kirche

Beiträge zum Thema kirche

Kultur
Die Königsskulpturen wurden an mehreren Stellen im Gottesdienst behandelt.
10 Bilder

Kirche in Rees
Eine Kirche voller Könige - Start der Wanderausstellung - Fotostrecke

Kunstwerke können auch zu Hause bestaunt werden In den katholischen Kirchen im Reeser Stadtgebiet hat die Wanderausstellung „Der König in Dir“ mit 15 Königsskulpturen von Ralf Knoblauch begonnen. Seit Sonntag sind die Holz-Skulpturen in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt zu bewundern. Im Rahmen einer gestalteten Messe wurden die „Gäste“ der Gemeinde vorgestellt. Die Könige sollen die Menschen einladen, über sich und die Würde aller Menschen nachzudenken. „Jeder Mensch, egal welcher Herkunft, egal...

  • Rees
  • 03.03.21
Politik
Nachdenklich: Pfarrer Kossen bei der Veranstaltung. Foto: SPD

Pfarrer Peter Kossen nahm bei SPD-Veranstaltung die Großschlachtereien aufs Korn
"Der Rechtsstaat ist gefordert"

„Osteuropäische Arbeitskräfte werden wie Maschinen oder Verschleißmaterial behandelt. Weil viele daran kaputt gehen, werden immer neue billige Arbeitskräfte angeworben, immer weiter im Osten oder auch Flüchtlinge. Die oft schlechte Unterbringung ist auf Abschottung angelegt. Der Rechtsstaat ist hier gefordert zu handeln.“ Mit deutlichen Worten nahm der bekannt streitbare Pfarrer Peter Kossen nun auf einer Veranstaltung der Emmericher SPD Großschlachtbetriebe aufs Korn. Neben Hauptredner Kossen...

  • Emmerich am Rhein
  • 04.09.20
  • 1
Kultur
Reeser Sterbedaten aus den Jahren 1702 bis 1886 in digitaler Form und vor Ort erhältlich. Dies ist nun möglich, der Reeser Geschichtsverein RESSA 1987 hat dieses Projekt nun vollendet. Hermann Vennhofen (links) und Klaus Kuhlen stellten die digitalisierten Kirchenbücher nun vor. Tina Oostendorf nutzt die erfassten Daten gerne im Reeser Stadtarchiv. Foto: Dirk Kleinwegen
2 Bilder

10.000 Todesfälle sind nun per Internet abrufbar
RESSA veröffentlicht alte Sterbebücher

10.000 Todesfälle sind nun per Internet abrufbar Der Reeser Geschichtsverein RESSA 1987 hat Kirchenbücher der katholischen Kirchengemeinde Rees übersetzt und digitalisiert. Sie sind jetzt im Stadtarchiv und auf der Homepage des Geschichtsvereins einzusehen. Ahnenforscher, die Reeser Sterbedaten von 1702 bis 1886 benötigten, mussten sich bisher nach Münster begeben, um im Bischofsarchiv die Kirchenbücher einzusehen. Oft ist die Schrift nur sehr schlecht lesbar oder die lateinische Sprache, in...

  • Emmerich am Rhein
  • 08.07.20
LK-Gemeinschaft
Ein Bottroper Wahrzeichen ist das Tetraeder. Foto: lokalkompass.de / Andreas Lemberg
103 Bilder

Foto der Woche: Wahrzeichen - was ist typisch für eure Stadt?

Was für Köln der Dom, ist für Düsseldorf der Fernsehturm: Markante Gebäude oder Wahrzeichen, die typisch sind für eine bestimmte Stadt. Diese Wahrzeichen suchen wir beim "Foto der Woche". Manche dieser Wahrzeichen sind so bekannt, da genügt ein Blick auf das Bild und man weiß, wo es aufgenommen wurde. Zwar haben wir in Nordrhein-Westfalen keinen Eiffelturm, und die Freiheitssstatue ist weit entfernt - aber auch kleinere Städte haben besondere Kennzeichen, die entweder aus der Historie heraus...

