Essen - die "Grüne Müllstadt"...

Mit einem wohl letzten sommerlichen Wochenende mag die Grillzeit in Parks etc. zu Ende gehen. Die Müllproblematik ist damit aber nicht vorbei. Die einstige "Grüne Hauptstadt" ist in den Augen vieler Leser so ungepflegt wie nie. Essen hat den Strafen-Katalog für Ordnungsdelikte nach eigenen Angaben "drastisch" erhöht. Essen setzt auf "Parkhüter", um der Verunreinigung von Grünflächen vorzubeugen. Hört sich in der Theorie gut an, bringt in der Praxis aber gar nichts... Lindkensfeld in Horst,...

  • Essen-Steele
  • 25.09.19
  • 20
  • 1
Natur + Garten
Für die Artenvielfalt sind die Essener Kleingärten zentral.

Grüne Lunge
Zukunft der Essener Gärten: Grün und Gruga befragt Kleingärtner bis zum 23. September

109 städtische und private Kleingartenvereine mit insgesamt 262 Kleingartenanlagen auf einer Fläche von 314 ha und rund 9.000 aktiven Kleingärtnern – das sind die beeindruckenden Zahlen zum Thema Kleingärten in der Stadt Essen. Insbesondere in den stärker verdichteten Stadtteilen sind die Kleingartenanlagen ein zentraler und unverzichtbarer Teil der Grün- und Freiflächenversorgung der Stadt. Um die Zukunft der Gärten in der Stadt Essen zu sichern und sie nachhaltig weiterzuentwickeln, lässt...

  • Essen-West
  • 18.08.19
  • 1
Politik
Aufmerksame Zuhörer im Lüttringhaus. "Warum wird so selten über das Essener Stadtklima gesprochen? Man könnte es so leicht verbessern. Man muss es nur wollen", bilanziert Udo Seibert, BIB Bürger-Initiative Bärendelle.
2 Bilder

Fassungsloses Publikum nach Vortrag von Udo Seibert im Lüttringhaus
Essener Baumfällungen- zum Erschüttern

 Als Ende 2018 Udo Seibert - BIB Bürger-Initiative Bärendelle - erfuhr, dass 99 Bäume gefällt werden, lediglich 15 ersetzt, sah er ROT. Er blieb am Ball – konkret am Baum. Sammelte Fakten, stellte Verheerendes fest – bezüglich Essener Stadt-Klima. Klartext kam und der macht sprachlos! Der engagierte Seibert lud ins Lüttringhaus, Gervinusstraße 6.  Seibert fragte: „Warum wird so selten über das Essener Stadtklima gesprochen? Die Temperatur in der Stadt ist bis zu 8 Grad höher als im Umland....

  • Essen-West
  • 16.04.19
  • 2
  • 2
Politik
Der Krupp-Park Nord ist bereits beliebter Freizeitort. Jetzt geht auch der Krupp-Park Süd in die finale Bauphase.

Nachhaltiger Wandel
Bau geht ins Finale: Grün und Gruga startet beim Bau des Krupp-Parks Süd die letzte Phase

Kaum ein Gebiet in Essen steht so sehr für den Wandel eines ehemaligen Industriestandortes in eine grüne, lebendige und nachhaltige Stadtlandschaft wie der Krupp-Gürtel im Bereich Weststadt/Altendorf. Integraler Bestandteil des Stadtentwicklungsprojekts: der Krupp-Park. Bereits 2009 wurde der Krupp-Park Nord eröffnet, nun geht Grün und Gruga Essen mit dem Krupp-Park Süd in die finale Bauphase. In den kommenden zwei Jahren werden auf dem letzten noch nicht angelegten, 2,8 Hektar großen Gebiet...

  • Essen-West
  • 14.03.19
  • 1
  • 2
Politik
Volles Kirch-Haus, Klaus Persch moderiert. Was ist los?
4 Bilder

Ansturm auf Kirche - Bürger wollen Klartext
Emschergenossenschaft klärt Wasser - und Menschen auf

Zielgenau strömten weit über 200 Leute in die Markuskirche. Heiß erwartet wurden Grün und Gruga und Emschergenossenschaft. Einlader die BV III. Klaus Persch, Bezirksbürgermeister, moderierte. Janna Klompen Moderatorin Stadtteilprojekt Frohnhausen, notierte. Die Besucher wünschten endlich  Antworten auf Fragen, die ihnen unter den Nägeln brennen. Beispielsweise, wie geht es weiter mit dem naturnahen Umbau Borbecker Mühlenbach? Mit dem Ex-Fußball-Platz Hamburger Straße? Mit der Radwegeverbindung...

