Naturschutzverein

Beiträge zum Thema Naturschutzverein

Natur + Garten
Ibrahim Yetim (2. v.l.) war von der Aktion ebenso begeistert, wie die Mitglieder und Besucher des Vereins "Pflanz einen Baum".

Schwafheimer Naturschutzverein verschenkt 94 Obstbäume
Die Früchte der Zukunft

Viele Bäume haben sie schon gepflanzt in den vergangenen 30 Jahren. Mit viel Herzblut und Engagement, Fleiß und Fröhlichkeit. Vor drei Jahrzehnten entstand der Verein "Pflanz einen Baum" aus einer Bürgerinitiative, die sich zum Ziel gesetzt hatte, die Schwafheimer Wald- und Grünflächen zu erhalten, die durch die zunehmende Bebauung immer mehr zurückgedrängt wurden. Zuerst wegen zweifelhafter Baumfällungen noch im Clinch mit der Stadt Moers, entwickelte sich schon bald eine fruchtbare...

  • Moers
  • 03.10.19
Natur + Garten
Schutzmaßnahmen für den Kiebitz waren erfolgreich

Kiebitz - Er braucht besondere Schutzmaßnahmen

Mit Stolz berichteten die Kiebitzzähler von einigen Bruterfolgen im Kreis Unna auf einer Sitzung der Ornithologischen Arbeitgemeinschaf (OAG). Bei den durchgeführten Schutzmaßnahmen zeigen sich erste Erfolge. Es ist jedoch weiterhin ein beschwerlicher Weg, der nur gemeinsam mit der Landwirtschaft und den Naturschutzverbänden erfolgreich sein wird. Mein Glüchwunsch an die Experten für den Kiebitzschutz.

  • Lünen
  • 25.06.14
  •  6
  •  10
Natur + Garten

Feuchte Führung mit dem Krayer Archiv

Viel Regen bekamen die Teilnehmer der Führung durch den Krayer Volksgarten am vergangenen Samstag ab. Aber: Auch viel Wissenswertes wurde ihnen von Reinhild Malsch (2. Vorsitzende des Naturschutzvereins Volksgarten e.V.) und einem NABU-Experten vermittelt. Mit Schirm, Charme und guter Laune ging‘s rund zwei Stunden durch den Park. Das Angebot, zu dem das Krayer Archiv gemeinsam mit dem Naturschutzverein geladen hatte, kam einfach an. Wiederholung nicht ausgeschlossen! Das nächste Event im...

  • Essen-Steele
  • 02.09.11
Überregionales

Im Gänsemarsch durch Essen-Kray

Einen Ausflug der besonderen Art machten kürzlich die Kanadagänse aus dem Krayer Volksgarten mit ihren beiden Küken. Über die Krayer Straße ging‘s bis hin zur Hubertstraße. Hier war dann aber in einem Hinterhof Schluss. Denn: Die Jungtiere können noch nicht fliegen und eine große Mauer wurde zum unüberwindbaren Hindernisse. Anstatt den Heimweg anzutreten, ließen sich die vier Gänse von Familie Heinemann verwöhnen. Die Ersatzpaten versorgten die Tiere mit frischem Wasser und viele Würmer und...

  • Essen-Steele
  • 21.06.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.