ig-bau

Beiträge zum Thema ig-bau

LK-Gemeinschaft
Das Anstoßen auf die Feiertage kann so oder so aussehen: im Job – oder ganz privat. Für 
Gebäudereinigerinnen gilt: Sie haben entweder Heiligabend oder Silvester frei. Dafür hat sich die 
IG BAU als Gewerkschaft der Reinigungskräfte stark gemacht.

IG BAU setzt Weihnachtsbonus für Gebäudereinigung durch
Zum ersten Mal für 3.040 Reinigungskräfte in Gelsenkirchen: Heiligabend oder Silvester frei

Für die größte Handwerkssparte in Gelsenkirchen ist es ein besonderer Advent: Zum ersten Mal werden die rund 3.040 Reinigungskräfte in der Stadt einen Weihnachtsbonus bekommen. Sie haben in diesem Jahr Heiligabend oder wahlweise den Silvestertag als bezahlten Arbeitstag frei. Das teilt die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU Emscher- Lippe- Aa mit. „Von der Gebäudereinigerin über den Glas- bis zum Industriereiniger – wer trotzdem arbeitet, erhält als Weihnachtsprämie für diesen Tag einen...

  • Gelsenkirchen
  • 12.12.19
LK-Gemeinschaft
Besuche des Zolls auf der Baustelle enden oft mit Ermittlungsverfahren und Bußgeldern. Mit Blick 
auf das Ausmaß von Schwarzarbeit und Lohn-Prellerei fordert die IG BAU noch mehr Kontrollen in 
der Branche.

IG BAU: Betriebe in Gelsenkirchen genauer unter die Lupe nehmen
Dortmunder Zoll kontrollierte 155 Baufirmen im ersten Halbjahr

Schwarzen Schafen das Handwerk legen: Im Kampf gegen illegale Machenschaften auf dem Bau fordert die Gewerkschaft IG BAU mehr Zoll-Kontrollen in Gelsenkirchen. Obwohl die Zöllner einen Schwerpunkt auf die Branche legten, gerate nur ein kleiner Teil der 137 Baufirmen in der Stadt ins Visier der Beamten, kritisiert Georg Nießing. Der Bezirksvorsitzende der IG BAU Emscher-Lippe-Aa verweist auf eine aktuelle Statistik der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS). Im gesamten Bereich des Hauptzollamts...

  • Gelsenkirchen
  • 22.11.19
Politik
Besuche des Zolls auf der Baustelle enden oft mit Ermittlungsverfahren und Bußgeldern. Mit Blick auf das Ausmaß von Schwarzarbeit und Lohn-Prellerei fordert die IG BAU noch mehr Kontrollen in der Branche.

155 Baufirmen im ersten Halbjahr kontrolliert
Gewerkschaft fordert mehr Zoll-Kontrollen im Baugewerbe

Schwarzen Schafen das Handwerk legen: Im Kampf gegen illegale Machenschaften auf dem Bau fordert die Gewerkschaft IG BAU mehr Zoll-Kontrollen im Kreis Recklinghausen. Obwohl die Zöllner einen Schwerpunkt auf die Branche legten, gerate nur ein kleiner Teil der 399 Baufirmen im Kreis ins Visier der Beamten, kritisiert Georg Nießing. Der Bezirksvorsitzende der IG BAU Emscher-Lippe-Aa verweist auf eine aktuelle Statistik der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS). Im gesamten Bereich des...

  • Dorsten
  • 21.11.19
Wirtschaft
Frust im Stau: Immer mehr Beschäftigte haben weite Wege zur Arbeit. Die Gewerkschaft IG BAU macht für den Trend auch den fehlenden Wohnraum in Groß- und Universitätsstädten verantwortlich.

108.000 Berufspendler

Wenn Lebenszeit im Stau flöten geht: Die Zahl der Berufspendler in Dortmund hat einen neuen Höchststand erreicht. 2018 kamen rund 108.000 Menschen zum Arbeiten regelmäßig von außerhalb in die Stadt. Das sind 44 % mehr als im Jahr 2000 mit rund 75.000 Einpendlern laut Industriegewerkschaft BAU, die sich auf Zahlen des Bundesinstituts für Bauforschung beruft. Hauptursache für den Trend sei der Mangel an bezahlbaren Wohnungen in Städten.

