Integration

Beiträge zum Thema Integration

Vereine + Ehrenamt

Top der Woche!

Das Frauenintegrationsnetzwerk des Velberter Vereins Integrationshilfe Langenberg (IHLA) war in 2020 für den Nationalen Integrationspreis der Bundeskanzlerin nominiert. Top! Ausgewählt und vorgeschlagen wurde das Projekt vom Deutsche Städte- und Gemeindebund. „Auch wenn es für den Nationalen Integrationspreis nicht gereicht hat, die Nominierung von IHLA ist bereits eine große Auszeichnung sowohl für das Engagement des Vereins als auch für die Integrationsarbeit in Velbert“, so der...

  • Velbert
  • 08.10.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Martin Sträßer, Landtagsabgeordneter der CDU, informiert sich im Gespräch mit Lisa Lilienthal über das Konzept des Gebrauchtwarenhauses von BePro in Velbert.
2 Bilder

CDU-Landtagsabgeordneter zu Gast im Velberter Gebrauchtwarenhaus
Martin Sträßer ist begeistert von dem Konzept

Im Gebrauchtwarenhaus von "BePro" (Beratung und Projekte Velbert), wird erwerbslosen Menschen bei ihrer Integration ins Arbeitsleben geholfen. Der Landtagsabgeordnete Martin Sträßer (CDU) war im Rahmen seiner Unternehmensbesuche zu Gast bei dem gemeinnützigen Verein, der Mitglied der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe ist. Martin Sträßer: "Ich bin begeistert von diesem Angebot in Velbert. Das ist ein Musterbeispiel für nachhaltiges Handeln. Das soziale Angebot der Wiedereingliederung von...

  • Velbert
  • 06.02.20
  • 1
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Matthias Stephany (von links) und Jesus Lopez, beide von Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert, Bürgermeister Dirk Lukrafka, die Integrationsbeauftragte Helena Latz und Ivo Simic, Vorsitzender des Integrationsrates, hoffen auf viele Vorschläge zum Integrationspreis 2019.

Stadt Velbert nimmt ab sofort Vorschläge für den Integrationspreis 2019 entgegen
Gute Ideen werden belohnt

Der Startschuss für den Integrationspreis 2019 ist gefallen. Bis zum 30. September können sich Einzelpersonen, Initiativen, Organisationen und Einrichtungen bewerben, die sich für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in Velbert einsetzen und ihre gesellschaftliche Teilhabe stärken. Außerdem dürfen engagierte Personen, Organisationen und Projekte vorgeschlagen werden, die in diesem Bereich tätig sind. Das Bewerbungsformular für den Integrationspreis 2019 steht auf der Internetseite der Stadt...

  • Velbert
  • 04.04.19
Sport

Sport in Velbert
SV Union leistet viel Integrationsarbeit

Im Rahmen des Neujahrsempfangs beim Sportverein Union Velbert wurden Anita Rösler (links) und Marion Kurka für 25-jährige beziehungsweise 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Gratulanten waren der zweite Vorsitzende Patrick Iber (von links), Geschäftsführer Dieter Blobel und Dieter Scholten, ebenfalls stellvertretender Vorsitzender. In seiner Ansprache stellte er heraus, dass beim SV Union Integration gelebt wird. Der stellvertretende Bürgermeister Emil Weise lobte die ehrenamtliche Sozialarbeit,...

  • Velbert-Neviges
  • 21.01.19
Vereine + Ehrenamt

Integrationshelfer wurden für gute Ideen ausgezeichnet

Zum siebten Mal wurde der Integrationspreis der Stadt Velbert verliehen. Die beiden Hauptpreise gingen an zwei Schulen: Das Nikolaus-Ehlen-Gymnasium (NEG) wurde für die Integration von Flüchtlingen ausgezeichnet. Lehrer und Schüler kümmern sich um neuzugewanderte Jugendlichen in den Integrationsklassen. Bei dem Projekt "Gewaltfreies leben und lernen an der Martin-Luther-King-Schule“ standen die Themen Glauben, Bräuche und Feste, Glück, Mobbing und Freundschaft im Vordergrund. Die...

