Schneiderei

Beiträge zum Thema Schneiderei

LK-Gemeinschaft
Schwester Monika Mensing arbeitete von 1968 bis 2012 in Menden.

Trauer um Schwester Monika Mensing
Frühere Leiterin des Walburgisstifts starb mit 86 Jahren

Schwester Monika Mensing ist am Mittwoch, 9. Dezember, im Alter von 86 Jahren verstorben. Als Ordensfrau der Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel wirkte sie von 1968 bis 2012 in der Nähschule des Walburgisstifts der Walburgisgemeinde in Menden. Lange Jahre hat sie dieses Zentrum geleitet. „Viele Mendener und vor allem Mendenerinnen werden sich an sie erinnern, hat Schwester Monika doch Generationen von Mädchen und Frauen mit der Kunst des Schneiderns vertraut gemacht“, sagt die...

  • Menden (Sauerland)
  • 10.12.20
Kultur
4 Bilder

Es gibt schon schöne Haustüren
eine gelungene und somit tolle Handwerksarbeit

Eine Haus-Eingangstür ! par excellence Sowie ein Hinweisschild auf ein inzwischen seltenes verbliebenes Handwerk ! Aus der Herrlichkeit Lembeck:  einem Dorf zugehörig der Stadt Dorsten im Kreis Recklinghausen. Der Ort hat ca. 5320 Einwohner und ist vor allem durch das Schloss Lembeck überregional bekannt. Schloss Lembeck liegt allerdings etwas außerhalb der Dorfmitte ! 2017 feierte das Dorf mit einem Dreifachjubiläum sein 1000-jähriges Bestehen; Ein sehr gepflegter Friedhof , nahe Ortsmitte,...

  • Dorsten
  • 13.09.20
  • 1
Reisen + Entdecken
Blick in die Schreinerei der Burghofbühne,

Führung durch den Tenterhof mit Schwerpunkt Schreinerei - am 12. Oktober
Was genau tun eigentlich die Handwerker eines Landestheaters?

Was genau wird auf dem Tenterhof hergestellt? Wie werden dort die Bühnenbilder angefertigt? Welche Schätze beherbergt der Kostümfundus? Welche Arbeiten entstehen in der Schneiderei? Der Förderverein lädt am 12. Oktober 2019, 15 Uhr zu einem 2-stündigen Rundgang durch die Burghofbühne ein und stellt dabei die sehr unterschiedlichen und ungemein spannenden Arbeitsfelder am Theater vor. Gleichzeitig macht er den Weg von der Idee zu einer Inszenierung bis hin zur Premiere nachvollziehbar. Ein...

  • Wesel
  • 28.09.19
Überregionales
Stellten die aus alten Bannern und Planen der Stadt Heiligenhaus und aus Stoffresten des SKFM angefertigten Taschen vor: Stephan Nau (von links), Leiter des Kulturbüros der Stadt Heiligenhaus, Stefan Hagel, stellvertretender Geschäftsführer des SKFM Velbert/Heiligenhaus, sowie Carmen Fischer, stellvertretende Projektleitung der SKFM Beschäftigungsgesellschaft.
2 Bilder

"Anton" - eine einzigartige Tasche mit lokalem Bezug

Ihr Name ist "Anton", sie ist praktisch und wasserabweisend, in ihr lässt sich ein Aktenordner, Bücher oder aber auch ein kleiner Laptop verstauen, selbst für Wertsachen gibt es den passenden Platz - ja, das klingt komisch...Was sich dahinter verbirgt ist vor allem eines: Eine tolle Zusammenarbeit! Denn bei "Anton" handelt es sich um eine Botentasche, die aus alten Bannern und Planen gefertigt ist, die irgendwann einmal im Heiligenhauser Stadtgebiet hingen und die auf Veranstaltungen und...

  • Heiligenhaus
  • 24.04.17
  • 1
Kultur
Kennt die Deutsche Oper am Rhein wie die eigene Westentasche: Wilfired Schmerbach, hier im Orchestergraben. Foto: Siegel
4 Bilder

Hinter den Kulissen

Theater, das sind die Bretter, die die Welt bedeuten. Das Licht wird gedimmt, der Vorhang öffnet sich, das Spiel beginnt. Für den Zuschauer öffnet sich eine Welt, die ihn, wenn es gut geht, voll in den Bann zieht. Doch wie schaut es dahinter aus? Die Deutsche Oper am Rhein gewährte dem Rhein-Boten einen Blick hinter die Kulissen. Wir sind mucksmäuschenstill, um niemanden bei der Arbeit zu stören. Da wir Straßenschuhe tragen, gehen wir nur wenige Schritte auf die Bühne, ganz hinten am Rand. Es...

  • Düsseldorf
  • 27.12.13
  • 1
WirtschaftAnzeige
Das Ehepaar Nahid Taebi und Dariusch Taebi freuen sich darauf, die Wünsche ihrer Kunden zu erfüllen. Ausreichend Parkplätze befinden sich in direkter Umgebung der Änderungsschneiderei. Foto: Schütze

Taebi Nähservice: Ein Händchen für Änderungen

Wer kennt das nicht? Die Hose könnte enger, das Kleid oder der Rock müsste kürzer sein. Für die Änderungsschneiderei Taebi am Bannenberg 1 ist das kein Problem. Nahid Taebi und ihr Mann Dariusch, Schneider-Profis seit mehr als 17 Jahren, passen die Kleidungsstücke optimal an. „Besonders bei festlichen Anlässen wie Weihnachten und Silvester ist es wichtig, dass die Kleidung gut sitzt“, weiß Inhaberin und Schneiderin Nahid Taebi und rät: „Am besten frühzeitig schauen, ob bei der Festtagskleidung...

  • Dortmund-West
  • 25.11.13
Überregionales
Die Lichtdusche bringt Markus und seinem Kollegen Entspannung und neue Energie für die Arbeit in der Werkstatt. Fotos: Winkler
12 Bilder

Essener GSE-Werkstatt erweitert heilpädagogischen Bereich

Die ganz in weiß gehaltene Einrichtung beruhigt schon an sich, dazu erklingt eine zarte Musik, sanft wird die Seele von einer Lichtdusche gestreichelt. „Meist schlafe ich hier“, schätzt Markus diese Räumlichkeit. Obwohl er eigentlich zum Arbeiten zur GSE (Gesellschaft für Soziale Dienstleistungen Essen mbH) gekommen ist. „Snoezelen“ nennt sich das Konzept, das ursprünglich in den 70er Jahren in den Niederlanden entstanden ist und speziell Menschen mit sensorischen Störungen und schwersten...

  • Essen-Nord
  • 12.11.13
  • 1
WirtschaftAnzeige
Luzia Möller mit Tochter Sibylle Meier.

Luzia Möller: Umzug mit dem Änderungsatelier

Nach 35 an der Vulkanstraße 5 zieht die Schneiderei und das Änderungsatelier von Luzia Möller um. Und zwar nur einen „Katzensprung“ entfernt in die neuen Räumlichkeiten an der Harkortstraße 90 (Eingang über die Deutsch-Luxemburger-Straße). „Im Prinzip ziehen wir nur eine Straße weiter auf die andere Seite des Häuserblockes. Wir freuen uns, unsere Kundinnen und Kunden im neuen Geschäft begrüßen zu können“, hat Luzia Möller Spaß an dieser neuen Herausforderung. Die Öffnungszeiten: mo. bis sa. 10...

  • Dortmund-Süd
  • 04.09.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.