  • Essen-West
  • 06.02.19
  • 1
  • 1
Politik

Einladung
Bürgerversammlung in Frohnhausen: Renaturierung des Borbecker Mühlenbachs wird erläutert

Am 5. Februar lädt Klaus Persch, Bezirksbürgermeister, um 18 Uhr in die Markuskirche, Postreitweg 82, zu einer Bürgerversammlung. Thema des Abends ist die Renaturierung des Borbecker Mühlenbachs. Nach der Genehmigung für den Bau eines Regenüberlaufbeckens an der Grenze zu Mülheim kann die Emschergenossenschaft die Renaturierung des Borbecker Mühlenbachs in Frohnhausen fortsetzen. Dies wurde möglich, weil die Emschergenossenschaft im Bereich der ehem. Kleingartenanlage an der Böhmerstraße einen...

  • Essen-West
  • 26.01.19
Politik
Hier entsteht demnächst ein Wald - Ende 2019/20 wird dort aufgeforstet (Ex-Sportplatz und Flüchtlingszeltplatz).
4 Bilder

Heißes von Emschergenossenschaft - Grün und Gruga
Essen schafft "Hamburger Forst"

Tippfehler in der Überschrift? Nö! Wir meinen nicht den „Hambacher Forst – zwischen Köln und Aachen, der seit den 70-er Jahren gerodet wird von RWE, um Braunkohle abzubauen. Ab 2019/ 2020 beginnt in Essen, auf dem Ex-Hamburger Sportplatz die Stadt, Grün und Gruga, dort mit Aufforstung von Wald! Jawohl! Eine spannende Sache - denn die Emschergenossenschaft bringt bei Bedarf Boden... Die Wasserralle spielt eine Nebenrolle. Das Tier stoppt jetzt nach fünf Jahren das Unternehmen nicht mehr. Fünf...

  • Essen-West
  • 17.01.19
  • 3
  • 1
Politik
Eine der essener Zukunftsaufgaben: Das abendliche Grugabad während einer Kunstaktion im Grünen Hauptstadtjahr 2017. Diese wunderbare Immobillie angemessen zu sanieren, muß noch als große sportlich-finanzielle Herausforderung für den Stadthaushalt gemeistert werden.

Entwurf des städtischen Haushaltes 2019 - Grüne sehen unzureichende Finanzausstattung von Grün und Gruga sowie der Sport- und Bäderbetriebe

Anlässlich der Einbringung des Haushaltplanentwurfes 2019 in den Rat der Stadt Essen erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Der Haushaltsentwurf mit einem Überschuss von voraussichtlich 33,5 Millionen Euro verschafft uns erstmals seit Jahren wieder ein wenig politischen Gestaltungsspielraum. Wir Grüne werden uns mit eigenen Gestaltungsideen konstruktiv in die Haushaltsdebatte einbringen. Wir begrüßen das vom Oberbürgermeister angekündigte...

  • Essen-Werden
  • 27.09.18
Natur + Garten
Ein Dürreopfer
3 Bilder

Große Dürre: schon viele Bäume alleine in Essen verdorrt!

Feuerwehr hilft beim Gießen ! Jugendfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr Essen helfen Grün&Gruga auf Initiative von GRÜNEN Ratsherrn Rolf Fliß beim Gießen der wegen seit Monaten anhaltenden Dürre arg gebeutelten Straßenbäume per C-Strahl-Rohr. Rolf Fliß bedankt sich dabei ausdrücklich bei der tatkräftigen Unterstützung durch die Blauröcke und vieler Baumpaten und ehrenamtlicher Baumbewässerer! Doch auch das reicht momentan nicht aus, um zig dutzende Bäume vor dem Verdorren und Absterben zu...

  • Essen-Süd
  • 18.07.18
  • 1
Natur + Garten
Der vom Bürgerverein bepflanzte Kübel ist allmählich der einzige gepflegte Grünbereich im Bürgerpark Haarzopf. Allerdings wird der Rand der Wiese als Not-Toilette missbraucht, was die Rasenpflege für die zuständigen Firmen nicht angenehmer macht.

Firmen kommen mit dem Mähen nicht nach: Nicht nur im Haarzopfer Bürgerpark wuchert Gras kniehoch

"Es wird immer schlimmer. In diesem Jahr wurde erst einmal gemäht, und mittlerweile steht das Gras kniehoch." Dietmar Matzke vom Bürgerverein Essen-Haarzopf/Fulerum e.V. ärgert sich über den Anblick der Grünflächen im örtlichen Bürgerpark und kritisiert die Stadt bzw. Grün und Gruga wegen des Pflegemangels. In der Tat haben sich die Flächen abseits der Wege zu einem echten Zeckenparadies entwickelt, so hoch wuchern Gräser und Wildpflanzen. Das mag man als naturnah und insektenfreundlich...

