Grüne Hauptstadt Europas

Beiträge zum Thema Grüne Hauptstadt Europas

Politik
Endlich spielen sich die Proteste und Diskussionen um die Wege, wie effektiv der tatsächliche Klimanotstand eingedämmt werden kann, nicht mehr bloß auf Strassen und Plätzen, wie hier bei "friday for Future" auf dem Will-Brand-Platz ab. In der letzten Stadtratssitzung vor der Sommerpause ist das Problem nach einen Ratsantrag von Grünen und Linken auch dort auf der Tagesordnung aufgetauscht. Beschlossen wurde stattdessen aber leider nur eine halbherzige Erklärung von SPD und CDU.
4 Bilder

Debatte um Klimanotstand im Essener Stadtrat
Schmutzler-Jäger: Groko verpasst Chance festzuschreiben, dass Klimaschutz höchste Priorität haben muss

Angesichts der Ablehnung der Ausrufung eines Klimanotstandes in Essen durch SPD, CDU und FDP im Rat der Stadt Essen erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Mit einer Ablehnung der Ausrufung eines Klimanotstandes verpassen SPD, CDU und FDP die Chance festzuschreiben, dass Klimaschutz im Handeln der Stadt Essen höchste Priorität haben muss. Das ist auch für die vielen Essenerinnen und Essener demotivierend, die sich engagiert für mehr Klimaschutz...

  • Essen-Nord
  • 11.07.19
  •  2
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Neujahrsempfang der Volunteers (Foto Hendrik Rathmann - Ehrenamt Agentur Essen)

Volunteersprogramm der Grünen Hauptstadt Essen wird unter dem Dach der Ehrenamt Agentur fortgeführt und ausgebaut

Eines der nachhaltigen Projekte der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017 ist das Volunteersprogramm. Bereits seit dem Jahr 2017 unterstützen Ehrenamtliche Veranstaltungen und Projekte zum Thema „Umwelt“. Dieses Engagement wird zukünftig von der Ehrenamt Agentur Essen e. V. begleitet und soll in den kommenden Jahren ausgebaut werden. Ein Neujahrsempfang gab den Startschuss. Unter dem Dach der Ehrenamt Agentur Essen, weiter finanziert durch die Grüne Hauptstadt Agentur, wird Ehrenamtlichen die...

  • Essen
  • 29.01.19
Überregionales
Sparkasse Essen / Zentrale / Foyer
Gewinner des Fotowettbewerbs Grüne Hauptstadt
V.l.: Uwe Faltermeier (1. Preis), Janna Klompen für Markus Gaus (3. Preis), Rainer Schlautmann (Jury), Helmut Schiffer (Leitung der Sparkasse), Leonie Ascheberg (2. Preis).
3 Bilder

Gewonnen mit der Grünen Hauptstadt Essen

Im Fotowettbewerb der Sparkasse Essen zum Thema "Meine Grüne Hauptstadt" gab es jetzt Auszeichnungen: Das Foto zeigt (v.l.) Uwe Faltermeier (1. Preis), Janna Klompen für Markus Gaus (3.), Rainer Schlautmann (Jury), Helmut Schiffer (Sparkassen-Vorstandschef), Leonie Ascheberg (2.). Fotos: Debus-Gohl

  • Essen-Süd
  • 29.04.18
  •  1
  •  2
Natur + Garten
da schau´her... ESSEN!
6 Bilder

"G R Ü N E ACHSE" ... in Essen

... RUHRGEBIET ESSEN nicht alles nur GRAU ... oder was´?! ...´was sich doch manches Mal so alles tut... auch an der Altendorfer Straße in ESSEN, vor dem ThyssenKrupp Quartier´... es nennt sich "GRÜNE Achse" man hat dort den sonstigen mit Wasser gefüllten Bereich einfach mal´bunt und grün bepflanzt und "freigegeben" zur erholenden Nutzung ... Hier nur einige wenige Eindrücke die ich mir dort gestern machte ... es folgen vielleicht noch weitere Bilder ... einfach...