  • Velbert
  • 27.10.18
  • 32
  • 29
LK-Gemeinschaft
Dieses hübsche Arrangement zu Erntedank hat Jürgen Hedderich fotografiert. Foto: www.lokalkompass.de / Hedderich
57 Bilder

Foto der Woche: Erntedank(fest)

Dieser Sommer hat es eindrucksvoll bewiesen: Die Menschen sind abhängig von der Natur und ihren Gewalten. Monatelang gab es zu wenig Regen, die Sonne schien häufig und stark. Die Folge: Die Ernte vertrocknete auf den Feldern. Am morgigen Sonntag wird offiziell das Erntedankfest in vielen christlichen Kirchen gefeiert. Dann ist der Altar wieder mit Kürbissen, Getreide und Sonnenblumen geschmückt. Mancherorts - vor allem in Süddeutschland - bringen Menschen in Prozessionen Erzeugnisse in die...

  • Velbert
  • 06.10.18
  • 12
  • 19
Kultur
13 Bilder

Jubiläums-Wallfahrt

Doppelte Teilnehmerzahl erwünscht – Bischof soll Wallfahrt begleiten Am 25. und 26. August findet das 375-jährige Jubiläum der Rees-Kevelaer Wallfahrt von St. Irmgardis Rees statt. In den letzten Jahren haben immer um die 60 Personen an der Fußwallfahrt nach Kevelaer teilgenommen. Beim 375-jährigen Jubiläum hofft man, die „normale“ Zahl mindestens verdoppeln zu können. Man hat sich im Vorfeld einige Gedanken gemacht, weitere Personen zum Mitmachen zu bewegen. Es wurde 700 Briefe verschickt und...

  • Rees
  • 28.02.18
Kultur
7 Bilder

Todesfall bei der Kevelaer-Wallfahrt

Vor 53 Jahre überlebte das Pferd „Blitz“ den Rückweg nicht Heute kaum noch vorstellbar, vor 375 Jahren kämpften die katholische Christen in Rees gegen die Unterdrückung der evangelischen Kirche. Der protestantische, niederländische Staat hatte zu dieser Zeit das Sagen in Rees. Dagegen ist der Pfarrer Stalenus angetreten und setzte, mit der Wallfahrt nach Kevelaer ,ein Zeichen gegen die Unterdrückung und begründete damit die Wallfahrtstradition, an der zu besten Zeiten 1100 Wallfahrer...

  • Rees
  • 28.02.18
Überregionales
Von ihrem Arbeitsplatz hat Sabina Berner-Pip einen direkten Blick auf den Reeser Marktplatz.
Foto: Dirk Kleinwegen
2 Bilder

Gut in Rees angekommen

Die neue Pfarrerin fühlt sich bei den Reesern sehr wohl Seit Anfang des Jahres haben die evangelischen Kirchengemeinden Rees und Haldern eine neue Pfarrerin. Sabina Berner-Pip ist nun einige Wochen im Amt und hat mit uns über ihren gelungenen Start in der Rheinstadt gesprochen. VON DIRK KLEINWEGEN (STADTANZEIGER 28.02.2018/NRZ 03.03.2018) REES/HALDERN. Sabina Berner-Pip wurde vor 53 Jahren in Alpen geboren. Der viel zu frühe Tod ihres Vaters hatte sie bewegt, sich mit dem Leben und dem Tod zu...

  • Rees
  • 28.02.18
Kultur
Christoph Hartleb, Stef Beumer und Sebastian Kösters (v. l.) präsentieren das neue Logo und die Webseite der Wallfahrt. (Foto: Dirk Kleinwegen)

375 Jahre Kevelaer-Wallfahrt

Mit einer neuen Webseite wird das Jubiläum gefeiert. Am 25. und 26. August 2018 findet die jährliche Wallfahrt der St.-Irmgardis-Kirchengemeinde aus Rees statt. Da es sich um das 375. Jahr der Reeser Wallfahrt handelt, haben die Organisatoren einige Neuerungen in Planung. aus dem Stadtanzeiger Emmerich-Rees-Isselburg vom 02.12.2017von Dirk Kleinwegen (Text + Foto) Als sich 1643 die erste Gruppe Pilger von Rees nach Kevelaer aufmachte, stand ihnen eine gefährliche Reise bevor. Die 30 km lange...