  • Dortmund-City
  • 18.10.19
Sport
Ist auch mein Arbeitsvertrag betroffen? Reinigungskräfte in Herne werden im Rahmen einer Online-Umfrage nach ihren Arbeitsbedingungen befragt. Foto: IG BAU

IG Bau-Umfrage gegen Lohndrückerei und Urlaubskürzung 
Schwarze Schafe ertappen

Hat der Chef schon, will er noch, oder lässt er die Finger davon? Die Rede ist von Änderungen in Arbeitsverträgen. Die gebe es gerade massiv bei den Reinigungskräften mit dem Ziel, Löhne weiter zu drücken und Urlaubsansprüche zu kürzen, berichtet die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt. Um zu erfahren, was die Arbeitgeber ihren Beschäftigten in Herne zumuten, hat die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) eine Online-Umfrage für Reinigungskräfte gestartet. Ziel ist es, das...

  • Herne
  • 01.10.19
LK-Gemeinschaft
Per Fortbildung können es Azubis bis zum Polier oder Bauleiter bringen. Foto: IG Bau

"Bau-Stelle"
Noch 31 freie Ausbildungsplätze im Kreis Unna

Im Kreis Unna haben Schulabgänger weiterhin gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz im Bauhauptgewerbe. Aktuell gibt es bei Baufirmen im Kreis noch 31 freiePlätze. Darauf weist die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hin. Kreis Unna. Nach Angaben der Arbeitsagentur sind in ganz Nordrhein-Westfalen noch rund 1.700 Ausbildungsstellen in der Branche zu vergeben. „Eine Ausbildung zum Maurer, Zimmerer oder Straßenbauer ist nicht nur gut bezahlt, sondern bietet auch solide...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 20.08.19
Politik
Reinigungskräfte sind auf jeden Euro angewiesen. Jetzt wollen ihnen die Arbeitgeber Zuschläge und Urlaubstage streichen. Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU spricht von einem „Schlag ins Gesicht“ der Beschäftigten.

3.960 Reinigungskräften im Kreis Wesel drohen massive Einbußen
Das ist absolut keine saubere Sache

Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Einem Großteil der rund 3.960 Reinigungskräfte im Kreis Wesel drohen ab sofort massive Einbußen. Das berichtet die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU – und ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. „Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die sollte keiner unterschreiben“, warnt Karina Pfau von der IG BAU Duisburg-Niederrhein. Sollten...

  • Moers
  • 13.08.19
Natur + Garten
 Holz-Einschlag: Gerade werden viele Festmeter Nadelholz aus dem Wald geholt. Denn ein Großteil heimischer Bäume ist wegen Hitze und Trockenheit von Schädlingen befallen.

Nadelbäume betroffen/ IG Bau fordert „Waldstrategie“ und mehr Forst-Personal
Dürre bringt Wald in Not

Zu trocken, zu warm, zu viele Schädlinge: Ein Großteil der heimischen Nadelbäume ist nach Einschätzung der IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Bochum-Dortmund akut bedroht – mit massiven Folgen für die Forstwirtschaft. „Nach dem Hitze-Jahr 2018 fehlt auch in diesem Sommer bislang der nötige Regen. Gerade heimische Fichten leiden unter ,Dürre-Stress‘. Die Bäume sind Schädlingen wie dem Borkenkäfer fast schutzlos ausgeliefert“, sagt die Bezirksvorsitzende der Forst-Gewerkschaft, Gabriele Henter....

  • Dortmund-City
  • 23.07.19
Politik

IG will sich weiterhin für den Erhalt von Friedhöfen einsetzen
Bürgerinitiative bleibt am Ball

IG Friedhof statt Streithof will sich weiter einbringen Der vielseits umstrittene Ratsbeschluss zum „Entwicklungsplan für die Friedhöfe der Stadt Mülheim an der Ruhr“ (FEK) vom Oktober 2017 wurde durch den Stadtrat am 27. Juni mit großer Mehrheit geändert. Dies ist von den anwesenden Mitgliedern der Bürgerbewegung „IG Friedhof statt Streithof“ mit sehr großer Freude und Dankbarkeit aufgenommen worden. Zukünftig auch im Peripheriebereich der Friedhöfe uneingeschränkt „Nachbestattungen“ vornehmen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.07.19
  •  1
  •  2
Ratgeber
Neben nicht gezahlten Löhnen sind vor allem Kündigungen ein Fall für die Rechtsexperten. Foto: IG BAU

Gewerkschaft vertrat Belange der Arbeitgeber in 1900 Fällen
Streit ums Geld

Geprellte Löhne, unerlaubte Kündigungen, verwehrte Urlaubstage: Wegen Streitigkeiten im Job waren die Rechtsberater der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt im Bezirk Bochum/Dortmund im vergangenen Jahr stark gefragt. 1900 Einsätze wurden 2018 gezählt. „Nicht gezahlte Löhne, fehlende Weihnachts- oder Urlaubszahlung – gerade beim Thema Geld gab es in Herne viele Streitfälle. Sie betrafen besonders das Bau- und Reinigungsgewerbe“, sagt Bezirksvorsitzende Gabriele Henter. Immer wieder...

