Handwerkskammer Dortmund

Beiträge zum Thema Handwerkskammer Dortmund

Ratgeber

HWK Dortmund bietet viele Möglichkeiten für den Berufseinstieg
Karriere im Handwerk: Beste Chancen für Schulabgänger

Für viele junge Menschen ist die Schulzeit bald beendet und die berufliche Orientierungsphase muss in Mitten einer globalen Pandemie stattfinden. In dieser herausfordernden Zeit bietet eine Karriere im Handwerk beste Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten für junge Menschen, die auf der Suche nach einem anspruchsvollen und erfüllenden Beruf sind. „Wie stabil und zukunftsstark das Handwerk auch in Zeiten von Corona ist, hat sich seit dem vergangenen Jahr erneut gezeigt. Dennoch sind derzeit rund...

  • Dortmund-City
  • 29.03.21
Wirtschaft
Hätte sich ein beherzteres Hochfahren der Wirtschaft gewünscht: Berthold Schröder, Präsident der Dortmunder Handwerkskammer.

Dortmunder HWK-Kritik: Hygienekonzepte nicht berücksichtigt
Beschlüsse blieben hinter Erwartung des Handwerks zurück

Noch hinter den Erwartungen des Handwerks blieben die Beschlüsse des Bund-Länder-Treffens zum 2. Schritt der Lockerungen in der Corona-Krise zurück. Der Dortmunder Handwerkskammer-Präsident Berthold Schröder sagt: „Wir begrüßen, dass sich Bund und Länder auf eine für alle Länder an gleichen Vorgaben orientierte Öffnungsstrategie verständigt haben. Leider bleiben die Beschlüsse im Detail jedoch hinter den Erwartungen des Handwerks zurück." Es sei eine gute Nachricht, dass nach den Friseuren ab...

  • Dortmund-City
  • 08.03.21
Wirtschaft

Gesamtbestand an Handwerksunternehmen im Kammerbezirk der Handwerkskammer (HWK) Dortmund in 2020 positiv
Zahl der Woche: 59

Trotz der Corona-Krise hat sich der Betriebsbestand 2020 positiv entwickelt. Mit einem Zuwachs von 59 Betrieben ist der Bestand von 19.778 zu Beginn des vergangenen Jahres auf 19.837 bis zum 31 Dezember gestiegen. Insgesamt kamen 1.847 Neueintragungen hinzu, 1.788 Unternehmen wurden hingegen aus den Mitgliederverzeichnissen gelöscht.

  • Dortmund-City
  • 02.03.21
Wirtschaft
Energetische Gebäudesanierung wird vom Bund jetzt noch
weitergehend gefördert.

Nachhaltigkeit: Höhere Förderung für Gebäudesanierung durch den Bund
Geld für Sanierung- Handwerkskammer Dortmund unterstützt Betriebe

Wer eine energetische Modernisierung seines Hauses oder Wohnung durchführen möchte, bekommt dafür jetzt mehr Geld vom Staat. Die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) macht‘s möglich. Hausbesitzer, Pächter und Mieter von Wohngebäuden können mit einem staatlichen Zuschuss von bis zu 15.000 Euro pro Maßnahme rechnen. Für Nichtwohngebäude gibt es bis zu 200 Euro pro saniertem Quadratmeter. Die Höhe des Zuschusses für die geförderten Einzelmaßnahmen variiert je nach Bereich, also...

  • Dortmund-City
  • 25.02.21
Wirtschaft
Olesja Mouelhi-Ort

HWK Dortmund setzt verstärkt auf digitales Bildungsangebot
Online-Lehrgänge überzeugen im Pandemie-Alltag

Durch den pandemiebedingten Ausfall des Präsenzunterrichts hat die Handwerkskammer (HWK) Dortmund ihr Lehrgangsangebot weitreichend digitalisiert. Schon im ersten Lockdown, im Frühjahr 2020, wurden zahlreiche kaufmännische Kurse online oder online-unterstützt durchgeführt. Derzeit lernen rund 400 Teilnehmer in 22 Lehrgängen für den „Geprüften Fachmann/Geprüfte Fachfrau, die kaufmännische Betriebsführung“, „Ausbildung der Ausbilder“, sowie in drei Lehrgängen für den „Geprüften...