  • Rees
  • 03.12.17
Kultur
Unter einem Tarnnamen weilte der geächtete Martin Luther auf der Wartburg. Das Portrait zeigt ihn als "Junker Jörg".

Frage der Woche: 500 Jahre Reformation – wie geht es jetzt weiter?

500 Jahre ist es jetzt her, dass der Augustinermönch Martin Luther seine 95 Thesen zur Reform der Kirche an den Mainzer Erzbischof Albrecht von Brandenburg schickte. In der Folge kommt es zum Schisma: Die Protestanten spalten sich von der katholischen Kirche ab, die christliche Gemeinschaft ordnet sich neu. Für Luther war 1517 besonders der geschäftsmäßige Ablasshandel der Kirche Grund für eine Reformation. Mit einem Ablassbrief erwarben Gläubige Anteile am "Schatz der Kirche", der ihrem...

  • Herten
  • 30.10.17
  • 34
  • 5
Kultur
47 Kirchen im Ruhrgebiet werden am Reformationstag im Rahmen des Projektes "Erleuchtet" illuminiert. Foto: Veranstalter

47 Kirchen werden am Reformationstag illuminiert

Mit einer außergewöhnlichen Aktion feiern zahlreiche Kirchen im Ruhrgebiet und darüber hinaus den Höhepunkt des Festjahres zum Reformationsjubiläum. Im Rahmen ihres gemeinsamen Projekts ‚Erleuchtet‘ lassen sie Worte und Gedanken zu Glauben und Reformation an Kirchtürmen und Kirchenschiffen erstrahlen. Am Abend des Reformationstages, 31. Oktober, beginnen 47 Kirchen im Westen auf besondere Weise zu leuchten. Mit moderner Licht-Technik illuminiert, werden sie zu einer einmaligen, flächendeckenden...

  • Velbert
  • 26.10.17
  • 3
  • 7
LK-Gemeinschaft
6 Bilder

Emmerich - Kleve - Goch - Niederrhein: Warum feiern wir Ostern?

Na, es werden wieder einige denken, Dienstag in der Karwoche und da kommt der Niederrheiner nicht mit nem Weidezaunbeitrag rüber. Meine Frau kam gerade vom Besuch einer Freundin zurück, die Daheim eine überaus große Hühnerfamilie haben und zudem sehr viele kleine Legehennen ihr eigen nennen dürfen. Und von diesem Gelege brachte meine Frau für die bevorstehenden Ostertage diese ,,kleinen'' Überraschungseier mit. Wir werden diese fristgerecht schminken und uns natürlich passende Löffelchen dazu...

  • Kleve
  • 11.04.17
  • 29
  • 26
Überregionales
Ein Niederländer am Niederrhein: Eelco Hekster ist unser BürgerReporter des Monats Januar.
4 Bilder

BürgerReporter des Monats Januar: Eelco Hekster

Manche leben in einer Stadt, Eelco Hekster lebt mit seiner Stadt. Der Niederrheiner aus Kranenburg ist nicht nur in seiner Kirchengemeinde aktiv und berichtet regelmäßig über die Geschichte seiner Heimat, sondern setzt sich auch für den Naturschutz ein. Der gebürtige Niederländer ist unser BürgerReporter des Monats Januar. Wenn Deine Familie und Freunde Dich beschreiben sollten: Was würden sie wahrscheinlich sagen? Familie: „Du machst schöne Fotos und hast den richtigen Blick für Themen und...

  • 01.01.17
  • 34
  • 29
Politik

Frage der Woche: Hat die Kirche noch Zukunft?

"Wie oft ist die Kirche eher Echo als Stimme gewesen!" Hat dieser vielzitierte Satz, der Martin Luther King zugerechnet wird, heute immer noch Bedeutung? Es spricht zumindest einiges dafür, dass die Kirchen in Deutschland in einer Krise stecken. Während die Gesamtbevölkerung stetig wächst, verlieren sowohl evangelische als auch katholische Kirche Mitglieder. Hatten beide Kirchen im Jahr 2005 noch insgesamt gut 50 Millionen Mitglieder, sind es im Jahr 2015 nur noch gut 45 Millionen Menschen –...

