Lärmschutz

Beiträge zum Thema Lärmschutz

Politik

Schutzwall für das Eltingviertel

Die Veröffentlichung der Pläne für die „Öffnung“ des Eltingviertels und in diesem Zusammenhang das Konzept für die Führung des Radschnellwegs „über die Dächer“ hat mich veranlasst, meine Überlegungen zur Stadtplanung in diesem Viertel zu Papier zu bringen. Der Begriff ÖFFNUNG ist sehr positiv besetzt, klingt nach „Befreiung“, „endlich Erlösung“ und manipuliert die Bewertung durch die Leser. Man soll dieses Konzept für eine echte Innovation halten. Ich finde, das verkennt vollkommen die Lage...

  • Essen-Nord
  • 17.04.17
  •  3
  •  4
Politik

Bund investiert 3,7 Millionen Euro für Lärmschutz in Karnap

Im Rahmen des Bundesprogramms „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes“ werden in Essen Karnap vier Schallschutzwände mit einer Gesamtlänge von 2.526 Metern gebaut. Am Dienstag, 21.Februar, fand der symbolische erste Spatenstich statt, den Jutta Eckenbach, Bundestagsabgeordnete für den Essener Norden und Osten, sehr begrüßt. „Sichere und umweltfreundliche Mobilität liegt im Interesse der Bürger und Bürgerinnen. Gleichzeitig kommt in diesem Sinne dem Lärmschutz eine große...

  • Essen-Nord
  • 21.02.17
Politik
Köln-Mindener Bahntrasse neben der Köln-Mindener-Straße in Ost-West-Richtung

Bau der Lärmschutzwand an der Köln-Mindener Straße wird fortgesetzt

Auf Anfrage der Bürgerfraktion VI Zollverein (EBB/Piraten) über die Bezirksvertretung hat die Deutsche Bahn mitgeteilt, das im November die Arbeiten fortgesetzt werden. Aufgrund des Stellwerkbrandes in Mülheim Styrum konnte der Bau nicht vorher fortgesetzt werden. Durch den Brand wurden alle Sperrpausen gestrichen, die zum Bau vorgesehen waren. Während des Baus wird jeweils das an der Lärmschutzwand liegende Gleis gesperrt. In den 5 Wochenenden ab dem 11.11.2016 werden nach Angaben der...

  • Essen-Nord
  • 16.11.16
Politik
Gleichbehandlung der betroffenen Anwohner?

OPA kommt jetzt auch auf die A52

Warum OPA nicht nur auf die A40 gehört, dass habe ich hier erklärt: OPA! Nun erhält auch die A52 Flüsterasphalt. Nur die A42 erhält - nach den aktuell vorliegenden Informationen - keinen Flüsterasphalt. Die grundhafte Sanierung der A42 beginnt - wie berichtet - im August 2016 am Autobahnkreuz Essen-Nord. Die Sanierungsarbeiten der A52 beginnen im Mai 2016. Im Zuge der Sanierung erhält die A52 den für eine Lärmminderung bestmöglichen Belag "Flüsterasphalt". Auch auf der A40 wird auf allen...

  • Essen-Nord
  • 16.04.16
  •  2
Politik
Auf der A40 feiern wie hier beim Stillleben mit Claudia Roth könnte man öfter mal, wenn die A 40 einen Deckel hätte!

Deckel auf der A 40? 6-spuriger Ausbau der A40 Perspektiven für Holsterhausen und Frohnhausen

m Mittwoch, den 13. April lädt die Ratsfraktion der Grünen um 19.15 Uhr in die Light-house-Kapelle in der Margaretenstr. 17 zu einer öffentlichen Veranstaltung zum A 40-Deckel in Holsterhausen und Frohnhausen ein. Dabei wird der Essener Stadtplaner Michael Happe sein städtebauliches Konzept für einen Boulevard über der A 40 mit hoch-wertigen Nutzungen und viel Aufenthaltsqualität vorstellen. Anschließend wird Bertram Gröpper von der Essener Verkehrs-AG Stellung zur Machbarkeit einer Verlagerung...

  • Essen-West
  • 08.04.16
Ratgeber
Vor der Gelsenholz Straße hören die Lärmschutzwände leider auf. Anwohner Volker Törmer ist nicht begeistert...

Aufreger der Woche: Am Katernberger Bahngleis bleibt's laut

Kein Lärmschutz für die Anwohner am Gelsenholz Auf der Strecke „Köln-Minden“ der Deutschen Bahn AG werden in Katernberg zurzeit Lärmschutzwände errichtet. Leider hört dieser Schallschutz vor dem Haus an der Gelsenholz 1b, in dem Volker Törmer wohnt, auf. Dazu befragten wir den Bahnsprecher Franz Heumüller. „Offensichtlich würfelt die Deutsche Bahn bei der Errichtung von Lärmschutzwänden die Lage der Aufsteller“, erklärt Volker Törmer, der in einem Haus an der Bahnstrecke in Katernberg...

