Hillerheide

Beiträge zum Thema Hillerheide

Politik
Der Werberiese musste fallen.
2 Bilder

Wahrzeichen der Trabrennbahn in Recklinghausen muss Rückbauarbeiten weichen
Turm abgerissen - "Wohnen am Wasser" folgt

Die glorreichen Renntage gehören längst der Vergangenheit an. Zehn Jahre ist es her, als zuletzt Pferde über das 34 Hektar große Gelände trabten. Die Zukunft für das Areal der ehemaligen Trabrennbahn im Stadtteil Hillerheide ist aber bereits gesichert und sieht etwas völlig Neues vor: die Umwandlung durch die Stadtentwicklungsgesellschaft Recklinghausen (SER) zu einem modernen Wohnquartier. Aktuell wird die Masterplanung zur Umsetzung des Konzepts „Wohnen am Wasser“ erarbeitet. Das Projekt...

  • Recklinghausen
  • 25.11.20
LK-Gemeinschaft
Monika Wagner-van der Straten und Björn Schmidt-Freistühler zeigen Christoph Tesche das Material, mit dem Tüten und Kartons gepackt werden.

Freude in der Adventszeit
Quartiersmanagement Hillerheide packt Überraschungspakete

Das Quartiersmanagement Hillerheide lässt sich auch durch die aktuellen Corona-Einschränkungen nicht unterkriegen. Für die Adventsaktion haben die Quartiersmanager Monika Wagner-van der Straten und Björn Schmidt-Freistühler pfiffige Aktionen für jede Altersklasse geplant. „Ich bin wirklich begeistert, mit wie viel Kreativität das Quartiersmanagement immer wieder positive Impulse im Stadtteil setzt“, sagte Bürgermeister Christoph Tesche nach einem Besuch im Stadtteilbüro. Die Räumlichkeiten an...

  • Recklinghausen
  • 21.11.20
Politik
Die Entwicklung der Trabrennbahn zu einem neuen Wohnquartier ist ein Leitprojekt des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzeptes (ISEK) Hillerheide.

Neues Wohnquartier in Recklinghausen-Hillerheide geplant
Was wird aus der Trabrennbahn?

Eines von fünf Leitprojekten des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzeptes (ISEK) Hillerheide ist die Entwicklung der Trabrennbahn zu einem neuen Wohnquartier. Um dieses planungsrechtlich möglich zu machen, muss der Flächennutzungsplan geändert werden. Ein entsprechender Entwurf ist von der Stadtverwaltung erarbeitet worden und liegt nun im Rahmen der frühzeitigen Bürgerbeteiligung im Technischen Rathaus Recklinghausen, Westring 51, aus. Planunterlagen bis 7. Oktober einsehbar Die...

  • Recklinghausen
  • 20.09.20
Vereine + Ehrenamt
Die von Duygu, Nurcan, Cansu, Raci, Christian Löwentat, Cavadxan, (vorne von links), Uwe (Kinder- und Jugendtreff Hillerheide), André (KJT), Eliah (Bundesfreiwilligendienstleistender im KJT) und Viktoria (Praktikantin im KJT) (hinten von links) gebauten Bänke stehen im Stadtteil Hillerheide.

Interaktives Projekt der Caritas in Recklinghausen
Eine Bank für Toleranz

In Recklinghausen werden "Bänke für Toleranz" aufgestellt. Unter dem Hashtag "Platz für Toleranz" forderte youngcaritas Deutschland junge Menschen auf, eine Bank für Toleranz zu bauen und damit das Zusammenleben zu fördern. "Die Bank steht an öffentlichen Orten und lädt Menschen zu Gesprächen ein", erklärt Christian Löwentat von der Gemeindecaritas, der das interaktive Projekt auch in Recklinghausen stattfinden lässt. Toleranz, Gemeinschaft und Vielfalt "Die Bänke haben Symbolcharakter und...

  • Recklinghausen
  • 22.08.20
Natur + Garten
Die Gebäude auf dem östlichen Teil des Geländes der ehemaligen Trabrennbahn werden abgerissen, um den Weg für das neue Wohngebiet freizumachen.