  • 22.09.16
  • 41
  • 6
Überregionales

Kleve - Emmerich - Goch - Niederrhein: FROHE OSTERN

Wie oft haben wir im abgelaufenen Jahr die Osterbotschaft, also die Nachricht von der Auferstehung Jesu, gehört? Das heißt auch: Auf wie vielen Beerdigungen bin ich gewesen, auf denen von dem neuen Leben in Jesus Christus erzählt wurde? Wirkt das nach? Wirkt es vielleicht sogar stärker nach, als wenn es mein eigenes Leben betrifft? Was mir selbst noch rätselhaft und unendlich fern erscheint, wenn es mein eigenes Leben betrifft, ergreift mich das sofort schmerzhaft, wenn es für meinen...

  • Kleve
  • 26.03.16
  • 34
  • 28
Ratgeber
Stiller Feiertag: Allerheiligen.

Frage der Woche: Wofür steht Allerheiligen?

Am 1. November ist Allerheiligen. Das klingt christlich, das klingt heilig. Und wenn der 1. November auf einen Wochentag fällt, fallen sogar Arbeit und Schule aus. Darum lasst uns das mal klären: wofür genau steht der Feiertag Allerheiligen eigentlich? In vielen Staaten und einigen Bundesländern ist Allerheiligen sogar ein gesetzlicher Feiertag. Man kann Allerheiligen auch zu den so genannten stillen Feiertagen zählen. Lasst uns über christliches Brauchtum zu sprechen: Wer hat Allerheiligen...

  • 29.10.15
  • 8
  • 7
Überregionales
Pfarrer Bernd de Baey, Päule van Bebber, Margret Dahms und Lena Dirksmeier, Geschäftsführerin der Caritas Konferenzen Deutschland im Bistum Münster. Sie leitete die Wahlen. Foto: Jörg Terbrüggen

Die Arbeit der Pfarrcaritas geht weiter

Die Zukunft der Pfarrcaritas im Dekant Emmerich ist gesichert. Einstimmig wurde am Mittwoch Margret Dahms zur neuen Teamsprecherin gewählt. Sie löst damit Päule van Bebber ab, die diesen Posten 25 Jahre inne hatte. Es war genau vor einem Vierteljahrhundert, als am frühen Morgen das Telefon bei Päule van Bebber klingte. Am anderen Ende war Dechant Paul Seesing, der die traurige Nachricht vom Ableben von Änne Pauli übermittelte. Dann sagte er: „Wissen sie, dass sie ihre Nachfolgerin sind.“ Päule...

  • Emmerich am Rhein
  • 13.05.15
Kultur
Manon Loock-Braun mit drei Gästeführern: Fritz Köpp, Birgit Bremer und Monika Wirtz, hier als Fräulein Christine Hendrike Sieper. Foto: Jörg Terbrüggen

Von Kirchen und Hexen in Emmerich

„Am Anfang wurden wir noch ausgelacht. Von wegen mit Klompen durch die Stadt ziehen. Huete haben mittlerweile alle Städte ihre Kostüm- und Themenführungen.“ Monika Wirtz hatte damals schon den richtigne Riecher. Und die Besucherzahlen geben ihr recht. Gut 4.000 Gäste verzeichnet das infoCenter im Schnitt bei den Führungen. Viele von ihnen kommen aus Emmerich, laden Gäste zu Geburtstagen, Familien- oder Klassentreffen ein, die Stadt einmal auf eine etwas andere Art und Weise kennen zu lernen....

