OPERATION HURRICANE

Beiträge zum Thema OPERATION HURRICANE

Ratgeber
Am 13. Mai 1943 starben rund 300 Duisburger im Bombenkrieg
2 Bilder

Keine Erinnerung an die Toten vom 13. Mai 1943 in Duisburg - Zeitzeugen fordern Gedenkstätte

Siebzig Jahre war es am vergangenen Montag her, als bei dem bis dahin schwersten Luftangriff auf Duisburg und überhaupt auf eine deutsche Stadt, gut 300 Duisburger ihr Leben verloren. Einen Bericht gab es auch hier im LOKALKOMPASS: http://www.lokalkompass.de/duisburg/ratgeber/vor-70-jahren-starb-die-duisburger-altstadt-in-der-nacht-vom-12-zum-13-mai-1943-d295428.html Nicht nur bei der Buchvorstellung in Rheinhausen, sondern auch telefonisch oder per E-Mail gab es zahlreiche Fragen und traurige...

  • Duisburg
  • 18.05.13
  • 6
Ratgeber

"Bomber Command – Operation Hurricane" - der schwerste Luftangriff auf Duisburg aus britischer Sicht

Der britische Forscher Marc Hall hat sich der Geschichte des schwersten Angriffs auf die Stadt Duisburg in seinem neuen Buch gewidmet und beschreibt diesen aus einer bislang unbekannten und ungewöhnlichen Perspektive. Am 13. Mai 2013, jenem zweiten schweren Schicksalstag in der Duisburger Luftkriegsgeschichte, erreichte mich die Mitteilung, dass nun ein neues Buch in England erscheint, das die dramatische Geschichte von einem der verheerendsten Luftangriffe des Zweiten Weltkrieges erzählt,...

  • Duisburg
  • 17.05.13
Ratgeber
Abwurf von Stabbrandbomben über Duisburg
4 Bilder

Bombenfunde halten Sicherheitskräfte auf Trab - Innenminister Jäger: Kampfmittelbeseitigung bleibt Daueraufgabe

Eine Serie spektakulärer Bombenfunde verzeichnete NRW in den vergangenen Wochen. Allein in der zweiten Märzhälfte 2012 wurden über 20 Sprengbomben durch die Experten des Kampfmittelbeseitigungs-dienstes unschädlich gemacht. Die Auswirkungen waren teilweise erheblich: Autobahnen wurden gesperrt, Bahnhöfe konnten nicht angefahren werden und Anwohner mussten ihre Wohnungen verlassen. "Die Kampfmittelbeseitigung ist eine wichtige Aufgabe und wird es noch viele Jahre bleiben", machte Innenminister...

  • Duisburg
  • 25.04.12
Ratgeber
20 Bilder

Grabung an der Beekstrasse fördert Kriegserinnerungen hervor

Als ich vor einigen Tagen die Grabungsstelle an der Beekstrasse besichtigte waren mir einige Details der freigelegten Kellergewölbe gar nicht so richtig aufgefallen. Als Markus Mosch, 2. Vorsitzender der ZEITZEUGENBÖRSE DUISBURG, nun noch einmal vor Ort war, entdeckte er einige Aufschriften an den Kellerwänden, die die Erinnerung an den Luftkrieg wieder aufleben lies. Da liest man von der Belegungszahl der LS Räume oder "Ruhe bewahren"! Die Fotos in diesem Beitrag stammen von ihm. Die Pläne der...

  • Duisburg
  • 07.12.11
  • 1
Ratgeber
Ausgelöscht: Die Familie Elshoff aus Untermeiderich - Mutter, Vater und 6 Kinder - beigesetzt in einem Grab auf dem Friedhof an der Bügelstraße
5 Bilder

"OPERATION HURRICANE" - der schwerste Luftangriff auf Duisburg am 14./15. Oktober 1944 jährt sich zum 67. Male

Liebe Leser des LOKALKOMPASS! Bereits vor einem Jahr habe ich ausführlich über die drei schlimmsten Angriffe auf die Stadt Duisburg berichtet. Hier der Link auf den Bericht! http://www.lokalkompass.de/duisburg/vereinsleben/qoperation-hurricaneq-die-duisburger-schreckenstage-vom-14-15-oktober-1944-ein-rueckblick-d19810.html Im Gedenken an die Toten der Angriffe und aller weiteren Luftangriffe! Alleine an diesen beiden Tagen starben: DIE OPFERZAHLEN DER OPERATION HURRICANE BEIM ANGRIFF AUF...

  • Duisburg
  • 13.10.11
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Das Arsenal des Schreckens
22 Bilder

Das Arsenal des Schreckens - Bombenblindgänger in Duisburg - Eine Gefahr auch in Zukunft

Es ist sicherlich kein Zufall, dass in nur einer Woche gleich drei Bomben aus dem letzten Weltenbrand in Duisburg gefunden wurden. Die Gesamtmenge der im Krieg abgeworfenen Bomben ist sicherlich nur schwer festzustellen. Doch beispielhaft hat sich der Verein ZEITZEUGENBÖRSE DUISBURG e.V. einmal mit einem ganz bestimmten Tag im Lufkrieg gegen Duisburg befasst! Alleine im Rahmen der sog. „OPERATION HURRICANE“ am 14. und 15. Oktober 1944 warfen innerhalb von 18 Stunden 957 Bomber am Morgen des 14....

  • Duisburg
  • 29.03.11
  • 5
Vereine + Ehrenamt
Altstadt - Luftbild nach den Angriffen
55 Bilder

"OPERATION HURRICANE" - Die Duisburger Schreckenstage vom 14. / 15. Oktober 1944 - Ein Rückblick

Die ZEITZEUGENBÖRSE DUISBURG erinnert an die schlimmsten Tage für die Stadt Duisburg im 2. Weltkrieg! Duisburg ist Wirtschafts- und Handelszentrum am Zusammenfluss von Rhein und Ruhr. Wenn heute die Menschen am Abend das Licht in ihren Häusern löschen, erhellt der Schein der großen Stahlwerke oftmals den Nachthimmel über der Stadt. In den Jahren des 2. Weltkrieges brachte jedoch jeder Lichtschein Zerstörung und Tod über die deutschen Städte. Dieser Weltenbrand tobte im Jahr 1944 mittlerweile...

  • Duisburg
  • 14.10.10
  • 14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.