  • Essen-Nord
  • 07.03.16
  •  2
Politik
Im Dialog mit Arbeitern der Deutschen Bahn: EBB-Bezirksvertreter Andreas Walter begleitete die Maßnahmen der Deutschen Bahn von Anfang an. Archivfotos: Debus-Gohl
2 Bilder

Mut zur Lücke beweist die Deutsche Bahn bei der Lärmsanierung der Köln-Mindener-Linie

Ein abruptes Ende finden die gerade entstehenden Schallschutzwände der Deutschen Bahn an beiden Seiten der Kokerei Zollverein, betroffen sind mehrere Gebäude an Rahmbruchsweg und Haldenstraße – aus völlig verschiedenen Gründen. Eine Lösung für die Anwohner gibt es bisher nicht, die Bezirksvertretung VI hat das Thema heute auf der Tagesordnung. „Für die Anwohner ist die Lage natürlich katastrophal“, berichtet Andreas Walter, Fraktionsvorsitzender des Essener Bürgerbündnisses (EBB) in der...

  • Essen-Nord
  • 18.11.15
  •  1
Überregionales
ab sofort gilt: 80 km/h in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr

Es ist vollbracht

Heute, 29.09.2015, wurde gegen 13 Uhr das nächtliche Tempolimit auf der A42 (Essener Gebiet) in Kraft gesetzt. Straßen NRW hat die noch fehlenden Schilder installiert und die bereits vorhandene Beschilderung in die richtige Richtung gedreht. Das Tempolimit gilt damit ab heute jeweils von 22 Uhr bis 6 Uhr. Die Bürgerinitiative "A42 - Essen" freut sich über diesen Teilerfolg.

  • Essen-Nord
  • 29.09.15
Politik
Lärm und Straßenschäden im Vergleich

Ab 22.07.15: Größere LKW auf NRW-Straßen

Ab 22.07.15 dürfen in NRW 1,5 Meter längere LKW die Straßen schädigen und noch mehr Lärm verursachen. In zwei Bundesländern wird ein Test mit 1,5 Meter längeren LKW durchgeführt. NRW beteiligt sich ab dem 22.07.15 an diesem Test. Der Test dürfte nicht unumstritten sein. Warum?? Lesen Sie weiter.... Das LKW die Lärmquelle Nummer 1 sind wurde durch einen Langzeittest festgestellt (unser Artikel vom 19.07.15). Das LKW die Hauptverursacher für Straßenschäden sind, wurde ebenfalls bewiesen....

  • Essen-Nord
  • 22.07.15
Politik

Tempolimit überbewertet? - 2,5-jähriger Feldversuch auf A45 war eher ein Fehlversuch -

Am Samstag (18.07.15) berichtete die WAZ, dass ein 2,5-jähriger Feldversuch auf der A45 beendet wurde. Das Ergebnis lautet: "Tempolimit bringt nichts für den Lärmschutz". Wie wirkt sich ein Tempolimit auf die Lärmbelästigung der Anwohner aus? In einem Feldversuch sollte das geprüft werden (u.a. WAZ, Januar 2013). Die Lärmpegelspitzen, die durch schnelle Fahrzeuge erzeugt werden, sollten bei dem Versuch im Fokus stehen. Nun ist der Feldversuch beendet und die WAZ (18.07.15) gibt plakativ...

  • Essen-Nord
  • 19.07.15
  •  1
Überregionales
In der Zeit von 22 - 6 Uhr

Beschilderung des Tempolimits auf der A42 "80 Km/h von 22 - 6 Uhr" montiert

Die Schilder für die Geschwindigkeitsbegrenzung auf der A42 in der Zeit von 22 bis 6 Uhr wurden montiert, stehen aber noch quer zur Fahrbahn. Es ist fast vollbracht. Straßen NRW muss die Schilder nur noch um 90 Grad drehen, dann gilt die nächtliche Geschwindigkeitsbegrenzung. Die Bürgerinitiative bedankt sich bei allen Beteiligten und hofft, dass die Schilder in Kürze ihre volle Wirkung entfachen können. Bürgerinitiative "A42 - Essen"

  • Essen-Nord
  • 04.06.15
Überregionales

A42 - Solar-Park-Autobahn wird aus Kostengründen nicht realisiert

Am 19. Mai 2015 wurde der vorerst letzte Workshop "Solar-Park-Autobahn" im Rathaus der Stadt Essen durchgeführt. Im Endergebnis ist die Realisierung dieses Projekts zu teuer. In den durchgeführten Workshops wurden unterschiedliche Modelle durchgespielt (Einspeisung des erzeugten Stroms, direkte Verwertung des Stroms). Letztlich ist durch die Reduzierung der Einspeisevergütung für Photovoltaikanlagen noch nicht einmal eine Kostendeckung errichbar. Damit kann natürlich kein Investor, der für...

