Nelly-Sachs-Preis

Beiträge zum Thema Nelly-Sachs-Preis

Politik
Kamila Shamsie (2017)

"Kunst & Kultur bedeutungsloser Luxus"
Kein Nelly-Sachs-Preis für Kamila Shamsie wegen BDS: 250 Künstler protestieren gegen Stadt Dortmund Entscheidung

Die Stadt Dortmund hatte entschieden der britisch-pakistanischen Schriftstellerin Kamila Shamsie wegen ihres Engagements für die BDS-Bewegung den Nelly-Sach-Preis abzuerkennen. Mehr als 250 Künstler*innen und Intellektuelle aus aller Welt haben nun gegen diese Entscheidung der Stadt Dortmund protestiert. Kunst & Kultur werde durch solche Entscheidungen zu bedeutungslosem Luxus. Eigentlich sollte Shamsie den Dortmunder Preis erhalten. Doch die Jury nahm unter großem politischen Druck ihre...

  • Dortmund
  • 26.09.19
Kultur
Der Preisträger Abbas Khider lauscht der Laudatio von Literaturkritiker Hubert Spiegel.
3 Bilder

Nelly Sachs-Preis für Abbas Khider

Der deutsch-irakische Schriftsteller Abbas Khider wiurde am Sonntag mit dem Literaturpreis der Stadt Dortmund ausgezeichnet. Den mit 15000 Euro dotierten Nelly-Sachs-Preis 2013 erhält der in Bagdad geborene Autor für seine bisher drei veröffentlichten Werke. „In seinen Romanen schildert Khider exemplarische Schicksale unserer zerrissenen Gegenwart. Die Flucht aus den Folterkellern Saddams, die Odyssee des illegalen Flüchtlings und die verzweifelten Versuche, die Verbindung zu Freunden und...

  • Dortmund-City
  • 16.12.13
  •  1
Kultur

Nelly-Sachs-Preis für Abbas Khider

Der aus dem Irak stammende Autor Abbas Khider wird mit dem Nelly-Sachs-Preis 2013 ausgezeichnet. Der Berliner Schriftsteller, der 1996 aus seiner Heimat flüchtete, erhält am 15. Dezember den mit 15 000 Euro dotierten Literaturpreis der Stadt Dortmund für sein bisheriges literarisches Werk. Khider schildert exemplarische Schicksale einer zerrissenen Gegenwart. „Lakonisch, humorvoll, erzählerisch versiert und literarisch avanciert, setzt sein Werk ein beeindruckendes Zeichen gegen Diktatur und...

  • Dortmund-City
  • 25.09.13
Überregionales

Literaturpreis für Norman Manea

Der rumänische, in New York lebende Schriftsteller Norman Manea erhält den mit 15.000 Euro dotierten Literaturpreis der Stadt Dortmund, den Nelly-Sachs-Preis. Die Jury sagt, dass der 1936 als Kind jüdischer Eltern in der Bukowina geborene Manea ein bedeutender Vertreter der aufgeklärten literarischen Moderne sei. „Sein beeindruckendes, moralisch so unerschrockenes wie sprachlich virtuoses Roman-Selbstporträt „Die Rückkehr des Hooligan“ legt, vor dem Hintergrund der eigenen Biographie, die...

  • Dortmund-City
  • 22.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.