  • Velbert
  • 21.11.17
Überregionales
Stolz präsentiert Kadet "seinen" preisgekrönten Lakenfelder Hahn.
3 Bilder

„Integration heißt vorleben und begleiten!“

Kadet Toure hat bei Familie Marwinske aus Velbert ein neues Zuhause gefunden Bereits seit vier Jahren lebt Bouba Toure in Velbert. Jetzt konnte auch sein Sohn Kadet den schwierigen Lebensbedingungen in Französisch Guinea, Westafrika, entfliehen. Ein neues Zuhause fanden die Beiden bei Rolf und Rita Marwinske. Ein Glücksfall für beide Seiten. Kadet strahlt, als er den Raum betritt. Er ist modisch gekleidet, höflich und auskunftsfreudig. Dass dieser 16-jährige Junge glücklich ist, spürt man auch...

  • Velbert-Langenberg
  • 15.11.17
Politik
Der "Schulz-Effekt" sei lediglich eine "Inszenierung von SPD-Funktionären", sagt Armin Laschet. Foto: Carsten Walden
3 Bilder

"Schulz-Effekt? Den gibt es nicht" - CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet im Lokalkompass-Interview

Armin Laschet sieht sich durch das Wahlergebnis in Schleswig-Holstein bestätigt: "Den Schulz-Effekt gibt es nicht", sagt der Spitzenkandidat der NRW-CDU. Und setzt im Wahlkampf-Endspurt auf Angriff und das Thema Innere Sicherheit. Bisher kannte man Sie als sehr ruhig auftretenden Wahlkämpfer. Das war auch beim WDR-Duell mit Hannelore Kraft so. In der zweiten WDR-Fernsehrunde zwei Tage später zeigten Sie sich auf einmal sehr kämpferisch. Hatte sich in den dazwischen liegenden 48 Stunden etwas...

  • Essen-Süd
  • 09.05.17
  • 25
  • 5
Politik
Hilft Hannelore Kraft im Wahlkampf der Bonus des Amtsinhabers? Nach neuen Prognosen liegen SPD und CDU fast gleichauf. Alle Fotos: Georg Lukas
3 Bilder

"Kinderarmut in NRW sinkt" - Ministerpräsidentin Hannelore Kraft im Lokalkompass-Interview

Hat die SPD die Mehrheit schon sicher oder liegt sie im Rennen um die Wählerstimmen gleichauf mit der CDU? Ministerpräsidentin Hannelore Kraft traut beiden Prognosen nicht. Und kämpft um die Deutungshoheit über die rot-grüne Regierungsbilanz. Zwischen Ihrer (Regierungs-)Bilanz und der Bilanz von CDU und FDP liegen Welten, zum Beispiel in den Bereichen Bildung und Wirtschaft. Die Opposition sieht NRW deutlich abgehängt vom Rest der Bundesrepublik. Eine führende Rolle übernimmt NRW demnach nur...

  • Düsseldorf
  • 05.05.17
  • 21
  • 8
Überregionales
Raj Kesavan und Bastian Schlierkamp engagieren sich für effiziente Integration. Foto: PR

„Sprache als Schlüssel“ - gelebte Integration

Interaktiv e.V. aus Ratingen und Integrationshelfer e.V. aus Heiligenhaus realisieren in einem gemeinsamen Projekt „Sprache als Schlüssel“ erfolgreiche und effiziente Integrationsmaßnahmen. Die aktive und sinnvolle Integration von Flüchtlingen gehört (nicht nur) in Deutschland aktuell zu den vordringlichsten Aufgaben der Gesellschaft. Dabei hat sich herausgestellt, dass diese Aufgabe vielerorts nur bedingt mit Erfolg durchgeführt wird. Im Großraum Mettmann, genauer gesagt in Heiligenhaus und...

  • Velbert
  • 08.03.17
Vereine + Ehrenamt
In der Schreinerei der WFB Werkstätten für Menschen mit Behinderung haben die jungen Flüchtlinge im Rahmen des Projektes unter anderem Vogelhäuser und Nistkästen gebaut.