  • Essen-West
  • 29.07.17
  •  13
  •  20
Natur + Garten
"Energie fürs Quartier" lautet das Motto des Förderprojektes, an dem sich auch Gladbecker Interessenten beteiligen können. Über den Zeitraum von eineinhalb Jahren werden insgesamt acht Projektteams mit jeweils 20.000 Euro gefördert.

Auch Gladbecker können sich für Förderprojekt bewerben: Aktiv mitmachen bei der Energiewende

Gladbeck. Erneuerbare Energien mitten im Ruhrgebiet? Das ist alles andere als selbstverständlich. Das Förderprojekt "Energie fürs Quartier" will Menschen unterstützten, die sich genau dies vornehmen: Energiewende bei uns vor Ort. In ländlichen und wohlhabenden Gebieten erhalten erneuerbare Energien zunehmend Einzug. Auch Verständnis und Sensibilisierung für die Notwendigkeit der Energiewende schreiten kontinuierlich voran. Aber wie kann eine sozial nachhaltige Entwicklung in städtischen...

  • Gladbeck
  • 25.07.17
Überregionales
Wer will sich schon in die Nesseln setzen? Rest-Bank gegenüber der "Schwelle".
11 Bilder

Spaziergang im Emscherpark - Verträumt oder vernachlässigt?

  Spaziergang im Emscherpark - Verträumt oder vernachlässigt? Der Emscherpark: Ein kleiner Park im Essener Norden, bei dem die Stadt Essen es wohl ein wenig zu gut meint mit dem Grün. Er entstand Anfang der 70er Jahre auf einer ehemaligen Bauschuttdeponie. Irgendwann später wurde der Park aufgehübscht, was aber auch schon eine Weile in der Vergangenheit liegt. Täglich spaziere ich mit meinem Hund durch diesen Park, mitten im Nirgendwo zwischen Altenessen und Gelsenkirchen. Er hat...

  • Essen-Nord
  • 29.05.17
  •  5
  •  3
Überregionales
AWO KiTa Schalthaus Beisen, Am Handwerkerpark/ Essbare KiTa Fotos: Debus-Gohl
7 Bilder

Basilikum ist nicht "Bäh": Das Hauptstadt-Projekt „Essbare KiTa“

Kann man Blumen essen? Wie wachsen Möhren: über oder unter der Erde? Und was mögen Schnecken eigentlich besonders gerne? Diesen Fragen gehen im Projekt „Essbare KiTa“ rund 1.400 Kinder in 18 Essener Kindertageseinrichtungen nach – und zwar nicht nur in der Theorie, sondern ganz praktisch. Auch die Kita Schalthaus Beisen macht mit. Sie legen Hochbeete an, pflanzen und beobachten, ernten und kosten. Den Auftakt begeht Projektleiterin Elke Remiorsch in diesen Tagen mit ihrer...

  • Essen-Nord
  • 10.04.17
Natur + Garten
12 Bilder

Heilpflanzen entdecken

Eine bunt gemischte Gruppe von an der Natur interessierten Menschen unternahm einen Spaziergang durchs Siepental. Deutlich zu erkennen an der Schubkarre von Initiatorin Jeannette Schulz. Die Veranstaltung zum Thema "Heilpflanzen entdecken" fand im Rahmen der "Grünen Hauptstadt Europas - Essen 2017" statt. Heilpraktikerin Jeannette Schulz: "Dabei geht es um die Heilpflanzen im Frühjahr, um das Erkennen, das Verwenden und das Haltbarmachen." Und so wurden Gundermann und Scharbockskraut,...

  • Essen-West
  • 06.04.17
  •  3
Natur + Garten
3 Bilder

Bürgerinitiative Pro Leither Landschaftsschutzgebiete unterstützt Naturschutzverein Volksgarten Essen-Kray

Lange haben sie gegen die Bebauung von Landschaftsschutzgebieten in Essen gekämpft. Nach zunächst durchgeführten Einzelaktionen haben sich die Bürgerinitiativen Leithe, Isinger Bach und Lahnbeckestraße zur Bürgerinitiative Pro Leither Landschaftsschutzgebiete zusammengeschlossen. Angesichts des Ziels, mit „Essen – die Grüne Hauptstadt Europas 2017" gegen das schon lange überholte Image von der Kohle- und Stahlstadt anzugehen, schienen die Pläne der Stadt, die Baugesetze zu lockern und...