  • Essen-Nord
  • 04.06.15
Politik
Die BI A42-Essen hatte kurz Einblick in die lärmtechnische Prognose nach Abschluss der Lärmsanierung.
2 Bilder

A42: Bürgerinitiative erneut im Landtag

Die Bürgerinitiative A42-Essen war am 30.04.2015 in Düsseldorf im Landtag. Besprochen wurde die Lärmsanierung der A42 in Essener Bereich. Teilgenommen haben Herr Kutschaty, Herr Hilser, Herr Müller, Herr Heinze, Herr Scheidat und Familie Rentenatus. Genehmigungsverfahren zur Durchführung der Lärmsanierung läuft Der Antrag der Lärmsanierung der A42 zwischen AK Essen-Nord und AS Gelsenkirchen Heßler und die Kosten-Nutzen-Analyse ist bereits in Berlin zur Genehmigung eingereicht. Wir warten...

  • Essen-Nord
  • 07.05.15
  •  1
Überregionales

A42-Maut: LÄRMSCHUTZGELD statt SANIERUNG – Anwohner werden ausgezahlt

Straßen NRW teilt der Bürgerinitiative „A42 – Essen“ exklusiv am heutigen Tag folgende Neuigkeiten mit: Anstelle eines verbesserten Lärmschutzes soll das eingesparte Geld einmalig an die vom Lärm betroffenen Anwohner ausgezahlt werden. Die A42 auf Essener-Gebiet wird nun doch nicht saniert. Mit dem anstehenden Ausbau der A42 werden die bisherigen Lärmschutzwände vollständig entfernt und keine neuen installiert. Nach Mitteilung von Straßen NRW sollen die fortlaufenden Kosten für den Lärmschutz...

  • Essen-Nord
  • 01.04.15
Ratgeber
Wer sich an die dritte Spur gewöhnt hat, muss sich bis Juni umstellen. Die Sperrung einer Fahrspur auf der A 40 geschieht im Zuge der Erneuerung der Lärmschutzwände. Archivfoto: Gohl

Nur zwei Spuren: Ab Samstag neue Behinderungen auf der A40

Die so genannte „Lärmsanierung“ auf der A40 zwischen dem Autobahndreieck Essen-Ost und der Anschlussstelle Gelsenkirchen-Süd tritt in eine neue Phase. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr beginnt zwischen dem Autobahndreieck Essen-Ost und der alten Anschlussstelle Essen-Frillendorf-Süd mit dem Bau neuer Lärmschutzwände. Betroffen ist die Fahrtrichtung Bochum. Die A40 ist in diesem Bereich während der Arbeiten, die bis Juni 2015 dauern sollen, nur auf zwei Fahrstreifen befahrbar. Die...

  • Essen-Nord
  • 03.02.15
  •  1
Politik
Wenn die Düsseldorfer Flughafen GmbH mit mehr Flugbewegungen - also lautstarken Starts und Landungen mehr Geld als nisher verdienen will, sollen die Essener BürgerInnen nicht darunter leiden müssen - da ist interkommunale Solidarität gefragt - oder eben auch Bürgerprotest.
3 Bilder

Geplante Kapazitätserweiterung des Flughafens Düsseldorf - mehr Fluglärm für Essen.

Dazu erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der grünen Ratsfraktion: „Die vom Flughafen Düsseldorf geplante Kapazitätserweiterung stellt eine unerträgliche Mehrbelastung der Essener Bevölkerung durch Fluglärm dar. Die zwischenzeitlich vom Flughafen Düsseldorf als Entgegenkommen beim Lärmschutz dargestellte Antragsänderung ist ein Täuschungsmanöver. Der Düsseldorfer Flughafen will weiterhin in der Hälfte der Betriebszeiten 60 Flugbewegungen statt der derzeit erlaubten 45 Starts...

  • Essen-Nord
  • 29.01.15
  •  1
Politik
Jetzt amtlich: Wenn hier am Flughafen Essen/Mülheim endlich Ruhe einkehrt, wird Düsseldorf sie nicht stören.
2 Bilder

Jetzt amtlich: Kein Einfluss des Flughafens Essen/Mülheim auf Fluglärm durch Düsseldorfer Flughafen

Potthoff: Scheinargument einer Notwendigkeit der Aufrechterhaltung des Flughafens Essen/Mülheim aus Lärmschutzgründen widerlegt Angesichts der Antwort der Deutschen Flugsicherung, dass eine Schließung des Flughafens Essen/Mülheim keine Auswirkungen auf den Flugbetrieb am Flughafen Düsseldorf hat, erklärt Ernst Potthoff, verkehrspolitischer Sprecher der grünen Ratsfraktion: „Mit der Antwort der DFS ist das Argument, der Betrieb des Flughafen Essen/Mülheim schutze vor dem viel schlimmeren...