  • Essen-Süd
  • 22.06.18
  • 7
  • 2
Natur + Garten
Da von den Schmetterlingsraupen, die sich prozessionsartig vor allem an Eichen bewegen, eine Gefahr für die Gesundheit ausgeht, warnt die Stadt Essen davor, sich den Tieren und ihren Nestern zu nähern und diese selbst zu entfernen.

Eichenprozessionsspinner breiten sich in Essen aus

Die ungewöhnliche Wärme in den Monaten April und Mai und das Ausbleiben der Spätfröste sind dafür verantwortlich, dass der Eichenprozessionsspinner immer mehr Gebiete in der Stadt Essen erobert. Der Schmetterling breitet sich auf Grünflächen aus, die auch von Menschen genutzt werden, wie beispielsweise Waldränder, Parkanlagen, Spielplätze, oder auf einzelnen Stadtbäumen. Da von den Schmetterlingsraupen, die sich prozessionsartig vor allem an Eichen bewegen, eine Gefahr für die Gesundheit...

  • Essen-Werden
  • 11.06.18
  • 1
  • 1
Politik

++ Telegramm ++ Aktuelle Meldungen aus Essen ++ Aus Politik und Gesellschaft

Alljährlich feiern Muslime den Fastenmonat Ramadan. Zu diesem Anlass hat die Kommission Islam und Moscheen in Essen (KIM-E) zum Fastenbrechen eingeladen. Gefolgt sind dem Ruf in das prachtvolle Le Palais über 250 Gäste, darunter hohe Würdenträger wie Thomas Kufen – Oberbürgermeister der Stadt Essen – und Sener Cebeci, Generalkonsul der türkischen Republik in Essen. +++ Dass E-Autos an Essener Parksäulen nicht voll aufgeladen werden können, weil nach zwei Stunden ein Knöllchen droht, klingt für...

  • Essen-Borbeck
  • 08.06.18
  • 2
Überregionales
Hier werden die Neuanpflanzungen im Barbarakirchgang bewässert. Der Berufsfeuerwehrmann André Lüdtke giesstdie jungen Bäumchen am Ausbildungszentrum der Feuerwehr Essen. Foto: Mike Filzen

Wer hat 50 - 100 Liter Wasser/Tag über? Gießaktion für Essens Jungbäume

Der eine oder andere aufmerksame Essener wird sich vielleicht verdutzt die Augen reiben und zunächst nicht glauben wollen, was er da sieht. Keine Angst, es handelt sich um keine Fata Morgana oder um versteckte Bodenfeuer. Alle sechzehn Einheiten der Essener Freiwilligen Feuerwehr sind von heute Abend, 21. Juni, bis einschließlich Sonntag in den Stadtteilen unterwegs, um frisch angepflanzte Jungbäume mit dringend benötigtem Wasser zu versorgen. Grün und Gruga hat um Unterstützung gebeten, zu...

  • Essen-Nord
  • 22.06.17
  • 2
Natur + Garten
Im vergangenen Jahr wurden etwa 200 wilde Kanadagänse im Grugapark gezählt, ähnlich stark hat sich das Ferdervieh im Univiertel und an der Ruhr ausgebreitet. Nun sollen die Wildtiere teilweise abgeschossen werden. Foto: Ulrike von Preetzmann

Kanadagänse im Grugapark: Zum Abschuss freigegeben - Tierschützer erstatten Strafanzeige

Nachdem die Sprecher von Grün und Gruga Essen (GGE) gestern, 6. Juni 2016, im Rahmen einer Pressekonferenz mitgeteilt hatten, dass die Kanadagänse im Grugapark abgeschossen werden sollen, ging ein Aufschrei der Empörung durch die sozialen Netzwerke. Thomas Schwarz, Vorsitzender der Tierschutzpartei‬ NRW, hatte im Vorjahr bereits Strafanzeige gegen Parkleiter Thomas Hanster sowie gegen die Untere Jagdbehörde erstattet. Begründung für die drastische Maßnahme: Die Menge der Tiere führe zu einer...

  • Essen-Süd
  • 07.06.16
  • 2
  • 6
Überregionales
Mein Bild.
5 Bilder

Großes Lob an Grün und Gruga

Sehr großes Lob !!! Gestern (22.03.2016) habe ich eine Mail an „Grün und Gruga“ und an die EBE gesendet. --------------------------------------------------------------------------------------------------- Von: Norbert Rittmann Gesendet: Dienstag, 22. März 2016 16:17 An: 'info@ebe-essen.de'; 'dirk.heimeshoff@gge.essen.de'; 'michael.wolframm@gge.essen.de' Betreff: Prospektmaterial auf der Rheinischen Trasse in Altendorf Sehr geehrte Damen und Herren, bei der Aktion PicoBello 2016 haben wir...