  • Herne
  • 16.05.19
Ratgeber
Die Branche brummt: Viel zu tun haben Beschäftigte auf dem Bau. Jetzt steigt der Mindestlohn für Maurer, Zimmerer und Straßenbauer auf 15,20 Euro pro Stunde, so die IG BAU Emscher-Lippe-Aa.

15,20 Euro pro Stunde ist neue Untergrenze auf dem Bau
IG BAU: Mindestlohn gestiegen für 1.740 Bauarbeiter in Gelsenkirchen

Mehr Geld für Maurer & Co.: Die 137 Bauunternehmen in Gelsenkirchen müssen Facharbeitern nun mindestens 15,20 Euro pro Stunde zahlen. So hoch liegt ab März der Mindestlohn in der Branche. Auch angelernte Kräfte haben damit Anspruch auf 43 Euro mehr im Monat, wie die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mitteilt.  Die Lohnuntergrenze ist für alle Baubetriebe ein Muss. Sie beschäftigen nach Angaben der Arbeitsagentur hier 1.740 Menschen. Die IG BAU Emscher-Lippe-Aa spricht von einem...

  • Gelsenkirchen
  • 21.03.19
Ratgeber
Höhere Arbeitsbelastung wirkt sich auf die Gesundheit aus.     Foto: Archiv

Oberhausen über dem Durchschnitt
21 Tage krank

Grippe zum Winterende, Rückenbeschwerden, Unfall am Arbeitsplatz: In Oberhausenwaren Beschäftigte im vorletzten Jahr durchschnittlich 21 Tage lang krankgeschrieben. Das geht aus der Statistik der Betriebskrankenkassen (BKK) hervor. Der Krankenstand – also der durchschnittliche Anteil der Krankgeschriebenen pro Tag – lag hier zuletzt bei 5,6 Prozent. Damit liegt die Stadtüber dem bundesweiten Schnitt von 4,9 Prozent. Nach Einschätzung der IG BAU geht ein wachsender Teil der Krankmeldungen...

  • Oberhausen
  • 18.02.19
  •  1
Politik
Ab Januar bekommen Reinigungskräfte mindestens 10,56 Euro pro Stunde. Die Gewerkschaft rät dazu, die Abrechnungen zu überprüfen. Foto: IG BAU

Mindestlohn für Reinigungskräfte steigt auf 10,56 Euro
Mehr Geld fürs Putzen

Über eine Lohnerhöhung dürfen sich Reiningungskräfte freuen. Das zusätzliche Geld sollte sich Bereits auf den Januar-Abrechnungen finden lassen. Eine Gewerkschaft rät zur Kontrolle. 920 Reinigungskräfte in Herne bekommen mehr Geld. Zum Januar ist der Mindestlohn in der Gebäudereinigung auf 10,56 Euro pro Stunde gestiegen – 2,5 Prozent mehr als bisher. Glas- und Fassadenreiniger kommen nun sogar auf einen Stundenlohn von 13,82 Euro. Diese Zahlen teilte in der vergangenen Woche...

  • Herne
  • 08.02.19
  •  2
  •  1
Ratgeber
Bei frostigen Temperaturen gehören warme Kleidung und Winterstiefel auf dem Bau zum Arbeitsschutz. Foto: IG Bau

IG Bau warnt vor der Kälte und weist auf Arbeitsschutz hin
Warm anziehen

Wenn es draußen eisig wird, können sie nicht einfach ins warme Büro: Die 1780 Herner Bauarbeiter haben derzeit einen harten Job. Mit Blick auf die niedrigen Temperaturen rät die Gewerkschaft IG Bau Handwerkern, die draußen tätig sind, den Arbeitsschutz im Winter ernst zu nehmen. Die Unfallgefahr steige in der kalten Jahreszeit durch Dunkelheit auf der Baustelle, rutschigem Gerüstbelag sowie Schneetreiben auf dem Dach, meint Gabriele Henter. Die Bezirksvorsitzende geht wegen der aktuell hohen...

