Alles zum Thema Schwebfliegen

Beiträge zum Thema Schwebfliegen

Natur + Garten
6 Bilder

Blasenköpfige Schwebfliege

Blasenköpfige Schwebfliege (Scaeva pyrastri) auch Halbmondschwebfliege und Späte Großstirnschwebfliege genannt wird bis zu 15 mm groß. Sie kommt auf der ganzen Nordhalbkugel vor. Ihre Flugzeit geht von April bis September. Wie fast alle Schwebfliegen gehört sie zu den Bestäubern. Auch ihre Larven sind, wie auch bei fast allen Schwebfliegenlarven, sehr nützlich. Sie ernähren sich von Blattläusen auf Obst- und Nadelbäumen. Bilder: Garten, Juli 2019

  • Bedburg-Hau
  • 25.07.19
  •  1
Natur + Garten
8 Bilder

Hornissenschwebfliege (Volucellaa zonaria)

Hornissenschwebfliege auch Große Waldschwebfliege und Riesen-Hummelschwebfliege genannt. Sie ist die größte einheimische Schwebfliege, sie wird bis 22 mm groß. Mit ihrer Größe und Färbung imitiert sie eine Hornisse zum Schutz gegen Fraßfeinde. Ihre Flugzeit geht von Juli bis September. Die Hornissenschwebfliege kommt in ganz Europa und Asien vor, in Mitteleuropa eher selten. Die Larven ernähren sich von toten und sterbenden Insekten, mit Vorliebe Wespen-, Hornissen-, oder Hummeln. Die...

  • Bedburg-Hau
  • 17.07.19
  •  5
  •  2
Natur + Garten
4 Bilder

Ich steche und beiße nicht, auch wenn ich so aussehe...

... und gehe Menschen sogar aus dem Wege. Ich bin reine Vegetarierin und ernähre mich ausschließlich von Nektar und Pollen. Bin also auch eine Bestäuberin, allerdings nur für Blumen und da stehe ich ganz besonders auf Gelb. Ich bin eine ausgezeichnete Fliegerin, gehöre zu der Großfamilie der Schwebfliegen, und so findet meine Paarung auch im Fluge statt, beim sogenannten Rüttelflug. Die befruchteten Eier lege ich in der Erde ab und meine Larven fressen nur Pflanzenreste. Geflogen wird von Mai...

  • Bedburg-Hau
  • 15.06.19
  •  2
  •  1
Natur + Garten
3 Bilder

Totenkopffliege - Schwebfliege (Myathropa florea)

Sie wird auch Dolden-Schwebfliege genannt ist sehr häufig anzutreffen und kommt in ganz Mitteleuropa vor. Sie fliegt laut summend durch die Gegend und scheucht damit andere Insekten auf. Die Flugzeit geht von April bis September. Die Larven der Totenkopffliege sind sehr nützlich, sie fressen Blattläuse. Fotografieren lassen ist nicht ihr Ding. Sie ist sehr unruhig, setzt sich nur kurz auf eine Blüte und bei Annäherung ist sie schnell weg.

  • Bedburg-Hau
  • 14.05.19
  •  1
  •  1
Natur + Garten
8 Bilder

Die Schwebfliegen (Syrphidae)

auch Stehfliegen oder Schwirrfliegen genannt, stellen eine Familie der Ordnung Zweiflügler (Diptera) dar. Innerhalb dieser werden sie den Fliegen (Brachycera) zugeordnet. Teilweise habe ich sie auch schon mit Hummeln verwechselt, die Hummeln haben sich dieses Jahr drastisch zurückgehalten, dafür hat jetzt diese Art die Überhand gewonnen! https://de.wikipedia.org/wiki/Schwebfliegen

  • Castrop-Rauxel
  • 26.06.18
  •  5
Natur + Garten
10 Bilder

Hornissenschwebfliege (Volucella zonaria)

Es sollte Fotos vom C-Falter geben, aaaaber dann kam sie und der C-Falter war Geschichte :-) Die Hornissenschwebfliege (Volucella zonaria), auch Große Waldschwebfliege oder Riesen-Hummelschwebfliege genannt, ist eine Fliege aus der Familie der Schwebfliegen (Syrphidae). Sie imitiert das Aussehen von Hornissen, um Schutz vor Fressfeinden zu haben (Mimikry). Die Schwebfliegen erreichen eine Größe von 16-22 mm. Quelle : Wikipedia

  • Unna
  • 13.09.14
  •  20
  •  19
Natur + Garten
Fenchel wird gut und gerne zwei Meter hoch, setzt also Akzente im Staudenbeet. Rechts im Bild die hell-lila Blütenkugeln des Sumpfabbiss (Succisella inflexa).
4 Bilder

Wirkt langfristig gegen Blattläuse: der Fenchel

Gärtner planen langfristig. Man stelle sich also den nächsten Frühsommer vor und mit ihm die übliche Blattlausinvasion. Dazu das Gefühl der Panik, das selbst Leute, die bemüht naturnah gärtnern, einen Augenblick lang befällt . Dann aber setzt der Verstand wieder ein, und man sagt sich: Warte zwei Wochen, dann sind alle da, die sich von den Blattläusen ernähren. Das ist praktisch, da es einem Arbeit und Kosten erspart. Allerdings sollte man den Nützlingen rechtzeitig den Weg bereiten, und...

  • Essen-Nord
  • 20.08.14
  •  4
  •  2
Natur + Garten
6 Bilder

Große Sumpfschwebfliege

Mit 14- 17 mm ist sie einer unserer größten Schwebfliegen. Ich kenne nur noch die Hornissenschwebfliege die noch ein bisschen größer ist.

  • Unna
  • 22.07.14
  •  20
  •  22
Natur + Garten
Gemeine Feldschwebfliege
4 Bilder

Schwebfliegen

Wir stechen und beißen nicht. Diese Fliegen richtig zu bestimmen ist nicht immer einfach. Hoffe es ist mir gelungen.

  • Sprockhövel
  • 11.07.14
  •  11
  •  15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.