Redensart

Beiträge zum Thema Redensart

LK-Gemeinschaft

Wer weiß denn so was?
Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht - Häääh?

Wer kennt sie nicht, diese Redensart: Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht. Aber - woher kommt sie, was will sie aussagen? Geht es um Manfred Krug, der aufgrund seiner Übelkeit des Öfteren schon vergeblich den Brunnen aufgesucht hatte, bis er dort schließlich erbrechen konnte? Oder geht es um den Krug als Gebrauchsgegenstand, mit dem so lange Wasser aus dem Brunnen geschöpft werden kann, wie er heil ist. Bricht er, kann er seinen Zweck nicht mehr erfüllen. Ist es ein...

  • Essen
  • 15.02.20
  • 7
  • 1
LK-Gemeinschaft
Schon oft gehört: Bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein hinab. Aber welcher ist euer Liebling unter den sprichwörtlichen Redensarten?

Niederrhein Anzeiger - Aktion
Aller guten Dinge sind 3 - sprichwörtliche Redensarten gesucht

Ein bisschen Spaß muss sein - Und da Sprache, Text und Redensarten unser täglich Brot sind, sei in die bunte Runde gefragt: Welche sprichwörtliche Redensart ist euch am liebsten? Gibt es besonders schöne? Habt ihr ein Sprichwort, das ihr oft benutzt oder eines, das ihr meidet? Besonders schrullig finde ich: "Unter jedem Dach wohnt ein Ach." Und wer hat nicht schon einmal vom berühmten Wasser im Rhein gesprochen? Lustig wird es, wenn Sprichwörter aus anderen Sprachen wörtlich übersetzt werden...

  • Dinslaken
  • 06.02.20
  • 3
LK-Gemeinschaft

S T I L

High Heels: Sinnvolle Erfindung eines Mannes, dem ständig die Frauen davonliefen. (KarlHeinz Karius)

  • Lünen
  • 06.06.15
  • 3
  • 4
LK-Gemeinschaft

Nachtgedanken

Wer im Glashaus sitzt, sollte sich im Dunkeln ausziehen (aktualisiertes deutsches Sprichwort)

  • Lünen
  • 28.04.15
  • 4
  • 1
Ratgeber
"Knubbel" Wilhelm Postberg (Senior), Kirchhellener Straße in Bottrop City
3 Bilder

"DER KNUBBEL HAT JA EINEN DICKEN HALS!“ Redensarten zeigen, wie Körper und Seele zusammenspielen

Wer kennt ihn nicht, jenen sympathischen „Knubbel“ namens Wilhelm Postberg, der auf der Kirchhellener Straße schräg gegenüber der Alten Börse seit Jahren beharrliches Stehvermögen unter Beweis stellt. Gedrungen, gemütlich, knubbelig – Kopf und Körper liegen so dicht beieinander, dass kein Hals auffällt. Oder: das Verbindungsstück zwischen Rumpf und Haupt ist so dick, dass es Kopfgröße misst. Wenn jemand einen dicken Hals hat, treten die Venen in Folge des steigenden Blutdrucks hervor. Das...

  • Bottrop
  • 07.04.13
  • 1
  • 3
Kultur

Pfingstochse!

„Du siehst aus wie ein Pfingstochse!“ So bezeichnet man Jemand der übertrieben und zugleich geschmacklos gekleidet ist. Ich habe mich gefragt: Was steckt hinter dieser Redensart, was ist der Ursprung? Bei Wikipedia, der freien Enzyklopädie, bin ich fündig geworden. Der Pfingstochse ist Bestandteil eines heute nur noch vereinzelt gepflegten Brauchtums zum Pfingstsonntag. Das Vieh wird an diesem Tag das erste Mal auf die Weide getrieben und dabei in einer Prozession durch den Ort geführt....

  • Essen-Süd
  • 25.05.12
  • 4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.