Redewendungen

Beiträge zum Thema Redewendungen

Fotografie
Eindeutig: Hier ist man "Hahn im Korb".
2 Bilder

Serie: Redewendungen und Sprichwörter mal anders "beleuchtet"
"Bildlich gesprochen"

Nachdem ich im ersten Teil meiner kleinen Serie "Redewendungen und Sprichwörter mal anders 'beleuchtet'" den Spruch "Alte Liebe rostet nicht" durch die Kameralinse betrachtet hatte, geht es auch diesmal im weitesten Sinne um das Thema "Liebe". Beim Spazierengehen über die Strandpromenda in Cuxhaven fiel mir ein Schild auf, das - im richtigen Winkel und Bildausschnitt - fotografiert, eine bekannte Redewendung darstellt. Nämlich "Hahn im Korb sein". Das Bild ist nicht etwa eine Fotomontage,...

  • Menden (Sauerland)
  • 08.10.19
  •  1
Kultur
2 Bilder

"Geflügelte Worte"
"'Alte Liebe' rostet doch"

Dass der Spruch "Alte Liebe rostet nicht" nicht unbedingt wahr sein muss, habe ich jetzt im Urlaub "recherchiert". Denn am Ausflugsziel "Alte Liebe" in Cuxhaven zeigt sich die ein oder andere Roststelle. So wie hier auf dem Geländer des  "Unterdecks". (P.S. So wie auf den 2. Bild sieht das Foto aus einer "normalen" Perspektive aus.) Teil 2 der Serie steht H I E R.

  • Menden (Sauerland)
  • 26.09.19
  •  1
Ratgeber
Die beiden jungen Jäger haben sich viel zu erzählen

Zum Tag Tag der Deutschen Sprache
Die bildreiche Sprache des Waidmanns: Viele Ausdrücke aus der Jägersprache sind in unseren Alltag eingegangen

Die Jägersprache ist seit dem 7. Jahrhunderts ein Teil des jagdlichen Brauchtums. Viele Ausdrücke und Redewendungen sind in den Alltag übergegangen und werden noch heute benutzt. Zum Tag der deutschen Sprache am 14. September gibt der DJV einen Einblick in diese Zunftsprache. „Jemanden aufs Korn nehmen“, „Einen Haken schlagen“ oder „Jemanden etwas ans Bein binden“ und noch viele andere Redewendungen sind älter als die meisten denken würden. Einige der über 6.000 Wörter aus der Jägersprache...

  • Hagen
  • 14.09.19
  •  1
Kultur
Butter bei die Fische.

Klartext reden - Redewendungen
Butter bei die Fische

Wann immer ich als Kind etwas zu erzählen, hatte schmückte ich es fantasievoll aus. Mutter wurde dann stets ungeduldig: ,,Gudrun,nun gib mal Butter bei die Fische." Eigentlich heißt das ja eine Aussage auf den Punkt zu bringen ,Klartext reden. Manchmal sagte Mutter auch: ,,Komm zu Potte"die Aussprache des Ruhrgebietes eben. Redewendungen ,sie werden immer seltener und immer mehr verschwinden sie aus unseren Sprachgebrauch . Wo kamen/kommen solche Sprüche bloß her, wie ,, Butter bei die...

  • Bochum
  • 28.05.19
  •  117
  •  8
Kultur

Typisch Niederrhein

Also ich gebe es ja zu. Ich komme nicht von hier (zumindest nicht gebürtig). Trotzdem habe ich mich in den letzten beiden Jahren so richtig heimisch gefühlt. Leider kann ich nicht immer meine Krefelder Identität leugnen. Neulich zum Beispiel als ein Ihnen allseits bekannter Kollege, der an dieser Stelle normalerweise für Sie schreibt, meinte: Ich muss das nur mal eben abplümmen. Ab-was? Ob Sie's glauben oder nicht. Das war ein Wort, bei dem ich wirklich aktiv nach der Bedeutung fragen musste....

  • Kleve
  • 10.10.17
  •  1
  •  1
Kultur
das 2014 erschienene BUCH Tiemanns! Es lohnt sich, hineinzusehen!
3 Bilder

W O R T E - Christoph TIEMANN( Kabarettist aus Münster)

"Gebratene Störche mit phatten BEATS" - Redewendungen und Wortneuschöpfungen auf der Spur... DEUTSCHE SPRACHE-schwere SPRACHE ( Verfasser unbekannt) Ja, das mag sein, dass die deutsche Sprache nicht immer leicht ist! Sprache ist grundsätzlich etwas, was nicht Jede (r) zu sprechen, geschweige denn zu verstehen vermag! Sprache aber ist immer noch das Einzig´- wirklich wahre Mittel der Kommunikation, neben der Musik! Worte können schneiden, verletzen, weh tun, aufrütteln,...