  • Essen-West
  • 23.03.16
  • 4
  • 10
Natur + Garten
Waren bei der Bürgerversammlung anwesend: (v.li.)Dirk Heimeshoff (Grün und Gruga),Doris Eisenmenger (Die Grünen), Bezirksbürgermeister Klaus Persch (SPD), Ratsherr Udo Karnath (SPD), Werner Ernst (CDU), Lydia Sommer und Lothar Föhse (CDU).
7 Bilder

Bye, bye "Ela"

Es ist schon über ein Jahr vergangen, aber die Schäden des Orkans „Ela“, der im Juni 2014 über das Ruhrgebiet fegte und allerorts Chaos und Verwüstung mit sich brachte ist auch heute noch zu sehen. Besonders schwer getroffen hat es in Essen den Gervinuspark in Frohnhausen. Dabei wurden zum Teil sehr alte Bäume zerstört und das Parkbild grundlegend verändert. Schon seit einiger Zeit wurden Pläne geschmiedet, wie man den Gervinuspark nun zukunftsorientiert und klimagerecht wieder aufbereiten und...

  • Essen-West
  • 17.11.15
  • 2
Überregionales
Vor dem Abschied gab der Bürgerverein Essen-Altendorf e.V. noch ein Prachtgeschenk aus... Fotos: Gohl
3 Bilder

Bockmühlenpark wird beschert

Bürgerverein Essen-Altendorf e.V. lässt sich was „Wachsendes“ einfallen! Der Orkan Ela traf Pfingstmontag mit ungeahnter Wucht das grüne Stadt-Herz von Essen. Auch viele alte Bäume im heißgeliebten Bockmühlenpark wurden vom Sturm wie Streichhölzer umgeknickt. Einige mussten noch nachträglich gefällt werden, anderen steht die Säge noch bevor. Doch Jammern über Verlorenes bringt nichts. Aktiv wurde jetzt der Bürgerverein Essen-Altendorf e.V. Die Pragmatiker packten das Problem von der Wurzel an…...

  • Essen-West
  • 25.12.14
  • 1
  • 1
Natur + Garten
Da mag selbst der Engel nicht mehr hinschauen: Entlang der Wege im Segerothpark stapelt sich Holzschnitt aus offenbar unbekannter Quelle.
7 Bilder

Segerothpark wurde zur wilden Holzkippe

Eine wilde Holzkippe am Rande der Innenstadt und von nicht gerade kleinem Ausmaß? Das ist auch ein halbes Jahr nach Sturmtief „Ela“ noch möglich. Anwohner des Segeroth­parks an der Bottroper Straße haben von dem Anblick längst genug. Der steinerne Engel scheint sich mit Grausen abzuwenden. Die Figur steht an einer Ecke des Segerothparks in seinem westlichen Teil und erinnert daran, dass sich dort einmal ein Friedhof befand. Normalerweise ist der Blick Richtung Bottroper Straße die schlechtere...

  • Essen-Nord
  • 02.12.14
  • 5
  • 2
Natur + Garten
Ob Bäume dicht an dicht (wie hier auf Schacht XII Zollverein) oder vereinzelt stehen, ob im freien Gelände oder windgeschützt - auch davon hängt ihr Wuchs ab.

Nabu lädt ein, die Sprache der Bäume zu lernen

Haben Bäume eine Sprache? Gemeint ist nicht unbedingt die Information, die ein Baum - wie jede Pflanze - von der Wurzel bis zum Blatt und umgekehrt weitergibt. Gemeint sind vor allem auch die äußere Form und das Umfeld, die Aufschluss über das Befinden der Bäume bieten. Wenn es uns zu windig ist, gehen wir an eine geschützte Stelle. Ist es zu sonnig, gehen wir in den Schatten. Tiere machen es ebenso, Pflanzen aber können nicht weglaufen. Sie müssen sich, wenn sie überleben wollen, ihrem...

  • Essen-Nord
  • 26.02.14
  • 3
  • 1
Natur + Garten
Eckhard Spengler, Pressesprecher von Grün und Gruga Essen, hofft auf eine rege Beteiligung an der Bürgerbefragung.

Online-Umfrage zu Essener Grünanlagen

„Wir können nicht mehr jede Grünfläche so kurz halten wie einen Englischen Rasen“, erklärt Eckhard Spengler, Pressesprecher von Grün und Gruga Essen, das städtische Sparkonzept. Wenn aus Haushaltsgründen die Nagelschere zur Seite gelegt und die Sense hervorgeholt werden muss, ist es wichtig zu wissen, was der Bürger will. Eine Grün-Umfrage soll ­dies an den Tag bringen. „Für uns ist es wichtig zu wissen, wie der Rückgang in den Pflegestufen angenommen wird“, erklärt Spengler. „Wir möchten uns...

  • Essen-Nord
  • 06.09.13
  • 2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.