  • Herne
  • 28.01.19
Natur + Garten
Eiskalter Job: Kalte Finger, rutschiger Boden – bei frostigen Temperaturen gehören warme Kleidung und Winterstiefel auf dem Bau zum Arbeitsschutz. Daran dürfe kein Arbeitgeber sparen, so die IG BAU. Foto: privat

Kältewelle: 2.500 Bauarbeiter in Oberhausen sollen sich „warm anziehen"
IG Bau warnt vor fatalen Folgen

Wenn es draußen eisig wird, können sie nicht einfach ins warme Büro: Die 2.520 Bauarbeiter in Oberhausen haben derzeit einen frostigen Job. Mit Blick auf die niedrigen Temperaturen rät die Gewerkschaft IG BAU Maurern, Dachdeckern & Co., sich „warm anzuziehen“ und den Arbeitsschutz im Winter ernst zu nehmen. „Dunkelheit auf der Baustelle, rutschiger Gerüstbelag, Schneetreiben auf dem Dach – in der kalten Jahreszeit steigt die Unfallgefahr“, sagt Peter Köster. Der Bezirksvorsitzende der...

  • Oberhausen
  • 24.01.19
Politik
Nach zähen Verhandlungen dürfen sich Dachdecker nun über ein Lohn-Plus freuen.

Löhne für Dachdecker steigen um 5,6 Prozent
Mehr Geld in der Tasche

Die Dachdecker bekommen ab sofort mehr Geld. Ihre Löhne steigen um insgesamt 5,6 Prozent. Das teilt die Gewerkschaft IG Bau mit. Ein Geselle erhält somit ein erstes Plus von 2,7 Prozent und hat damit am Monatsende 85 Euro mehr in der Tasche. Auszubildende bekommen pro Lehrjahr 80 Euro extra im Monat. Im Oktober steigen die Einkommen ein weiteres Mal, dann um 2,9 Prozent. Die IG Bau spricht von einem überfälligen Schritt für die Branche. „Das Baugewerbe erlebt derzeit einen Boom. Davon...

  • Herne
  • 27.12.18
Ratgeber
Arbeiten im Alter: Viele Rentner sind auf einen Minijob angewiesen, um über die Runden zu  kommen. Die IG BAU macht sich für mehr Tarifbindung stark – als Schutz vor Altersarmut.

Gelsenkirchen: IG BAU kritisiert ausufernden Niedriglohnsektor 9.990 Vollzeit-Beschäftigten in der Stadt könnte im Alter Hartz IV drohen.

Gefangen im Niedriglohn: 9.990 Vollzeit-Beschäftigte in Gelsenkirchen verdienen weniger als 2.200 Euro brutto im Monat. Das sind 20 Prozent aller Menschen, die hiersozialversicherungspflichtig die volle Stundenzahl arbeiten. Darauf hat die IG Bauen-Agrar- Umwelt hingewiesen. Die IG BAU Emscher-Lippe-Aa beruft sich dabei auf eine aktuelle Statistik der Arbeitsagentur. Gewerkschafter Georg Nießing warnt: „Wer heute in Vollzeit weniger als 2.200 Euro verdient, der ist mit hoher...

  • Gelsenkirchen
  • 06.09.18
  •  1
Überregionales
Bei Dortmunder Baufirmen sind noch 96 Ausbildungsstellen zu besetzen.

Noch 96 freie Plätze: Baufirmen auf der Suche nach Azubis

Handwerker gesucht: Zum Start des Ausbildungsjahres haben Baufirmen in Dortmund noch 96 Ausbildungsplätze zu besetzen, das meldet die IG Bauen-Agrar-Umwelt. Sie beruft sich hierbei auf Zahlen der Arbeitsagentur. „Schulabgänger haben jetzt noch die Chance, kurzfristig einen Platz zu bekommen“, sagt Gabriele Henter von der IG BAU. Nach einer Untersuchung des Bundesinstituts für Berufsbildung zählen Bau-Azubis zu den Bestverdienern unter allen Auszubildenden. 2018 kam noch einmal ein monatliches...

  • Dortmund-City
  • 03.09.18
Politik
Wieder stärker gefragt – Steine sind der Rohstoff der Baukonjunktur. Doch eine 
entscheidende Bremse beim Neubau ist der Personalmangel in den Behörden, so die 
IG BAU

Halbjahresbilanz: IG BAU fordert mehr Personal für Bauämter 108 neue Wohnungen in Gelsenkirchen genehmigt:

Kein Aufschwung für den Bau: Zwischen Januar und Juni wurde in Gelsenkirchen der Neubau von 108 Wohnungen genehmigt. Damit stagniert der Neubau auf dem Niveau des Vorjahres, wie die IG Bauen – Agrar - Umwelt (IG BAU) mitteilt. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf neueste Zahlen des Statistischen Bundesamts. Investitionen von insgesamt 18,2 Millionen Euro planen demnach die Bauherren in Gelsenkirchen, um aus den erteilten Genehmigungen neue Wohnungen zu machen. Die IG BAU...

