Notdienstpraxis

Beiträge zum Thema Notdienstpraxis

Ratgeber
(V.l.) Dr. Sebastian Bolten (Leiter ZNA), Özkan Efe, Leiter der neuen Notdienstpraxis, und Dr. Michael Weyer, Vorsitzender der Kreisstelle Wesel der KV, im Behandlungsraum der neuen Notdienstpraxis.

Neue Notdienstpraxis in Dinslaken ab heute Abend offiziell eröffnet
Entlastung für die Notfallambulanz erhofft

Am heutigen Dienstagabend öffnet erstmals die neue Notdienstpraxis an der Zentralambulanz im St. Vinzenz-Hospital, Dr.-Otto-Seidel-Straße 30-33, ihre Türen. Rund ein Jahr ist es her, als Vertreter der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) die ersten Gespräche mit der hiesigen Ärzteschaft über die Einrichtung einer Notdienstpraxis geführt haben. Ziel ist es, die Notfallambulanz (ZNA) im Hospital zu entlasten. "Wir zählen zwischen 60 und 80 Patienten pro Wochenendtag, der Rekord liegt bei knapp...

  • Dinslaken
  • 01.10.19
Politik
2 Bilder

Menschen mit medizinischen Problemen werden nachts und am Wochenende allein gelassen
GRÜNE Kreistagsfraktion fordert zeitnah flächendeckende Notfallpraxen

Seit einiger Zeit bewirbt die Kassenärztliche Vereinigung die Nummer mit den „Elfen“ 116 117 als Auskunftsportal für den ärztlichen Notdienst. Hier erfahren Hilfesuchende telefonisch oder im Internet, welcher Arzt oder welche Notfallpraxis sie im Krankheitsfall an Wochenenden, Feiertagen oder nachts aufsuchen können. Ulrike Trick, stellvertretende Vorsitzende der GRÜNEN Kreistagsfraktion kritisiert: „Das ist die Theorie. In der Praxis funktioniert das System nicht. Für Hilfesuchende aus...

  • Wesel
  • 17.09.19
Ratgeber
Dr. Georg Paulus, Heiligenhauser Kinderarzt und Obmann für den Kreis Mettmann beim Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V. macht sich für den Erhalt der kinderärztlichen Notdienstpraxis am Klinikum Niederberg stark.
2 Bilder

„Die Kinder brauchen uns“

Das System der Notdienstpraxen in Nord-rhein wird reformiert. Dies trifft auch den Kreis Mettmann. Für das gesamte Kreisgebiet und die Städte Wuppertal, Solingen, Remscheid soll künftig nur eine Kinder-Notdienstpraxis zur Verfügung stehen mit maximal zwei Dependancen. Und das bedeutet für Eltern weitere Wege. Denn um sein Kind im akuten Krankheitsfall von einem Facharzt außerhalb der regulären Praxis-Öffnungszeiten untersuchen zu lassen, sollen sie in die Praxis nach Wuppertal fahren....

  • Velbert
  • 21.02.15
  •  2
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.