Neues Wohngebiet entsteht
Recklinghausen: Gebäuderückbau auf der ehemaligen Trabrennbahn gestartet

Der Abriss der Gebäude auf dem Gelände der ehemaligen Trabrennbahn ist wie geplant Anfang November gestartet. Das Areal wird im Zuge des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzepts (ISEK) Hillerheide aufbereitet. Hier entsteht unter dem Motto „Wohnen am Wasser“ ein neues Wohngebiet. Im September hat die Stadtverwaltung im Rahmen einer Bürgerinformationsveranstaltung Details zum Bauablauf und Projektstand bekannt gegeben.  Insgesamt werden über 50 Gebäude und Anlagen mit einer Gesamtkubatur von...

  • Recklinghausen
  • 24.11.19
LK-Gemeinschaft
Auf dem Gertrudisplatz findet ein Herbstfest statt.

Recklinghausen: Herbstfest in Hillerheide

Der Stadtteiltreff Hillerheide lädt am Freitag, 13. September ab 15 Uhr zum Herbstfest auf den Gertrudisplatz ein. Die Besucher erwarten Hobbykünstler, kreative und sportive Angebote, kulinarische Leckerbissen und Raum für Begegnungen und gute Gespräche. Der Stadtteil Hillerheide soll attraktiver und aktiver werden. Das ist das Ziel des Stadtteilmanagements Hillerheide. Um diesem Ziel näher zu kommen, organisiert das Stadtteilmanagement mit vielen Partnern, Vereinen und Institutionen dieses...

  • Recklinghausen
  • 12.09.19
Überregionales
Die Quartiersmanager Monika Wagner-van der Straten und Björn Schmidt-Freistühler belebten den Gertrudisplatz 2017 mit Stadtteilfesten. Für kommendes Jahr ist ein Feierabendmarkt geplant. Foto: privat

Im Herzen der Hillerheide : Quartiersmanager beleben südlichen Stadtteil Recklinghausens

Nicht ganz die geographische Mitte, aber trotzdem ziemlich zentral liegt der Gertrudisplatz in Hillerheide. Knapp 7000 Einwohner leben rund um den Platz im südlichen Stadtteil von Recklinghausen. Was sie sich wünschen ist ein Begegnungsort, an dem man sich trifft, zusammen quatscht und Neuigkeiten austauscht. Monika Wagner-van der Straten und Björn Schmidt-Freistühler sorgen dafür, dass das Vorhaben gelingt. Als Quartiersmanager sind sie bei der Caritas Recklinghausen angestellt. "Die Stadt...

  • Recklinghausen
  • 28.12.17
  • 2
Überregionales
Der Stand der Amnesty International Kreisgruppe
4 Bilder

Hain der Menschenrechte bei der Bunten Tafel Hillerheide

Bei herrlichem Sommerwetter fand am Freitag, den 9. September von 13 bis 17 Uhr auf dem Gertrudisplatz erstmals die „Bunte Tafel Hillerheide“ statt. Die Stadt Recklinghausen lud unter dem Projekttitel „StadtteilLEBEN“ im Rahmen des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzepts Hillerheide ein. 35 Gruppen, Vereine und andere Institutionen des Stadtteils und Teile der Stadtverwaltung präsentierten sich, stellten ihre Tätigkeiten vor und knüpften Kontakte. Schüler der im Ortsteil ansässigen Schulen...

  • Recklinghausen
  • 16.09.16
  • 1
  • 1
Überregionales

Wohlbefinden spielte bei der Wahl des Siegerentwurfs kaum eine Rolle

Während meiner mehrjährigen Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter in den Bereichen Angewandte Klimatologie und Landschaftsökologie wirkte ich u. a. an Gutachten zur Stadtklimatologie und Lufthygiene mit. Später leitete ich als Lehrbeauftragter ein Seminar über die physikalischen Grundlagen der Meteorologie und Klimatologie, das auf meinem Fachbuch basierte. Der Entwurf der Architekten Deffner und Voitländer mit Schegk Landschaftsarchitekten weist folgende Vorteile auf. Die außerhalb der...

