Hilfe im Alltag

Beiträge zum Thema Hilfe im Alltag

LK-Gemeinschaft
Ein freundliches Team. Die Nachbarschaftshilfe Moers-Hülsdonk erledigt Einkäufe und kleinere Dinge im Alltag, vl. Klaus Bürger, Siegfried Zakrzewski und Dora Schattauer.
 

Nachbarschaftshilfe Moers-Hülsdonk bietet kleine Hilfen im Alltag an
„Die Nachfrage ist groß“

Wie wichtig das funktionierende Miteinander und kleine Hilfen im Alltag sind, beweist die Coronakrise einmal mehr. 2017 gründete sich die Nachbarschaftshilfe Moers-Hülsdonk aus einer ZWAR-Gruppe heraus (ZWAR steht für Zwischen Arbeit und Ruhestand). Initiator Siegfried Zakrzewski hatte die Idee, insbesondere älteren Menschen im Alltag zu helfen. Sei es durch kleinere Reparaturen im häuslichen Bereich oder als Einkaufshilfe. Erst waren es nur wenige Mitglieder, mittlerweile zählen 13...

  • Moers
  • 23.04.20
Ratgeber

Sicherheit bei Senioren
"Rollatorführerschein“ erwerben: Netzwerk Demenz zeigt den richtigen Umgang mit der Gehhilfe

Den sicheren Umgang mit ihrem Rollator lernen Seniorinnen und Senioren in einer Veranstaltung des Netzwerk Demenz im Rahmen der Reihe „Demenz bewegt“ am Dienstag, 2. April, um 15.30 Uhr im Helmut-Turck-Zentrum der AWO, Johann-Friedrich-Oberlin-Straße 11-15. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer üben mit dem eigenen Rollator das richtige und gesunde Gehen und Bremsen sowie sicheres Stehen und Sitzen. Ziel ist es, Tipps und Tricks mit dem Rollator für den Alltag kennenzulernen, um Unsicherheiten...

  • Hagen
  • 31.03.19
Überregionales
Die "Grünen Damen" im St.-Josefs-Hospital feierten 40-jähriges Jubiläum.

Geschenkte Zeit für die Patienten im Hagener St. Josefs-Hospital

40 Jahre Grüne Damen Sie alle sind Zuhörer, Gesprächspartner, Vorleser, Helferlein und Wegbegleiter in einem – vor allem aber sind sie immer für die Patienten da. Die Grünen Damen sind aus dem St.-Josefs-Hospital nicht mehr wegzudenken. „40 Jahre sind eine lange Zeit. Da sind wir sehr stolz drauf“, sagt Mechthild Krisch, die Leiterin der aktuell zehnköpfigen Gruppe. zu diesem besonderen Jubiläum. Anlässlich dieses Geburtstags kamen die Grünen Damen jetzt im St.-Josefs-Hospital zu einem...

  • Hagen
  • 18.07.18
Überregionales
Zahlreiche Bücher warten auf die Besucher der Bücherkiste.

Moers - Bücher tauschen und Wissen teilen

Neueröffnung der öffentlichen Bücherkiste im Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands Die Nachbarschaftshilfe des CJD (Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e. V.) erweitert ihr Angebot um eine öffentliche Bücherkiste. Fortan können jeden Donnerstag in der Zeit von 10 bis 12 Uhr gute gebrauchte Bücher getauscht oder mitgenommen werden. Das Prinzip: Besucher bringen ein Buch mit und tauschen es gegen ein anderes aus. Unter dem Motto: „Bücher tauschen und Wissen teilen“, können die...

  • Moers
  • 30.04.18
  • 1
Überregionales
Im Ratssaal des Alten Rathauses unterzeichneten der Seniorenbeirat und der Jugendrat die Kooperationsvereinbarung "Taschengeldbörse".

"Taschengeldbörse" geht nun in Gladbeck an den Start

Gladbeck. Der Kooperationsvertrag zwischen Seniorenbeirat und Jugendrat ist unterzeichnet und so geht nun die "Taschengeldbörse" in Gladbeck an den Start. Dabei bieten Jugendliche älteren Mitbürgern an, die Senioren bei kleineren Arbeiten im Haushalt zu unterstützen. Sei es nun beim Auswechseln von Rauchmelder-Batterien, beim Fegen der Straße oder beim Rasen mähen. Auch Hilfleistungen beim Einkauf oder Begleitung beim Busfahren werden angeboten. Im Gegenzug erhalten die jungen Helfer ein...

  • Gladbeck
  • 22.03.18
Überregionales
Traurig sehen auf diesem Foto nur die Blumenkästen aus. Über ihre ersten Aufträge freuen sich Abdulazeez, Muhanad Alsaleh, Abdelsamad Suleiman, Khaled Alasi, Ahmad Deab mit Martin Klingender und Inge Berger.  Foto: Römer

Flüchtlinge sagen "Dankeschön Hattingen!" und bieten Hilfe im Alltag an

Die Idee, sie ist so rührend, sie kann eigentlich nur von einer Frau stammen. Tatsächlich war es eine junge Syrerin aus der Turnhalle an der Talstraße, die eine ungewöhnliche Aktion erfolgreich ins Rollen gebracht hat. Einen Handzettel fanden dieser Tage nämlich manche Hattinger in ihren Briefkästen oder bekamen einen solchen von fremd aussehenden, aber lächelnden Menschen in die Hand gedrückt. „Liebe Nachbarn der Talstraße, liebe Hattinger!“, stand darauf zu lesen. Und: „Wir sind die...

  • Hattingen
  • 11.03.16
  • 5
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.