  • Essen-Steele
  • 06.04.17
  •  5
  •  4
Überregionales
2 Bilder

Stoppenberg ist wunderschön: Mit Spaziergangs-Paten Linda und Jürgen Brinkämper den Stadtteil entdecken

Linda und Jürgen Brinkämper führen als Spaziergangs-Paten Interessierte durch Stoppenberg. Im Jahr der Grünen Hauptstadt laden sie zudem an jedem letzten Donnerstag zu einem großen historischen Rundgang durch „ihren“ Stadtteil ein. 25 Jahre waren die Brinkämpers unter Wasser in allen Meeren der Welt unterwegs. Seit nunmehr fünf Jahren bringen die einstigen Globetrotter nun Menschen die schönen Seiten, unmittelbar „vor der Haustür“, näher: Jeden Donnerstag geht’s mit an Natur und Geschichte...

  • Essen-Nord
  • 02.02.17
  •  1
  •  3
Kultur
Plakatserie von Henning Wagenbreth, Gewinner des Plakatwettbewerbs „Wir sind Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017“

Henning Wagenbreth gewinnt Plakatwettbewerb der Grünen Hauptstadt Europas Essen 2017

Gewinner des auf Initiative des Projektbüros Grüne Hauptstadt und des Museum Folkwang veranstalteten Plakatwettbewerbs „Wir sind Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017“ ist der Berliner Gestalter Hennig Wagenbreth. Das Projektbüro „Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017“ hatte in Kooperation mit dem Museum Folkwang einen Plakatwettbewerb ins Leben gerufen. Für den Wettbewerb wurden zehn namhafte Designerinnen und Designer aus Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz eingeladen. Die...

  • Essen-Süd
  • 19.01.17
  •  10
  •  3
Politik
Die Gäste aus der russischen Stadt Nischni Nowgorod haben den Bernepark in Ebel besucht.Fotos: privat
2 Bilder

Bottrop: Gäste aus Nischni Nowgorod besichtigten Berne-Umbau

Eine sechsköpfige Delegation aus der russischen Stadt Nischni Nowgorod hat die Emschergenossenschaft besucht. Unter den Gästen befanden sich unter anderem der Leiter der Stadtverwaltung in Nischni Nowgorod, der Vorsitzende des Komitees für außenwirtschaftliche  Beziehungen sowie ein Abgeordneter der Duma, des russischen Staatsparlaments. Im Fokus ihres Besuches standen Projekte, die im Rahmen der „Grünen Hauptstadt Europas 2017“ eine besondere Rolle spielen werden. Für viel Grün in der...

  • Bottrop
  • 24.11.16
Kultur
Eltingmöbel: Das sind Florian Krohm und Lena Halbedel mit ihrer schon umgesetzten Idee: Ein schöner und praktischer Hocker aus Sperrmüllholz. Foto: Eltingmöbel
3 Bilder

Essen 2017 - Grüne Hauptstadt Europas: Sperrmüll-Recycling mit Witz und Geschmack

Design-Studenten benennen ihre „Elting-Möbel“ nach dem Stadtviertel ihres Ateliers: Was, wenn mit folgender „Anmache“ ein altes Möbel neue Besitzer sucht: „Hey Du, hast Du nicht Lust mich mitzunehmen? Ich bin noch gut in Schuss. Und viel zu schade, um weggeworfen zu werden. Außerdem sparst Du mit mir Geld und tust was für die Umwelt. Wie sieht´s aus, gehen wir zu Dir?“ Bei solchen flotten Sprüchen wird man doch neugierig! Wem so ein origineller Spruch-Aufkleber von Eltingmöbel an...

  • Essen-Nord
  • 08.11.16
  •  1
  •  3
Natur + Garten

Essen 2017 - Grüne Hauptstadt Europas: Fotos und Geschichten gesucht

Die Europäische Kommission hat der Stadt Essen am 18. Juni 2015 den Titel 'Grüne Hauptstadt Europas 2017' verliehen. Die Ruhrgebietsmetropole trägt diesen Titel zu Recht, schließlich hält sie seit Jahren Platz 3 unter den grünsten Städten der Bundesrepublik. Jetzt suchen wir Beiträge unserer Teilnehmer zu den schönsten Grünanlagen der Stadt. Das Image der Stadt Essen hat sich vollständig verwandelt vom ungeliebten Industrie- und Zechenstandort zur Wahlheimat. So berichtete die...

