Hochwasser

Beiträge zum Thema Hochwasser

Politik
Wirtschaftsministerin Grace Arnold trug sich ins Goldene Buch der Stadt Iserlohn ein. Foto: Stadt Iserlohn

Austausch über Hochwasser und Dürresommer
Hochrangiger Besuch aus Minnesota

Iserlohn. Eine zwölfköpfige Delegation aus dem US-Bundesstaat Minnesota besuchte am Mittwoch, 15. September, die Stadt. Ziel des Besuches war der fachliche Austausch zu den Themen Klimaschutz und Klimafolgenanpassung. Bürgermeister Michael Joithe begrüßte die Gäste im Rathaus. Im Rahmen des Empfangs trug sich Wirtschaftsministerin Grace Arnold in das Goldene Buch der Stadt ein. Kampf gegen den KlimawandelMichael Joithe ist dankbar für die transatlantische Zusammenarbeit: "Je präsenter die...

  • Iserlohn
  • 17.09.21
Vereine + Ehrenamt
Die Spenden sind jetzt stellvertretend an Markus Heuel, Leiter der Feuerwehr Hemer, und Mike Baukrowitz, 2. Vorsitzender des Fördervereins der Jugendfeuerwehr Menden sowie Albert Lipsch, stv. Zugführer der Feuerwehr Menden-Mitte, überreicht worden.

Sparkasse Märkisches Sauerland spendet lieber für die Freiwillige Feuerwehr
Wer braucht schon noch Kalender aus Papier?

Wer hat eigentlich noch einen Kalender aus Papier zu Hause? Ob als Terminplaner für die Handtasche oder als Fotokalender in der Küche - Früher gab es jedes Jahr einen neuen, meist mit 12 farbenfrohen Fotografien oder auch als Kunstdruck. Doch seit dem digitalen Vormarsch der Smartphones spielen Kalender eher eine untergeordnete Rolle im Alltag. Kalender sind outAus diesem Grund setzt die Sparkasse Märkisches Sauerland seit einigen Jahren nicht mehr auf diese Art der Werbegeschenke. Stattdessen...

  • Stadtspiegel Menden / Fröndenberg
  • 15.09.21
  • 2
  • 1
Politik
Eine Sirene ist beispielsweise auf dem Dach der Feuerwacher in Letmathe platziert.  Archiv-Foto: Stephan Faber

Iserlohn: Alarmsystem deckt nicht das gesamte Stadtgebiet ab
Wurden nicht alle Bürger rechtzeitig gewarnt?

Nach der Hochwasserkatastrophe ist in der Politik eine Diskussion entfacht, ob es rechtzeitige Warnungen für die Bürger gegeben habe und in welchem Zustand sich das Iserlohner Sirenensystem aktuell befindet. Volker Keitmann (SPD) und Michael Schmitt (CDU) richteten diesbezüglich  - unabhängig voneinander - diese Fragen an Bürgermeister Michael Joithe und bekamen nun eine schriftliche Antwort aus dem Rathaus. Darin hieß es, dass das Warn- und Sirenensystem im Jahre 2015 in Iserlohn mit 8 Sirenen...

  • Stadtspiegel Iserlohn / Hemer
  • 09.09.21
Vereine + Ehrenamt
Samstag wird gerockt. Der Erlös geht zugunsten der Hochwasser-Opfer. (v.l.) Park-Eventleiter Oliver Geselbracht, Fabienne Dewenter (socialclub), Rüdiger Schilling (VIRGIN), Christian Kuhn (Tornado Westig) und Helmut Wockelmann (Die Grafen).

Zusammen für Hemer, zusammen für die Region
Benefizkonzert startet am Samstag mit Die Grafen, VIRGIN & socialclub

Unter dem Motto "ZUSAMMEN für Hemer, ZUSAMMEN für die Region" organisieren der Sauerlandpark Hemer und der Verein Tornado Westig am kommenden Samstag, 31. Juli, ab 18 Uhr (Einlass 17 Uhr) ein Benefizkonzert zugunsten der Hochwasser-Opfer aus Hemer und der Region. „Der Sauerlandpark hatte die Konzertidee für den guten Zweck schon im Kopf, steckte in den ersten Planungen. Als Detlef Schröder von Tornado Westig auf mich zugekommen ist und zusätzlich zur Idee auch noch Hilfe und Unterstützung...

  • Hemer
  • 27.07.21
Wirtschaft
Das Gymnasium an der Hönne in Menden hat durch das Hochwasser sehr gelitten. Foto: Ulrich Cormann

Quadratmeter für Kinderherzen
LaminatDEPOT unterstützt das Gymnasium an der Hönne

ISERLOHN. MENDEN. Die Charity-Initiative „Quadratmeter für Kinderherzen“ kommt im Juli erstmalig nach Iserlohn. Dieses Mal findet die Aktion zugunsten des stark vom Hochwasser betroffenen Gymnasiums an der Hönne in Menden statt. Am 30. und 31. Juli (Freitag/Samstag) verkauft das LaminatDEPOT in seiner Filiale in Iserlohn Bodenbeläge für den guten Zweck. Für jeden Quadratmeter Bodenbelag, der am Aktionswochenende über die Ladentheke geht, wird umgerechnet ein Euro an das Gymnasium gespendet....

