Konrad-Duden-Journalistenpreis

Beiträge zum Thema Konrad-Duden-Journalistenpreis

Kultur
Von links: Ulrike Westkamp (Bürgermeisterin der Stadt Wesel), Preisträger Björn Stephan (2. Platz), Preisträgerin Anja Reumschüssel (3. Platz), Preisträger Dominik Stawski (1. Platz), Sigrid Baum (Jury-Vorsitzende und Vorsitzende Presseclub Niederrhein).

Reportage von Dominik Stawski: „Wenn das Herz versagt und es nur eine Rettung gibt“
Sieger des Konrad-Duden-Journalistenpreises mit Egon-Erwin-Kisch-Preis ausgezeichnet

Der Sieger des Konrad-Duden-Journalistenpreises, Dominik Stawski, hat einen weiteren wichtigen Journalistenpreis gewonnen: Er ist mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis für die beste Reportage des Jahres gekürt worden. Ebenfalls mit seinem Beitrag „Wenn das Herz versagt und es nur eine Rettung gibt“. Königsdisziplin Der Egon-Erwin-Kisch-Preis wird als eigene Kategorie im Rahmen des Nannen-Preises verliehen. Er gilt als Königsdisziplin und gehört für viele Fachleute zu den bedeutendsten...

  • Wesel
  • 07.05.20
Kultur

Zum fünften Mal Preisverleihung:
Dominik Stawski gewinnt Konrad-Duden-Journalistenpreis 2020

WESEL. Der Journalist Dominik Stawski ist für seine Reportage „Wenn das Herz versagt …” („Stern“, März 2019) mit dem Weseler Konrad-Duden-Journalistenpreis 2020 ausgezeichnet worden. In seinem sehr detailliert geschilderten und berührenden Beitrag beschreibt Dominik Stawski das Schicksal von vier Menschen, die in einer Klinik gemeinsam auf ein neues Herz warten. Ein Jahr hat lang hat er Gerd, Kai, Manfred undNadja begleitet. Dominik Stawski gelang eine eindrucksvolle Reportage darüber, was es...

  • Wesel
  • 13.01.20
  •  2
Politik
Von links: Ulrike Westkamp (Bürgermeisterin der Stadt Wesel), Preisträger Björn Stephan (2.Platz), Preisträgerin Anja Reumschüssel (3.Platz), Preisträger Dominik Stawski (1.Platz), Sigrid Baum (Jury-Vorsitzende und Vorsitzende Presseclub Niederrhein)

Auszeichnungs-Zeremonie im Weseler Lutherhaus
Dominik Stawski gewinnt Konrad-Duden-Journalistenpreis 2020

Der Journalist Dominik Stawski ist für seine Reportage „Wenn das Herz versagt …” („Stern“, März 2019) mit dem Weseler Konrad-Duden-Journalistenpreis 2020 ausgezeichnet worden. In seinem sehr detailliert geschilderten und berührenden Beitrag beschreibt Dominik Stawski das Schicksal von vier Menschen, die in einer Klinik gemeinsam auf ein neues Herz warten. Ein Jahr hat lang hat er Gerd, Kai, Manfred und Nadja begleitet. Dominik Stawski gelang eine eindrucksvolle Reportage darüber, was es für...

  • Wesel
  • 13.01.20
  •  1
Kultur

Freie Plätze beim Konrad-Duden-Journalistenpreis am Samstag, 11. Januar
Mit dabei sein, wenn ein Jungtalent im Namen des Weseler Rechtschreib-Papstes geehrt wird

Zu Ehren Konrad Dudens, der am 3. Januar 1829 auf Gut Bossigt in Lackhausen geboren wurde, verleiht die Stadt Wesel gemeinsam mit dem Presseclub Niederrhein sowie dem Dudenverlag am Samstag, 11. Januar, den Konrad-Duden-Journalistenpreis an den journalistischen Nachwuchs Deutschlands. Seit der Einführung im Jahr 2012 entwickelte sich der Weseler Journalistenpreis zu einer begehrten Auszeichnung für herausragende sprachliche Berichterstattung. Interessierte haben jetzt die Gelegenheit,...

  • Wesel
  • 03.01.20
Reisen + Entdecken

Konrad-Duden-Journalistenpreis 2020 – Bewerbungsfrist läuft noch bis 15. Juli 2019
Presseclub Niederrhein belohnt außergewöhnliche publikatorische Arbeiten

 Knapp zwei Monate läuft sie noch, die Bewerbungsfrist für die fünfte Auflage des Konrad-Duden-Journalistenpreises. Bis zum 15. Juli 2019 müssen alle Beiträge beim Presseclub Niederrhein eingegangen sein. Auch dieses Mal richtet sich der Wettbewerb wieder an junge, journalistische Talente aus ganz Deutschland, die frei oder haupt-beruflich tätig sind. Neu in diesem Jahr: Die Bewerbung kann online unter www.wesel.de/journalistenpreis erfolgen. Der Konrad-Duden-Journalistenpreis wird...