  • Essen-Steele
  • 01.09.16
  •  3
  •  10
Natur + Garten
Die grünen Orte von Altendorf, Frohnhausen und der neuen Weststadt werden im Projekt "Mein grüner Essener Westen" erkundet. Hier ein Archiv-Foto von einer Veranstaltung des VHS-Kurses "Fundstücke im Essener Westen" im Altendorfer Lorengarten (Urban Gardening). Archiv-Foto: Blum
2 Bilder

Mein grüner Essener Westen - Projekt zur Grünen Hauptstadt Europas

Im Jahr 2017 ist Essen die Grüne Hauptstadt Europas. Auch ganz lokale Projekte wird es aus diesem Anlass geben, zum Beispiel "Mein grüner Essener Westen". Vier Exkursionen nach Altendorf, Frohnhausen und in die neue Weststadt sind zwischen Mai und September des nächsten Jahres geplant, um zu entdecken, wie grün und abwechslungsreich die dichtbesiedeltsten Stadtteile im Essener Westen sind. Neben einem historischen Stadtteilspaziergang in die Frohnhauser Parks (Gervinuspark, Westpark,...

  • Essen-West
  • 21.07.16
Politik

BAL: Grüne Hauptstadt Europas - ein Trauerspiel

Essen nur auf Platz 52 von 79 deutschen Städten beim Grünanteil Die BAL - Bürgerlich Alternative Liste im Rat der Stadt Essen - sieht sich leider im negativsten Sinne bestätigt bezüglich der Bau- und Umweltpolitik der Stadt Essen. In einer aktuellen Auswertung der Berliner Morgenpost vom Mai 2016 landet Essen nur auf Platz 52 von 79 ausgewerteten Städten hinsichtlich des Grünflächenanteils.  "Wenn die Grüne Hauptstadt Europas zwar regelmäßig ihren erhaltenen Preis feiert, jedoch...

  • Essen-Nord
  • 02.06.16
  •  1
Natur + Garten
Der absolute Lieblingsort in Essen ist für Horst und Margret Winnenberg die Kleingartenanlage Essen-West, Rüdesheimer Straße.
99 Bilder

Was ist Ihre grüne Lieblingsoase?

Sitzen Sie gerne gemeinsam im Stadtpark oder genießen die Idylle am Baldeneysee? Oder kennen und lieben Sie ein ganz besonders grünes Fleckchen, zu dem sie immer wieder gerne kommen, um sich zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen? Dann sollten Sie bei unserer neuen Aktion „Mein grüner Lieblingsort in Essen“ mitmachen! Sicher wissen Sie längst, dass Essen im Jahre 2017 den Titel „Grüne Hauptstadt Europas“ trägt. Nach einem längeren Auswahlverfahren konnte sich Essen damit gegen die...

  • Essen-West
  • 07.08.15
  •  15
  •  14
Natur + Garten
Stoppenberg mitten im grünen Essener Norden: Dass Wälder und Parks nicht Privileg der Südhälfte der Stadt sind, zeigt beispielhaft diese vom Multicopter aus gemachte Aufnahme.
4 Bilder

Sogar der Sturm "Ela" half mit auf dem Weg zur Grünen Hauptstadt

264 Seiten haben sich gelohnt. So viele umfasste die Bewerbung der Stadt Essen um den Titel „Grüne Hauptstadt Europas 2017“. Seit der vergangenen Woche darf gefeiert werden. Das tat die städtische Delegation, die im englischen Bristol die gute Nachricht entgegennehmen durfte, schon vor Ort. Doch auch zu Hause gingen schon wenig später die Gratulationen ein. Beim ersten Versuch hatte es nicht geklappt, doch diesmal reichte die stolze Auflistung von Renaturierungen, Radwegen,...

