MARS

Beiträge zum Thema MARS

Wirtschaft

Schokoladige Kindheitserinnerungen
Warum in den frühen 90ern aus Raider Twix wurde

„Oh, da sind ja noch ganz Alte dabei, die möchte ich nicht“ - Einen derartigen Ausspruch richtete der Verfasser dieser Zeilen Weihnachten 1991 im zarten Alter von acht Jahren an seine Oma, die ihm auf einem bunten Teller voller Süßigkeiten sowohl Twix als auch einige Raider-Schokoriegel anbot. In diesem Jahr änderte sich der Name der beliebten Süßigkeit in goldener Folie, doch was waren die Hintergründe dieser Entscheidung? Das Jahr 1991 Der Beginn der 90er Jahre waren durchaus turbulent:...

  • Dortmund-Süd
  • 06.03.21
  • 1
  • 1
Natur + Garten
Sonnenuntergang vor dem " Himmels- Spektakel"
50 Bilder

REISE durch die BLUTMONDNACHT am 27.Juli 2018

27.Juli 2018 An einem idyllischen Platz zwischen den Feldern beobachteten wir zunächst die untergehende Sonne, die friedlichen Naturgeräusche und den Abend sowie den aufgehenden Blutmond. Herangezoomt erschien er viel roter als mit dem bloßen Auge. Es war faszinierend. Auch der rote Mars, der unterhalb des Mondes zu sehen war, gab sich von seiner besten Seite. Jupiter mit seinen vier Monden , Saturn ( mit seinem Ring) und Venus sowie die zweimal vorbeifliegende Raumsonde ISS gehörten auch zu...

  • Dinslaken
  • 29.07.18
  • 9
  • 7
Natur + Garten
Einzigartiges Erlebnis zur Mondfinsternis: Sternwarte Hagen lädt zur Beobachtung ein.

Einzigartiges Erlebnis zur Mondfinsternis: Sternwarte Hagen lädt zur Beobachtung ein

Am Abend des 27. Juli ereignet sich eine totale Mondfinsternis, die von Hagen aus größtenteils zu beobachten ist. Der Mond geht bereits partiell verfinstert auf. Die Totalität ist in vollem Verlauf zu sehen. Die Finsternis findet tief über dem südöstlichen Horizont statt und lässt sich leicht mit dem bloßen Auge verfolgen. Ein Fernglas ist ebenfalls nützlich. Eintritt des Mondes in den Kernschatten der Erde ist um 20.24 Uhr MESZ. Der Mondaufgang in Hagen ist um 21.16 Uhr MESZ. Da der...

  • Hagen
  • 25.07.18
  • 2
Überregionales

Utopische Kunst im Weltraum

Velberter Schüler von der Städtischen Gesamtschule Velbert-Mitte, dem Geschwister-Scholl-Gymnasium, der Realschule Kastanienallee und auch der Martin-Luther-King-Hauptschule beschäftigten sich in einem Kunstprojekt mit einem möglichen Leben auf dem Mars. Im Forum Niederberg zeigten sie verschiedene Möglichkeiten, wie sich Menschen auf dem weit entfernten Planeten ernähren könnten und wie sich der Schulalltag dort gestalten könnte. Zeitgleich fand darüber hinaus auch eine weitere Ausstellung von...

  • Velbert
  • 02.09.14
Kultur
2 Bilder

Wozu braucht man das? ( Gedanken zu Süßwaren) - Manuela Mühlenfeld

Heute Morgen im Supermarkt "stolperte" ich über neue Süß- und Backwaren und fragte mich "Wozu braucht man das?". Mir gefällt der gute alte Schokoriegel einfach besser, warum soll ich ihn jetzt aus der Flasche quetschen?! Ist es nicht schöner die kleine, dicke, freche Biene Maja und ihren Freund Willi auf dem Bildschirm flimmern zu sehen? Mir persönlich reicht ein Stück Bienstich, oder wollen wir demnächst zum Biene Maja Kuchenessen einladen? Ich erinnere mich noch gut an die vielen Süßigkeiten,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.07.14
  • 4
  • 1
Ratgeber
Einmal als Astronaut den Mars erkunden: Während der Ausstellung  „Mars: Vision und Mission“ im Rhein-Ruhr Zentrum ist das noch bis Samstag, 24. Mai, für Kinder ab vier Jahren (und Erwachsene) möglich.

Landung auf dem Mars

Nervös rutscht Dr. Michael McKay in seinem Sessel hin und her. Im Darmstädter Kontrollzentrum wächst die Spannung. Der Wissenschaftler von der Europäischen Weltraumorganisation (esa) wartet seit Minuten auf Nachricht von der ersten bemannten Raumkapsel, die eigentlich bereits gelandet ist. Wir schreiben das Jahr 2035. Im Januar des Jahres ist die erste international besetzte Raumfahrtmannschaft in Richtung Mars gestartet. Die sechs Frauen und Männer aus den unterschiedlichsten...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.05.14
Natur + Garten
Forscher der Universität Duisburg-Essen bei einem "Tracerversuch" auf der Ruhr bei Neheim-Hüsten: Dafür geben sie Farbstoff, der absolut ungiftig und vollständig biologisch abbaubar ist, ins Wasser. So können sie u.a. das Fließverhalten und die Dynamik des Flusses erfassen. Solche Versuche werden sie im Sommer wiederholen.

Uni Duisburg-Essen untersucht, was die Ruhr alles aushalten muss

Überschwemmungen im Norden, Dürren im Süden – der Klimawandel sorgt dafür, dass Europa seine Wasserbewirtschaftung überdenken muss, zumal weitere menschengemachte Probleme hinzukommen: Landwirtschaft, Energieversorger und Industrie nutzen die Gewässer intensiv und verändern bzw. belasten sie. Wie sich das auf die biologische Vielfalt und ihre Umweltfunktionen auswirkt, untersucht in den nächsten vier Jahren das Projekt MARS. Koordiniert wird es von der Abteilung Aquatische Ökologie der...

  • Essen-Nord
  • 04.02.14
  • 5
  • 1
Kultur
Guitar-Trio
5 Bilder

MARS: ROCK II

Am vergangenen Samstag kochte im Bollwerk in Moers wieder die Luft. MARS, die aus Moerser Musikern zusammengesetzte Band, gab ihr zweites Gastspiel im Jugendzentrum zugunsten von "Klartext für Kinder" und "Lebenshilfe Moers". Wie es zu dieser Band kam, konnte man in einem umfangreichen Magazin lesen, dass fast überall in der Stadt kostenlos erhältlich war. Aber die spannendere Frage ist, was macht ein Rockmusiker nun vor, während und nach einem solchen Konzert? Nun, er liegt im Hotelzimmer mit...

  • Moers
  • 08.11.12
Kultur
Venus
8 Bilder

Die Sieben-Bastionen-Plastik

Genau mittig steht man in diesem Kreis und kann sich nach Osten, Süden, Westen und Norden drehen, um den jeweiligen Text der einzelnen Bodeneinfassungen zu lesen. Zu finden auf den Brühlschen Terrassen in Dresden.

  • Heiligenhaus
  • 10.09.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.