Perspektiven für junge Flüchtlinge

Gelungene Kooperation zur Integration von Flüchtlingen zwischen der Awo Mettmann und den WFB Werkstätten Sie arbeiten in der Schreinerei der WFB Werkstätten für Menschen mit Behinderung oder in der Großküche des Haus Meyberg in Langenberg - acht Flüchtlinge, die ursprünglich aus Marokko, Guinea, dem Irak und Afghanistan kommen, und die im Rahmen einer Maßnahme der Awo des Kreises Mettmann bessere Einstiegschancen ins Berufsleben bekommen sollen. Sie sind zwischen 18 und 23 Jahre alt und dankbar...

  • Velbert
  • 31.01.17
  • 1
Überregionales
Die drei Preisträger des Deutschen Bürgerpreises mit ihren Auszeichnungen. Foto: PR

Vorbildliche Ehrenamtler ausgezeichnet

Renate Vander, Jacqueline Montemurri-Jarnicki und Dominik Adolphy, drei Menschen, die sich nicht kennen, aber vieles gemeinsam haben: Alle drei setzen sich auf unterschiedlichste Art und Weise für Flüchtlinge ein, um ihnen bei der Integration in die Gesellschaft zu helfen. Darüber hinaus sind alle drei die regionalen Preisträger des Deutschen Bürgerpreises 2016. Und sie alle wurden für ihren Einsatz mit Trophäen und Preisgeldern im Gesamtwert von tausend Euro ausgezeichnet. Der Deutsche...

  • Velbert
  • 09.11.16
Sport

Sport verbindet die Völker

Zu einem internationalen Turnier hatte der Integrationsrat der Stadt Velbert alle ausländischen Freizeitfußballer eingeladen, die in der Sporthalle an der Langenberger Straße zusammenkamen, um die Verständigung unter den Völkern zu stärken. Am Ende siegte die Mannschaft von Podujeva vor Velbert International und dem FC Tatos. In der Pause gaben die D-Junioren vom TV Dalbecksbaum und vom SV Union Velbert ein Einlagespiel. Angesichts der großen Beteiligung und wegen des Zuschauerinteresses denkt...

  • Velbert
  • 10.10.16
Überregionales
Bei einem netten Wort darf auch mal gehauen werden - aber nur mit der Schwimmnudel.
3 Bilder

Ein ganz besonderer Bus: Das Wortschätzemobil in Aktion!

Das „Wortschätzemobil" des Berufskollegs Bleibergquelle ist immer da, wo es gebraucht wird Auf Buchstaben springen und Wörter erhopsen - das geht mit dem "Wortschätzemobil". Bis zum Rand gefüllt mit Spielmaterialien kommt es seit dem Frühjahr 2015 dahin, wo Kinder Sprachförderung brauchen. Zur großen Freude der Initiatorinnen gehörte das Projekt „Wortschätzemobil“ im Jahr 2015 zu den vom Integrationspreis der Stadt Velbert geförderten Projekten, ausgeschrieben und gefördert durch die Sparkasse...

  • Velbert-Langenberg
  • 04.10.16
Politik
Viele reden von deutschen oder europäischen Werten. Kann man im Zuge der Integrationsdebatte von einer Leitkultur sprechen? Und wie müsste diese aussehen?

Gibt es eine Leitkultur, und wenn ja – brauchen wir eine neue?

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Zuwanderungsland. Menschen aus aller Welt verlegen seit ihrer Gründung ihren Lebensmittelpunkt hierhin, viele sind längst selbst Deutsche, Generationen von Einwandererkindern sind längst fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Wenn es um die Integration von Migranten geht, ist immer wieder von einer Leitkultur die Rede. Aber wie sieht die aus? – Und brauchen wir eine neue? Der Begriff der Leitkultur und die Debatte, die sich um das Jahr 2000 darum...

  • 30.09.16
  • 42
  • 5
Überregionales
Hoffen, dass ab sofort viele Bewerbungen für den Integrationspreis 2017 eingehen: Ivo Simic (von links), Vorsitzender des Integrationsrates, Dr. Günther Coen, Jesus Lopez von der Sparkasse HRV, Dörte Frisch und Bürgermeister Dirk Lukrafka.