  • Essen-Nord
  • 24.06.15
  •  5
Politik

Freude über „Grüne Hauptstadt 2017“

Gönül Eğlence, Oberbürgermeisterkandidatin zur „Grünen Hauptstadt 2017“ „Die Auszeichnung ist eine tolle Anerkennung der Umweltschutzerfolge in Essen. Es dokumentiert Essens Wandel vom `Kohlenpott´ zur lebenswerten Stadt im Grünen. Damit rückt Umweltpolitik noch mehr in den öffentlichen Fokus. Die Mutter des Erfolgs ist auch die Bau und Umweltdezernentin Simone Raskob. Sie hat mit ihrem Team und breiter Unterstützung diese Bewerbung zum Erfolg geführt. Mit Emscherumbau und Radschnellweg Ruhr...

  • Essen-Nord
  • 19.06.15
Politik
Ratsfrau Julia Kahle-Hausmann umweltpolitische Sprecherin der SPD Ratsfraktion

Essen ist „Grüne Hauptstadt Europas 2017“

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Essen freut sich über den Gewinn des Titels „Grüne Hauptstadt Europas 2017“. Essen hat sich gegen die starke Konkurrenz aus Umea (Schweden), s-Hertogenbosch und Nijmegen (beide Niederlande) durchgesetzt. „Wir sind froh und sehr zufrieden, dass unsere Stadt den Titel erringen konnte. Essen nimmt somit als lebenswerte grüne Großstadt, die in den zurückliegenden Jahren hohe Umweltstandards erreicht und nachhaltige Entwicklungen umgesetzt hat, eine...

  • Essen-Nord
  • 18.06.15
Politik
Thomas Grünewald - umweltpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion Essen

Essen wird Grüne Hauptstadt Europas 2017

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen nimmt die Entscheidung der Europäischen Union, Essen zur „Grünen Hauptstadt Europas“ im Jahr 2017 zu küren, mit Freude zur Kenntnis und richtet herzliche Glückwünsche an das Essener Organisationsteam. „Wir freuen uns, dass es im zweiten Anlauf gelungen ist, diese Auszeichnung für unsere Stadt zu erlangen“, sagt Thomas Grünewald, umweltpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion. „Nun gilt es, die erarbeiteten Themen umzusetzen und mit Hilfe der Fördergelder...

  • Essen-West
  • 18.06.15
Natur + Garten

Essen ist Grüne Hauptstadt Europas 2017!

Die Jury der Europäischen Kommission in Bristol hat entschieden: Essen ist "European Green Capital 2017"! Zuletzt stand Essen zusammen mit s’Hertogenbosch (Niederlande), Nijmegen (Niederlande) und Umea (Schweden) im Finale um den Titel. Von der EU-Kommission ausgezeichnet werden Städte mit mehr als 200.000 Einwohnern, die dauerhaft hohe Umweltstandards unter Beweis stellen und sich fortlaufend anspruchsvolle Ziele hinsichtlich weiterer Verbesserungen der Umweltbedingungen und...

  • Essen-Ruhr
  • 18.06.15
  •  10
  •  8
Politik
Bild von der Zukunftdemo am 23.5.: Die Ratsmehrheit aus SPD und CDU konnte sich in der letzten Ratssitzung noch nicht einmal zur Unterstützung einer Resolution für das Verbot von Fracking durchringen.
2 Bilder

Prima Klima in Essen? Die Stadt will "Grüne Hauptstadt Europas" werden

Das Thema des nächsten kommunalpolitischen Frühstücks von „Essen steht AUF“ heißt „Prima Klima in Essen?“ und geht der Frage nach, ob die Bewerbung der Stadt Essen um den Titel „Grüne Hauptstadt Europas 2017“ gerechtfertigt ist. Das Frühstück findet am 14. Juni von 11 bis 13 Uhr im COURAGE-Zentrum statt Goldschmidtstr. 3). Am 18. Juni fällt in Bristol die Entscheidung zwischen den Finalisten unter den Bewerberstädten. Das sind neben Essen die Städte 's-Hertogenbosch (Niederlande), ...

  • Essen-Nord
  • 03.06.15
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.