Matthias Hecht

Beiträge zum Thema Matthias Hecht

Kultur
Roger (Matthias Hecht) ist zwar durchaus im Internet-Zeitalter angekommen, auf seine Overheadprojektoren möchte er jedoch nur ungern verzichten.

Solo „Aggro Alan“ im Rottstr5-Theater
Wie ein irregeleiteter Politiklehrer

In den neunziger Jahren des 20. Jahrhunderts wurde in Büchern wie Robert Blys „Eisenhans“ unter dem Etikett „Männerbewegung“ eine Rückkehr zur traditionellen Männerrolle propagiert. Die britische Dramatikerin Penelope Skinner greift dieses Gedankengut in ihrem Stück „Aggro Alan“ auf – und zeigt, wie es im Internet-Zeitalter mit seinen neuen Verbreitungswegen für Ideen aller Art neue Brisanz gewinnt. Am Rottstr5-Theater inszeniert Damian Popp das komisch-tragische Solo mit Matthias Hecht in der...

  • Bochum
  • 02.03.20
Kultur
Die Schauspieler von "young'n'rotten" bringen den galligen Humor von Friedrich Dürrenmatts "Die Physiker" voll zur Geltung.

„Die Physiker“ im Rottstr5-Theater
Auf Messers Schneide

Das junge Ensemble des Rottstr5-Theaters, „young'n'rotten, hat sich in diesem Jahr eines modernen Klassikers angenommen: Die Inszenierung von Friedrich Dürrenmatts „Die Physiker“ vertraut auf die grandiosen Dialoge der Vorlage und rückt ein grundlegendes Dilemma der Moderne in den Blick. Zwar gibt es eine Anspielung auf den gegenwärtigen Pflegenotstand, aber ansonsten richtet die Inszenierung ihren Blick auf eine Thematik, die die Gesellschaft seit Jahrzehnten beschäftigt: den Umgang mit den...

  • Bochum
  • 16.12.19
Kultur
In "Die Physiker" ist nichts so, wie es scheint.

Junges Ensemble zeigt Friedrich Dürrenmatts „Die Physiker“ im Rottstr5-Theater
Zwischen Schein und Sein

„Es ist unglaublich schön, ein Stück wie 'Die Physiker' vor Publikum präsentieren zu können“, erzählt die Schauspielerin Dyana Krupezki, Mitglied von „young'n'rotten“, dem jungen Ensemble des Rottstr5-Theaters. Wie viele ihrer Mitstreiter bewirbt sie sich um die Aufnahme an einer Schauspielschule. Durch Gespräche mit anderen Bewerbern weiß sie: „Nicht alle haben die Möglichkeit, wie hier an der Rottstraße unter realen Theaterbedingungen zu arbeiten – das ist wirklich ein Geschenk. Die...

  • Bochum
  • 11.12.19
Kultur
Eine Frau im Brautkleid führt die Teilnehmer durch eine irritierende, ja verstörende Szene.

Das PRT schickt seine Besucher auf eine Expedition durch inszenierte Räume
Durch die stille Stadt

Zum Abschluss seiner Interimsspielzeit mit vielen Gastspielen hat sich das Prinz Regent Theater etwas Besonderes einfallen lassen: Noch bis Sonntag, 14. Juli, besteht die Möglichkeit, die Räumlichkeiten des renommierten freien Theaters auf ganz neue Weise kennenzulernen - und die Stille in all ihren Facetten zu erforschen: Das Theater wird zur "Silent City". Die künstlerische Leitung des Projekts liegt bei dem Autor und Regisseur Rolf Dennemann, dem designierten Leiter des PRT, Hans Dreher,...

  • Bochum
  • 11.07.19
Kultur
Der Beziehung zwischen Vater (Matthias Hecht, rechts) und Sohn (Paul Hofmann) wird die Grundlage entzogen.
2 Bilder

Gratwanderung zwischen bitterem Ernst und galligem Humor: „Die Kopien“ im Rottstr5-Theater loten eine schwierige Vater-Sohn-Beziehung aus

Bernard (Paul Hofmann) erfährt, dass eine unbestimmte Zahl von Kopien seiner selbst existiert und stellt seinen Vater Salter (Matthias Hecht) zur Rede. - Das ist der Ausgangspunkt des Stücks „Die Kopien“ der britischen Dramatikerin Caryl Churchill, das nun im Rottstr5-Theater zu sehen ist. Die Problematik des Klonens verschränkt sich hier mit einem Vater-Sohn-Konflikt. „Die Kopien“ entstand 2002 und wurde zunächst auch an deutschsprachigen Theatern viel gespielt. Trotz der Aktualität des...

  • Bochum
  • 21.10.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.