Velbert: Startschuss für den Integrationspreis 2017

Die Stadt Velbert, der Integrationsrat und die Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert (HRV) gaben nun den Startschuss für den siebten Integrationspreis. Mit ihm wird das Engagement derer, die auf verschiedensten Wegen das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft in Velbert mitgestalten und fördern, geehrt. "Dieser Preis wird alle zwei Jahre ausgelobt", informiert Helena Latz vom Büro des Bürgermeisters und Integrationsbeauftragte der Stadtverwaltung. "Mit ihren Projekten...

  • Velbert
  • 29.09.16
Vereine + Ehrenamt
Freuen sich, dass mit der Spende aus der Benefizveranstaltung weiteren Flüchtlingen und Migranten beim Erlernen der deutschen Sprache geholfen werden kann: Jacqueline Montemurri-Jarnicki (von links), Dörte Frisch, Eggert de Weldige, Isroil Odinaev, Horst Socher, Günther Coen und Rainer Gölz.

Integration soll nicht an der Sprache scheitern

Als Kooperationspartner arbeiten der Flüchtlingshilfeverein Velbert und das Projekt Deutsch Lernen gemeinsam daran, vielen Flüchtlingen und Migranten aus der Region beim Erlernen der deutschen Sprache zu helfen. Mit Alphabetisierungskursen, Deutschkursen für Anfänger und Fortgeschrittene, einem Internet-Café für Online-Sprach-Übungen, Kursen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und auch bei Sprachkursen für Kinder zeigen rund zehn bis 15 Ehrenamtliche engagierten Einsatz. "Nur wer die...

  • Velbert
  • 07.09.16
  • 1
Überregionales
Die verschiedenen Berufsfelder in Deutschland, aber auch soziale Kompetenz sind zurzeit Lerninhalte im Unterricht von Dozentin Bettina Meyer (r.).
2 Bilder

Integration über Sprache

Das von der Wirtschafts- und Sprachenschule WIPA in Velbert vor zwei Jahren initiierte Projekt "Schrittwechsel" ist ein Erfolgsmodell. Dank berufssprachlicher Fortbildung konnten bereits Flüchtlinge, aber auch Einwanderer aus Staaten der Europäischen Union in den Arbeitsmarkt vermittelt werden. Hoher Besuch hatte sich an der Sontumer Straße angesagt. Neben Kerstin Griese, Vorsitzende des Arbeits- und Sozialausschusses im Bundestag, war Raimund Becker, Regionalvorstand der Bundesagentur für...

  • Velbert
  • 24.08.16
  • 1
Politik
Um die oftmals lebensgefährliche Flucht nach Europa zu verhindern, wollen Politiker aller Parteien Fluchtursachen bekämpfen. Wie kann das funktionieren?

Frage der Woche: Fluchtursachen bekämpfen – wie soll das gehen?

In diesem Moment sind weltweit etwa 60 Millionen Menschen auf der Flucht – so viele wie seit 1945 nicht mehr. Die Flüchtenden suchen Schutz vor politischer oder religiöser Verfolgung, vor Naturkatastrophen, Hunger oder kriegerischen Konflikten. Fluchtursachen zu bekämpfen – darin sind sich Politiker parteiübergreifend einig – müsse das Gebot der Stunde sein. Die Frage lautet: wie? Vor wenigen Tagen beendete Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller seine Afrikareise, die ihn durch den Senegal,...

  • 18.08.16
  • 92
  • 5
Politik

Arbeitsagentur Kreis Mettmann: Vorrangprüfung wird ausgesetzt

„Ab dieser Woche können Flüchtlinge im Kreis Mettmann leichter einen Job finden“, teilt Kerstin Griese mit. „Denn jetzt muss die Arbeitsagentur nicht mehr überprüfen, ob auch ein EU-Bürger den Arbeitsplatz bekommen könnte.“ Griese hatte schon vor einem Jahr den Wegfall der so genannten Vorrangprüfung gefordert. „Es ist gut, dass sich die SPD mit dieser Forderung nun hat durchsetzen können. Die Vorrangprüfung war ein erhebliches bürokratisches Hemmnis, das kaum jemandem geholfen hat. Die...