  • Dortmund-City
  • 22.02.21
Wirtschaft
Tobias Schmidt, Abteilungsleiter Ausbildungsberatung und Nachwuchswerbung bei der HWK: "Aktuell gibt es 1.252 freie Ausbildungsplätze, die in der Lehrstellenbörse in den unterschiedlichsten Berufen angeboten werden."

Der Bedarf an qualifizierten Fachkräften in Dortmund ist groß
3 Fragen zur Ausbildung im Handwerk

Die Ausbildungssituation ist in Corona-Zeiten durchaus angespannt. Zwar gibt es aktuell 1.252 freie Ausbildungsplätze, die in der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer (HWK) Dortmund in den unterschiedlichsten Berufen angeboten werden, doch wie kommen Bewerber und Betriebe gut zusammen? Wie lässt sich das Matching möglichst optimal gestalten? Dazu drei Fragen an Tobias Schmidt, Abteilungsleiter Ausbildungsberatung und Nachwuchswerbung bei der HWK. 1. Warum lohnt es sich gerade jetzt, über eine...

  • Dortmund-City
  • 22.02.21
Ratgeber
 „Das Lockdown-Ende für Friseure ist endlich absehbar. Bitte halten Sie durch und unterstützen Sie damit die breite Mehrheit der ehrlich arbeitenden Friseure!“ so Hendrik Himpe, stv. Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer (HWK) Dortmund.

Handwerkskammer Dortmund appelliert an Kunden, sich in Sachen Frisur noch zu gedulden
Friseure öffnen am 1. März

Bund und Länder haben in der vorigen Woche beschlossen, dass die Friseurbetriebe ab dem 1. März wieder öffnen können. Ein Silberstreif am Horizont für Unternehmer und Mitarbeiter aus dieser Branche. Seit 16. Dezember 2020 sind die Friseurbetriebe bereits im Lockdown – entsprechend groß ist die wirtschaftliche Not. Und bis zur Öffnung sind es noch zwei Wochen, was für viele eine enorme Kraftanstrengung bedeutet. In dieser überaus angespannten Phase geraten Friseurunternehmen im Kammerbezirk...

  • Dortmund-City
  • 18.02.21
Wirtschaft
Statement von HWK-Präsident Berthold Schröder zur Situation.

Statement von HWK-Präsident Berthold Schröder zum BundLänder-Beschluss vom 13. Dezember
"Viele Betriebe am Rand der Belastungsgrenze"

"Viele unserer Betriebe sind durch die bisherigen Einschränkungen bereits an den Rand ihrer Belastungsgrenze gebracht worden. Die von Bund und Ländern beschlossenen verschärften Beschränkungen verschlimmern diese schwierige Lage weiter. Es stehen zahlreiche Existenzen auf dem Spiel. Gleichzeitig sind härtere Maßnahmen angesichts der erschreckend hohen Infektions- und inzwischen auch Todeszahlen alternativlos. Es braucht jetzt ein rasches, mutiges Vorgehen, damit die Situation nicht aus dem...

  • Dortmund-City
  • 16.12.20
Wirtschaft
„Handwerk muss für junge Menschen wieder sexy werden!“ waren sich beim Gespräch am Runden Tisch Handwerk und Arbeitsminister Karl-Josef Laumann als Gast der Handwerkskammer (HWK) einig.

Leidenden Berufsgruppen in Dortmund verstärkt unter die Arme greifen
Round Table mit Laumann

 „Besonders das Handwerk hat sich in der Corona-Pandemie als einer der stabilsten Wirtschaftsfaktoren erwiesen“, betonte Karl-Josef Laumann, NRW Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales bei „Handwerk live“, dem Round-Table-Gespräch der Handwerkskammer Dortmund. Es sei nun wichtig, den Berufsgruppen, die am stärksten unter der Krise leiden, unter die Arme zu greifen. „Im September hat sich die Situation auf dem Arbeitsmarkt wieder positiv entwickelt.“ Die Lage sei dennoch eine...

  • Dortmund-City
  • 11.11.20
Wirtschaft
Schnelle und unbürokratische Hilfen für das Handwerk fordert der Dortmunder Kammerpräsident Berthold Schröder.