  • Iserlohn
  • 24.07.21
LK-Gemeinschaft
So sieht es zurzeit nicht nur im Märkischen Kreis an vielen Ecken aus. Foto: privat
4 Bilder

Unkomplizierte Hilfe für Menschen im Kreis

Iserlohner Martin Radojcic ruft Alt-Elektrogeräte-Aktion ins Leben Das Unwettertief „Bernd“ hat den Märkischen Kreis mit voller Wucht getroffen. Ergiebige Starkregenfälle sorgten kreisweit für überflutete Straßen und Häuser, Erdrutsche, überschwemmte Industriegebiete und vollgelaufene Keller. Viele Menschen stehen in diesen Tagen vor den Trümmern ihrer Existenz. In dieser schwierigen Zeit möchte der Iserlohner Geschäftsmann Martin Radojcic mit einer besonderen Aktion helfen. "Vielerorts werden...

  • Iserlohn
  • 23.07.21
Politik
Sie machten sich ein Bild von der Lage: (v.l.) Michael Joithe (Bürgermeister Iserlohn), Ina Scharrenbach (Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen), Paul
Ziemiak (Bundestagsabgeordneter / Generalsekretär der CDU Deutschlands) und Thorsten Schick (Landtagsabgeordneter).

NRW-Ministerin Scharrenbach vor Ort in Iserlohn-Lasbeck
Das Ziel: Der schnelle Wiederaufbau des Ortes

Iserlohn. Der Iserlohner Ortsteil Lasbeck war als einer der ersten Orte in NRW von dem Hochwasser am vergangenen Mittwoch betroffen. Noch am selben Tag gab es erste Gespräche zwischen der Iserlohner Stadtverwaltung, dem Bundestagsabgeordneten Paul Ziemiak, Landtagsabgeordneten Thorsten Schick und Ministerin Ina Scharrenbach, welche sich auch persönlich ein Bild von der Situation vor Ort machte. Dort wurde den Politikern die volle Wucht der Zerstörung deutlich. Auf Wunsch einiger Anwohner...

  • Iserlohn
  • 20.07.21
Ratgeber
Die Pegel aller Flüsse im Kreis sinken allmählich. Foto: Sylvia Möller

Hochwasserlage in Iserlohn
Bürgertelefon verbindet Helfer und Bedürftige

Iserlohn. Das Schlimmste scheint überstanden. Nach Mitteilung der Feuerwehr gibt es seit Freitagmorgen für sie keine offiziellen Einsätze mehr aufgrund des Hochwassers. Auch die Lage auf den Campingplätzen im Iserlohner Norden, die sich neben den Einsatzschwerpunkten Lasbeck, Auf der Insel in Letmathe, und Grüner Tal ergeben hatte, ist nicht mehr dramatisch. In allen Bereichen laufen mittlerweile die Aufräumarbeiten. Im Ortsteil Lasbeck ist die Firma Lobbe heute bereits im Einsatz und sammelt...

  • Iserlohn
  • 19.07.21
LK-Gemeinschaft
In Altena werden die Folgen des Hochwassers sichtbar. Foto: Alexander Bange / Märkischer Kreis
3 Bilder

Bilanz des Unwetters im Märkischen Kreis
1570 Notrufe binnen 24 Stunden

Märkischer Kreis. Der Regen hat aufgehört, die „Großeinsatzlage“ im Märkischen Kreis bleibt am Donnerstag bestehen. Am Tag nach dem Unwettertief „Bernd“ wird das ganze Ausmaß der Schäden und Wassermassen deutlich. Eine erste Zwischenbilanz. Das Unwettertief "Bernd" hat den Märkischen Kreis mit voller Wucht getroffen. Ergiebige Starkregenfälle haben am Mittwoch kreisweit für überflutete Straßen und Häuser, Erdrutsche, überschwemmte Industriegebiete und vollgelaufene Keller gesorgt. Um 14.15 Uhr...

  • Iserlohn
  • 16.07.21
Blaulicht
Bei den Rettungseinsätzen kamen zwei Feuerwehrmänner ums Leben. Foto: LK-Archiv

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Unwetter: Zwei Feuerwehrmänner sterben bei Rettungsarbeiten

Am Kraftwerk Elverlingsen in Werdohl hat sich am gestrigen Mittwoch, 14. Juli, gegen 19 Uhr, ein weiterer Unglücksfall ereignet. Ein Feuerwehrmann (52) kollabierte während eines Einsatzes. Er verstarb trotz Reanimations- und Hilfsmaßnahmen. Die Ermittlungen zur Todesursache wurden aufgenommen. Gegenwärtig geht die Polizei von einem internistischen Notfall aus. Weiterhin sind fast alle Kommunen des Märkischen Kreises von Überschwemmungen betroffen. Viele Verkehrswege sind teils nur schwer oder...