  • Wesel
  • 22.05.19
Politik
Der Zweitplatzierte Philipp Elsbrock mit Ulrike Westkamp.
  2 Bilder

Entscheidung der Jury: Kein Nachrücken beim Konrad-Duden-Journalistenpreis
Platzierte sollen sich nicht als Lückenfüller fühlen / Neue Bewerbungsphase ist angelaufen

Entgegen anderslautender Meldungen wird es beim vergebenen Konrad-Duden-Journalistenpreis kein Nachrücken der Zweit-, Dritt- und Viertplatzierten auf die Plätze eins, zwei und drei geben. Dies hat die Jury des Konrad-Duden-Journalistenpreises, die mit namhaften Persönlichkeiten aus dem Bereich der Medien und des öffentlichen Lebens besetzt ist, mehrheitlich entschieden. Die Diskussion um ein mögliches Nachrücken war entstanden, als der im Januar 2018 ausgezeichnete erste Preisträger, Claas...

  • Wesel
  • 11.01.19
  •  2
  •  4
Kultur
Die beiden anwesenden Preisträger im Kreis von Juroren und Sponsoren.
  32 Bilder

Konrad-Duden-Journalistenpreis für ein Werk über die Freiheit

Zur vierten Verleihung des Konrad-Duden-Journalistenpreises füllte sich das Scala Kulturspielhaus bis auf den letzten Platz. Höhepunkt war die Verleihung. Aber auch das Rahmenprogramm begeisterte die Zuschauer. Charmant, witzig und authentisch leitete der Moderator durchs Programm: Sebastian 23 – Philosoph, Slammer, Autor. Hauptredner Andreas Müller, Geschäftsführer des Zeitungsverlags Aachen, fand nachhaltige Worte über das Berufsfeld des Journalisten, über Recherche, Quellen,...

  • Hamminkeln
  • 13.01.18
  •  3
Kultur
Sigrid Baum hält als Jury-Vorsitzende ein wachendes Auge auf die Bewerbungen.

Bewerber/innen aus ganz Deutschland begehren den Konrad-Duden-Journalistenpreis

Rund sieben Monate läuft sie noch, die Bewerbungsfrist für die vierte Auflage des Konrad-Duden-Journalistenpreises. Bis zum 15. Juli 2017 müssen alle Beiträge beim Presseclub Niederrhein eingegangen sein. Auch diesmal richtet sich der Wettbewerb wieder an junge, journalistische Talente aus ganz Deutschland, die frei oder hauptberuflich tätig sind. Sie dürfen nicht älter als 35 Jahre alt sein oder bis zu zehn Jahre in dem Beruf absolviert haben. Zugelassen sind Beiträge, die zwischen dem 30....

  • Wesel
  • 04.01.17
  •  2
Kultur
Das Team (von links): Thomas Brocker, Kathrin Zwanzig, Heike Kemper, Daniel Kunstleben
  2 Bilder

775 Jahre Wesel – die Feierlichkeiten werfen Ihre Schatten voraus

"Das Stadtjubiläum im kommenden Jahr soll nicht nur eine Veranstaltung des Stadtmarketing, sondern mit Bürgerinnen und Bürger für Bürgerinnen und Bürger sein", so Daniel Kunstleben, der zusammen mit Thomas Brocker, Heike Kemper und Kathrin Zwanzig die Broschüre zur 775 Jahr Feier der Stadt Wesel vorstellt. Die Auftaktveranstaltung ist die Verleihung des Konrad-Duden-Journalistenpreises am 9. Januar 2016, der nicht nur zum Stadtjubiläum, sondern auch zu anderen Zeiten verliehen wird, sein....

  • Wesel
  • 17.12.15
  •  1
Kultur
Sigrid Baum, Vorsitzende Presseclub Niederrhein, Dennis Betzholz, Preisträger KD-Journalistenpreis, Bürgermeisterin Ulrike Westkamp
  13 Bilder

Konrad-Duden-Journalistenpreis 2014

Der Konrad-Duden-Journalistenpreis 2014 wurde von der Stadt Wesel in Zusammenarbeit mit dem Presse-Club-Niederrhein ausgeschrieben und am Sonntag während einer Feierstunde verliehen. Wie bereits 2012 hatten es die neun Jury-Mitglieder nicht leicht, aus den 17 eingereichten Beiträgen, die alle sehr unterschiedlich waren, die Besten auszuwählen. Dr. Werner Scholze-Stubenrecht, Programmleiter Duden-Wörterbuch, sagte in seiner Rede: „Ich bin sicher, dass heute begabte und kluge Preisträger geehrt...

  • Wesel
  • 13.01.14
Kultur
  6 Bilder

3500 Euro locken: Wesel vergibt zum zweiten Mal den Konrad-Duden Journalistenpreis

Den lebendigen Umgang mit der deutschen Sprache werden der Presseclub Niederrhein (PCN) und die Stadt Wesel mit dem Konrad-Duden-Journalistenpreis auszeichnen. Er wird 2014 zum zweiten Mal verliehen. „Wir wollen mit diesem Preis herausragende sprachliche Berichterstattung auszeichnen. Es sind alle Bereiche zugelassen: Print, Hörfunk, Internet und Fernsehen“, erläutert PCN-Vorsitzende Sigrid Baum. „Dabei sollten sich die Beiträge dem integrativen Ansatz einer einheitlichen Sprache zur...

  • Wesel
  • 13.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.