  • Recklinghausen
  • 03.07.16
Überregionales
Günther Eschrich sät Ölrettich.
6 Bilder

Pflegemaßnahmen im Hain der Menschenrechte

Am 22. Juni 2012 wurde im Neubaugebiet Maybacher Heide des Recklinghäuser Stadtteils Hillerheide der „Hain der Menschenrechte“ feierlich eröffnet. Seine Initiatoren sind das Fachforum Nachhaltige Stadtentwicklung der Lokalen Agenda 21 und die Amnesty International Gruppe 1200 Kreis Recklinghausen. Eigentlich sollte am 27. Juni ein Fest zum dreijährigen Bestehen dieser in Deutschland einzigartigen, begehbaren Infostätte zu den Themen Menschenrechte und Nachhaltigkeit stattfinden. Doch wurde auf...

  • Recklinghausen
  • 30.06.15
Politik
Die Trabrennbahn in Hillerheide. Archiv-Foto: Schypulla

Trabrennbahn Recklinghausen: Einigung mit Gäubigern erzielt

Der gordische Knoten ist gelöst, die jahrelange Hängepartie um die Zukunft des Geländes an der Trabrennbahn wurde beendet. Dies teilten die Vertreter der Koalition aus CDU, FDP und Grünen am Montag mit. Es sei vor einigen Tagen gelungen, eine Lösung zu erzielen, die die Trabrennbahn in die alleinige Verfügungsgewalt der Stadt Recklinghausen zurückkehren lasse. Im Herbst 2014 hatte die Stadt Verhandlungen mit dem Insolvenzverwalter und der Sparkasse Vest, dem Hauptgläubiger, aufgenommen. Da der...

  • Recklinghausen
  • 20.04.15
Überregionales
Günther Eschrich (3. v. r.) mit den Teilnehmern der botanischen Führung
2 Bilder

Tag des Baumes im „Hain der Menschenrechte“

Am 25. April, dem Tag des Baumes fand eine Besichtigung durch den „Hain der Menschenrechte“ im Neubaugebiet Maybacher Heide im Recklinghäuser Stadtteil Hillerheide statt. Die Gruppe 1200 Kreis Recklinghausen von Amnesty International und das Fachforum Nachhaltige Stadtentwicklung der Lokalen Agenda 21 – sie sind die Initiatoren des Hains der Menschenrechte, einer in Deutschland einmaligen, begehbaren grünen Infostätte zu den Themen Menschenrechte, Ökologie und nachhaltige Entwicklung –...

  • Recklinghausen
  • 30.04.14
  • 1
  • 1
Überregionales
Hans-Georg Wiesmann, Ewald Zmarsly, Harry Becker, Jessica Burri, Ulrich Spoden und Dorothea Lüke nach dem Einsammeln des Mülls auf dem Gelände der ehemaligen Trabrennbahn

Fachforum macht Frühjahrsputz

Das Fachforum Nachhaltige Stadtentwicklung der Lokalen Agenda 21 Recklinghausen machte am Besentag (29. März) mit. Sieben seiner Mitstreiter – Harry Becker, Jessica Burri, Dorothea und Rolf Lüke, Ulrich Spoden, Hans-Georg Wiesmann und Ewald Zmarsly – waren bei herrlichem sonnigen Wetter auf dem Gelände der ehemaligen Trabrennbahn im Stadtteil Hillerheide aktiv. Nach ca. zwei Stunden war die Arbeit getan, weil die 15 Abfallsäcke voll waren. Dies ist jedoch kein gutes Zeichen, denn es zeigt, wie...

  • Recklinghausen
  • 05.04.14
Politik
219 Bürger, die ein Fähnchen gesetzt haben, wohnen in Hillerheide, acht arbeiten dort und 129 machten keine Angabe. Die meisten Einträge (106) gaben Bürger im Alter von 31 bis 50 Jahren ab. Gefolgt von der Altersgruppe 51 bis 65 mit 69 Einträgen und der Altersgruppe 19 bis 30, die 44 Fähnchen setzten. 117 Bürger gaben kein Alter an.Foto: Screenshot

Erste Abschluss-Bilanz und Ausblick der Bürgerbeteiligung in Hillerheide

Vier Wochen haben die Bürger Lob und Änderungswünsche mit Fähnchen auf der „Wikimap“-Karte von Hillerheide markiert. Die Beteiligung am Stadtteilentwicklungskonzept war hoch: 356 Fähnchen wurden gesetzt. Davon sind 94 Fähnchen grün, markieren Positives, und 262 rot, beinhalten also Verbesserungsvorschläge. Zusätzlich gab es 263 Kommentare zu den einzelnen Beiträgen. „Es gibt viele gute Vorschläge, über die wir uns als Verwaltung Gedanken machen können und die auch teilweise schnell umsetzbar...