  • Essen-Ruhr
  • 18.11.14
  •  5
  •  8
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Redewendungen - Gelöst!

Das Thema Redewendungen fasziniert immer wieder. Hier möchte ich mal gerne verschiedene Redewendungen aufzeigen und deren Bedeutung auch gerne unter der Beteiligung aller eLKalerInnen diskutieren und um weitere, fast täglich gebräuchlichen Redewendungen bitten. Wer kann denn hier diese beiden Bilder mal mit der dazugehörenden Redewendung deuten?

  • Neukirchen-Vluyn
  • 29.07.13
  •  2
LK-Gemeinschaft

Redewendungen wie ein Niederrheiner sie sieht. Rein nach H.-D. Hüsch: "Der Niederrheiner weiß nix, kann aber alles erklären.

Ich bin bedient -- Wenn ein Niederrheiner nichts mehr von einer Sache will. Über dem Berg sein -- In vielerlei Hinsicht den höchsten Punkt überschritten. Kämpfen wie ein Berserker -- Ohne Rücksicht, Sinn und Verstand weiterkommen. Gut beschlagen -- Aus der Pferdesprache abgeleitet, wenn jemand einen guten Kenntnisstand hat und finanziell gut versorgt ist. Da fress ich einen Besen -- Wenn unglaubliches zutrifft das Kehrgerät verspeisen. Hinter die Binde kippen -- Krawatte - auch...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 22.08.12
  •  2
LK-Gemeinschaft

Redewendungen wie ein Niederrheiner sie sieht. Rein nach H.-D. Hüsch: "Der Niederrheiner weiß nix, kann aber alles erklären.

Einen Augiasstall ausmisten -- Veränderungen in den Kommunalen Gebäuden. Etwas ausbaden müssen -- Wenn samstags die ganze Familie so nach und nach das gleiche Badewasser benutzt. Ein Ausbund von . . -- Musterbeispiel für gut verpackte Waren. Jemanden ausstechen -- Siegerermittlung im Mittelalter. Sich wie ein Backfisch benehmen -- Hin und Her in der Fischbratpfanne. Nur Bahnhof verstehen -- Artikulation der einzigen Verbindung vom Ausland in die Heimat. Auf die lange Bank...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 21.08.12
  •  6
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Redewendungen wie ein Niederrheiner sie sieht. Rein nach H.-D. Hüsch: "Der Niederrheiner weiß nix, kann aber alles erklären.

Drei Affen - nichts sehen, nichts hören, nichts sagen; -- aber alles wissen. Das Amen in der Kirche -- gesagtes ist sicher. Der Amtsschimmel -- wenn ein Ortsvorsteher zu lange im Amt ist. Anglerlatein -- wenn man mit wenig Aufwand und falschem Gerät die dicksten Fische fängt. Äpfel mit Birnen vergleichen -- ungleiches Obst als eins verkaufen. In den sauren Apfel beißen -- auch dem Niederrhein schmeckt nicht immer alles. Etwas für einen Apfel und ein Ei verkaufen -- Ohne...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 20.08.12
  •  6
LK-Gemeinschaft

Redewendungen wie ein Niederrheiner sie sieht. Rein nach H.-D. Hüsch: "Der Niederrheiner weiß nix, kann aber alles erklären.

Den Affen für jemanden spielen -- Ein Niederrheiner der sich in gebückter Haltung verschiedener Kunststücke hergibt. Dem Affen Zucker geben -- Dem Niederrheinischen Künstler vom Vortext als Belohnung was süßes geben. Den Affen loslassen -- sich aufführen wie ein wildgewordener Primate. Ein Affentheater aufführen -- In Bewegung und Ausdruck einem Primaten es gleich tun. Einen Affenzirkus veranstalten -- wie vor, jedoch noch intensiver sich darstellen. Einen Affen sitzen haben --...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 18.08.12
  •  1
LK-Gemeinschaft

Redewendungen wie ein Niederrheiner sie sieht. Rein nach H.-D. Hüsch: "Der Niederrheiner weiß nix, kann aber alles erklären.

Das A und O -- Ein Statussymbol ist das Auto, es fängt mit A an und hört mit o auf. Jemanden eine Abfuhr erteilen -- Kommt aus dem Gesundheitswesen; wenn ein Einlauf gemacht wurde, musste zwangsläufig auch die Abfuhr erfolgen. Etwas abklappern -- Die Nachbarschaft besuchen und an der Haustür sich mit dem Klopfen oder Klappern bemerkbar machen. Abkupfern -- Gewinnbringendes Edelmetall entwenden. Sicher wie in Abrahams Schoß -- Sein Geld unterhalb der Gürtellinie befestigen, dort soll es...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 17.08.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.