Kulturdenkmal

Beiträge zum Thema Kulturdenkmal

Natur + Garten
Bruchhauser Steine
25 Bilder

Bruchhauser Steine

Die Bruchhauser Steine liegen auf dem 727 m hohen Istenberg im Hochsauerland oberhalb der Stadt Bruchhausen.Sie bestehen aus vier Felsen (Bornstein, Goldstein, Feldstein und Ravenstein) und sind ein Boden- und Kulturdenkmal. Hier haben sich seltene Tiere und Pflanzen einen intakten Lebensraum bewahrt. Sie sind auch Brutplatz seltener Vogelarten, z.B. des Wanderfalken. http://www.stiftung-bruchhauser-steine.de/

  • Herten
  • 06.09.16
  •  16
  •  19
Kultur
Hieronymus Bosch "Garten der Lüste
14 Bilder

Was ist denn das - ein Lanstroper Ei ?

Irgendwann hatte ich irgendwo schon einmal etwas von einem speziellen Ei gehört mit einem seltsamen Namen. Ich kannte zwar den Begriff "Fabergé - Ei", aber das war ja wohl etwas anderes. Das hat etwas mit Kunst zu tun. Aber ein Ei in, aus oder von Lanstrop ? Nicht bekannt. Das Ei wurde in der Kunst immer wieder stilisiert und dem eigentlichen Zweck entfremdet dargestellt, so von Salvador Dali, dem katalani- schen Surrealisten. Oder schon in der Zeit um 1450 bis 1516 von Hieronymus Bosch...

  • Goch
  • 14.11.15
  •  3
  •  4
Überregionales
Das Reiterstellwerk brennt in voller Ausdehnung...Mike Filzen/Feuerwehr Essen

Das ehemalige "Reiterstellwerk" am stillgelegten Güterbahnhof Essen brennt in voller Ausdehnung

Das ehemalige "Reiterstellwerk" am stillgelegten Güterbahnhof brennt in voller Ausdehnung. Foto: Mike Filzen Objektbeschreibung Das ehemalige "Reiterstellwerk" am stillgelegten Güterbahnhof brennt in voller Ausdehnung.... so lautete die Meldung von Mike Filzen von der Feuerwehr Essen... Essen (ots) - Kern, Altenessener Straße Ecke Viehofer Platz, 22.04.2015, 12.58 Uhr Das Reiterstellwerk des ehemaligen Güterbahnhofes am Viehofer Platz (Stadtmitte) ist heute Mittag in...

  • Essen-Steele
  • 23.04.15
  •  1
Kultur
2 Bilder

Das Höfekreuz in der Raumerstraße im neuen Glanz

Nach monatelanger Abwesendheit ist das historische Höfekreuz nach erfolgreicher Restaurierung wieder an der Raumerstraße aufgebaut. Am Palmsonntag kann nun wieder die Gemeinde von St. Elisabeth in einer Prozession zur Pamlsegnung zum Kreuz ziehen. Mit der Restaurierung ist dem Stadtteil Frohnhausen ein geschichtsträchtiges Kulturdenkmal erhalten geblieben.

  • Essen-West
  • 06.04.14
  •  3
Kultur

"Krummer Hund" IndustrieDenkmal bei der Wanne-Herner-Eisenbahn abrissbedroht

"Krummer Hund" IndustrieDenkmal bei der Wanne-Herner-Eisenbahn abrissbedroht... Eine Schande, daß dieses tolle Monument zerstört werden soll. Hoffentlich findet sich noch eine Lösung ,z.B. durch "Umfahrung" dieses Hindernisses ,beim Umbau des Geländes. -- Ausführlicher Bericht unter: http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/krummer-hund-gruenes-licht-fuer-abriss-rueckt-naeher-id6348610.html

  • Wanne-Eickel
  • 14.02.12
  •  1
Kultur
Die Arbeiterhäuschen am Deilbachhammer werden derzeit notdürftig saniert. Eine Notsicherung des gesamten Kernensembles im Deilbachtal würde etwa 1 Mio. Euro kosten. Foto: juli

Es tut sich (ein bisschen) was im Deilbachtal

Der marode Zustand der Museumslandschaft Deilbachtal ist seit langem bekannt. Das Ensemble von Boden- und Geschichtsdenkmälern in Kupferdreh gilt als Wiege der Industriekultur im südlichen Ruhrgebiet. Von Kommunalpolitikern immer wieder geforderte Maßnahmen zur Rettung der Kulturlandschaft trugen bislang nur spärliche Früchte. Jetzt tut sich allerdings ein bisschen was am Deilbachhammerensemble: Die beiden Arbeiterhäuschen werden derzeit saniert, um einen weiteren Verlust der Substanz zu...

  • Essen-Ruhr
  • 12.11.10
Kultur
10 Bilder

Halbachhammer

Der Halbachhammer wurde 1936 durch Gustav Krupp von Bohlen und Halbach als Kulturdenkmal der Stadt Essen übereignet. Ursprünglich in Weidenau an der Sieg beheimatet, liegt das Denkmal heute im westlichen Teil des Waldparks, den Margarethe Krupp im Zusammenhang mit dem Bau der Margarethenhöhe als dauerhafte öffentliche Einrichtung anlegen ließ und der Stadt Essen als "Promenadenschenkung" zu Naherholungszwecken stiftete. Die im Siegerland um 1417 erstmals urkundlich als "Fickynhütte" erwähnte...

  • Essen-Süd
  • 06.11.10
  •  11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.