Dortmunder Handwerk fordert Rückendeckung
Schnelle Hilfen

Für notwendig hält der Präsident der Handwerkskammer Berthold Schröder den Teil-Lockdown zu Eindämmung der Infektionen mit dem Corona-Virus. Er sagt: „Die sprunghaft steigenden Infektionszahlen haben gezeigt, dass wir in den kommenden Wochen wieder ganz besondere Vorsicht walten lassen müssen. Daher sind die jetzt beschlossenen und intensivierten Maßnahmen zum Schutz unserer Gesundheit und der Gesundheit unserer Mitmenschen leider unabdingbar." Unterstützung für Betriebe Umso wichtiger sei es,...

  • Dortmund-City
  • 06.11.20
Wirtschaft

Handwerkskammer Dortmund begrüßt die neuen Regelungen
Überbrückungshilfe verlängert

„Wir begrüßen es sehr, dass die Überbrückungshilfe bis zum Jahresende verlängert und verbessert wurde. So können jetzt auch Unternehmen auf diese Zuschusszahlung zurückgreifen, die vorher nicht anspruchsberechtigt waren, vor allem mit Blick auf die Höhe der Umsatzeinbrüche“, sagt Carsten Harder, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer. Zudem sei es gut, so Harder, dass sowohl bei den Fixkosten wie auch den Personalkosten die Höchstersatzquoten angehoben worden seien. Und die bisherige...

  • Dortmund-City
  • 30.09.20
Ratgeber
 Beiratssitzung mit Schuldezernentin Daniela Schneckenburger (vorne. 2.v.li.), Heike Bettermann (Vorsitzende der Agentur für Arbeit, vorne, 3.v.li.) und Holger Nolte, Schulrat im Schulamt für die Stadt , vorne links).

Auch ein späterer Start ist noch möglich- in Dortmund mit vielen Angeboten zur Unterstützung
Noch über 1000 freie Ausbildungsstellen

 Der Ausbildungsmarkt hinkt seinem Zeitplan wegen der Pandemie mehrere Wochen hinterher. Dies ist Thema im städtischen Beirats „Übergangsmanagement Schule-Arbeitswelt“, dem Netzwerk aus Schulen, Wirtschaft, Hochschulen und Partnern der beruflichen Bildung. „Noch sind nicht alle junge Menschen, die in Ausbildung gehen könnten, vermittelt – und dies trotz vorhandener Ausbildungsplätze. Wir müssen gemeinsam unsere Anstrengungen verstärken, damit es gelingt, möglichst viele junge Menschen noch mit...

  • Dortmund-City
  • 03.09.20
Wirtschaft

Gute Nachrichten für das Handwerk in Dortmund
Soforthilfefür Handwerk

Gute Nachrichten für das Handwerk im Kammerbezirk nennt HWK-Hauptgeschäftsführer, Carsten Harder, das verbesserte Abrechnungsverfahren der NRW-Soforthilfen. „Dass die Anregungen seitens der Antragsteller und Wirtschaftsorganisationen für die Wiederaufnahme des Rückmeldeverfahrens ernstgenommen und berücksichtigt wurden, ist für zahlreiche Handwerksunternehmen im Kammerbezirk ein wichtiges Signal. Sie haben auf die Soforthilfe vertraut."

  • Dortmund-City
  • 24.08.20
Wirtschaft
Gabor Leisten berät Unternehmer.

Viele Anfragen an die Dortmunder Handwerkskammer
Hilfe für Betriebe

Mit den angeordneten Schließungen standen in vielen Handwerksbetrieben die Räder still, Inhaber fürchteten um ihre Existenz. Die Unternehmensberatung der Handwerkskammer (HWK) hilft seit März mit Corona-Hotlines. Neben telefonischen Beratungsgesprächen fanden auch Gespräche per Video statt. „Die Anrufe decken die ganze Bandbreite ab – vom Einzelunternehmer bis zum mittelgroßen Handwerksbetrieb“, sagt Gabor Leisten, Leiter der HWK-Unternehmensberatung. Die höchsten Umsatzeinbrüche hätten...

  • Dortmund-City
  • 15.06.20
Wirtschaft
Die überbetrieblichen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen der HWK Dortmund sind bis zum 19.4. ausgesetzt.