  • Stadtspiegel Menden / Fröndenberg
  • 14.07.21
Blaulicht
Die Hönne droht überzulaufen, Foto: Sylvia Möller
4 Bilder

Großalarm im Märkischen Kreis
Das Wasser steigt unaufhaltsam

Der Pegel der Hönne in Menden ist in den letzten Stunden so dramatisch anstiegen, dass der Kreis in höchster Alarmbereitschaft ist. Die Unwetterwarnung gilt noch für die nächsten zehn Stunden. Nach bisher beobachteten Niederschlagsmengen von 50 bis 120 Litern pro Quadratmeter wird auch weiterhin mit extrem ergiebigem Dauerregen gerechnet. Dabei werden nochmals Niederschlagsmengen zwischen 70 l/m² und 120 l/m² erwartet. In Staulagen werden Mengen bis 160 l/m² erreicht. Bis jetzt sind  schon...

  • Stadtspiegel Menden / Fröndenberg
  • 14.07.21
  • 4
Blaulicht
Das Unwetter hat Altena besonders hart getroffen. Die Kreisverwaltung hat daher heute ihre Dienststellen sowie ihre Museen auf der Burg Altena und das Deutsche Drahtmuseum geschlossen. Foto: Detlef Krüger/Märkischer Kreis

Märkischer Kreis: Dienststellen und Museen in Altena werden geschlossen
Unwetter sorgt für Chaos

Aufgrund des Unwetters hat die Kreisverwaltung ihre Dienststellen in Altena sowie seine Museen auf der Burg Altena und das Deutsche Drahtmuseum heute geschlossen. Die Mitarbeiter wurden ins Home-Office geschickt. Die Stadt Altena wurde vom Unwetter besonders hart getroffen und ist verkehrstechnisch kaum noch zu erreichen. Die Kreisverwaltung hat daher heute (14. Juni) ihre Dienststellen in den Kreishäusern I und II an der Bismarckstraße 15/17 sowie das Medienzentrum und die Regionale...

  • Stadtspiegel Iserlohn / Hemer
  • 14.07.21
Blaulicht
Die Straßen sind zum Teil nicht befahrbar. Die Polizei appelliert daher an alle, sich heute besonders vorsichtig im Straßenverkehr zu bewegen. Foto: Jungvogel

Märkischer Kreis: Kommt noch mehr Regen?
+++ Update: Immer noch viele Straßen gesperrt +++

Stand Freitagmorgen, 16.7. um  5 Uhr, sind im Kreis noch folgende Straßen gesperrt: Altena Hagener Straße Nettestraße von Hemer/Altena-Evingsen bis Höhe Apollo-Kino Nettestraße von Altena bis Hemer/Altena-Evingsen Rahmedestraße 157 B 236 Knerling Lenneuferstraße Kleffstraße B236 zwischen Altena und Werdohl Rahmedestraße (Altroggenrahmede) Mühlenbachstraße Lüdenscheider Straße, zwischen Fritz-Berg und Pott-Jost-Brücke Iserlohn Höllmecke zwischen B236 und Ortseingang Neuenrade Derwentsider Straße...

  • Stadtspiegel Iserlohn / Hemer
  • 14.07.21
LK-Gemeinschaft
Dieses Hochwasser-Bild aus Düsseldorf hat Bruni Rentzing Anfang Januar gemacht. Foto: Rentzing
78 Bilder

Foto der Woche: Hochwasser und Überschwemmungen

Der Januar 2018 ist zu nass und zu grau. Die Pegelstände des Rheins erreichen zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage Höchststände. Die an dem Fluss liegenden Städte wie zum Beispiel Düsseldorf haben gestern bereits Schutzmaßnahmen getroffen. Einzelheiten dazu lest ihr hier. Heute sollen die Pegelstände ihre Höhepunkte erreichen. Der Schiffsverkehr ist nur eingeschränkt möglich, in Ufernähe sind Straßen und Wege gesperrt. Die aktuellen Hochwasserlagen sind hier nachzulesen.  Aus diesem Grund...

  • Velbert
  • 27.01.18
  • 54
  • 16
Natur + Garten
Erläuterten die Renaturierungsmaßnahme Schapker Bach und die Bedeutung für den Hochwasserschutz (v.l.): Stadtbaurat Mike-Sebastian Janke, Kai Höffken und Rüdiger Klincke vom Bereich Stadtbauwesen Andreas Ring vom Ingenieurbüro Dr. Sonnenburg.
3 Bilder

Schapker Bach zum Schutz vor Hochwasser renaturiert

Im Rahmen des Gewässerentwicklungskonzeptes der Stadt Iserlohn werden der Schapker Bach und der Nebenlauf „Hudegrundsiepen“ (Gerlingsen) in drei Abschnitten umgestaltet. Durch den Gewässerausbau soll aber nicht nur das ökologische Potenzial des Schapker Bachs deutlich aufgewertet werden. Der Ausbau des ansonsten meist kaum Wasser führenden Baches dient in erster Linie dem Schutz vor Hochwasser. Auf einer Länge von zirka 340 Metern entstand ein offener ökologisch gestalteter Gewässerlauf. Für...

  • Iserlohn
  • 16.06.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.