  • Velbert
  • 13.08.16
Politik

Ein Gesetz für Ingeration

Bundestag beschließt Integrationsgesetz „Das jetzt beschlossene Integrationsgesetz wird eine große Hilfe bei der Aufnahme von Flüchtlingen in den Städten des Kreises Mettmann sein“, ist Kerstin Griese überzeugt. „In vielen Gesprächen in Flüchtlingsunterkünften und mit Ehrenamtlichen, Wohlfahrtsverbänden und in den Kommunen ist mir geschildert worden, welche Herausforderungen auf uns warten. Dabei dürfen wir die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen.“ Damals habe man gedacht, dass die so...

  • Velbert
  • 09.07.16
Überregionales
„Ich erwarte, dass das Land bei seinem zweiten Revisionstermin Ende 2016 die tatsächlichen Flüchtlingszahlen zu Grunde legt, und die Städte nicht auf ihren Kosten sitzen lässt“, fordert Velberts Bürgermeister Dirk Lukrafka in Richtung Landesregierung.

Stadt Velbert werden in Kürze neue Flüchtlinge zugewiesen

Der Stadt Velbert werden in Kürze neue Flüchtlinge zugewiesen und sie erhält mehr Geld für Unterbringung und Versorgung: Ein großes Velberter Netzwerk hilft bei der Integration. Seit Jahresbeginn 2016 wurden nur den Städten Flüchtlinge auf Grundlage des Flüchtlingsaufnahmegesetzes (FlüAG) zugeteilt, die unter ihrer Erfüllungsquote von 100 Prozent gelegen haben. Velberts Quote lag Anfang des Jahres bei 113 Prozent und ist seitdem durch die Zuweisungen an andere Städte auf 86,2 Prozent und somit...

  • Velbert
  • 01.07.16
Überregionales
Helga Plyn (rechts) engagiert sich als Patin und hilft Familie Muradow unter anderem bei Behördengängen, Anmeldungen und sonstigem "Papierkram".

Pate werden und bei Problemen des Alltags helfen

Formulare und Anmeldungen ausfüllen, Nachweise beantragen und weiterleiten, Dokumente durchlesen und verstehen - selbst Bürger, deren Muttersprache Deutsch ist, kann das zur Verzweiflung bringen. Wie ergeht es da nur Flüchtlingen, die gerade erst dabei sind, die Sprache zu lernen? "Es ist eine nahezu unlösbare Aufgabe für sie, mit all dem Papierkram zurecht zu kommen", weiß Helga Plyn. Die Heiligenhauserin hat die Patenschaft für die jesidische Familie Muradow übernommen und unterstützt sie...

  • Velbert
  • 27.06.16
Sport

Fair und respektvoll

Fair und respektvoll ging es beim "IG Metall Respekt-Cup" zu, der von der Gewerkschaft und dem SV Union Velbert auf dem Sportplatz am Waldschlösschen ausgetragen wurde. Zwölf E-Jugendmannschaften aus dem Bergischen kamen zusammen, neben dem sportlichen Wettstreit stand dabei die Integration von Migranten im Mittelpunkt. Im Finale sicherte sich die Mannschaft des SV Heckinghausen (vorne) den "Respekt-Wanderpokal" gegen die Jungs vom SC Velbert. Den dritten Platz sicherte sich das Team des TVD...

  • Velbert-Neviges
  • 20.06.16
Politik
Die NRW-Landräte mit Kanzleramtsminister Peter Altmaier.

NRW-Landrätekonferenz in Berlin

NRW-Landräte fordern Ausgleich der Integrationskosten für Flüchtlinge Berlin/Düsseldorf – Die faire Verteilung der Kostenlast für die Integration der Flüchtlinge zwischen Kommunen, Ländern und Bund stand im Mittelpunkt der NRW-Landrätekonferenz in Berlin. „Integration erfolgt vor Ort und belastet daher vor allem die Kommunen. Das müssen Bund und Land anerkennen und für eine entsprechende Finanzausstattung sorgen“, so der Präsident des Landkreistages NRW, Landrat Thomas Hendele (Kreis Mettmann)....

  • Velbert
  • 17.06.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.