Coronavirus: Handwerkskammer bleibt für Publikumsverkehr geschlossen
HWK stoppt überbetriebliche Ausbildung

Der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer (HWK) Dortmund, Carsten Harder, teilt mit, dass der gesamte Bildungsbetrieb komplett eingestellt ist. Dazu gehören die Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisungen sowie die Erwachsenenbildung und Prüfungen im gesamten Kammerbezirk, die alle zunächst bis zum 19. April eingestellt sind. Auch den Handwerksinnungen im Kammerbezirk wird empfohlen, bis auf Weiteres von Prüfungen abzusehen. Die rund 10.000 Auszubildenden im Dortmunder Kammerbezirk würden...

  • Dortmund-City
  • 17.03.20
Ratgeber

Schutz vor Virus führt auch zu Absagen in Dortmund
Veranstaltungen verlegt

Der Veranstalter von "Rock the Circus" am 20. März in der Westfalenhalle informiert, dass das Konzert wegen der dynamischen Entwicklung von Neuinfektionen mit dem Coronavirus verlegt werden muss, es werde ein Ersatztermin gefunden. Die Filmkonzerte "Das Dschungelbuch – Disney in Concert und Winnetou in Concert – Der Schatz im Silbersee" am Ostersonntag, 12. April um 16 Uhr und 20 Uhr im Konzerthaus fallen aus. Die Tickets können an der Stelle zurückgegeben werden, an der sie erworben wurden....

  • Dortmund-City
  • 17.03.20
Kultur
Über gute Prüfungsergebnisse konnten sich 39 frischgebackene Gesellen im Bezirk der Handwerkskammer freuen.

Gesellen im Bezirk der Handwerkskammer Dortmund schnitten bei den Prüfungen auf Landes- und Bundesebene besonders gut ab
39 erfolgreiche Gesellen

39 Gesellen aus dem Bezirk der Handwerkskammer (HWK) Dortmund, elf Frauen und 28 Männer, haben mit ihren herausragenden Leistungen in der Ausbildung beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks besonders erfolgreich abgeschnitten. Von den Kammersiegern 2019 waren 14 auf Landes- und zwei auf Bundesebene erfolgreich. Erster Bundessieger ist Simon Böttcher, Kürschner aus Hagen, dritter Bundessieger Massimo Bevilacqua, Schilder- und Lichtreklamehersteller aus Dortmund.

  • Dortmund-City
  • 03.02.20
Wirtschaft
Ein Statement des Kammer-Präsidenten Berthold Schröder zur geplanten Einführung einer Mindestausbildungsvergütung.

Handwerkskammerpräsident zum Mindestlohn für Azubis
"Eingriff in Autonomie"

Ab 2020 soll es einen Mindestlohn für Auszubildende geben, der jährlich höher gesetzt wird. Der Präsident der Handwerkskammer äußert hierzu seine Bedenken. Mit Blick auf die Einigung zur Reform des Berufsbildungsgesetzes erklärt HWK-Präsident Berthold Schröder: „Eine staatlich festgelegte Mindestausbildungsvergütung ist nicht vereinbar mit dem Grundsatz der Tarifautonomie. Die Gestaltung der Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen ist Kernaufgabe der Sozialpartner, die bei der Vergütung regionale...

  • Dortmund-City
  • 14.05.19
Wirtschaft
Der Dortmunder IHK-Chef Stefan Schreiber fordert, dass der künftige Regionalplan den Belangen der Wirtschaft ein genauso hohes Gewicht beimisst wie dem Freiraum- und Naturschutz.

IHK und HWK unzufrieden mit Regionalplan für die Metropole Ruhr
Die Wirtschaft kommt zu kurz

Beim Entwurf des Regionalplans Ruhr kommen laut Revier-IHK die Bedürfnisse der Wirtschaft zu kurz. Deshalb fordern die Industrie- und Handelskammern mit den Handwerkskammern, dass der Regionalverband Ruhr (RVR) nachbessert. Dabei geht es vor allem um Gewerbeflächen. Laut Kammern fehlen rund 800 Hektar. „Für die wirtschaftliche Entwicklung der Metropole Ruhr ist das Angebot an Wirtschaftsflächen ein entscheidender Faktor. Gewerbe- und Industriegebiete sind Jobmotoren und Baustein für die...

  • Dortmund-City
  • 23.02.19
Überregionales
Beim Besuch im Autohaus Weber in Wambel: (unten, v.l.) Jürgen Buschmeier, Ina Scharrenbach, Leonard Awa; (2. Reihe, v.l.) Berthold Schröder, Andreas Ehlert; (3. Reihe, v.l.) Oskar Burkert, Frank Schnepper vom Autohaus Weber sowie (4. Reihe, v.l.) HWK-Mitarbeiterin Kathrin Engel und Prof. Dr. Hans Jörg Hennecke.