  • Emmerich am Rhein
  • 24.04.15
Überregionales
Das Kreuz ist das bekannteste Symbol für Religion. Doch es gibt bestimmt noch viele weitere  Motive zum Thema. Foto: Lokalkompass.de/Eberhard Kamm
106 Bilder

Foto der Woche 46: Kirche, Glaube, Religion

Das Thema Glaube und Religion artet ja derzeit etwas aus, vom IS bis zu den Krawallen unter dem Vorwand der Gerechtigkeit. Von Euch wünschen wir uns eher die Motive zum Thema wie Besinnung in einer Kirche, stille Minuten im Gedenken, fröhliche Momente im Familien- oder Kindergottesdienst. Aber insgesamt ist natürlich auch hier die Wahl der Motive völlig frei. Foto der Woche: die Spielregeln Bei unserem spielerischen Wettbewerb zum "Foto der Woche" darf jeder mitmachen. Eine Übersicht aller...

  • Essen-Süd
  • 17.11.14
  • 5
  • 21
Kultur
Ihr habt die Wahl: Kardinäle, Päpste oder Preußen?

BÜCHERKOMPASS: Päpste, Kardinäle und Feldherren

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche drei Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchte. Diese Woche haben wir eine ganze Palette historischer Schmöker für Euch im Angebot: Päpste, Kardinäle oder Feldherren, Sachbuch oder Roman - welches dieser Werke wollt Ihr rezensieren? Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit...

  • Essen-Süd
  • 27.08.14
  • 10
Kultur
Blick von unten auf Burg Hohenstein
122 Bilder

Foto der Woche 34: Kirchen, Burgen und Schlösser

Diese Woche widmen wir uns den historischen Bauten der Region: Welche Kirchen, Burgen oder Schlösser habt Ihr vor Eurer Haustür oder schon einmal besucht? Zeigt uns Eure Fotos der geschichtsträchtigen Architektur! Schloss Borbeck oder Schloss Moyland, Hohensyburg oder Burg Blankenstein - die Liste der Burgen und Schlösser in NRW ist lang - habt Ihr Fotos davon? Darüber hinaus hat natürlich auch das "Großunternehmen Kirche" viele schöne historische Bauwerke hervor gebracht. Lasst uns das hier...

  • Essen-Süd
  • 25.08.14
  • 6
  • 25
Überregionales
Die Klagemauer steht. Sie wurde später eingerissen und ein Traumschloss entstand. Fotos: Jörg Terbrüggen
36 Bilder

Von der Klagemauer zum Traumschloss

War es nur ein Luftschloss, was Kinder, Jugendliche und Erwachsene da im Stromland vor der alt ehrwürdigen Martini-Kirche aufgebaut hatten? Man könnte es glauben, denn nach einem leichten Luftstoß brach das Kartonschloss in sich zusammen. Es hatte, wenn auch nicht gewollt, etwas symbolisches, denn für viele, die hier standen, war vor Monaten auch etwas eingestürzt. "Wer hat denn den windigen Bischof eingeladen?" scherzte Ralf Langela. Es war schon erstaunlich, was die, die vor Wochen aus dem...

  • Emmerich am Rhein
  • 03.07.14
  • 1
Kultur
4 Bilder

Gitarrenkonzert

Manchmal sind es gerade die kleinen Veranstaltungen, die "besonders" sind! Tristan Angenendt und das "Trio dell' Accademia" (Moritz Jantsch, Lennart Neuhaus, Sebastian Ruth): Gitarrenkonzert in der Dorfkirche Rees-Mehr.

  • Wesel
  • 22.02.14
Überregionales
Als wichtiges Glaubenszeugnis versteht Dorothee Becker ihre Bereitschaft, im Pfarreirat mitzuarbeiten.

Mitgestalten statt mitlaufen

Ihr Abschied aus dem Arbeitsleben steht bevor, sie hat Familie und schon heute mehrere ehrenamtliche Aufgaben – und beginnt trotzdem noch etwas Neues: Dorothee Becker wird im November für den Pfarreirat kandidieren, der dann in ihrer Heimatgemeinde St. Irmgardis Rees – wie überall im Bistum Münster – erstmals gewählt werden wird. Obwohl sie dem Vorgängergremium, dem Pfarrgemeinderat, nicht angehörte, ist Engagement in der katholischen Kirche für die 62-Jährige kein Neuland. „Ich habe die...

  • Rees
  • 17.10.13
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.