  • Recklinghausen
  • 22.10.13
Natur + Garten
Auf diesem Screenshot ist das Gebiet der Wikimap Hillerheide zu erkennen. Foto: Stadt Recklinghausen

Bürger können sich online am Stadtteilentwicklungsprozess Hillerheide beteiligen

Seit mehr als einer Woche können Recklinghäuser Bürger sich online am Stadtteilentwicklungskonzept Hillerheide beteiligen. „Wikimap“ steht den Bürgern noch rund zwei Wochen zur Verfügung. „Wir sind sehr zufrieden damit, dass viele Bürger das Angebot der Onlinebeteiligung wahrnehmen“, sagt Hans-Georg Siegens, stellvertretender Leiter der Abteilung Stadtentwicklungsplanung. „Die bisherigen Eintragungen in der Karte können wir gut als Stimmungsbarometer der Einwohner werten. Die Vorschläge werden...

  • Recklinghausen
  • 01.10.13
Vereine + Ehrenamt
Vorfreude bei den Organisatoren des Heidefestes. Foto: privat

„Heidefest“ am 31. August im Stadtteil Hillerheide

Das Organisationskomitee des CDU Ortsverbandes Hillerheide und die Kaufmannschaft des Ortsteil Hillerheide haben entschieden, das „Heidefest“ auf der Heidestraße in diesem Jahr wieder zu feiern. Es findet statt am 31. August, ab 15 Uhr. Die 11. Auflage dieses Traditionsevents verspricht wieder einiges an Aktionen. Um 16 Uhr hat der Bürgermeister seinen Besuch angekündigt, um ein Fass Bier anzustechen und danach mit den Besuchern auf ein gutes Gelingen anzustoßen. Auch Bundestagsabgeordneter...

  • Recklinghausen
  • 20.08.13
Sport

YEG Hassel II siegt erneut

Der Bezirksligist YEG Hassel II ist wieder mittendrin, statt nur dabei. Nachdem die Mannschaft von Trainer Mehmet Ali „Mali“ Sirin bereits am vergangenen Sonntag mit 2:1 beim FC Recklinghausen gewinnen konnte, siegten die abstiegsbedrohten Gelsenkirchener nun auch am Donnerstagabend im Nachholspiel beim FC/JS Hillerheide, der vier Plätze vor der Sirin-Elf platziert ist. „Es war ein irres Spiel, super spannend und nichts für schwache Nerven“, gab Sirin zu Protokoll. Sirin selbst musste so viele...

  • Recklinghausen
  • 19.04.13
Überregionales

Grünflächen haben durch ihre Funktionen einen eigenen Wert

Kaum wird eine Fläche seit einiger Zeit nicht mehr genutzt, finden sich welche, die neue Vorschläge für sie haben. So geschehen mit dem Gelände der ehemaligen Trabrennbahn. Manche wollen Gewerbe ansiedeln, andere schlagen Wohnbebauung vor. Dabei werden wichtige Dinge nicht gesehen. Recklinghausen hat ein Überangebot an Gewerbeflächen. So wollten CDU und Wolfgang Pantförder als Bürgermeisterkandidat auf dem Zukunftspark Blumenthal-Saatbruch 3000 neue Arbeitsplätze entstehen lassen. wie es auf...

  • Recklinghausen
  • 25.02.12
Natur + Garten
Für zwei Renntage soll die Trabrennbahn wiederbelebt werden.
2 Bilder

Sie laufen wieder

Seit gut vier Jahren ruht der Rennbetrieb auf der Trabrennbahn Recklinghausen. Seitdem die Betreibergesellschaft Insolvenz anmelden musste erklingt nicht mehr das „Westfalenlied“ beim Einlauf der Pferde, die Wetttotalisatoren sind abgeschaltet und die Zuschauertribüne zerfällt jeden Tag ein wenig mehr. Doch am Freitag, 9. Juli, und am Sonntag, 22. August, wird die Bahn aus ihrem Dornröschenschlaf geküsst. Grund für die plötzliche Betriebsamkeit auf dem Oval, das lange Zeit die Visitenkarte des...

  • Recklinghausen
  • 21.06.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.