  • Gelsenkirchen
  • 28.08.18
Politik
Alle Hände voll zu tun haben Bauarbeiter nicht nur im Sommer: Die Bauwirtschaft brummt. Jetzt bekommen Maurer & Co. ein kräftiges Lohn-Plus.Foto: privat

Mehr Lohn für Oberhausener Bauarbeiter

Extra-Schippe Kies auf dem Bau: Für die rund 2.200 Bauarbeiter aus Oberhausen gibt es deutlich mehr Geld. Rückwirkend zum Mai steigen die Löhne um 5,7 Prozent. Eingelernter Maurer oder Straßenbauer kommt nun auf einen Stundenlohn von 20,63 Euro. Am Monatsende sind das 194 Euro mehr als bisher. Darauf hat die IG BAU Mülheim-Essen-Oberhausen hingewiesen. Die Gewerkschaft rät: „Bauarbeiter sollten bei der Juni-Abrechnung, die bis Mitte Juli im Briefkasten ist, genau hinschauen: Spätestens...

  • Oberhausen
  • 23.07.18
Ratgeber
IG- BAU Bundesvorstandsmitglied und Verhandlungsführerin Ulrike Laux

Arbeitgeber müssen sich bewegen Rahmentarifverhandlung für die Gebäudereinigung

Die Verhandlungen über den Rahmentarifvertrag für das Gebäudereiniger - Handwerk kommen auch in der dritten Runde nicht voran. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger - Handwerks trennten sich am Dienstagabend 10. Juli 2018 in Frankfurt ohne Ergebnis. "Die Arbeitgeber blockieren ernsthafte Verhandlungen, ohne Alternativen aufzuzeigen. Sie fordern einen Verzicht auf Forderungen der IG BAU.", sagte IG BAU-Bundesvorstandsmitglied...

  • Gelsenkirchen
  • 14.07.18
Politik
Es wird viel gebaut, aber trotzdem noch zu wenig: Foto: IG Bau

Baujahr 2017 im Kreis Unna: 667 Wohnungen neu gebaut - 37 Prozent weniger als im Jahr zuvor

Bauherren investieren 186,5 Millionen Euro: Vom Single-Apartment bis zum Bungalow - im Kreis Unna sind im vergangenen Jahr insgesamt 667 Neubauwohnungen und 284 Ein- und Zweifamilienhäuser entstanden. 2017 wurden damit 37 Prozent weniger neue Wohnungen gebaut als noch im Vorjahr. Darauf hat das Verbändebündnis Wohnen hingewiesen, in dem sich Baugewerkschaft IG BAU und Bauwirtschaft zusammengeschlossen haben. Das Bündnis beruft sich bei den Zahlen auf die aktuelle Bau-Bilanz der...

  • Kamen
  • 28.06.18
Ratgeber
Viel zu tun haben die Beamten des Zolls nicht nur auf dem Bau. Auch in der Reinigungsbranche gibt es "schwarze Schafe" so die Gewerkschaft IG - Bau.

Zoll Dortmund prüfte 95 Betriebe der Branche IG BAU kritisiert geringes Kontrollrisiko für Reinigungsfirmen in Gelsenkirchen

Schmutzige Praktiken kaum geahndet: Reinigungsfirmen in Gelsenkirchen geraten nur selten ins Visier des Zolls. Das bemängelt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar- Umwelt. Nach IG BAU-Angaben überprüfte die Finanzkontrolle Schwarzarbeit beim zuständigen Hauptzollamt Dortmund im vergangenen Jahr insgesamt 95Reinigungsunternehmen in der Region. Zum Vergleich: Allein in Gelsenkirchen zählt die Branche laut Arbeitsagentur 50 Betriebe. Die IG BAU Emscher-Lippe-Aa spricht von...

  • Gelsenkirchen
  • 22.06.18
Politik
Der Tariflohn in der Branche liegt derzeit bei 16,18 Euro pro Stunde.

Mindestlohn für Maler und Lackierer steigt

Mehr Lohn fürs Streichen und Tapezieren: Für die rund 300 Maler und Lackierer in Herne gelten ab sofort höhere Mindestlöhne. Wer einen Gesellenbrief in der Tasche hat, muss ab Mai mindestens 13,30 Euro pro Stunde verdienen – ein Plus von rund 35 Euro im Monat. Helfer ohne Ausbildung kommen auf einen Stundenlohn von wenigstens 10,60 Euro. Das teilt die Handwerksgewerkschaft IG Bauen-Agrar-Umwelt mit. Bezirksvorsitzende Gabriele Henter spricht von einer wichtigen „Haltelinie nach unten“. An...

  • Herne
  • 20.05.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.