  • Essen-Süd
  • 25.01.15
Überregionales
Reifen-Fahrbahn-Geräusch

Warum OPA nicht nur auf die A40 gehört

OPA gehört auch auf die A42. Keine Angst, es soll keiner seinen Opa auf die Autobahn schicken. OPA steht hier vielmehr für „OffenPoriger Asphalt“ (OPA). Einige Autobahnabschnitte sind bereits von Straßen NRW mit dem offenporigen Asphalt saniert worden. Wer diese Art von Asphalt schon einmal befahren hat, der hat den Unterschied zum „normalen“ oder sogar uralten (wie auf der A42) Belag sofort bemerkt. Der Lärm ist im PKW fast nicht mehr wahrnehmbar, die PKW-Geräusche hören sich dumpf an. Und...

  • Essen-Nord
  • 21.01.15
Politik
Immer ein Auge für besseren Verkehr: DIE GRÜNEN

Grüner Stammtisch Essen-Nord am 11.11.

Zu Beginn der 5. Jahreszeit eine Einladung zum Nordstammtisch der Grünen – Raum für muntere, aber doch ernst gemeinte Diskussionen am Dienstag, dem 11.November. Für die Grünen im Gasthaus Fritz Pabst in Altenessen kurz vor dem Rhein-Herne Kanal soll es bei diesem Stammtisch aber auch um ernsthafte Themen gehen. Wir freuen uns über den Erfolg, dass im Bau-und Verkehrsausschuss auf Grüne Initiative hin jetzt zumindest ein nächtliches Tempolimit von 80 km/h für den Emscherschnellweg in...

  • Essen-Nord
  • 04.11.14
Politik

A42: Kann der Bezirk V mit der CDU noch rechnen?

Laut eigenen Aussagen setzt sich Herr Kutzner für Flüsterasphalt an der A40 und an der A52 ein. In seinem Beitrag bezieht sich der Autor ausdrücklich auf „grundlegende Sanierungen“ und maßregelt im Kommentar seines Beitrags einen Altenessener Ratsherrn der Grünen, er würde die Projekte nicht auseinander halten können. Wie die BI A42 – Essen Herrn Kuzner aufklären konnte, ist die Sanierung der A42 ebenfalls eine „grundlegende Sanierung“ und unter der Projektnummer 02-0362 gleichwertig zu den...

  • Essen-Nord
  • 24.08.14
  •  1
Politik

A42: Unterschriftenaktion für ein Tempolimit

Die GRÜNEN unterstützen laut der eigenen Aussage in den Lokalmedien die Bürgerinitiative BI A42 - Essen. In der ersten Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses wollen sie sich für einen Lärmschutz durch sofortigen Tempolimit als Reaktion auf die Verschiebung des Sanierungsbeginns um ein Jahr einsetzen. Wir wollen diesen Vorstoß mit einer spontanen Unterschriftenaktion unterstützen. Auf unseren Seiten unter "Unterschriftenliste Tempolimit.pdf" können Sie sich eine Unterschriftenliste...

  • Essen-Nord
  • 16.08.14
  •  1
Überregionales
Erhaltungsentwürfe A42 von Straßen NRW

A42: Es tut sich was... Projekt 02-0362

In letzter Zeit haben wir über Terminverschiebung der Lärmsanierung auf das Jahr 2016, über Finanzierungsprobleme bei Projekten des Landes und über mangelndes Bewusstsein bezüglich der Belastung an der A42 auf Lokalkompass, Facebook und eigenen Seiten berichtet. Trotz der schlechten Nachrichten der letzten Woche tut sich jetzt was positives. Zwar noch lange nicht direkt an der Autobahn, aber immerhin auf dem Planungstisch von Straßen NRW. Der Landesbetrieb hat begonnen die Art, die genaue...

  • Essen-Nord
  • 14.08.14
  •  1
Politik
Auszug der WAZ vom 11.08.2014

CDU-Fraktion: KEIN Flüsterasphalt für die A42

Laut Medienberichten (WAZ vom 11.08.2014 sowie auf Lokalkompass.de) will die CDU-Fraktion zwar für die A52 und A40 sogenannten „Offenporigen Asphalt" (Flüsterasphalt), jedoch nicht für die A42 in Essen-Altenessen. Wir fordern die CDU-Fraktion auf, öffentlich Stellung zu nehmen, warum diese Forderung nicht für die A42 aufgestellt wurde. >> Lokalkompass.de Herr Kutzner und die CDU Altenessen-Nord haben eine entsprechende E-Mail mit unserer Aufforderung und einem Verweis auf diesen...

  • Essen-Nord
  • 13.08.14
  •  9
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.