Interwiew

Beiträge zum Thema Interwiew

Sport

Der „Woller-Clan“: Im Eiltempo von Kaiserau zum LSV - Interview mit dem neuen Coach

Lünen. Stadion Kampfbahn Schwansbell. Sonntag, kurz nach Viertel nach Vier. Auf einmal sind im Stadion mit Mario Plechaty der aktuelle Trainer der Saison und mit Marc Woller der neue Coach für die Serie 2019/20. Wir sprachen mit dem neuen Mann. ? Im Eiltempo bewegt Sie sich einer kleinen Gruppe vom Eingang über die Tribüne. Wer war denn alles mit dabei? ! Meine Frau Andrea, mein Co Patrick Linnemann, dessen Frau Aida, und unser Betreuer Luca Breuker. ? Sie hatten doch selbst als Coach mit...

  • Lünen
  • 27.02.19
Überregionales
Künstler Otto Waalkes stammt aus einer Handwerker-Familie.

Drei Fragen... an Otto Waalkes: Kunst und Handwerk oder Kunsthandwerk?

Was hat Künstler und Komiker Otto Waalkes mit dem "Tag des Handwerks" zu tun? - Was viele nicht wissen: Das Multitalent pflegt eine sehr persönliche Verbindung zum Handwerk. Darum heute "Drei Fragen... an Otto Waalkes" zum Thema.  Am 15. September findet der Tag des Handwerks statt  und alle sind eingeladen - diesmal ins Bildungszentrum Handwerk, Am Handwerk 4 in Soest. Otto war schon da und beantwortet drei Fragen zum Thema: Welche Bedeutung hat das Handwerk für Sie? Otto: "Ich komme aus...

  • Kamen
  • 13.09.18
  •  4
Überregionales

"Eine starke Truppe für Sauberkeit und Sicherheit" Der Mendener Baubetrieb stellt sich vor!

"Eine starke Truppe für Sauberkeit und Sicherheit" Der Mendener Baubetrieb stellt sich vor! Die Mülleimer sind geleert, die Blumendreiecke bepflanzt und die Straßen bei Wind und Wetter sauber und gepflegt. 48 Mitarbeiter, 3 Auszubildende und 3 Meister des Mende-ner Baubetriebshofes kümmern sich um 8000 Straßeneinläufe, 4700 Straßenbäume, 800 Papierkörbe und 75 Kinderspielplätze. Im Interview erzählt Martin Neuhaus, Leiter des MBB, welche Aufgaben der Baube-triebshof in Menden übernimmt...

  • Menden (Sauerland)
  • 30.08.11
Ratgeber
3 Bilder

Weseler Sextäter - Was die Polizei zur Überwachung sagt

Nicht jeder ist damit einverstanden, dass der "Weseler" bislang relativ zurückhaltend über die Rückkehr des verurteilten Sextäters in seine Heimat berichtete. In unserer aktuellen Printausgabe dokumentieren wir den Versuch, mittels Interview mit der Kreispolizei mehr Licht in die Vorgänge zu bringen, mit denen Behörden und Bürger in der Kreisstadt seit rund zwei Wochen umgehen müssen. Ein Wiedergabe der Anfrage durch die Redaktion und die Antworten des verantwortlichen Pressesprechers...

  • Wesel
  • 11.01.11
  •  10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.