Leonard Awa lernt Mechatroniker // Dank HWK-Initiative bildet das Autohaus Weber in Wambel einen Flüchtling aus Kamerun aus

Berthold Schröder, Präsident der Handwerkskammer (HWK) Dortmund, besichtigte gestern (19.1.) mit den CDU-Landtagsabgeordneten Ina Scharrenbach und Oskar Burkert sowie Andreas Ehlert, Präsident der HWK Düsseldorf, und dem NWHT-Geschäftsführer Prof. Dr. Hans Jörg Hennecke das Dortmunder Autohaus Weber an der so genannten Automeile Wambel. Das Unternehmen an der Ludwig-Lohner-Straße bildet im Zuge der Ausbildungsinitiative der HWK Dortmund einen Flüchtling bei sich aus. Ziel des Besuches war die...

  • Dortmund-Ost
  • 20.01.16
Überregionales
2 Bilder

Auszeichnung für Verdienste im Handwerk

Gleich zwei Auszeichnungen wurden auf dem Obermeistertag der Handwerkskammer (HWK) Dortmund verliehen. Für langjähriges ehrenamtliches Engagement erhielt Maler und Lackierer Ingo Keppner (M.) die Silberne Ehrennadel der HWK. Er war 15 Jahre im Vorstand und der Vollversammlung der Kammer. Als Vertreter der Arbeitnehmerseite stünde Keppner darüber hinaus für einen wichtigen Pfeiler der Selbstverwaltung des Handwerks, sagte HWK-Präsident Berthold Schröder (r.) in seiner Laudatio, der die...

  • Dortmund-City
  • 03.12.15
Vereine + Ehrenamt

Flüchtlingsprojekt der HWK gestartet: Kammer in Dortmund sucht neue Auszubildende

Zahlreiche junge Flüchtlinge aus Krisengebieten bekommen die Chance, im Kammerbezirk Dortmund eine handwerkliche Ausbildung zu absolvieren. Ob Tischler, Dachdecker, Fachverkäufer im Nahrungsmittelhandwerk, Elektroniker oder auch Anlagenmechaniker – je nach Interesse und Talent können die jungen Frauen und Männer eine für sie passende Lehre durchlaufen und sich gut qualifizieren. „Wir wollen die Flüchtlinge nicht einfach wartend ihrem Schicksal überlassen, sondern konkret helfen. Mit beruflicher...

  • Dortmund-City
  • 07.04.15
Ratgeber
2 Bilder

Großer Weiterbildungstag in der Dortmunder City

Angekündigt im Stadtanzeiger vom Mittwoch wurde die Weiterbildungsmesse 2014, die an der Reinoldikirche in der Dortmunder City am Freitag, den 19. September 2014 von 10 - 14 Uhr stattgefunden hat. Die Devise lautet Beraten, Qualifizieren, Weiterbilden. Dafür bieten sich verschiedene Bildungsträger an, die sich auf der Messe an ihren Ständen vorstellten. Da es auch viele Mitbürger gibt, die nicht wissen, was sie wollen, wäre es schon sehr empfehlenswert, mit einem Bildungsträger seiner/ihrer...

  • Dortmund-City
  • 19.09.14
  • 1
Kultur
Der Vorstand der Handwerkskammer mit dem Hauptgeschäftsführer Ernst Wölke tritt  für ein Haus der Baukunst in Dortmund ein.

Handwerkskammer für das Baukunstarchiv

Der Vorstand der Handwerkskammer (HWK) hat sich in seiner letzten Sitzung für die Einrichtung eines Baukunstarchivs NRW in dem Gebäude des ehemaligen Ostwallmuseums ausgesprochen. In einem Schreiben an Oberbürgermeister Ullrich Sierau hat die Handwerkskammer Unterstützung erklärt, sowie die Mitwirkung in Lenkungsbeirat und Förderverein angeboten. „Die HWK sieht in der Einrichtung des Baukunstarchivs NRW eine hervorragende Chance, Nachlässe bedeutsamer Architekten zu konzentrieren, zu erhalten...

  • Dortmund-City
  • 02.06.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.